Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung Und Wahrnehmung: Andere Physische Sinne at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Klangfarbe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

gibt die Komplexität des Tones an 

erklärt, warum der selbe Ton bei einer Gitarre und einem Klavier unterschiedlich klingt; haben zwar die gleiche fundamentale Frequenz, aber jeweils unterschiedliche Obertöne 


ein Ton ohne Obertöne ist ein Reinton/Sinuswelle 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der akustische Reflex?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Gehörknöchelchen hängen an verschiedenen Muskeln; wenn sich diese Muskel zusammenziehen, bewegen sich die Gehörknöchelchen weniger, wodurch die Lautstärke von Geräuschen reduziert wird 


ist also eine Schutzreaktion des Körpers vor lauten Geräuschen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was befindet sich im Inneren der Hörschnecke?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Endolymphe --> Flüssigkeit 

im Corti-Organ befinden sich die Zellkörper von Haarzellen; jede Haarzelle besitzt viele Stereozilien (kleine Haare), die in die Endolymphe reichen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert die Wahrnehmung und Weiterleitung von Geräuschen im Innenohr?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vibration erreicht ovales Fenster
  • bringt Endolymphe zum vibrieren
  • dadurch bewegt sich die Membran in der Hörschnecke, die mit den Stereozilien im Kontakt steht 
  • Bewegung der Membran führt zu Öffnung der machanisch-gesteuerten Ionenkanäle, wodurch Kalium in die Haarzellen kommt 
  • das führt zu einer Depolarisation und Freisetzung von Neurotransmittern 


dieser Prozess wird Mechanotransduktion genannt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Haarzellen gibt es und wofür sind sie zuständig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Innere Haarzellen 

  • für Wahrnehmung von Geräuschen 
  • kleine Haarzellen für hohe Geräusche; befinden sich nahe der Basis der Hörschnecke 
  • längere Haarzellen für tiefere Geräusche; befinden sich im Zentrum der Hörschnecke 


2. äußere Haarzellen 

  • verstärken die Intensität der Vibrationen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird festgestellt, woher ein Geräusch kommt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

es werden zwei "Berechnungen" gemacht


1. Lautstärke; je lauter, umso näher ist Geräusch 

= interauraler Pegelunterschied


2. Geschwindigkeit; Schall erreicht ein Ohr schneller als das andere 

= interauraler Zeitunterschied 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die duale stream Organisation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dorsaler Strang ist für Ort des Geräusches (wo), Sprachproduktion und sprachliche Erinnerungen wichtig


ventraler Strang ist für Erkennung von Geräuschen (was) und Satzverständnis wichtig 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür ist das vestibuläre System zuständig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erkennt Kopfbewegungen und wichtig für Gleichgewicht 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen zwei Strukturen besteht das vestibuläre System?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Makulaorgane (otolith organs)

2. Bogengänge 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Makulaorgane (otolith organs)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • innerhalb des Gleichgewichtsorgans sind zwei Membransäcke: Sacculus und Utriculus --> erkennen Veränderungen der Trägheit 
  • Sacculus: sensitiver für vertikale Bewegungen (z.B. in Aufzug)
  • Utriculus: sensitiver für horizontale Bewegungen (z.B. schnell um Kurve)
  • innerhalb von Sacculus und Utriculus sind Otolithen --> kleine Kristallsteinchen 
  • sind in gelartiger Membran eingebettet; darin befinden sich auch Stereozilien (kleine Haare)
  • Bewegungen der Otolithen führt zu Bewegungen der Haaren
  • die Infos der Haare werden dann ins Kleinhirn weitergeleitet 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was sind die Bogengänge?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • verantwortlich für Erkennung von Kopfbewegungen 
  • gefüllt mit Endolymphe 
  • wir haben drei Bogengänge; am Ende von jedem befindet sich die Ampulla 
  • in Ampulla ist gelartige Membran (Cupula)
  • Stereozilien reichen in Cupula 
  • wenn wir unseren Kopf neigen, fließt die Endolymphe in die Ampulla
  • führt zu Bewegungen der Stereozilien 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen drei Komponenten bestehen Schallwellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Frequenz

2. Amplitude

3. Klangfarbe 

Lösung ausblenden
  • 480020 Karteikarten
  • 7909 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist die Klangfarbe?

A:

gibt die Komplexität des Tones an 

erklärt, warum der selbe Ton bei einer Gitarre und einem Klavier unterschiedlich klingt; haben zwar die gleiche fundamentale Frequenz, aber jeweils unterschiedliche Obertöne 


ein Ton ohne Obertöne ist ein Reinton/Sinuswelle 

Q:

Was ist der akustische Reflex?

