Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
lipophile Creme
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
W/O System; Wassertröpfen in Öl fein verteilt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Hilfsstoffe von parenteralen Zubereitungen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lösungsmittel: Wasser, seltener Öle (Miglyol 812/Neutralöl)
  • Lösungsvermittler
  • Puffersubstanzen
  • NaCl (zum Angleichen der Tonizität)
  • Konservierungsstoffe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Arten von Metall bei Verpackungen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aluminium
  • Eisen
  • Weißblech
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
klassische Herstellung von Dermatika
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
offen in Patene und Pistill
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Emulsionen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
bestehen aus mind. 2 miteinander nicht mischbaren Flüssigkeiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beispiel für Stoffe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • chemische Elemente und Verbindungen
  • Pflanzen und Pflanzenteile
  • Tierkörper und Körperteile
  • Stoffwechselprodukte
  • Mikroorganismen und Viren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zweck von Arzneibücher früher
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sammlung von Rezepten und Zubereitungsvorschriften um Arzneimittel guter Qualität herstellen zu können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was muss durch die Verpackung gewährleistet werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stabilität der Arzneiform
  • Wirkstoffgehalt
  • keine toxischen Abbauprodukte
  • gleichbleibende Wirksamkeit
  • keine Wirkstoffadsorption an Primärpackmittel (Arzneiform sollte nicht an Packmittel kleben)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Faktoren sind für die Wirkung in biopharmazeutischer Hinsicht entscheidend?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • physikalisch-chemische Eigenschaften des Wirkstoffes
  • Arzneiform
  • Hilfsstoffe
  • Verarbeitungstechnologie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Geräte zum Mischen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Flüssigkeitsmischer (Propeller, Schrägblatt, Kreuzbalken-Rührer
  • Mischer für Feststoffe (rotierende Fallmischer, Schüttelmischer, Scher- und Zwangsmischer
  • in Apotheke: Mischen in Reibschale und Pistill
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Arzneibücher?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sammlungen anerkannter pharmazeutischer Regeln über Qualität, Prüfung, Lagerung, Abgabe von Arzneimitteln, verwendete Stoffe, Behältnisse oder Umhüllungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was umfasst die Verpackung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Behältnis, Verschluss und äußere Umhüllung
= Gesamtheit aller Packmittel
Lösung ausblenden
  • 411115 Karteikarten
  • 7359 Studierende
  • 100 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
lipophile Creme
A:
W/O System; Wassertröpfen in Öl fein verteilt
Q:
Hilfsstoffe von parenteralen Zubereitungen 
A:
  • Lösungsmittel: Wasser, seltener Öle (Miglyol 812/Neutralöl)
  • Lösungsvermittler
  • Puffersubstanzen
  • NaCl (zum Angleichen der Tonizität)
  • Konservierungsstoffe
Q:
Welche Arten von Metall bei Verpackungen gibt es?
A:
  • Aluminium
  • Eisen
  • Weißblech
Q:
klassische Herstellung von Dermatika
A:
offen in Patene und Pistill
Q:
Was sind Emulsionen?
A:
bestehen aus mind. 2 miteinander nicht mischbaren Flüssigkeiten
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Beispiel für Stoffe
A:
  • chemische Elemente und Verbindungen
  • Pflanzen und Pflanzenteile
  • Tierkörper und Körperteile
  • Stoffwechselprodukte
  • Mikroorganismen und Viren
Q:
Zweck von Arzneibücher früher
A:
Sammlung von Rezepten und Zubereitungsvorschriften um Arzneimittel guter Qualität herstellen zu können
Q:
Was muss durch die Verpackung gewährleistet werden?
A:
  • Stabilität der Arzneiform
  • Wirkstoffgehalt
  • keine toxischen Abbauprodukte
  • gleichbleibende Wirksamkeit
  • keine Wirkstoffadsorption an Primärpackmittel (Arzneiform sollte nicht an Packmittel kleben)
Q:
Welche Faktoren sind für die Wirkung in biopharmazeutischer Hinsicht entscheidend?
A:
  • physikalisch-chemische Eigenschaften des Wirkstoffes
  • Arzneiform
  • Hilfsstoffe
  • Verarbeitungstechnologie
Q:
Geräte zum Mischen
A:
  • Flüssigkeitsmischer (Propeller, Schrägblatt, Kreuzbalken-Rührer
  • Mischer für Feststoffe (rotierende Fallmischer, Schüttelmischer, Scher- und Zwangsmischer
  • in Apotheke: Mischen in Reibschale und Pistill
Q:
Was sind Arzneibücher?
A:
Sammlungen anerkannter pharmazeutischer Regeln über Qualität, Prüfung, Lagerung, Abgabe von Arzneimitteln, verwendete Stoffe, Behältnisse oder Umhüllungen
Q:
Was umfasst die Verpackung?
A:
Behältnis, Verschluss und äußere Umhüllung
= Gesamtheit aller Packmittel
Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Organische Technologie

Montanuniversität Leoben

Zum Kurs
Pharmazeutische Technologie

Universität Wien

Zum Kurs
Biopharmazie

Universität Graz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pharmazeutische Technologie & Biopharmazie