Neuromodulation Und Neuroplastizität at Universität Tübingen | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Neuromodulation und Neuroplastizität an der Universität Tübingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neuromodulation und Neuroplastizität Kurs an der Universität Tübingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Woraus setzt sich das ZNS zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Rückenmark

- Hirnstamm

- Kleinhirn

- Großhirn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus setzt sich das periphere Nervensystem (PNS) zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hirnnerven -> In Körper direkt vom Hirnstamm

- Spinalnerven -> In Körper vom Rückenmark

- (Darmnervensystem)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird das autonome Nervensystem unterteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sympathikus (Fight and Flight) -> aktivierend

- Parasympathikus (Rest and Digest) -> inhibitierend 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Prozesse finden in der Inselrinde und welche in dem Gyrus cinguli statt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IR: 

Verarbeitung olfaktorischer (Geruch), gustatorischer (Geschmack), nozizeptiver (Schmerzsinn) Reize und emotionale Integration


GC: 

Entscheidung, Konflikmonitoring

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne drei Aspekte des sensorimotorischen Kortex.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Somatosensorik -> eine von vielen Sensrorik-Funktionen

- Somatomotorik -> Willkürmotorik

- Somatotope Organisation -> Sensorik und Motorik verschiedener Gliedmaßen und Körperregionen sind topographischen Orten zugeordnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird der Motorkortex unterteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- primärer MK -> Bewegungsausführung

- prämotorischer Kortex -> Planung

- supplemtärmotorisches Areal -> Rückkopplung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovon ist die Bereichgröße in der somatotopen Organisation abhängig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Kortexgröße ist nicht proportional zur Körperteilgröße, sondern proprtional zur Feinheit der Sensorik und Motorik.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Motorik welcher Bereiche steuern die Pyramidenbahnen vorallem an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Motorik der:

- der stammfernen Extremitätenmuskulatur

- der kranialen Muskulatur

- der Augenmuskulatur


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verlaufen die Leitungsbahnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Leitungsbahnen verlaufen über den Pons und der Medulla oblongata. Am Decussatio pyradmidum kreuzen 90 % der Leitungsbahnen dann in die gegenüberliegende Körperhälfte. 

-> linker Kortex steuert die rechte Körperhälfte an

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben haben die Basalganglienschleife und die Kleinhirnschleife?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätzlich dienen beide Schleifen zur Rückkopplung.

Basalganglienschleife:

- Filterfuntkion

- Inhibition unerwünschter Bewegungen


Kleinhirnschleife:

- Koordination

- Gleichgewicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet afferent und efferent in Bezug auf die Nervenfasern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Afferent: 

-> sensorisch -> vom Sinnesorgan zum Gehirn führend


Efferent:

-> motorisch -> vom Gehirn zu den Muskeln führend

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche drei Gruppen wird das Nervensystem unterteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- zentrales Nervensystem

- peripheres Nervensystem

- autonomes Nervensystem


Lösung ausblenden
  • 148935 Karteikarten
  • 2366 Studierende
  • 45 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neuromodulation und Neuroplastizität Kurs an der Universität Tübingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Woraus setzt sich das ZNS zusammen?

A:

- Rückenmark

- Hirnstamm

- Kleinhirn

- Großhirn

Q:

Woraus setzt sich das periphere Nervensystem (PNS) zusammen?

A:

- Hirnnerven -> In Körper direkt vom Hirnstamm

- Spinalnerven -> In Körper vom Rückenmark

- (Darmnervensystem)

Q:

Wie wird das autonome Nervensystem unterteilt?

A:

- Sympathikus (Fight and Flight) -> aktivierend

- Parasympathikus (Rest and Digest) -> inhibitierend 

Q:

Welche Prozesse finden in der Inselrinde und welche in dem Gyrus cinguli statt?

A:

IR: 

Verarbeitung olfaktorischer (Geruch), gustatorischer (Geschmack), nozizeptiver (Schmerzsinn) Reize und emotionale Integration


GC: 

Entscheidung, Konflikmonitoring

Q:

Nenne drei Aspekte des sensorimotorischen Kortex.

A:

- Somatosensorik -> eine von vielen Sensrorik-Funktionen

- Somatomotorik -> Willkürmotorik

- Somatotope Organisation -> Sensorik und Motorik verschiedener Gliedmaßen und Körperregionen sind topographischen Orten zugeordnet

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie wird der Motorkortex unterteilt?

A:

- primärer MK -> Bewegungsausführung

- prämotorischer Kortex -> Planung

- supplemtärmotorisches Areal -> Rückkopplung

Q:

Wovon ist die Bereichgröße in der somatotopen Organisation abhängig?

A:

Die Kortexgröße ist nicht proportional zur Körperteilgröße, sondern proprtional zur Feinheit der Sensorik und Motorik.

Q:

Die Motorik welcher Bereiche steuern die Pyramidenbahnen vorallem an?

A:

Motorik der:

- der stammfernen Extremitätenmuskulatur

- der kranialen Muskulatur

- der Augenmuskulatur


Q:

Wie verlaufen die Leitungsbahnen?

A:

Die Leitungsbahnen verlaufen über den Pons und der Medulla oblongata. Am Decussatio pyradmidum kreuzen 90 % der Leitungsbahnen dann in die gegenüberliegende Körperhälfte. 

-> linker Kortex steuert die rechte Körperhälfte an

Q:

Welche Aufgaben haben die Basalganglienschleife und die Kleinhirnschleife?

A:

Grundsätzlich dienen beide Schleifen zur Rückkopplung.

Basalganglienschleife:

- Filterfuntkion

- Inhibition unerwünschter Bewegungen


Kleinhirnschleife:

- Koordination

- Gleichgewicht

Q:

Was bedeutet afferent und efferent in Bezug auf die Nervenfasern?

A:

Afferent: 

-> sensorisch -> vom Sinnesorgan zum Gehirn führend


Efferent:

-> motorisch -> vom Gehirn zu den Muskeln führend

Q:

In welche drei Gruppen wird das Nervensystem unterteilt?

A:

- zentrales Nervensystem

- peripheres Nervensystem

- autonomes Nervensystem


Neuromodulation und Neuroplastizität

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neuromodulation und Neuroplastizität
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neuromodulation und Neuroplastizität