Strafrecht Uni Würzburg (AT) at Universität Würzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Strafrecht Uni Würzburg (AT) an der Universität Würzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht Uni Würzburg (AT) Kurs an der Universität Würzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nicht anders abwendbarkeit und Angemessenheit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entspricht der Erforderlichkeit bei der Notwehr 
Es dürfte kein milderes Mittel zur Verfügung stehen mit dem die Gefahr eben so aussichtsreich abwendbar ist

Ausweichmöglichkeiten sind zu nutzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erforderlich bei drei 323 C
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erforderlich ist die Hilfeleistung wenn sie aus der Sicht ex ante eines besonnenen und gewissenhaften dritten geeignet und notwendig ist um drohende weitere Schäden abzuwenden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Omnimodo Fakturus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der bereits vor Aufforderung zur Tat fest entschlossene
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Geistige Krankheit oder Behinderung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alle krankhaften seelischen Störungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Dauernde erhebliche Entstellung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn das äußere Erscheinungsbild durch körperliche Verunstaltung wesentlich beeinträchtigt wird

Dauernd ist gleich bleibende oder unbestimmt langwierige Beeinträchtigung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rechtfertigende Einwilligung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Dispositionsbefugnis über das betroffene Rechtsgut: Der Einwilligende müsste berechtigt sein über das in Rede stehende rechtsgut zu verfügen, über Rechtsgüter der Allgemeinheit oder das rechtsgut leben ist der einzelne nicht Dispositionsbefugnis

2. Einwilligungsfähigkeit: der Einwilligende muss nach seiner geistigen und sittlichen Reife im Stande sein Bedeutung Tragweite und Auswirkung der Einwilligung zu erkennen
Ein bestimmtes Alter oder die zivilrechtliche Geschäftsfähigkeit ist nicht vorausgesetzt

3. Kundgabe der Einwilligung nach außen: die Einwilligung muss ausdrücklich oder konkludent nach außen kund gegeben werden

4. Abgabe der Einwilligung vor der Tat und zum Tatzeitpunkt noch wirksam: die Einwilligung kann bis zur Ausführung der Tat jederzeit wieder rufen werden eine nachträgliche Einwilligung ist unbeachtlich

5. kein Willensmangel und Freiwilligkeit: es ist zu prüfen ob die Einwilligung aufgrund einer Drohung Täuschung oder Zwang erfolgt ist, Willensmängel führen zur Unwirksamkeit der Einwilligung
Bei der Täuschung ist strittig um welche Art Irrtum es sich handeln muss eine Ansicht sagt dass nur rechtsgutsbezogene Irrtümer dem entgegen stehen die herrschende Meinung sagt jeder wesentliche täuschungsbedingte Irrtum führt zu einem Willensmangel auch zum Beispiel Motiv Irrtümer nicht aber wenn sie sich auf nebensächliche Fragen beziehen

6. Keine Sittenwidrigkeit 228: eine Sittenwidrigkeit ist nur zu prüfen bei den Körperverletzungen Sittenwidrigkeit liegt vor bei einem Verstoß gegen das Anstandsgefühl aller billig und gerecht Denkender 
Eine Sittenwidrigkeit ist auf jeden Fall zu bejahen wenn das Opfer in konkrete Lebensgefahr gekommen ist also ein hoher Gefahr Grad für Leib und Leben besteht

7. subjektives Rechtfertigungselement: der Täter handelt in Kenntnis und aufgrund der Einwilligung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vermeidbarkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vermeidbarkeit liegt vor wenn der Täter unter Einsatz seiner Erkenntniskräfte und sittlichen Wertvorstellungen das Unrecht der Tat bei der ihm zumutbaren Anspannung des Gewissens hätte erkennen können. Dabei sind konkrete Umstände und Verhältnisse und die Persönlichkeit des Täters zu berücksichtigen. Die Rechtsprechung stellt daran hohe Anforderungen, Pflicht des Täters bei Ungewissheit zu erkundigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Indirekte Verbotsirrtum oder Doppelirrtum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Täter glaubt an das Eingreifen eines nicht existierenden Rechtfertigungsgrundes oder über dient die Grenzen eines existierenden Rechtfertigungsgrundes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bestimmen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hervorrufen des Tatentschlusses

