Familienpsychologie at Universität Würzburg

Flashcards and summaries for Familienpsychologie at the Universität Würzburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Familienpsychologie at the Universität Würzburg

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Wie läuft der Scheidungsprozess ab?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Was sind Stressoren während der Scheidung?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Welche Typen von Stieffamilien gibt es?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Welche Risikofaktoren beeinflussen, ob sich eine Scheidung negativ auf die Kinder auswirkt?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Was können negative Auswirkungen von Scheidung auf Kinder sein?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Was können Chancen einer Scheidung sein?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Was sind protektive Faktoren bei einer Scheidung (bezogen auf die Entwicklung der Kinder)?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Wie wirkt sich eine Scheidung auf das spätere Erziehungsverhalten aus?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Wie wirkt sich eine Scheidung der Eltern auf die eigene spätere Partnerschaft aus?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Wie ist eine Scheidung aus familiensystemischer Perspektive zu betrachten?

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Worauf wird bei Interventionen nach einer Scheidung Wert gelegt?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Welche Wohnmodelle können nach einer Trennung / Scheidung angenommen werden?

Your peers in the course Familienpsychologie at the Universität Würzburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Familienpsychologie at the Universität Würzburg on StudySmarter:

Familienpsychologie

Wie läuft der Scheidungsprozess ab?

1. Ambivalenzphase

2. Trennungsphase

3. Nachscheidungsphase (1. Jahr Desorganisation, 2. Jahr Stabilisierung & Reorganisation)

Familienpsychologie

Was sind Stressoren während der Scheidung?

Amato, 2000


Eltern: alleinerziehen, Kontaktverlust zu Kindern, Verlust emot. Unterstützung


Kinder: Abnahme elterlicher Kontrolle & Unterstützung, Verlust / Veringerung des Kontakts zu einem Elternteil


Alle: anhaltender Konflikt d. Eltern, finanzielle Einbußen, Stress

Familienpsychologie

Welche Typen von Stieffamilien gibt es?

  • Stiefvaterfamilien (biol. Mutter) ca. 50%
  • Stiefmutterfamilien (biol. Vater) ca. 30%
  • zusammengesetzte Stieffamilien (beide bringen biol. Kinder mit)
  • komplexe Stieffamilien = Patchwork (+ gemeinsames biol. Kind) ca. 30%

Familienpsychologie

Welche Risikofaktoren beeinflussen, ob sich eine Scheidung negativ auf die Kinder auswirkt?

  • jünger = ungünstiger
  • niedriger SÖS
  • viele elterliche Konflikte (Instrumentalisierung, Loyalitätskonflikte)
  • niedrigerer IQ


Schaan & Vögele, 2016: vollständige Mediation durch:

  • höhere Trauma-Werte
  • niedrigere Resilienz-Werte
  • höhere rejection-sensitivity

Familienpsychologie

Was können negative Auswirkungen von Scheidung auf Kinder sein?

  • psychisch-emotional
  • Verhalten (int & ext)
  • Gesundheit
  • Selbstabwertung (im Scheidungsjahr, geht nach 2 Jahren meistens zurück auf Ausgangsniveau)
  • Schulprobleme
  • langfristige Verhaltensauffälligkeiten: 25%
  • soziale Vererbung, v.a. bei Mann, später schlechtere Ehequalität


Datingverhalten: früher & stärker, frühere Sexualkontakte.

Familienpsychologie

Was können Chancen einer Scheidung sein?

Kompetenzen in neuen Rollen

neue Lebensgestaltung

verantwortungsbewusstes Handeln

eigene Bedürfnisse artikulieren

Kompromisse schließen

Familienpsychologie

Was sind protektive Faktoren bei einer Scheidung (bezogen auf die Entwicklung der Kinder)?

  • höheres Einkommen vor Scheidung (SÖS allgemein)
  • mütterliche Sensitivität (& Wärme)
  • höherer IQ
  • älter
  • Aufwachsen beim gleichgeschlechtl. Elternteil
  • sichere Bindung
  • sozial-kognitive Fähigkeiten
  • hoher Selbstwert
  • optimistische Grundhaltung
  • fortgesetzter Kontakt zu beiden Elternteilen (i.d.R. gut)
  • individuelle interne Ressourcen
  • Einstellungen & Werte
  • soziale, externe Ressourcen (Freunde, eine Bezugsperson)
  • strukturelle Ressourcen (institutionelle & staatliche Hilfen)


Außerdem für Chance: offener Umgang mit Krise, harmonische Trennung, Vermittlung: Kernfamilie teilt sich an zwei Orte auf.

Familienpsychologie

Wie wirkt sich eine Scheidung auf das spätere Erziehungsverhalten aus?

Friesen et al., 2017 (Neuseeland Längsschnitt)


hängt zusammen mit Wärme, Sensitivität, Erziehungsverhalten (Beobachtungsstudie); bei Selbstbericht mit Sensitivität, Überreaktivität, Inkonsistenz, phys. Bestrafung


wichtig: viele KV

  • Kindesmisshandlung
  • Charakteristika d. Kinder (Geschlecht, IQ, ADHS, ...)
  • Qualität der Eltern-Kind-Beziehung im Jugendalter
  • SÖS
  • Anpassungsprobleme der Eltern
  • Konflikte der Eltern während Kindheit

--> reduzieren Zusammenhang extrem --> negative Konsequenzen, wenn Scheidung mit anderen nachteiligen Merkmalen einhergeht!

Familienpsychologie

Wie wirkt sich eine Scheidung der Eltern auf die eigene spätere Partnerschaft aus?

Fergusson et al., 2017 (Neuseeland Längsschnitt)


Zusammenhang mit

  • Anzahl der Lebenspartner
  • Gewalt in Beziehung
  • negative Paarbeziehung


Aber Varianzaufklärung & Signifikanz verschwindet bei Einbezug von Kontrollvariablen.

Familienpsychologie

Wie ist eine Scheidung aus familiensystemischer Perspektive zu betrachten?

Wandel 2. Ordnung, aber trotzdem noch Interdependenz und emotionale Bindung. Das familiäre Bindungssystem bleibt bestehen --> "Nachscheidungsfamilie"

Familienpsychologie

Worauf wird bei Interventionen nach einer Scheidung Wert gelegt?

Fthenakis, 1995 oder Jaede et al., 1996


  • Gruppen
  • 90min, 12-14 Sitzungen
  • Erfahrungsaustausch
  • Coping-Strategien
  • soziales Netzwerk erweitern
  • Steigerung Selbstwertgefühl
  • Selbstwahrnehmung steigern
  • + Elternabende

Familienpsychologie

Welche Wohnmodelle können nach einer Trennung / Scheidung angenommen werden?

Residenzmodell

Wechselmodell

Nestmodell

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Familienpsychologie at the Universität Würzburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Familienpsychologie at the Universität Würzburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Würzburg overview page

Beratung im Kontext Familie

Medienpsychologie at

Universität Passau

Medienpsychologie at

Universität Hohenheim

Medienpsychologie at

Universität zu Lübeck

Medienpsychologie at

IUBH Internationale Hochschule

Medienpsychologie at

TU Ilmenau

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Familienpsychologie at other universities

Back to Universität Würzburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Familienpsychologie at the Universität Würzburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards