Privatrecht at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Privatrecht an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Privatrecht Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Formelles Recht:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Normen
  • Vf der Rechtsdurchsetzung vor staatlichen Behörden
  • zb ZivilprozessR (JN, ZPO), StrafprozessR (StPO)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter objektivem Recht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • RO selbst
  • für die Rechtsgemeinschaft verbindliche Ordnung des menschlichen Zusammenlebens
  • unter Anforderung der Gerechtigkeit
  • allenfalls mit Zwang durchsetzbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Gründe geben der Unterscheidung zwischen Öffentlichen Recht und Privatrecht einen Sinn?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Behördenzuständigkeit
  • verfassungsrechtliche Kompetenzverteilung
  • AmtshaftungsR
  • systematische Ordnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einem subjektiven Recht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • konkrete Befugnis eines Einzelnen
  • Einhaltung einer Vorschrift des objektiven Rechts
  • Anrufung staatlicher Organe ==> durchsetzbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist das materielle Recht zu verstehen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • RN
  • inhaltliche Ordnung für das menschliche Zusammenleben 
  • zb unter welchen Umständen jemand bestraft werden soll
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet der Begriff Privatautonomie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Mglk jedes einzelnen
  • Rechtsbez nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen
  • =Gestaltungsfreiheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hemmung(1)/Unterbrechung(2) der Verjährung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • (1) schiebt den Beginn oder den Fortlauf der VJ hinaus
  • (2) lässt die VJ nach Wegfall des Unterbrechungsgrundes wieder neu beginnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

PHG: Welche Schäden werden ersetzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • jedenfalls Personenschäden


  • Sachschäden nur, wenn es sich um
  • einen Schaden an einer vom Produkt verschiedenen körperlichen Sache handelt
  • die beschädigte Sache nicht überwiegend in einem Unternehmen verwendet wurde
  • und nur über den 500 € übersteigenden Teil


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was fällt unter dem Begriff zwingendes Recht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

absolut zwingendes Recht: x Abweichungen zugunsten des Betroffenen

relativ zwingendes Recht: Vereinbarung mgl zw Parteien - günstigere Regelungen für eine bestimmte Partei

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Unternehmen" und "Firma", was beschreiben diese Begriffe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Unternehmen ist eine auf Dauer angelegte Organisation selbstständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mag sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sein

unter einer Firma versteht man den in das FB eingetragenen Namen eines Unternehmers, unter dem er seine Geschäfte betreibt und seine Unterschriften abgibt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter welchen Formvoraussetzungen ist ein Text als letztwillige Verfügung gültig, wenn dieser vom Verfügenden auf einem Computer geschrieben wurde?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

letztwillig Verfügende muss 

  • die Urkunde vor 3 gleichzeitig anwesenden (unbefangenen) Zeugen eigenhändig unterschreiben 
  • + eigenhändig mit einem Zusatz versehen, dass die Urkunde seinen letzten Willen enthält


die 3 Zeugen müssen 

  • eigenhändig einen auf ihre Eigenschaft als Zeuge hinweisenden Zusatz auf die Urkunde setzen, 
  • eigenhändig unterschreiben
  • und sich ihre Identität aus der Urkunde ergeben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gilt der gesetzliche Güterstand der Gütertrennung auch nach der Scheidung uneingeschränkt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

trotz des gesetzlichen Güterstandes der Gütertrennung sind nach Eheauflösung das eheliche Gebrauchsvermögen und die ehelichen Ersparnisse auf Antrag nach Billigkeit zu teilen

Lösung ausblenden
  • 460594 Karteikarten
  • 7732 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Privatrecht Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Formelles Recht:

A:
  • Normen
  • Vf der Rechtsdurchsetzung vor staatlichen Behörden
  • zb ZivilprozessR (JN, ZPO), StrafprozessR (StPO)
Q:

Was versteht man unter objektivem Recht?

A:
  • RO selbst
  • für die Rechtsgemeinschaft verbindliche Ordnung des menschlichen Zusammenlebens
  • unter Anforderung der Gerechtigkeit
  • allenfalls mit Zwang durchsetzbar
Q:

Welche Gründe geben der Unterscheidung zwischen Öffentlichen Recht und Privatrecht einen Sinn?

A:
  • Behördenzuständigkeit
  • verfassungsrechtliche Kompetenzverteilung
  • AmtshaftungsR
  • systematische Ordnung
Q:

Was versteht man unter einem subjektiven Recht?

A:
  • konkrete Befugnis eines Einzelnen
  • Einhaltung einer Vorschrift des objektiven Rechts
  • Anrufung staatlicher Organe ==> durchsetzbar
Q:

Wie ist das materielle Recht zu verstehen? 

A:
  • RN
  • inhaltliche Ordnung für das menschliche Zusammenleben 
  • zb unter welchen Umständen jemand bestraft werden soll
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet der Begriff Privatautonomie?

A:
  • Mglk jedes einzelnen
  • Rechtsbez nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen
  • =Gestaltungsfreiheit
Q:

Hemmung(1)/Unterbrechung(2) der Verjährung?

A:
  • (1) schiebt den Beginn oder den Fortlauf der VJ hinaus
  • (2) lässt die VJ nach Wegfall des Unterbrechungsgrundes wieder neu beginnen
Q:

PHG: Welche Schäden werden ersetzt?

A:
  • jedenfalls Personenschäden


  • Sachschäden nur, wenn es sich um
  • einen Schaden an einer vom Produkt verschiedenen körperlichen Sache handelt
  • die beschädigte Sache nicht überwiegend in einem Unternehmen verwendet wurde
  • und nur über den 500 € übersteigenden Teil


Q:

Was fällt unter dem Begriff zwingendes Recht?

A:

absolut zwingendes Recht: x Abweichungen zugunsten des Betroffenen

relativ zwingendes Recht: Vereinbarung mgl zw Parteien - günstigere Regelungen für eine bestimmte Partei

Q:

"Unternehmen" und "Firma", was beschreiben diese Begriffe?

A:

Ein Unternehmen ist eine auf Dauer angelegte Organisation selbstständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mag sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sein

unter einer Firma versteht man den in das FB eingetragenen Namen eines Unternehmers, unter dem er seine Geschäfte betreibt und seine Unterschriften abgibt

Q:

Unter welchen Formvoraussetzungen ist ein Text als letztwillige Verfügung gültig, wenn dieser vom Verfügenden auf einem Computer geschrieben wurde?

A:

letztwillig Verfügende muss 

  • die Urkunde vor 3 gleichzeitig anwesenden (unbefangenen) Zeugen eigenhändig unterschreiben 
  • + eigenhändig mit einem Zusatz versehen, dass die Urkunde seinen letzten Willen enthält


die 3 Zeugen müssen 

  • eigenhändig einen auf ihre Eigenschaft als Zeuge hinweisenden Zusatz auf die Urkunde setzen, 
  • eigenhändig unterschreiben
  • und sich ihre Identität aus der Urkunde ergeben
Q:

Gilt der gesetzliche Güterstand der Gütertrennung auch nach der Scheidung uneingeschränkt?

A:

trotz des gesetzlichen Güterstandes der Gütertrennung sind nach Eheauflösung das eheliche Gebrauchsvermögen und die ehelichen Ersparnisse auf Antrag nach Billigkeit zu teilen

Privatrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Privatrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Privatrecht IIIB

Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern

Zum Kurs
Privatrecht GSV

Hochschule für Finanzen und Rechtspflege

Zum Kurs
Privatrecht II b

Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern

Zum Kurs
Privatrecht.

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Privatrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Privatrecht