Chemie at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Chemie an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Chemie Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Isomere 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Selbe Summenformel - unterschiedliche Struktur 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Chem. Rkt. Konzentration zu Molarität=Stoffmengenkonzentration (Formel)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
c = n/V !!!

c... Konzentration (mol/L)
V... Volumen [L]
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Atombindung  
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•Kovalente Bindung
•Elektronenpaare (“Moleküle”)
•niedriger Schmelzpunkt 
•bei Überlappung Elektronenwolke mit hoher Ladungsdichte 
—>Ergebnis: elektrostatische Wechselwirkungen 
•Okettregel erfüllt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Atomare Masseneinheit u = absolute Masse
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1u = 1 Da (Dalton)
 = 1,66 * 10^-27 kg 
= 1,66 * 10^-23 g 
 
—> 1/12 der Masse von C12
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Konstitutionsformel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hauptsächlich in organischen Chemie

Bsp: CH3-CH2-CH3 Propan (Alkan)

gibt somit auch an wie die Elemente untereinander verbunden sind 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verschiedene Bindungswinkel 
(Atombindung)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
 109.5 (Bsp:Methan) - Tetraeder 
All in”
107 (Bsp: Ammoniak)
104.5 (Bsp: Wasser) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
VSEPR Modell
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
3 Regeln 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann nimmt die Bindungslänge bei Atombindungen ab?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn die Bindungsanzahl zunimmt (Doppelbindung,...) 
Wenn der Atomradius abnimmt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Partialladung (=Teilladung)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterschiedliche Ladung zweier Bindungspartner 
(delta+ bzw. delta-) 
Das Molekül selbst ist dann ein Dipol
(polar)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften Metalle
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Duktil (dehnbar, brechen nicht sofort)
Glanz (wegen freien Elektronen-> Licht wird absorbiert)
Wärmeleitfähig (Weil atomrümpfe fast ungestört schwingen können)
elektrisch leitfähig (je niedriger Temperatur umso besser leitfähig) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stoffmenge Formel 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
n= N(X)/NA

NA.... Avogadro-Konstante
N(X).... jeweilige Teilchenanzahl
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Massenkonzentration Formel 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ß = m/V 

ß... Massrnkonzentration [g/L]
m.... Masse 
V... Volumen 
Lösung ausblenden
  • 480674 Karteikarten
  • 7919 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Chemie Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Isomere 
A:
Selbe Summenformel - unterschiedliche Struktur 
Q:
Chem. Rkt. Konzentration zu Molarität=Stoffmengenkonzentration (Formel)
A:
c = n/V !!!

c... Konzentration (mol/L)
V... Volumen [L]
Q:
Atombindung  
A:
•Kovalente Bindung
•Elektronenpaare (“Moleküle”)
•niedriger Schmelzpunkt 
•bei Überlappung Elektronenwolke mit hoher Ladungsdichte 
—>Ergebnis: elektrostatische Wechselwirkungen 
•Okettregel erfüllt

Q:
Atomare Masseneinheit u = absolute Masse
A:
1u = 1 Da (Dalton)
 = 1,66 * 10^-27 kg 
= 1,66 * 10^-23 g 
 
—> 1/12 der Masse von C12
Q:
Konstitutionsformel
A:
Hauptsächlich in organischen Chemie

Bsp: CH3-CH2-CH3 Propan (Alkan)

gibt somit auch an wie die Elemente untereinander verbunden sind 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Verschiedene Bindungswinkel 
(Atombindung)
A:
 109.5 (Bsp:Methan) - Tetraeder 
All in”
107 (Bsp: Ammoniak)
104.5 (Bsp: Wasser) 

Q:
VSEPR Modell
A:
3 Regeln 
Q:
Wann nimmt die Bindungslänge bei Atombindungen ab?
A:
Wenn die Bindungsanzahl zunimmt (Doppelbindung,...) 
Wenn der Atomradius abnimmt 
Q:
Partialladung (=Teilladung)
A:
Unterschiedliche Ladung zweier Bindungspartner 
(delta+ bzw. delta-) 
Das Molekül selbst ist dann ein Dipol
(polar)
Q:
Eigenschaften Metalle
A:
Duktil (dehnbar, brechen nicht sofort)
Glanz (wegen freien Elektronen-> Licht wird absorbiert)
Wärmeleitfähig (Weil atomrümpfe fast ungestört schwingen können)
elektrisch leitfähig (je niedriger Temperatur umso besser leitfähig) 
Q:
Stoffmenge Formel 
A:
n= N(X)/NA

NA.... Avogadro-Konstante
N(X).... jeweilige Teilchenanzahl
Q:
Massenkonzentration Formel 
A:
ß = m/V 

ß... Massrnkonzentration [g/L]
m.... Masse 
V... Volumen 
Chemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Chemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

chemie

Johannes Kepler Universität Linz

Zum Kurs
chemie

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Chemie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Chemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Chemie