Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale Zwischen Neuronen at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie läuft die Kommunikation bei Motorneuronen ab?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Raum zwischen Motorneuron und Muskelgewebe = neuromuscular junction (NMJ)
  • Neuron setzt Acetylcholin (ACh) frei --> führt zu Muskelkontraktion 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Vesikel gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. kleine Vesikel 

  • Durchmesser 40nm
  • speichern z.B. Glutamat, GABA, Noradrenalin, Dopamin 
  • befinden sich fast nur in den Axon-Terminalen 


2. große, dichtkernige Vesikel 

  • Durchmesser 100-250nm
  • speichern Peptide
  • befinden sich im Zellkörper, entlang des Axons und in der Axon-Terminale 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Vesikel aufgefüllt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • durch transmembrane Proteine (= vesikuläre Transporter)
  • pumpen Neurotransmitter gegen das Konzentrationsgefälle in die Vesikel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Rezeptoren? Wie können sie mit Neurotransmitter interagieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Proteine, die Signale senden können, die dazu führen, dass die Funktion oder Aktivität des Neurons geändert wird 


auf der Außenseite der Zelle ist die aktive Seite der Rezeptoren, die es erlaubt, dass sich Neurotransmitter daran binden können 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 2 Arten von Rezeptoren gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Ionotrope Rezeptoren 

2. Metabotrope Rezeptoren 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Autorezeptoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rezeptoren einer Nervenzelle für ihre eigenen Neurotransmitter 


reagieren auf die selben Neurotransmitter die freigesetzt werden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wirkung hat Glutamat?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • erregender Neurotransmitter
  • kann ionotrope (AMPA und NMDA Rezeptoren) und metabotrope Rezeptoren aktivieren 
  • zu viel Glutamat kann zu neuronalem Absterben führen (= Exzitotoxizität) --> findet man z.B. bei Parkinson, Alzheimer, MS, Schlaganfall, Gehirnerschütterung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wirkung hat GABA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • inhibierender Neurotransmitter
  • wird von Glutamat synthetisiert 
  • wirkt auf ionotrope und metabotrope Rezeptoren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wirkung hat Dopamin?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bindet an metabotrope Rezeptoren 
  • sowohl erregende als auch inhibierende Rezeptoren 
  • beteiligt an Verarbeitung von Belohnung und Motivation 
  • u.a. in Substantia Nigra gebildet 
  • an Lernen beteiligt 
  • auch für motorische Kontrolle wichtig 
  • Mangel: Parkinson 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Wirkung hat Serotonin?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • u.a. vom Raphe Kern im Hirnstamm gebildet 
  • binden v.a. an metabotrope, aber auch ionotrope Rezeptoren
  • erregende und inhibierende Signale 
  • regulieren Stimmung und komplexe Verhaltensweisen 
  • SSRI (selektive Serotonin Wiederaufnahme Hemmer) für Behandlung von Depression  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wirkung hat Acetylcholin?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bindet an ionotrope (nikotinerge ACh Rezeptoren; werden auch durch Nikotin aktiviert) und metabotrope Rezeptoren 
  • errgende oder inhibierende Signale 
  • für Kommunikation mit Muskeln 
  • befinden sich auch im Herz; Aktivierung führt zu Verlangsamung des Herzschlages 
  • auch an Aufmerksamkeit und Lernen beteiligt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Wirkung hat Noradrenalin?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bindet an metabotrope Rezeptoren 
  • manche sind inhibierend, andere sind erregend 
  • triggert Sympatisches Nervensystem 
Lösung ausblenden
  • 483548 Karteikarten
  • 7991 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie läuft die Kommunikation bei Motorneuronen ab?


A:
  • Raum zwischen Motorneuron und Muskelgewebe = neuromuscular junction (NMJ)
  • Neuron setzt Acetylcholin (ACh) frei --> führt zu Muskelkontraktion 
Q:

Welche Arten von Vesikel gibt es?

