Technologie at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Technologie an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Technologie Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Aufbau eines Arzneibuches

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Allgemeinen Teil: Vorschriften, Reagenzien, Materialien
  • Monographie: Allgm Monographie und spezielle Monograpie
    • Allg. Mono: Profuktgruppen, analytik, anforderunf darreichungsform 
    • Spezielle: Einzelbeschreibungen WS/Hilfsstoff, Eigenschaften und Anforderung von einzelnen Stoffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stellenwert des AB?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sehr Hoch, kein AM darf in Verkehr gebracht werden wenn Darreichungsform, Behältnisse und Stoffe nicht mit Anforderungen AB entsprechen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hauptschritte der Herstellung von Arzneimitteln 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Produktion
  2. Verpackung
  3. Kennzeichnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Unterscheidungen bei der Herstellung von AM gibt es (+Erklärung)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Fertige Arzneimittel (Arzneispezialität)
    Mit gleicher Zusammensetzung/Bez./Abgabe hergestellt
    Industrielle Fertigung- Pharmaunternehmen-Zulassung u. Herstellungserlaubnis, Nachweis Wirksamkeit, Unbedenklichkeit; Qualität erforderlich
  2. Rezeptur Arzneimittel (Magistrale Zubereitung)
    In Apotheke von Apotheker für eine Individuelle Person zusammengemischt aufgrund Rezept von Arzt. Keine Zulassung/Herstellungserlaubnis 
  3. Defektur AM (Offizinale Zubereitung
    Auch in Apotheke aber nicht an eine individuelle Person nach Monographie des AB hergestellt. Vorrat muss <100Pkg/Tag sein, Dokumentation d. Herstellung erforderlich. Kein Zulassung/Herstellungserlaubnis 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundoperationen der Produktion des AM ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Zerkleinern
  2. Mischen 
  3. Trennen
  4. Trocknen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabe des Herstellungsschrittes Verpackung und Kennzeichnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaft und Qualität der Arzneiform garantieren, sichere/genaue Dosierung, komplikationslose Applikation


Etikette -> Sicherheit der Therapie, Dossierungsstärke, Bezeichnung AM, Verfalldatum, Chargennummer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabe des Zerkleinerns 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die dabei entstehende Teilchengröße/Kerngröße ist wichtig für Homogenität, Reizlosigkeit, optimale Wirkung des AS (z.B Sultanol Spray Kerngröße sehr klein damit in die Bronchien)


Kerngröße wird erreicht durch Druck, Schlag, Reibung, Prall, Scherkräfte. Was verwendet kommt auf Stoffe an

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten des Zerkleinerns (Mahlen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Trockenmahlen 
  2. Nassmahlen -> erhöhte Mahleffektivität
  3. Kaltmahlen-> Bruch leichter weil Temperatur runter weil es spröder wird. Eignet sich bei Stoffen mit niedrigen Schmelzpunkt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Probleme können beim Mahlen auftreten ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wärmebelastung (vor Allem bei trockenmahlen)
  • Agglomeration (Bei zu kleinen Teilchen ziehen die sich an und werden zu große klumpen, deswegen die Körner die klein genug sind entfernen und die restlichen weiter mahlen)
  • Elektrostatische Aufladung (Staubexploson)  (Bei zu großen Mengen)

Mittels Nassmahlen allen drei vorgesorgt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Geräte werden zum Mahlen verwendet

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Apotheke- Reibschale, Pistill, Mörser, Schneidemesser
  • Machinell- Walzenbrecher, Mörsermühle,Schlag u Prallmühlen, Kugelmühleh, Luftstrahlmühlen, Kolloidmühle 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgabe der Grundoperation Mischen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gleichmäßige Verteilung mehrerer Stoffe wichtig für Dosierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hauptzweck des Europäischen u. Österreichischen Arzneibuches ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. EU: Gesundheit der Bevölkerung mit gemeins. Regeln fördern, Sichere Anwendung der AM für Patient
  2. Österreich: Nationale Ergänzung dabei werden monographien revediert,gestrichen,entwickelt
Lösung ausblenden
  • 414739 Karteikarten
  • 7385 Studierende
  • 101 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Technologie Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Aufbau eines Arzneibuches

A:
  • Allgemeinen Teil: Vorschriften, Reagenzien, Materialien
  • Monographie: Allgm Monographie und spezielle Monograpie
    • Allg. Mono: Profuktgruppen, analytik, anforderunf darreichungsform 
    • Spezielle: Einzelbeschreibungen WS/Hilfsstoff, Eigenschaften und Anforderung von einzelnen Stoffen
Q:

Stellenwert des AB?

