Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Geschichte an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Geschichte Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wann war die Französische Revolution?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1789

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne den Zeitraum der Hochromantik!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca. 1804-1818

Zäsuren:

  • Der Wiener Kongress 1814/15 - die politische Restauration schuf neue Voraussetzungen
  • Der Tod von E.T.A. Hoffmann 1822
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zeitgeschichtlicher Hintergrund - Napoleons Aufstieg und Fall

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • stürzte am 9. Oktober 1799 die alte Regierung
  • etablierte als Erster Konsul eine Militärdiktatur mit demokratischem Anstrich. 
  • Durch eine Volksabstimmung 1802 wurde er Konsul auf Lebenszeit
  • 1804 zum Kaiser der Franzosen.
  • Feldzug nach Russland 1812 endete in einer Katastrophe
  • 1813 konnte er in der Völkerschlacht bei Leipzig durch Preußen, Russland und Ö besiegt werden.
  • 1814 wurde er auf die Insel Elba verbannt
  • kehrte er im März 1815 nach Frankreich zurück und wurde in der Schlacht bei Waterloo endgültig
    besiegt.
  • auf St. Helena verbannt, wo er auch 1821 starb
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus dem Leben eines Taugenichts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • von Eichendorff
  • Novelle
  • Müllersohn flieht aus seinem spießbürgerlichen Dasein bis nach Italien
  • findet nach vielen Abenteuern sein Glück
  • durchsichtige Struktur und sonniger Optimismus
  • enthält viele bekannt gewordene Gedichte, z.B. Wem Gott will rechte Gunst erweisen, die in die Handlung eingestreut sind


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum war Napoleons System so attraktiv?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der Emporkömmling Napoleon eröffnete künftig jedermann die Möglichkeit des sozialen Aufstiegs, ungeachtet der Herkunft. Er regelte das Zivilrecht und die persönliche Freiheit und garantierte die Rechtssicherheit sowie die „Rechtsgleichheit“.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer wurde mit seinen Reden zu einer intellektuellen Schlüsselgestalt im Kampf gegen Napoleon?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation (Winter 1807/08)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was waren die (negativen) Konsequenzen der Napoleonischen Herrschaft und Kriege in D?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Ausweitung der franz. Macht wurde mit Fremdherrschaft verbunden
  • europaweit, auch in D, erklang der Ruf nach Selbstbestimmung
  • Klopstock und Herder hatten in D mit ihren Schriften für die Ausprägung eines nationalen Bewusstseins auf politischer und kultureller Ebene gesorgt.
  • Der Gedanke kam auf, durch gemeinsame Herkunft und Sprache miteinander verbunden zu sein.

-> Die Vision vom geeinten Vaterland galt als ideologischer Leitstern, verknüpft mit der Konturierung der kulturellen Identität und der emotionalen Mobilisierung gegen die Franzosen und Napoleon.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rolle spielte die Antike in der Romantik? Wer entwickelte seine theoretischen Grundlagen in der Auseinandersetzung mit der Antike?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die romantische Ästhetik ging von der Antike aus. In ihr sah man die Ganzheit repräsentiert, die der modernen Welt abhanden gekommen war. So entwickelte auch der junge Friedrich Schlegel seine geschichts- und literaturtheoretischen Grundlagen in der Auseinandersetzung mit der antiken Poesie.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie und wann endete das heilige römische Reich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Bildung des Rheinbundes war ausschlaggebend. 1806 legte Franz II die dt. Kaiserkrone nieder und regierte fortan als Kaiser Franz I von Ö.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die 4 Zentren der Hochromantik!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca. 1804-1815 („mittlere Romantik“): mehrere Zentren da kein geeintes Deutschland oder Hauptstadt


  • Heidelberg: 1805-1808 mit Görres, Brentano, Achim von Arnim und Eichendorff, Auseinandersetzung mit dem Geschichtlichen, Mythologischen und Philosophischen, Sammlungen von Volksliedern, Volksbüchern und Märchen. 
  • Berlin: 1809-1822 mit Arnim, Brentano, Chamisso, E.T.A. Hoffmann, Eichendorff und Fouqué
  • Dresden
  • das katholische Wien: 1808 Vorlesungen von August Wilhelm Schlegel, Karriere von seinem Bruder im Staatsdienst 
  • Allgemein: propagandistische Dichtung der Befreiungskriege gegen Napoleon: Ernst Moritz Arndt, Theodor Körner, Max von Schenkendorf. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter wem wurde das Altdeutsche zu einem maßgeblichen Bezugsfeld?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Achim von Arnims

und

Brüder Grimm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch die Beschleunigung der Politik stellte sich den Zeitgenossen die Frage nach dem weiteren Geschichtsverlauf - wo suchten die Romantiker ihre Antwort?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

im Mittelalter. Dieses diente als Projektionsfläche für eine rückwärtsgewandt Sozialutopie. Verloren gegangene Freiheiten und Recht wurden gleichermaßen gefeiert, wie um bürgerliche Emanzipation gerungen wurde.

Lösung ausblenden
  • 303839 Karteikarten
  • 6443 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Geschichte Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wann war die Französische Revolution?

A:

1789

Q:

Nenne den Zeitraum der Hochromantik!

