Altklausur Fragen at Universität Ulm | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Altklausur Fragen an der Universität Ulm

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Altklausur Fragen Kurs an der Universität Ulm zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind richtige Beispiele für Risikoverhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rauchen

Einseitige Ernährung 

Fehlen von Schlaf- und Erholung

Bewegungsmangel 

(alle richtig)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele zu Interventionsstrategien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Präintentional: Risiko-& Ressourcenmanagment (haben sie schonmal mit einer schlechten Gewohnheit aufgehört, welche evidenten Risken bringt das Rauchen)

2. Intentional: Strategische Planung (z.B. Leute meiden die rauchen etc.)

3. Handlungsbezogen: Rückfallprävention

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grenzen sie Verhaltens- und Verhältnisprävention voneinander ab

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhaltensprävention: Ansatzpunkt der Maßnahmen liegt auf der Person

Verhältnisprävention: Veränderung der ökologischen, sozialen und kulturellen Bedingungen, um Einfluss auf die Entstehung einer Krankheit zu nehmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

drei Regeln des Genusses nennen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-gönne dir Genuss

-nehme dir Zeit zum genießen

-Genieße bewusst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Ebenen unterscheidet die Stressampel? Nenne je ein Beispiel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Stressoren (zu wenig Zeit)

-persönliche Stressverstärker (Perfektionismus)

-Stressreaktion (körperliche Aktivierung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Teflon- Denken nach Kaluza + Beispiel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Relativieren und Distanzieren, sowie Konkretisieren und Realitätstestung 

Beispiel: Wie sehe ich die Situation in 10 Jahren? (Perspektivenwechsel)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Therapiesäulen von Obeldicks + Dauer

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ernährungstherapie

Bewegungstherapie

Verhaltenstherapie

Dauer: 1 Jahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Krankheitskosten können unterschieden werden? Definieren Sie diese jeweils in einem Satz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Direkte Kosten, sind Krankheitskosten vor allem Behandlungskosten z.B. für stationäre oder ambulante Behandlungen oder Arzneimittelkosten 

Indirekte Kosten sind Krankheitskosten außerhalb des medizinischen Sektors, wie bspw. entstehende Produktionskosten bei Krankheitsausfällen.

Intangible Effekte sind psychosoziale Kosten wie verringerte Lebensqualität oder Schmerzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bewerten Sie folgende Aussagen zu Prävention und dem deutschen Gesundheitswesen auf ihre Richtigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Regelfall trägt derjenige Sozialversicherungsträger die Präventionsmaßnahme, der auch das finanzielle Risiko bei Misslingen der Prävention trägt



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3 Komponenten des Energieverbrauchs 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundumsatz: Verbrauch unter Ruhebedingungen (70%)

Aktivitätsinduzierte Thermogenese: Energieverbrauch für körperliche Bewegung (15-50%)

Diätinduzierte Thermogenese: Energieverbrauch für Nahrungsverarbeitung (10-15%)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Adiposity rebound" 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

je früher Kinder übergewichtig werden, desto höher ist das Risiko für Übergewicht in der Adoleszenz 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Impfung gegen Masern zielt auf welche Klasse der Prävention ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

primäre Prävention

Lösung ausblenden
  • 91046 Karteikarten
  • 1153 Studierende
  • 36 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Altklausur Fragen Kurs an der Universität Ulm - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind richtige Beispiele für Risikoverhalten?

A:

Rauchen

Einseitige Ernährung 

Fehlen von Schlaf- und Erholung

Bewegungsmangel 

(alle richtig)

Q:

Beispiele zu Interventionsstrategien

A:

1. Präintentional: Risiko-& Ressourcenmanagment (haben sie schonmal mit einer schlechten Gewohnheit aufgehört, welche evidenten Risken bringt das Rauchen)

2. Intentional: Strategische Planung (z.B. Leute meiden die rauchen etc.)

3. Handlungsbezogen: Rückfallprävention

Q:

Grenzen sie Verhaltens- und Verhältnisprävention voneinander ab

A:

Verhaltensprävention: Ansatzpunkt der Maßnahmen liegt auf der Person

Verhältnisprävention: Veränderung der ökologischen, sozialen und kulturellen Bedingungen, um Einfluss auf die Entstehung einer Krankheit zu nehmen

Q:

drei Regeln des Genusses nennen

A:

-gönne dir Genuss

-nehme dir Zeit zum genießen

-Genieße bewusst

Q:

Welche 3 Ebenen unterscheidet die Stressampel? Nenne je ein Beispiel

A:

-Stressoren (zu wenig Zeit)

-persönliche Stressverstärker (Perfektionismus)

-Stressreaktion (körperliche Aktivierung)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Teflon- Denken nach Kaluza + Beispiel

A:

Relativieren und Distanzieren, sowie Konkretisieren und Realitätstestung 

Beispiel: Wie sehe ich die Situation in 10 Jahren? (Perspektivenwechsel)

Q:

3 Therapiesäulen von Obeldicks + Dauer

A:

Ernährungstherapie

Bewegungstherapie

Verhaltenstherapie

Dauer: 1 Jahr

Q:

Welche 3 Krankheitskosten können unterschieden werden? Definieren Sie diese jeweils in einem Satz

A:

Direkte Kosten, sind Krankheitskosten vor allem Behandlungskosten z.B. für stationäre oder ambulante Behandlungen oder Arzneimittelkosten 

Indirekte Kosten sind Krankheitskosten außerhalb des medizinischen Sektors, wie bspw. entstehende Produktionskosten bei Krankheitsausfällen.

Intangible Effekte sind psychosoziale Kosten wie verringerte Lebensqualität oder Schmerzen

Q:

Bewerten Sie folgende Aussagen zu Prävention und dem deutschen Gesundheitswesen auf ihre Richtigkeit

A:

Im Regelfall trägt derjenige Sozialversicherungsträger die Präventionsmaßnahme, der auch das finanzielle Risiko bei Misslingen der Prävention trägt



Q:

3 Komponenten des Energieverbrauchs 

A:

Grundumsatz: Verbrauch unter Ruhebedingungen (70%)

Aktivitätsinduzierte Thermogenese: Energieverbrauch für körperliche Bewegung (15-50%)

Diätinduzierte Thermogenese: Energieverbrauch für Nahrungsverarbeitung (10-15%)

Q:

"Adiposity rebound" 

A:

je früher Kinder übergewichtig werden, desto höher ist das Risiko für Übergewicht in der Adoleszenz 

Q:

Impfung gegen Masern zielt auf welche Klasse der Prävention ab?

A:

primäre Prävention

Altklausur Fragen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Altklausur Fragen an der Universität Ulm

Für deinen Studiengang Altklausur Fragen an der Universität Ulm gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Altklausur Fragen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

M1 Altklausur fragen

TU Dresden

Zum Kurs
Altklausurfragen

Universität zu Lübeck

Zum Kurs
Altklausuren Fragen

Karlsruher Institut für Technologie

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Altklausur Fragen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Altklausur Fragen