Eine Ansicht: Unrechts Pakt zwischen Anstifter und angestifteten
Andere Ansicht: beliebiges Mittel für das bestimmen auch schaffen von Tatanreizenden Umständen
Andere Ansicht: Willensbeeinflussung im Wege eines gegenseitigen Kontakt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mutmaßliche Einwilligung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine mutmaßliche Einwilligung ist nur dann möglich wenn eine tatsächliche Einwilligung zulässig wäre diese aber aus tatsächlichen Gründen nicht oder nicht rechtzeitig eingeholt werden kann
1. Dispositionsbefugnis 
2. Einwilligungsfähigkeit
3. Subsidiarität der mutmaßlichen Einwilligung: zunächst muss versucht werden eine tatsächliche Einwilligung des Betroffenen oder dessen Vertreters einzuholen ein Erklärter Wille des Betroffenen ist vorrangig und zu respektieren auch wenn er unvernünftig ist 
4. mutmaßlicher Wille des Betroffenen: es ist zu erörtern ob die Tat aus der Sicht ex ante dem mutmaßlichen willen des Betroffenen entspricht das hängt von den individuellen Interessenwünschen und Einstellungen sowie den Bedürfnissen des Betroffenen ab. Bei keinen konkreten Anhaltspunkte: wie hätte ein vernünftig denkender beziehungsweise Handeln da in der entsprechenden Situation im Zeitpunkt der Tat gehandelt. Ein nachträglich unvorhersehbarer entgegenstehender Wille ist unbeachtlich. 
5. bei Körperverletzung der 228
6. subjektives Rechtfertigungselement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fahrlässige Aktio libera in causa
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Täter führt vorsätzlich oder fahrlässig den Defektzustand herbei und bedenkt dabei fahrlässig nicht die Möglichkeit das er im schuldunfähigen Zustand eine Tat begehen könnte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo wird der Versuch geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 22 StGB 


Lösung ausblenden
  • 227618 Karteikarten
  • 4047 Studierende
  • 131 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht Uni Würzburg (AT) Kurs an der Universität Würzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nicht anders abwendbarkeit und Angemessenheit
A:
Entspricht der Erforderlichkeit bei der Notwehr 
Es dürfte kein milderes Mittel zur Verfügung stehen mit dem die Gefahr eben so aussichtsreich abwendbar ist

Ausweichmöglichkeiten sind zu nutzen
Q:
Erforderlich bei drei 323 C
A:
Erforderlich ist die Hilfeleistung wenn sie aus der Sicht ex ante eines besonnenen und gewissenhaften dritten geeignet und notwendig ist um drohende weitere Schäden abzuwenden

Q:
Omnimodo Fakturus
A:
Der bereits vor Aufforderung zur Tat fest entschlossene
Q:
Geistige Krankheit oder Behinderung
A:
Alle krankhaften seelischen Störungen
Q:
Dauernde erhebliche Entstellung
A:
Wenn das äußere Erscheinungsbild durch körperliche Verunstaltung wesentlich beeinträchtigt wird

Dauernd ist gleich bleibende oder unbestimmt langwierige Beeinträchtigung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Rechtfertigende Einwilligung
A:
1. Dispositionsbefugnis über das betroffene Rechtsgut: Der Einwilligende müsste berechtigt sein über das in Rede stehende rechtsgut zu verfügen, über Rechtsgüter der Allgemeinheit oder das rechtsgut leben ist der einzelne nicht Dispositionsbefugnis

2. Einwilligungsfähigkeit: der Einwilligende muss nach seiner geistigen und sittlichen Reife im Stande sein Bedeutung Tragweite und Auswirkung der Einwilligung zu erkennen
Ein bestimmtes Alter oder die zivilrechtliche Geschäftsfähigkeit ist nicht vorausgesetzt

3. Kundgabe der Einwilligung nach außen: die Einwilligung muss ausdrücklich oder konkludent nach außen kund gegeben werden

4. Abgabe der Einwilligung vor der Tat und zum Tatzeitpunkt noch wirksam: die Einwilligung kann bis zur Ausführung der Tat jederzeit wieder rufen werden eine nachträgliche Einwilligung ist unbeachtlich