A:

ca. 1804-1818

Zäsuren:

  • Der Wiener Kongress 1814/15 - die politische Restauration schuf neue Voraussetzungen
  • Der Tod von E.T.A. Hoffmann 1822
Q:

Zeitgeschichtlicher Hintergrund - Napoleons Aufstieg und Fall

A:
  • stürzte am 9. Oktober 1799 die alte Regierung
  • etablierte als Erster Konsul eine Militärdiktatur mit demokratischem Anstrich. 
  • Durch eine Volksabstimmung 1802 wurde er Konsul auf Lebenszeit
  • 1804 zum Kaiser der Franzosen.
  • Feldzug nach Russland 1812 endete in einer Katastrophe
  • 1813 konnte er in der Völkerschlacht bei Leipzig durch Preußen, Russland und Ö besiegt werden.
  • 1814 wurde er auf die Insel Elba verbannt
  • kehrte er im März 1815 nach Frankreich zurück und wurde in der Schlacht bei Waterloo endgültig
    besiegt.
  • auf St. Helena verbannt, wo er auch 1821 starb
Q:

Aus dem Leben eines Taugenichts

A:
  • von Eichendorff
  • Novelle
  • Müllersohn flieht aus seinem spießbürgerlichen Dasein bis nach Italien
  • findet nach vielen Abenteuern sein Glück
  • durchsichtige Struktur und sonniger Optimismus
  • enthält viele bekannt gewordene Gedichte, z.B. Wem Gott will rechte Gunst erweisen, die in die Handlung eingestreut sind


Q:

Warum war Napoleons System so attraktiv?

A:

der Emporkömmling Napoleon eröffnete künftig jedermann die Möglichkeit des sozialen Aufstiegs, ungeachtet der Herkunft. Er regelte das Zivilrecht und die persönliche Freiheit und garantierte die Rechtssicherheit sowie die „Rechtsgleichheit“.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wer wurde mit seinen Reden zu einer intellektuellen Schlüsselgestalt im Kampf gegen Napoleon?

A:

Johann Gottlieb Fichte - Reden an die deutsche Nation (Winter 1807/08)

Q:

Was waren die (negativen) Konsequenzen der Napoleonischen Herrschaft und Kriege in D?

A:
  • Die Ausweitung der franz. Macht wurde mit Fremdherrschaft verbunden
  • europaweit, auch in D, erklang der Ruf nach Selbstbestimmung
  • Klopstock und Herder hatten in D mit ihren Schriften für die Ausprägung eines nationalen Bewusstseins auf politischer und kultureller Ebene gesorgt.
  • Der Gedanke kam auf, durch gemeinsame Herkunft und Sprache miteinander verbunden zu sein.

-> Die Vision vom geeinten Vaterland galt als ideologischer Leitstern, verknüpft mit der Konturierung der kulturellen Identität und der emotionalen Mobilisierung gegen die Franzosen und Napoleon.

Q:

Welche Rolle spielte die Antike in der Romantik? Wer entwickelte seine theoretischen Grundlagen in der Auseinandersetzung mit der Antike?

A:

die romantische Ästhetik ging von der Antike aus. In ihr sah man die Ganzheit repräsentiert, die der modernen Welt abhanden gekommen war. So entwickelte auch der junge Friedrich Schlegel seine geschichts- und literaturtheoretischen Grundlagen in der Auseinandersetzung mit der antiken Poesie.

Q:

Wie und wann endete das heilige römische Reich?

A:

Die Bildung des Rheinbundes war ausschlaggebend. 1806 legte Franz II die dt. Kaiserkrone nieder und regierte fortan als Kaiser Franz I von Ö.

Q:

Erkläre die 4 Zentren der Hochromantik!

A:

ca. 1804-1815 („mittlere Romantik“): mehrere Zentren da kein geeintes Deutschland oder Hauptstadt


  • Heidelberg: 1805-1808 mit Görres, Brentano, Achim von Arnim und Eichendorff, Auseinandersetzung mit dem Geschichtlichen, Mythologischen und Philosophischen, Sammlungen von Volksliedern, Volksbüchern und Märchen. 
  • Berlin: 1809-1822 mit Arnim, Brentano, Chamisso, E.T.A. Hoffmann, Eichendorff und Fouqué
  • Dresden
  • das katholische Wien: 1808 Vorlesungen von August Wilhelm Schlegel, Karriere von seinem Bruder im Staatsdienst 
  • Allgemein: propagandistische Dichtung der Befreiungskriege gegen Napoleon: Ernst Moritz Arndt, Theodor Körner, Max von Schenkendorf. 
Q:

Unter wem wurde das Altdeutsche zu einem maßgeblichen Bezugsfeld?

A:

Achim von Arnims

und

Brüder Grimm

Q:

Durch die Beschleunigung der Politik stellte sich den Zeitgenossen die Frage nach dem weiteren Geschichtsverlauf - wo suchten die Romantiker ihre Antwort?

A:

im Mittelalter. Dieses diente als Projektionsfläche für eine rückwärtsgewandt Sozialutopie. Verloren gegangene Freiheiten und Recht wurden gleichermaßen gefeiert, wie um bürgerliche Emanzipation gerungen wurde.

Geschichte

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Geschichte Kurse im gesamten StudySmarter Universum

geschichte

Université de Liège

Zum Kurs
pw geschichte

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Geschichte
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Geschichte