Erzeugung Von Nahrungsmitteln Pflanzlicher Herkunft at Universität Zu Kiel | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Erzeugung von Nahrungsmitteln pflanzlicher Herkunft an der Universität zu Kiel

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Erzeugung von Nahrungsmitteln pflanzlicher Herkunft Kurs an der Universität zu Kiel zu.

TESTE DEIN WISSEN
Pflanzen benötigen Wasser hauptsächlich zur Regulation der Temperatur durch die Verdunstung.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Richtig 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Um die Weltbevölkerung auch Zukünftig ausreichend ernähren zu können, muss der Ertrag je Flächeneinheit gesteigert werden, da die Anbaufläche weltweit stagniert oder sogar sinkt.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nach der Theorie von R. Malthus wächst die Bevölkerung, wenn keine Hemmnisse auftreten, in geometrischer Reihe (1, 2, 4, 8, ....), während die Unterhaltsmittel nur in arithmetischer Reihe (1, 2, 3, 4, ...) zunehmen. Dadurch kommt es zu Engpässe in der Nahrungsmittelversorgun.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die traditionelle Dreifelderwirtschaft bestand aus einer Brache, gefolgt von Winterung und einer Sommerung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Im Verlauf der Domestikation wurde u.a. Auf nichtbrüchige Spindel und auf einen erhöhten Harvest —Index selektiert
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nur ca. 50% der auf der Erdoberfläche ankommenden Globalstrahlung kann von der Pflanze für die Fotosynthese genutzt werden.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Im 14./15. Jahundert lag der Getreideertrag im langjährigen Durchschnitt bei ca. 30 da/ha (3t/ha) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die Zuckerrübe wurde bereits 1000 v. Chr. in Mitteleuropa kultiviert
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Strahlung ist die primäre Energiequelle für die Stoffproduktion von Pflanzenbeständen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die meisten Kleinsamigen Arten sind Dunkelkeimer.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Langtagspflanzen benötigen kürzer werdende Dunkelphasen für den Übergang in nächste Entwicklungsphasen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ja
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Das Licht beeinflusst nur Wachstumsvorgänge; Entwicklungsvorgänge bleiben unbeeinflusst.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein 
Lösung ausblenden
  • 64658 Karteikarten
  • 1168 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Erzeugung von Nahrungsmitteln pflanzlicher Herkunft Kurs an der Universität zu Kiel - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Pflanzen benötigen Wasser hauptsächlich zur Regulation der Temperatur durch die Verdunstung.
A:
Richtig 
Q:
Um die Weltbevölkerung auch Zukünftig ausreichend ernähren zu können, muss der Ertrag je Flächeneinheit gesteigert werden, da die Anbaufläche weltweit stagniert oder sogar sinkt.
A:
Ja
Q:
Nach der Theorie von R. Malthus wächst die Bevölkerung, wenn keine Hemmnisse auftreten, in geometrischer Reihe (1, 2, 4, 8, ....), während die Unterhaltsmittel nur in arithmetischer Reihe (1, 2, 3, 4, ...) zunehmen. Dadurch kommt es zu Engpässe in der Nahrungsmittelversorgun.
A:
Ja
Q:
Die traditionelle Dreifelderwirtschaft bestand aus einer Brache, gefolgt von Winterung und einer Sommerung
A:
Nein 
Q:
Im Verlauf der Domestikation wurde u.a. Auf nichtbrüchige Spindel und auf einen erhöhten Harvest —Index selektiert
A:
Ja
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nur ca. 50% der auf der Erdoberfläche ankommenden Globalstrahlung kann von der Pflanze für die Fotosynthese genutzt werden.
A:
Ja
Q:
Im 14./15. Jahundert lag der Getreideertrag im langjährigen Durchschnitt bei ca. 30 da/ha (3t/ha) 
A:
Nein 
Q:
Die Zuckerrübe wurde bereits 1000 v. Chr. in Mitteleuropa kultiviert
A:
Nein
Q:
Strahlung ist die primäre Energiequelle für die Stoffproduktion von Pflanzenbeständen
A:
Ja
Q:
Die meisten Kleinsamigen Arten sind Dunkelkeimer.
A:
Nein 
Q:
Langtagspflanzen benötigen kürzer werdende Dunkelphasen für den Übergang in nächste Entwicklungsphasen.
A:
Ja
Q:
Das Licht beeinflusst nur Wachstumsvorgänge; Entwicklungsvorgänge bleiben unbeeinflusst.
A:
Nein 
Erzeugung von Nahrungsmitteln pflanzlicher Herkunft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Erzeugung von Nahrungsmitteln pflanzlicher Herkunft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Erzeugung von Nahrungsmitteln pflanzlicher Herkunft