5. kein Willensmangel und Freiwilligkeit: es ist zu prüfen ob die Einwilligung aufgrund einer Drohung Täuschung oder Zwang erfolgt ist, Willensmängel führen zur Unwirksamkeit der Einwilligung
Bei der Täuschung ist strittig um welche Art Irrtum es sich handeln muss eine Ansicht sagt dass nur rechtsgutsbezogene Irrtümer dem entgegen stehen die herrschende Meinung sagt jeder wesentliche täuschungsbedingte Irrtum führt zu einem Willensmangel auch zum Beispiel Motiv Irrtümer nicht aber wenn sie sich auf nebensächliche Fragen beziehen

6. Keine Sittenwidrigkeit 228: eine Sittenwidrigkeit ist nur zu prüfen bei den Körperverletzungen Sittenwidrigkeit liegt vor bei einem Verstoß gegen das Anstandsgefühl aller billig und gerecht Denkender 
Eine Sittenwidrigkeit ist auf jeden Fall zu bejahen wenn das Opfer in konkrete Lebensgefahr gekommen ist also ein hoher Gefahr Grad für Leib und Leben besteht

7. subjektives Rechtfertigungselement: der Täter handelt in Kenntnis und aufgrund der Einwilligung


Q:
Vermeidbarkeit
A:
Vermeidbarkeit liegt vor wenn der Täter unter Einsatz seiner Erkenntniskräfte und sittlichen Wertvorstellungen das Unrecht der Tat bei der ihm zumutbaren Anspannung des Gewissens hätte erkennen können. Dabei sind konkrete Umstände und Verhältnisse und die Persönlichkeit des Täters zu berücksichtigen. Die Rechtsprechung stellt daran hohe Anforderungen, Pflicht des Täters bei Ungewissheit zu erkundigen
Q:
Indirekte Verbotsirrtum oder Doppelirrtum
A:
Der Täter glaubt an das Eingreifen eines nicht existierenden Rechtfertigungsgrundes oder über dient die Grenzen eines existierenden Rechtfertigungsgrundes
Q:
Bestimmen
A:
Hervorrufen des Tatentschlusses

Eine Ansicht: Unrechts Pakt zwischen Anstifter und angestifteten
Andere Ansicht: beliebiges Mittel für das bestimmen auch schaffen von Tatanreizenden Umständen
Andere Ansicht: Willensbeeinflussung im Wege eines gegenseitigen Kontakt
Q:
Mutmaßliche Einwilligung
A:
Eine mutmaßliche Einwilligung ist nur dann möglich wenn eine tatsächliche Einwilligung zulässig wäre diese aber aus tatsächlichen Gründen nicht oder nicht rechtzeitig eingeholt werden kann
1. Dispositionsbefugnis 
2. Einwilligungsfähigkeit
3. Subsidiarität der mutmaßlichen Einwilligung: zunächst muss versucht werden eine tatsächliche Einwilligung des Betroffenen oder dessen Vertreters einzuholen ein Erklärter Wille des Betroffenen ist vorrangig und zu respektieren auch wenn er unvernünftig ist 
4. mutmaßlicher Wille des Betroffenen: es ist zu erörtern ob die Tat aus der Sicht ex ante dem mutmaßlichen willen des Betroffenen entspricht das hängt von den individuellen Interessenwünschen und Einstellungen sowie den Bedürfnissen des Betroffenen ab. Bei keinen konkreten Anhaltspunkte: wie hätte ein vernünftig denkender beziehungsweise Handeln da in der entsprechenden Situation im Zeitpunkt der Tat gehandelt. Ein nachträglich unvorhersehbarer entgegenstehender Wille ist unbeachtlich. 
5. bei Körperverletzung der 228
6. subjektives Rechtfertigungselement
Q:
Fahrlässige Aktio libera in causa
A:
Der Täter führt vorsätzlich oder fahrlässig den Defektzustand herbei und bedenkt dabei fahrlässig nicht die Möglichkeit das er im schuldunfähigen Zustand eine Tat begehen könnte
Q:

Wo wird der Versuch geregelt?

A:

§ 22 StGB 


Strafrecht Uni Würzburg (AT)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht Uni Würzburg (AT) an der Universität Würzburg

Für deinen Studiengang Strafrecht Uni Würzburg (AT) an der Universität Würzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strafrecht Uni Würzburg (AT) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht AT

Universität Bonn

Zum Kurs
Strafrecht AT

Universität Heidelberg

Zum Kurs
Strafrecht AT

Universität Heidelberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht Uni Würzburg (AT)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht Uni Würzburg (AT)