Strafrecht at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für strafrecht an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen strafrecht Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

konkretes Gefährdungsdelikt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es geht eine GefährDUNG

Eine konkrete Gefährdungslage muss sich im Einzelfall ergeben haben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

abstraktes Gefährdungsdelikt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

auch "Gefährlichkeitsdelikt"


Der Gesetzgeber verpönt eine bestimmte Handlung

Ein konkreter Erfolg ist nicht erforderlich 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

§ 91 Abs 1 /Raufhandel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

OTB:

Teilnahme an der Schlägerei


Obj. Bedingung:

nur strafbar wenn die objektive Bestimmung der Strafbarkeit vorliegt

2 Ausführungen:

  1. schwere Körperverletzung
  2. Tod (Qualifikation)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aspirationsprinzip

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Strafrahmen erhöht sich durch mehrfache Tatbegehung
  • ("addiert")
  • Nicht in Ö (in Ö gilt Absorptionsprinzip)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

§ 88 Abs 4 Fall 1

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

unselbstständige Deliktsqualifikation - setzt verweisend auf der Verwirklichung des § 88 Abs 1 StGB auf



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

§ 287 / 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

OTB:

Fahrlässige Versetzung in einen die Zurechnungsfähigkeit ausschließenden Zustand (Vollrausch = +? Promille)


Obj. Bedingung der Strafbarkeit:

"Rauschtat" (Begehung einer strafbaren Handlung) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

§ 15 /Versuch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

STB:

voller Tatentschluss durch böses Wissen und Wollen der Tatbildverwirklichung


OTB:

  1. Erfolg ist ausgeblieben
  2. Ausführungshandlung oder der Ausführung umb vorangehende Handlung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Übernahmsfahrlässigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Es bleibt bei der Strafbarkeit für das eigentliche Delikt
  • Strafbarkeit springt auf einen anderen Straftatbestand im BT um (doppelt bedingte Fahrlässigkeitshaftung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

§ 88 /Fahrlässige Körperverletzung oder Gesundheitsschädigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

STB:

Vertrauen auf das Ausbleiben des Erfolges


Obj. Sorgfaltswidrigkeit

  1.  Verstoß gegen eine Norm
  2. Vergleich mit dem Verhalten einer differenzierten Maßfigur  (gewissenhafter, einsichtiger und besonnener Mensch aus dem Verkehrskreis des Täters =Verkörperung der Rechtordnung in der konkreten Situation)

Ergibt sich aus:

  • der Wahrscheinlichkeit und Schwere des Erfolges
  • sozial inadäquates Verhalten






Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Subjektive Sorgfaltswidrigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Subjektive Sorgfaltswidrigkeit liegt vor, wenn der Täter nach seinen körperlichen und geistigen Fähigkeiten in der Lage war, objektiv sorgfaltsgemäß zu handeln.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Echte Konkurrenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Jedes Delikt stellt für sich ein eigenes Unrecht dar
  • Gesamtunwert der Tat kann nicht durch ein Delikt alleine abgedeckt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektive Bedingung der Strafbarkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • sonstige Strafbarkeitsvoraussetzung
  • muss nur objektiv vorliegen
  • nicht Teil des Unrechtstatbestands
  • der Vorsatz muss sich nicht darauf beziehen
Lösung ausblenden
  • 221636 Karteikarten
  • 5053 Studierende
  • 78 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen strafrecht Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

konkretes Gefährdungsdelikt

A:

Es geht eine GefährDUNG

Eine konkrete Gefährdungslage muss sich im Einzelfall ergeben haben

Q:

abstraktes Gefährdungsdelikt

A:

auch "Gefährlichkeitsdelikt"


Der Gesetzgeber verpönt eine bestimmte Handlung

Ein konkreter Erfolg ist nicht erforderlich 

Q:

§ 91 Abs 1 /Raufhandel

A:

OTB:

Teilnahme an der Schlägerei


Obj. Bedingung:

nur strafbar wenn die objektive Bestimmung der Strafbarkeit vorliegt

2 Ausführungen:

  1. schwere Körperverletzung
  2. Tod (Qualifikation)



Q:

Aspirationsprinzip

A:
  • Strafrahmen erhöht sich durch mehrfache Tatbegehung
  • ("addiert")
  • Nicht in Ö (in Ö gilt Absorptionsprinzip)
Q:

§ 88 Abs 4 Fall 1

A:

unselbstständige Deliktsqualifikation - setzt verweisend auf der Verwirklichung des § 88 Abs 1 StGB auf



Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

§ 287 / 

A:

OTB:

Fahrlässige Versetzung in einen die Zurechnungsfähigkeit ausschließenden Zustand (Vollrausch = +? Promille)


Obj. Bedingung der Strafbarkeit:

"Rauschtat" (Begehung einer strafbaren Handlung) 

Q:

§ 15 /Versuch

A:

STB:

voller Tatentschluss durch böses Wissen und Wollen der Tatbildverwirklichung


OTB:

  1. Erfolg ist ausgeblieben
  2. Ausführungshandlung oder der Ausführung umb vorangehende Handlung
Q:

Übernahmsfahrlässigkeit

A:
  • Es bleibt bei der Strafbarkeit für das eigentliche Delikt
  • Strafbarkeit springt auf einen anderen Straftatbestand im BT um (doppelt bedingte Fahrlässigkeitshaftung)
Q:

§ 88 /Fahrlässige Körperverletzung oder Gesundheitsschädigung

A:

STB:

Vertrauen auf das Ausbleiben des Erfolges


Obj. Sorgfaltswidrigkeit

  1.  Verstoß gegen eine Norm
  2. Vergleich mit dem Verhalten einer differenzierten Maßfigur  (gewissenhafter, einsichtiger und besonnener Mensch aus dem Verkehrskreis des Täters =Verkörperung der Rechtordnung in der konkreten Situation)

Ergibt sich aus:

  • der Wahrscheinlichkeit und Schwere des Erfolges
  • sozial inadäquates Verhalten






Q:

Subjektive Sorgfaltswidrigkeit

A:

Subjektive Sorgfaltswidrigkeit liegt vor, wenn der Täter nach seinen körperlichen und geistigen Fähigkeiten in der Lage war, objektiv sorgfaltsgemäß zu handeln.

Q:

Echte Konkurrenz

A:
  • Jedes Delikt stellt für sich ein eigenes Unrecht dar
  • Gesamtunwert der Tat kann nicht durch ein Delikt alleine abgedeckt werden
Q:

Objektive Bedingung der Strafbarkeit

A:
  • sonstige Strafbarkeitsvoraussetzung
  • muss nur objektiv vorliegen
  • nicht Teil des Unrechtstatbestands
  • der Vorsatz muss sich nicht darauf beziehen
strafrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden strafrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen strafrecht