A:

1. kleine Vesikel 

  • Durchmesser 40nm
  • speichern z.B. Glutamat, GABA, Noradrenalin, Dopamin 
  • befinden sich fast nur in den Axon-Terminalen 


2. große, dichtkernige Vesikel 

  • Durchmesser 100-250nm
  • speichern Peptide
  • befinden sich im Zellkörper, entlang des Axons und in der Axon-Terminale 
Q:

Wie werden Vesikel aufgefüllt?

A:
  • durch transmembrane Proteine (= vesikuläre Transporter)
  • pumpen Neurotransmitter gegen das Konzentrationsgefälle in die Vesikel 
Q:

Was sind Rezeptoren? Wie können sie mit Neurotransmitter interagieren?

A:

Proteine, die Signale senden können, die dazu führen, dass die Funktion oder Aktivität des Neurons geändert wird 


auf der Außenseite der Zelle ist die aktive Seite der Rezeptoren, die es erlaubt, dass sich Neurotransmitter daran binden können 

Q:

Welche 2 Arten von Rezeptoren gibt es?

A:

1. Ionotrope Rezeptoren 

2. Metabotrope Rezeptoren 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Autorezeptoren?

A:

Rezeptoren einer Nervenzelle für ihre eigenen Neurotransmitter 


reagieren auf die selben Neurotransmitter die freigesetzt werden 

Q:

Welche Wirkung hat Glutamat?

A:
  • erregender Neurotransmitter
  • kann ionotrope (AMPA und NMDA Rezeptoren) und metabotrope Rezeptoren aktivieren 
  • zu viel Glutamat kann zu neuronalem Absterben führen (= Exzitotoxizität) --> findet man z.B. bei Parkinson, Alzheimer, MS, Schlaganfall, Gehirnerschütterung 
Q:

Welche Wirkung hat GABA?

A:
  • inhibierender Neurotransmitter
  • wird von Glutamat synthetisiert 
  • wirkt auf ionotrope und metabotrope Rezeptoren 
Q:

Welche Wirkung hat Dopamin?


A:
  • bindet an metabotrope Rezeptoren 
  • sowohl erregende als auch inhibierende Rezeptoren 
  • beteiligt an Verarbeitung von Belohnung und Motivation 
  • u.a. in Substantia Nigra gebildet 
  • an Lernen beteiligt 
  • auch für motorische Kontrolle wichtig 
  • Mangel: Parkinson 
Q:


Welche Wirkung hat Serotonin?
A:
  • u.a. vom Raphe Kern im Hirnstamm gebildet 
  • binden v.a. an metabotrope, aber auch ionotrope Rezeptoren
  • erregende und inhibierende Signale 
  • regulieren Stimmung und komplexe Verhaltensweisen 
  • SSRI (selektive Serotonin Wiederaufnahme Hemmer) für Behandlung von Depression  
Q:

Welche Wirkung hat Acetylcholin?


A:
  • bindet an ionotrope (nikotinerge ACh Rezeptoren; werden auch durch Nikotin aktiviert) und metabotrope Rezeptoren 
  • errgende oder inhibierende Signale 
  • für Kommunikation mit Muskeln 
  • befinden sich auch im Herz; Aktivierung führt zu Verlangsamung des Herzschlages 
  • auch an Aufmerksamkeit und Lernen beteiligt 
Q:


Welche Wirkung hat Noradrenalin?
A:
  • bindet an metabotrope Rezeptoren 
  • manche sind inhibierend, andere sind erregend 
  • triggert Sympatisches Nervensystem 
Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen an der Universität Wien

Für deinen Studiengang Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen an der Universität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Neurowissenschaften

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Neurowissenschaften

Medical School Berlin

Zum Kurs
Neurowissenschaften

Medical School Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neurowissenschaften - Kapitel 5 - Signale zwischen Neuronen