A:

die Gehörknöchelchen hängen an verschiedenen Muskeln; wenn sich diese Muskel zusammenziehen, bewegen sich die Gehörknöchelchen weniger, wodurch die Lautstärke von Geräuschen reduziert wird 


ist also eine Schutzreaktion des Körpers vor lauten Geräuschen 

Q:

Was befindet sich im Inneren der Hörschnecke?

A:

Endolymphe --> Flüssigkeit 

im Corti-Organ befinden sich die Zellkörper von Haarzellen; jede Haarzelle besitzt viele Stereozilien (kleine Haare), die in die Endolymphe reichen 

Q:

Wie funktioniert die Wahrnehmung und Weiterleitung von Geräuschen im Innenohr?

A:
  • Vibration erreicht ovales Fenster
  • bringt Endolymphe zum vibrieren
  • dadurch bewegt sich die Membran in der Hörschnecke, die mit den Stereozilien im Kontakt steht 
  • Bewegung der Membran führt zu Öffnung der machanisch-gesteuerten Ionenkanäle, wodurch Kalium in die Haarzellen kommt 
  • das führt zu einer Depolarisation und Freisetzung von Neurotransmittern 


dieser Prozess wird Mechanotransduktion genannt 

Q:

Welche Arten von Haarzellen gibt es und wofür sind sie zuständig?

A:

1. Innere Haarzellen 

  • für Wahrnehmung von Geräuschen 
  • kleine Haarzellen für hohe Geräusche; befinden sich nahe der Basis der Hörschnecke 
  • längere Haarzellen für tiefere Geräusche; befinden sich im Zentrum der Hörschnecke 


2. äußere Haarzellen 

  • verstärken die Intensität der Vibrationen 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie wird festgestellt, woher ein Geräusch kommt?

A:

es werden zwei "Berechnungen" gemacht


1. Lautstärke; je lauter, umso näher ist Geräusch 

= interauraler Pegelunterschied


2. Geschwindigkeit; Schall erreicht ein Ohr schneller als das andere 

= interauraler Zeitunterschied 

Q:

Was ist die duale stream Organisation?

A:

dorsaler Strang ist für Ort des Geräusches (wo), Sprachproduktion und sprachliche Erinnerungen wichtig


ventraler Strang ist für Erkennung von Geräuschen (was) und Satzverständnis wichtig 

Q:

Wofür ist das vestibuläre System zuständig?

A:

erkennt Kopfbewegungen und wichtig für Gleichgewicht 

Q:

Aus welchen zwei Strukturen besteht das vestibuläre System?

A:

1. Makulaorgane (otolith organs)

2. Bogengänge 

Q:

Was sind die Makulaorgane (otolith organs)?


A:
  • innerhalb des Gleichgewichtsorgans sind zwei Membransäcke: Sacculus und Utriculus --> erkennen Veränderungen der Trägheit 
  • Sacculus: sensitiver für vertikale Bewegungen (z.B. in Aufzug)
  • Utriculus: sensitiver für horizontale Bewegungen (z.B. schnell um Kurve)
  • innerhalb von Sacculus und Utriculus sind Otolithen --> kleine Kristallsteinchen 
  • sind in gelartiger Membran eingebettet; darin befinden sich auch Stereozilien (kleine Haare)
  • Bewegungen der Otolithen führt zu Bewegungen der Haaren
  • die Infos der Haare werden dann ins Kleinhirn weitergeleitet 
Q:


Was sind die Bogengänge?
A:
  • verantwortlich für Erkennung von Kopfbewegungen 
  • gefüllt mit Endolymphe 
  • wir haben drei Bogengänge; am Ende von jedem befindet sich die Ampulla 
  • in Ampulla ist gelartige Membran (Cupula)
  • Stereozilien reichen in Cupula 
  • wenn wir unseren Kopf neigen, fließt die Endolymphe in die Ampulla
  • führt zu Bewegungen der Stereozilien 
Q:

Aus welchen drei Komponenten bestehen Schallwellen?

A:

1. Frequenz

2. Amplitude

3. Klangfarbe 

Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne an der Universität Wien

Für deinen Studiengang Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne an der Universität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Neurowissenschaften und Klinische Psychologie /Psychotherapie

Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane

Zum Kurs
Neurowissenschaften und Psychotherapie

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neurowissenschaften - Kapitel 8 - Empfindung und Wahrnehmung: Andere physische Sinne