LMT Wissens - Check VL at Universität Zu Kiel | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für LMT Wissens - Check VL an der Universität zu Kiel

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen LMT Wissens - Check VL Kurs an der Universität zu Kiel zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wo wird die Schwerkraftsedimentation eingesetzt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Stärkeindustrie: Abtrennung der Stärke aus der Flüssigkeit

2. Brauindustrie: Heitrubabtrennung, Hefeabsetzen am Ende der Gärung

3. Reinigung von Abwässern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Kräfte wirken bei der Zentrifugation?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Schwerkraft (FG)
- Fliehkraft (FZ)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Vorteile bietet die Zentrifugation gegenüber der Sedimentation?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zentrifugation ist: 

1. schneller

2. Apparate haben eine geringere Baugröße (bei          gleichem Durchsatz.

3. Fliehkraftfeld ist um ein Vielfaches stärker als das Schwerkraftfeld (bei gleicher Korngröße)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Schleuderzahl und Trennfläche und wie beeinflussen diese die Trennkorngröße bei der Zentrifugation?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Schleuderzahl (Kz): bezeichnet das Verhältnis Von Zentrifugalbeschleunigung (az) zu Fallbeschleunigung -> je größer die Schleuderzahl, desto kleiner die Trennkorngröße

- Trennfläche (Az): je größer die Trennfläche, desto größer ist die Trennkorngröße


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Funktionsweise einer Vollmantelzentrifuge?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- diskontinuierlicher Prozess: läuft in Chargen/Batches ab. Er muss unterbrochen werden, um Produkt zu entfernen 

- Suspension läuft über Verteilungsrohr zu -> wird in massiver Trommel in Rotation versetzt

- Suspension liegt als Flüssigkeitsring an Wand der Trommel

- Relativgeschwindigkeit zwischen Flüssigkeitsring und Wand = 0

- Erreicht Zentrifugatring bestimmte Höhe = Absaugen des Zentrifugats durch Überlauf oder Tauchrohr
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erklären Sie die Funktionweise einer Tellerzentrifuge
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- kontinuierlicher Prozess = Prozess muss nicht unterbrochen werden, um Produkt zu entfernen

- Funktion: Trennung von Suspensionen unter Ausnutzung der Zentrifugalkraft (z.B. Vollmilch in Magermilch & Rahm)

1. Suspension strömt von oben durch Einlaufrohr, gelangt in scheibenförmige Sedimentationsräume —> wird in Rotation versetzt 

2. Die Schwer-/ Fliehkraft trennt Suspension, aufGrund unterschiedlicher Dichten, in Sediment und Zentrifugat

3. Sediment (Feststoffteilchen: Rahm) setzt sich an unterer Tellerseite fest —> gelangt durch Löcher in Schlammraum & verlässt Trommel mit Hilfe der Austragsschnecke

4. Zentrifugat (Flüssigkeit: Magermilch) setzt sich an oberer Tellerseite fest —> gelangt in die Greifkammer. Greife führt Flüssigkeit unter Druck aus dem Seperator ab 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bauteile einer Tellerzentrifuge?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zulaufsrohr,Tellerpaket, Trommel,Sedimentationsräume, Einlauftrichter, Überlaufswehr, Auffangrinne, Austragsschnecke, Schlammraum, Trommelwelle, Schneckenwelle, Zentrifugenboden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorteile einer Tellerzentrifuge?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- geringe Flüssigkeitsströmung

- auf Abscheideweg wird das kleinste noch Abscheidbare Partikel garantiert abgeschieden

- Vergrößerte Trennfläche

- Kontinuierlicher Prozess

- Automatische Ableitung von Sediment & Zentrifugat

- Steigungskanäle - Steigungswinkel, Trennschärfe einstellen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worin unterscheiden sich klassieren und sortieren? (Beispiele)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Klassieren: Zerlegung (Trennung) eines Haufwerkes in einzelne Kornklassen unterschiedlicher Größe. 

Beispiele: Siebklassieren (Siebe mit best. Lochgröße), Stromklassieren (durch Luft- bzw. Strömungswiderstand) 

Sortieren: Zerlegung (Trennung) eines Haufwerkes in unterschiedliche Stoffklassen (z.B. Kartoffeln oder Steine) oder nach chemischen, physikalischen oder biologisches Eigenschaften (z.B. Dichte/Reifegrad)

Beispiele: Farbsortieren als Reifekriterium, Größenklassieren zur Einteilung in Handelsklassen (EG - Normen, Landesgesetze)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Möglichkeiten des Stromklassierens gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aeroklassieren, Hydroklassieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stromklassieren -Aeroklassieren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aeroklassieren: 

- Prinzip: In senkrechtem Luftstrom wirken auf ein Teilchen zwei Kräfte = die Gewichtskraft, welche die Teilchen nach unten zieh & die Luftwiderstandskraft, welche die Teilchen nach oben mitnehmen will. 

