Biologische Psychologie II at Universität Tübingen

Flashcards and summaries for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Was versteht man unter dem Zirkadianen Rhythmus?
Welcher ist der wichtigste zirkadiane Rythmus ?
Nenne 3 weitere Beispiele für zirkadiane Rhythmen.

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Worin unterscheiden sich die Chronobiologie und die Chronomedizin im Wesentlichen?

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Richters Ratten (1920) wurden in konstanten Umweltbedingungen gehalten (immer dunkel). Was wollte er damit zeigen?

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Was unterscheiden Circadiane, Infradiane und Ultradiane Rhythmen?
Nenne jeweils ein bis zwei Beispiele. 

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Bei einem Versuch wurden sibirische Hamster einer konstanten Raumtemperatur ausgesetzt und nur die Helligkeit im Raum variiert. 

Welche Aussage stimmt?

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Circannuale Rhythmen  folgen einer Periode von ca...

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Vogelzug und Winterschlaf sind Beispiele für...

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Für die Untersuchung circadianer Rhythmen wurde die Aktivität von Hamstern anhand des Laufrads gemessen. Welche Aussagen sind wahr?

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Läsionsstudien zeigen, dass die endogene (innere) Uhr im ... sitzt

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Die durch einen Synchronisationsreiz hervorgerufene Aktivitätsverschiebung wird als ...(1)...  bezeichnet, der Vorgang der Rhythmusverschiebung wird als ...(2)... bezeichnet. Jeder Hinweis, den ein Tier nutzt, um seine Aktivität mit der Umwelt zu synchronisieren wird als ...(3)... bezeichnet.

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Welche Aussage ist wahr?

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Bei den Bunker-Experimenten wurden die Probanden von allen hinweisgebenden Reizen abgeschottet (keine Uhren, keine Information über Tag/Nacht).
Welche Befunde sprachen dafür, dass wir eine innere Uhr besitzen, die den tagesperiodischen Verlauf steuert?

Your peers in the course Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen on StudySmarter:

Biologische Psychologie II

Was versteht man unter dem Zirkadianen Rhythmus?
Welcher ist der wichtigste zirkadiane Rythmus ?
Nenne 3 weitere Beispiele für zirkadiane Rhythmen.
Zirkadianer Rythmus
Synonym= Innere Uhr / Biologische Uhr
= Fähigkeit eines Organismus, physiologische Vorgänge auf eine Periodenlänge von etwa 24 Stunden zu synchronisieren

Wichtigster zirkadianer Rhythmus:
  • Schlaf-Wach-Rythmus

Weitere Beispiele:
  • Zellteilung
  • Stoffwechsel
  • Hormonhaushalt
  • Körpertemperatur


Biologische Psychologie II

Worin unterscheiden sich die Chronobiologie und die Chronomedizin im Wesentlichen?
Chronobiologie
Wissenschaftliche Untersuchung rhythmischer Schwankungen von Lebensvorgängen (Mensch und Tier)

Chronomedizin
Klinisch-medizinische Aspekte rhythmischer Schwankungen von Körpervorgängen

Biologische Psychologie II

Richters Ratten (1920) wurden in konstanten Umweltbedingungen gehalten (immer dunkel). Was wollte er damit zeigen?
Trotz konstanter Umweltbedingungen, blieb die Bewegungsvariation erhalten
--> Periodisches Verhalten
--> Innere Uhr!

Biologische Psychologie II

Was unterscheiden Circadiane, Infradiane und Ultradiane Rhythmen?
Nenne jeweils ein bis zwei Beispiele. 
Circadian  --> 24h Rhythmus
  • Schlaf-Wach-Rhythmus
Infradian --> Periode deutlich länger als 24h
  • Vogelzug (jährlich)
  • Wechseln von Haar/Federkleid (saisonal)
Ultradian --> Periode deutlich kürzer als 24h
  • Atmung
  • Herzschlag


Biologische Psychologie II

Bei einem Versuch wurden sibirische Hamster einer konstanten Raumtemperatur ausgesetzt und nur die Helligkeit im Raum variiert. 

Welche Aussage stimmt?
Das Winterfell ist abhängig von Tageslicht/Nacht, nicht von der Temperatur

Biologische Psychologie II

Circannuale Rhythmen  folgen einer Periode von ca...
... zwei Monaten

Biologische Psychologie II

Vogelzug und Winterschlaf sind Beispiele für...
... Circadiade Rhythmen

Biologische Psychologie II

Für die Untersuchung circadianer Rhythmen wurde die Aktivität von Hamstern anhand des Laufrads gemessen. Welche Aussagen sind wahr?
Die Manipulation von Licht und Dunkelheit haben keinen Einfluss auf die Aktivität des Hamsters. 

Biologische Psychologie II

Läsionsstudien zeigen, dass die endogene (innere) Uhr im ... sitzt
Suprachiasmatic Nucleus (SCN) =  Teil des Hypothalamus

Biologische Psychologie II

Die durch einen Synchronisationsreiz hervorgerufene Aktivitätsverschiebung wird als ...(1)...  bezeichnet, der Vorgang der Rhythmusverschiebung wird als ...(2)... bezeichnet. Jeder Hinweis, den ein Tier nutzt, um seine Aktivität mit der Umwelt zu synchronisieren wird als ...(3)... bezeichnet.
(1) Entrainment
(2) Phase-Shift
(3) Zeitgeber

Biologische Psychologie II

Welche Aussage ist wahr?
Als Periodendauer wird die Zeit zwischen zwei unterschiedlichen Punkten aufeinanderfolgender Zyklen bezeichnet

Biologische Psychologie II

Bei den Bunker-Experimenten wurden die Probanden von allen hinweisgebenden Reizen abgeschottet (keine Uhren, keine Information über Tag/Nacht).
Welche Befunde sprachen dafür, dass wir eine innere Uhr besitzen, die den tagesperiodischen Verlauf steuert?
Die Probanden folgten trotzdem genau einem 24h Rhythmus

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Tübingen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Biologische Psychologie II at the Universität Tübingen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards