BT II at Universität Würzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für BT II an der Universität Würzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BT II Kurs an der Universität Würzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wegnahme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bruch fremden und Begründung neuen nicht notwendig Tätereigenen Gewahrsams 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gewahrsam 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die von einem nat. Herrschaftswillen getragenen tatsächliche Sachherschaft unter Berücksichtigung der Verkehrsanschauung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

P: Wiederholte Zueignung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

e.A Tatbestandslösung

a.A konkurrenzlösung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschädigen §303 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einwirken auf die Substanz einer Sache, bei der die bestimmungsgem. Brauchbarkeit mehr als unerheblich verletzt oder beeinträchtigt wird 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zerstören 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

so schwere beschädigung der Sache, dass Gebrauchsfähigkeit völlig aufgehoben wird 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zueignungsabsicht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zueignen: Einverleiben einer Sache in das eigne Vermögen selbst /den in ihr verkörperte Sachwert (Aneignunskomponente ) unter dauerndem Ausschluss des Berechtigten (Enteignungskomponente)

-Absicht: Der auf die Zueignung zielgerichtete Wille

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gefährliches Werkzeug §244 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

h.M Rekurrierung auf §224 I Nr.2 alt.2 nicht möglich (Täter muss gef. Werkzeug nur bei sich führen, nicht verwenden)

- teilw. rein obj. Kriterien: Was ist die typ. Verwendungsweise des Gegensatndes?

-a.A subj. Komponente: abstellen auf innere Verwendungsabsicht des Täters oder konkr Gefährdungsabsicht 

-BGH: Bestimmung anhand obj Mm:: Einzelfallentscheidung mit orientierung an einer abstrakten Gefahr und  Waffenähnlichekeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewusstes bei sich Führen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Täter muss die Waffe/gef werkzeug in dem Bewusstsein der  Einsatzfähigkeit und verwendungsmöglichkeit bei sich führen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

P: Scheinwaffen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

e.A Opferpersepektive maßgebl 

a.A keine scheinwaffen umfasst hinsichtl der hohen strafandrohung (täuschung steht im Vordergrund nicht die Nötigung)

h:M Scheinwaffen umfasst allerding nur wenn obj. Betrachter in der tatsituation nicht hätter erkennen können dass es sich um einen ungefährlichen Zustand handelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

sukzessive Mittäterschaft 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wenn sich eine Person einer zunächst fremden Tat nach deren Beginn, aber auch vor deren Beendigung als Mittäter in Kenntnis und Billigung des Geschehens anschließt 

h.M Bis zur Beendigung der Tat möglich wenn der hinzutretende Mittäter einen für die TB-verwirklichung ursächlichen Beitrag leistet (nicht bei bloßer Duldung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Teilnahme nach Beendigung der Tat mögl. ? etwa zur Beutesicherung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

e.A ja sofern Teilnehmer einen unterstützenden Beitrag leistet

a.A Eine Beteiligungsöglichkeit nach Beendigung ist nicht mehr möglich 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dreieckserpressung: Nötigungsopfer unf Geschädigter nicht personenegleich 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dann tblich, wenn zw. abgenötigtem Verhalten und Vermögensschaden ein kausaler Zsmg besteht und Dritte und Geschädigte ein besonderes Näheverhältnis verbindet 

Lösung ausblenden
  • 224884 Karteikarten
  • 3968 Studierende
  • 131 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BT II Kurs an der Universität Würzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wegnahme

A:

Bruch fremden und Begründung neuen nicht notwendig Tätereigenen Gewahrsams 

Q:

Gewahrsam 

A:

die von einem nat. Herrschaftswillen getragenen tatsächliche Sachherschaft unter Berücksichtigung der Verkehrsanschauung 

Q:

P: Wiederholte Zueignung

A:

e.A Tatbestandslösung

a.A konkurrenzlösung 

Q:

Beschädigen §303 

A:

Einwirken auf die Substanz einer Sache, bei der die bestimmungsgem. Brauchbarkeit mehr als unerheblich verletzt oder beeinträchtigt wird 

Q:

Zerstören 

A:

so schwere beschädigung der Sache, dass Gebrauchsfähigkeit völlig aufgehoben wird 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zueignungsabsicht

A:

- Zueignen: Einverleiben einer Sache in das eigne Vermögen selbst /den in ihr verkörperte Sachwert (Aneignunskomponente ) unter dauerndem Ausschluss des Berechtigten (Enteignungskomponente)

-Absicht: Der auf die Zueignung zielgerichtete Wille

Q:

Gefährliches Werkzeug §244 

A:

h.M Rekurrierung auf §224 I Nr.2 alt.2 nicht möglich (Täter muss gef. Werkzeug nur bei sich führen, nicht verwenden)

- teilw. rein obj. Kriterien: Was ist die typ. Verwendungsweise des Gegensatndes?

-a.A subj. Komponente: abstellen auf innere Verwendungsabsicht des Täters oder konkr Gefährdungsabsicht 

-BGH: Bestimmung anhand obj Mm:: Einzelfallentscheidung mit orientierung an einer abstrakten Gefahr und  Waffenähnlichekeit 

Q:

Bewusstes bei sich Führen 

A:

Täter muss die Waffe/gef werkzeug in dem Bewusstsein der  Einsatzfähigkeit und verwendungsmöglichkeit bei sich führen

Q:

P: Scheinwaffen

A:

e.A Opferpersepektive maßgebl 

a.A keine scheinwaffen umfasst hinsichtl der hohen strafandrohung (täuschung steht im Vordergrund nicht die Nötigung)

h:M Scheinwaffen umfasst allerding nur wenn obj. Betrachter in der tatsituation nicht hätter erkennen können dass es sich um einen ungefährlichen Zustand handelt

Q:

sukzessive Mittäterschaft 

A:

wenn sich eine Person einer zunächst fremden Tat nach deren Beginn, aber auch vor deren Beendigung als Mittäter in Kenntnis und Billigung des Geschehens anschließt 

h.M Bis zur Beendigung der Tat möglich wenn der hinzutretende Mittäter einen für die TB-verwirklichung ursächlichen Beitrag leistet (nicht bei bloßer Duldung)

Q:

Teilnahme nach Beendigung der Tat mögl. ? etwa zur Beutesicherung

A:

e.A ja sofern Teilnehmer einen unterstützenden Beitrag leistet

a.A Eine Beteiligungsöglichkeit nach Beendigung ist nicht mehr möglich 

Q:

Dreieckserpressung: Nötigungsopfer unf Geschädigter nicht personenegleich 

A:

dann tblich, wenn zw. abgenötigtem Verhalten und Vermögensschaden ein kausaler Zsmg besteht und Dritte und Geschädigte ein besonderes Näheverhältnis verbindet 

BT II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BT II an der Universität Würzburg

Für deinen Studiengang BT II an der Universität Würzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BT II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

BT

Manuel L. Quezon University

Zum Kurs
BP II

Universität Witten/ Herdecke

Zum Kurs
BC II

SRH Hochschule Heidelberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BT II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BT II