Strafrecht AT II at Universität Würzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Strafrecht AT II an der Universität Würzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht AT II Kurs an der Universität Würzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Objektive Sorgfaltswidrigkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es ist darauf abzustellen, wie sich ein besonnener und gewissenhafter Dritter, aus dem Verkehrskreis und in der konkreten Situation des Täters, aus der Sicht ex ante verhalten hätte. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
objektive Vorhersehbarkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es geht darum, ob aus der Sicht ex ante, für einen besonnenen und gewissenhaften Dritten, aus denn Verkehrskreis und in der Situation des Täters, der Eintritt des Erfolges, nach allgemeiner Lebenserfahrung, nicht so sehr außerhalb gelegen hat, dass man mit ihm nicht zu rechnen braucht. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pflichtwidrigkeitszusammenhang
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dieser entfällt, wenn der Erfolg aufgrund eines Fehlverhalten des Opfers oder von Naturereignissen auch dann eingetreten wäre, wenn sich der Täter sorgfaltsgemäß verhalten hätte. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schutzzweckzusammenhang
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Liegt vor, wenn die missachtete Verhaltensnorm gerade dem Schutz des verletzten oder gefährdeten Rechtsguts dient. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Quasikausalität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ursächlichkeit liegt vor, wenn das gebotene Verhalten nicht hinzugedacht werden kann, ohne dass der tatbestandliche Erfolg, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit entfiele. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Freiwilligkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Freiwillig aus autonomen, unfreiwillig aus heteronomen Motiven. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beendeter Versuch 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Täter hat nach seiner Vorstellung schon alles getan, was zur Erfüllung des Tatbestandes erforderlich ist. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Fehlgeschlagener Versuch
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Täter erkennt oder nimmt an, dass er sein Ziel nicht erreicht hat und mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln nicht mehr oder zumindest nicht ohne zeitliche Zäsur erreichen kann.   
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unbeendeter Versuch
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Täter hat nach seiner Vorstellung noch nicht alles getan, was zur Erfüllung des Tatbestandes erforderlich ist. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unmittelbares Ansetzen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Täter setzt unmittelbar an, wenn er subjektiv die Schwelle zum  „jetzt-geht’s-los“ überschritten und objektiv so zur tatbestandsmäßigen Angriffshandlung angesetzt hat, dass sie ohne weiteres Zutun in die eigentliche Tatausführung einmündet. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tatentschluss
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bedeutet Vorsatz hinsichtlich aller objektiven Merkmale, sowie das vorliegen etwaiger besonderer subjektiver Merkmale. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tatherrschaft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist das vom Vorsatz umfasste „in-den-Händen-halten“ des tatbestandsmäßigen Geschehensablauf. 
Lösung ausblenden
  • 224567 Karteikarten
  • 3962 Studierende
  • 131 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht AT II Kurs an der Universität Würzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Objektive Sorgfaltswidrigkeit
A:
Es ist darauf abzustellen, wie sich ein besonnener und gewissenhafter Dritter, aus dem Verkehrskreis und in der konkreten Situation des Täters, aus der Sicht ex ante verhalten hätte. 
Q:
objektive Vorhersehbarkeit
A:
Es geht darum, ob aus der Sicht ex ante, für einen besonnenen und gewissenhaften Dritten, aus denn Verkehrskreis und in der Situation des Täters, der Eintritt des Erfolges, nach allgemeiner Lebenserfahrung, nicht so sehr außerhalb gelegen hat, dass man mit ihm nicht zu rechnen braucht. 
Q:
Pflichtwidrigkeitszusammenhang
A:
Dieser entfällt, wenn der Erfolg aufgrund eines Fehlverhalten des Opfers oder von Naturereignissen auch dann eingetreten wäre, wenn sich der Täter sorgfaltsgemäß verhalten hätte. 
Q:
Schutzzweckzusammenhang
A:
Liegt vor, wenn die missachtete Verhaltensnorm gerade dem Schutz des verletzten oder gefährdeten Rechtsguts dient. 
Q:
Quasikausalität
A:
Ursächlichkeit liegt vor, wenn das gebotene Verhalten nicht hinzugedacht werden kann, ohne dass der tatbestandliche Erfolg, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit entfiele. 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Freiwilligkeit
A:
Freiwillig aus autonomen, unfreiwillig aus heteronomen Motiven. 
Q:
Beendeter Versuch 
A:
Täter hat nach seiner Vorstellung schon alles getan, was zur Erfüllung des Tatbestandes erforderlich ist. 
Q:
Fehlgeschlagener Versuch
A:
Täter erkennt oder nimmt an, dass er sein Ziel nicht erreicht hat und mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln nicht mehr oder zumindest nicht ohne zeitliche Zäsur erreichen kann.   
Q:
Unbeendeter Versuch
A:
Täter hat nach seiner Vorstellung noch nicht alles getan, was zur Erfüllung des Tatbestandes erforderlich ist. 
Q:
Unmittelbares Ansetzen 
A:
Täter setzt unmittelbar an, wenn er subjektiv die Schwelle zum  „jetzt-geht’s-los“ überschritten und objektiv so zur tatbestandsmäßigen Angriffshandlung angesetzt hat, dass sie ohne weiteres Zutun in die eigentliche Tatausführung einmündet. 
Q:
Tatentschluss
A:
Bedeutet Vorsatz hinsichtlich aller objektiven Merkmale, sowie das vorliegen etwaiger besonderer subjektiver Merkmale. 
Q:
Tatherrschaft
A:
Ist das vom Vorsatz umfasste „in-den-Händen-halten“ des tatbestandsmäßigen Geschehensablauf. 
Strafrecht AT II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Strafrecht AT II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht AT

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
Strafrecht AT

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht AT II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht AT II