A:

Sehr Hoch, kein AM darf in Verkehr gebracht werden wenn Darreichungsform, Behältnisse und Stoffe nicht mit Anforderungen AB entsprechen 

Q:

Hauptschritte der Herstellung von Arzneimitteln 

A:
  1. Produktion
  2. Verpackung
  3. Kennzeichnung
Q:

Welche Unterscheidungen bei der Herstellung von AM gibt es (+Erklärung)?

A:
  1. Fertige Arzneimittel (Arzneispezialität)
    Mit gleicher Zusammensetzung/Bez./Abgabe hergestellt
    Industrielle Fertigung- Pharmaunternehmen-Zulassung u. Herstellungserlaubnis, Nachweis Wirksamkeit, Unbedenklichkeit; Qualität erforderlich
  2. Rezeptur Arzneimittel (Magistrale Zubereitung)
    In Apotheke von Apotheker für eine Individuelle Person zusammengemischt aufgrund Rezept von Arzt. Keine Zulassung/Herstellungserlaubnis 
  3. Defektur AM (Offizinale Zubereitung
    Auch in Apotheke aber nicht an eine individuelle Person nach Monographie des AB hergestellt. Vorrat muss <100Pkg/Tag sein, Dokumentation d. Herstellung erforderlich. Kein Zulassung/Herstellungserlaubnis 
Q:

Grundoperationen der Produktion des AM ?

A:
  1. Zerkleinern
  2. Mischen 
  3. Trennen
  4. Trocknen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Aufgabe des Herstellungsschrittes Verpackung und Kennzeichnung

A:

Eigenschaft und Qualität der Arzneiform garantieren, sichere/genaue Dosierung, komplikationslose Applikation


Etikette -> Sicherheit der Therapie, Dossierungsstärke, Bezeichnung AM, Verfalldatum, Chargennummer

Q:

Aufgabe des Zerkleinerns 

A:

Die dabei entstehende Teilchengröße/Kerngröße ist wichtig für Homogenität, Reizlosigkeit, optimale Wirkung des AS (z.B Sultanol Spray Kerngröße sehr klein damit in die Bronchien)


Kerngröße wird erreicht durch Druck, Schlag, Reibung, Prall, Scherkräfte. Was verwendet kommt auf Stoffe an

Q:

Arten des Zerkleinerns (Mahlen)

A:
  1. Trockenmahlen 
  2. Nassmahlen -> erhöhte Mahleffektivität
  3. Kaltmahlen-> Bruch leichter weil Temperatur runter weil es spröder wird. Eignet sich bei Stoffen mit niedrigen Schmelzpunkt 
Q:

Welche Probleme können beim Mahlen auftreten ?

A:
  • Wärmebelastung (vor Allem bei trockenmahlen)
  • Agglomeration (Bei zu kleinen Teilchen ziehen die sich an und werden zu große klumpen, deswegen die Körner die klein genug sind entfernen und die restlichen weiter mahlen)
  • Elektrostatische Aufladung (Staubexploson)  (Bei zu großen Mengen)

Mittels Nassmahlen allen drei vorgesorgt werden

Q:

Welche Geräte werden zum Mahlen verwendet

A:
  • Apotheke- Reibschale, Pistill, Mörser, Schneidemesser
  • Machinell- Walzenbrecher, Mörsermühle,Schlag u Prallmühlen, Kugelmühleh, Luftstrahlmühlen, Kolloidmühle 
Q:

Aufgabe der Grundoperation Mischen

A:

Gleichmäßige Verteilung mehrerer Stoffe wichtig für Dosierung

Q:

Hauptzweck des Europäischen u. Österreichischen Arzneibuches ?

A:
  1. EU: Gesundheit der Bevölkerung mit gemeins. Regeln fördern, Sichere Anwendung der AM für Patient
  2. Österreich: Nationale Ergänzung dabei werden monographien revediert,gestrichen,entwickelt
Technologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Technologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bautechnologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
TECHNOLOGIE

42 FR

Zum Kurs
Technology

Erasmushogeschool Brussel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Technologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Technologie