Bei kleinen Teilchen ist Schwerkraft so klein, dass Luftwiderstandskraft überwiegt. Größere Teilchen fallen herunter, weil Gewichtskraft > Luftwiderstandskraft

- Anwendung: Trennung in Grob & Feingut (Getreidereinigung: Trennung vom Mutterkorn)

- Apparaturen: Streusichter, Zentrifugalsichter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Kräfte wirken bei der Schwerkraftsedimentation?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Gewichtskraft (FG)
- Auftriebskraft (FA)
- Hydrodynamische Widerstandskraft (FW)
Lösung ausblenden
  • 64658 Karteikarten
  • 1168 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen LMT Wissens - Check VL Kurs an der Universität zu Kiel - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wo wird die Schwerkraftsedimentation eingesetzt?
A:
1. Stärkeindustrie: Abtrennung der Stärke aus der Flüssigkeit

2. Brauindustrie: Heitrubabtrennung, Hefeabsetzen am Ende der Gärung

3. Reinigung von Abwässern
Q:
Welche Kräfte wirken bei der Zentrifugation?
A:
- Schwerkraft (FG)
- Fliehkraft (FZ)

Q:
Welche Vorteile bietet die Zentrifugation gegenüber der Sedimentation?
A:
Zentrifugation ist: 

1. schneller

2. Apparate haben eine geringere Baugröße (bei          gleichem Durchsatz.

3. Fliehkraftfeld ist um ein Vielfaches stärker als das Schwerkraftfeld (bei gleicher Korngröße)
Q:
Was sind Schleuderzahl und Trennfläche und wie beeinflussen diese die Trennkorngröße bei der Zentrifugation?
A:
- Schleuderzahl (Kz): bezeichnet das Verhältnis Von Zentrifugalbeschleunigung (az) zu Fallbeschleunigung -> je größer die Schleuderzahl, desto kleiner die Trennkorngröße

- Trennfläche (Az): je größer die Trennfläche, desto größer ist die Trennkorngröße


Q:
Was ist die Funktionsweise einer Vollmantelzentrifuge?
A:
- diskontinuierlicher Prozess: läuft in Chargen/Batches ab. Er muss unterbrochen werden, um Produkt zu entfernen 

- Suspension läuft über Verteilungsrohr zu -> wird in massiver Trommel in Rotation versetzt

- Suspension liegt als Flüssigkeitsring an Wand der Trommel

- Relativgeschwindigkeit zwischen Flüssigkeitsring und Wand = 0

- Erreicht Zentrifugatring bestimmte Höhe = Absaugen des Zentrifugats durch Überlauf oder Tauchrohr
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Erklären Sie die Funktionweise einer Tellerzentrifuge
A:
- kontinuierlicher Prozess = Prozess muss nicht unterbrochen werden, um Produkt zu entfernen

- Funktion: Trennung von Suspensionen unter Ausnutzung der Zentrifugalkraft (z.B. Vollmilch in Magermilch & Rahm)

1. Suspension strömt von oben durch Einlaufrohr, gelangt in scheibenförmige Sedimentationsräume —> wird in Rotation versetzt 

2. Die Schwer-/ Fliehkraft trennt Suspension, aufGrund unterschiedlicher Dichten, in Sediment und Zentrifugat

3. Sediment (Feststoffteilchen: Rahm) setzt sich an unterer Tellerseite fest —> gelangt durch Löcher in Schlammraum & verlässt Trommel mit Hilfe der Austragsschnecke

4. Zentrifugat (Flüssigkeit: Magermilch) setzt sich an oberer Tellerseite fest —> gelangt in die Greifkammer. Greife führt Flüssigkeit unter Druck aus dem Seperator ab 
Q:
Bauteile einer Tellerzentrifuge?
A:
Zulaufsrohr,Tellerpaket, Trommel,Sedimentationsräume, Einlauftrichter, Überlaufswehr, Auffangrinne, Austragsschnecke, Schlammraum, Trommelwelle, Schneckenwelle, Zentrifugenboden
Q:
Vorteile einer Tellerzentrifuge?
A:
- geringe Flüssigkeitsströmung

- auf Abscheideweg wird das kleinste noch Abscheidbare Partikel garantiert abgeschieden

- Vergrößerte Trennfläche

- Kontinuierlicher Prozess

- Automatische Ableitung von Sediment & Zentrifugat

- Steigungskanäle - Steigungswinkel, Trennschärfe einstellen

Q:
Worin unterscheiden sich klassieren und sortieren? (Beispiele)
A:
Klassieren: Zerlegung (Trennung) eines Haufwerkes in einzelne Kornklassen unterschiedlicher Größe. 

Beispiele: Siebklassieren (Siebe mit best. Lochgröße), Stromklassieren (durch Luft- bzw. Strömungswiderstand) 

Sortieren: Zerlegung (Trennung) eines Haufwerkes in unterschiedliche Stoffklassen (z.B. Kartoffeln oder Steine) oder nach chemischen, physikalischen oder biologisches Eigenschaften (z.B. Dichte/Reifegrad)

Beispiele: Farbsortieren als Reifekriterium, Größenklassieren zur Einteilung in Handelsklassen (EG - Normen, Landesgesetze)
Q:
Welche Möglichkeiten des Stromklassierens gibt es?
A:
Aeroklassieren, Hydroklassieren
Q:
Stromklassieren -Aeroklassieren
A:
Aeroklassieren: 

- Prinzip: In senkrechtem Luftstrom wirken auf ein Teilchen zwei Kräfte = die Gewichtskraft, welche die Teilchen nach unten zieh & die Luftwiderstandskraft, welche die Teilchen nach oben mitnehmen will. 

Bei kleinen Teilchen ist Schwerkraft so klein, dass Luftwiderstandskraft überwiegt. Größere Teilchen fallen herunter, weil Gewichtskraft > Luftwiderstandskraft

- Anwendung: Trennung in Grob & Feingut (Getreidereinigung: Trennung vom Mutterkorn)

- Apparaturen: Streusichter, Zentrifugalsichter

Q:
Welche Kräfte wirken bei der Schwerkraftsedimentation?
A:
- Gewichtskraft (FG)
- Auftriebskraft (FA)
- Hydrodynamische Widerstandskraft (FW)
LMT Wissens - Check VL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden LMT Wissens - Check VL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen LMT Wissens - Check VL