Strafrecht Besonderer Teil at Universität Trier | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Strafrecht Besonderer Teil an der Universität Trier

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht Besonderer Teil Kurs an der Universität Trier zu.

TESTE DEIN WISSEN

§211 Heimtücke

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= wer die objektiv gegebene Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers bewusst zur Tötung ausnutzt

... arglos = wer bei vorhandener Fähigkeit zum Argwohn einen erheblichen Angriff auf sein Leben oder seine körperliche Unversehrtheit nicht erwartet

... wehrlos = wer infolge der Arglosigeit in seiner Abwehrfähigkeit zumindest erheblich eingeschränkt ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist ein Suizid straflos?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= wenn er auf einem frei verantwortlich gefassten Willensentschluss des Betroffenen beruht

... freiverantwortlich = wenn Entscheidung frei von Zwang, Täuschung und anderen wesentlichen Willensmängeln ist und wenn Lebensmüde nach seiner geistigen Reife imstande war, Tragweite seines Entschlusses sachgerecht zu erfassen und nach dieser Einsicht zu handeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein autonomes Motiv?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Täter handelt freiwillig, nämlich aus Gewissensbissen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wird der Diebstahl versucht oder vollendet, wenn Täter klaut, und dabei beobachtet wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= nach hM vollendeter Diebstahl +

... denn Diebstahl ist kein heimliches Delikt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wurde §243 I 2 Nr. 1 Einbruch in einen umschlossenen Raum objektiv verwirklicht, wenn kein äußerlicher Eingriff vorliegt, sondern nur eine Manipulation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- eA §243 I 2 Nr. 1 +

... Strafzumessung: Manipulation ist ein Zeichen von gesteigerter kriminieller Energie


- hM §243 I 2 Nr. 1 -

... es bedarf einen äußerlichen Eingriff

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein unmittelbares Ansetzen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=hM nach §22 wenn aus Sicht des Täters die "Jetzt geht's los"- Schwelle überschritten wurde

... Überschreiten = wenn nach seiner ursprünglichen Vorstellung es in unmittelbarem räumlichen und zeitlichen Zusammenhang zur Wegnahme des Gegenstandes kommen soll

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie stehen §242 I Diebstahl und §132 Amtsanmaßung im Verhältnis zueinander?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= §52 Idealkonkurrenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie steht §227 die Körperverletzung mit Todesfolge zu der §222 Fahrlässigen Tötung, §223 Körperverletzung, §224 Gefährliche Körperverletzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= §227 verdrängt die anderen Normen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Gewahrsamsenklave?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= wenn eine neue Gewahrsamssphäre vorliegt, die dem ursprünglichen Inhaber der Zugriff entzogen wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Liegt eine neue Gewahrsamsbegründung vor, wenn der Inhaber den Gewahrsamsübergang will?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Gewahrsamsbegründung +,

... ABER  dann liegt ein tatbestandsausschließendes Einverständnis vor, hier wäre die Prüfung dann beendet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann Sachsubstanz und Sachwert abgegrenzt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sachsubstanz = Täter will Sache an sich gewinnen


- Sachwert = Täter will nur den wirtschaftlichen Wert, nicht aber die Sache selbst gewinnen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird die Aufgabe des Eigentums bezeichnet und wo finde ich die Norm?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= §959 BGB, Dereliktion

Lösung ausblenden
  • 84311 Karteikarten
  • 1240 Studierende
  • 48 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht Besonderer Teil Kurs an der Universität Trier - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

§211 Heimtücke

A:

= wer die objektiv gegebene Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers bewusst zur Tötung ausnutzt

... arglos = wer bei vorhandener Fähigkeit zum Argwohn einen erheblichen Angriff auf sein Leben oder seine körperliche Unversehrtheit nicht erwartet

... wehrlos = wer infolge der Arglosigeit in seiner Abwehrfähigkeit zumindest erheblich eingeschränkt ist

Q:

Wann ist ein Suizid straflos?

A:

= wenn er auf einem frei verantwortlich gefassten Willensentschluss des Betroffenen beruht

... freiverantwortlich = wenn Entscheidung frei von Zwang, Täuschung und anderen wesentlichen Willensmängeln ist und wenn Lebensmüde nach seiner geistigen Reife imstande war, Tragweite seines Entschlusses sachgerecht zu erfassen und nach dieser Einsicht zu handeln

Q:

Was ist ein autonomes Motiv?

A:

= Täter handelt freiwillig, nämlich aus Gewissensbissen

Q:

Wird der Diebstahl versucht oder vollendet, wenn Täter klaut, und dabei beobachtet wird?

A:

= nach hM vollendeter Diebstahl +

... denn Diebstahl ist kein heimliches Delikt

Q:

Wurde §243 I 2 Nr. 1 Einbruch in einen umschlossenen Raum objektiv verwirklicht, wenn kein äußerlicher Eingriff vorliegt, sondern nur eine Manipulation?

A:

- eA §243 I 2 Nr. 1 +

... Strafzumessung: Manipulation ist ein Zeichen von gesteigerter kriminieller Energie


- hM §243 I 2 Nr. 1 -

... es bedarf einen äußerlichen Eingriff

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist ein unmittelbares Ansetzen?


A:

=hM nach §22 wenn aus Sicht des Täters die "Jetzt geht's los"- Schwelle überschritten wurde

... Überschreiten = wenn nach seiner ursprünglichen Vorstellung es in unmittelbarem räumlichen und zeitlichen Zusammenhang zur Wegnahme des Gegenstandes kommen soll

Q:

Wie stehen §242 I Diebstahl und §132 Amtsanmaßung im Verhältnis zueinander?

A:

= §52 Idealkonkurrenz

Q:

Wie steht §227 die Körperverletzung mit Todesfolge zu der §222 Fahrlässigen Tötung, §223 Körperverletzung, §224 Gefährliche Körperverletzung?

A:

= §227 verdrängt die anderen Normen

Q:

Was ist eine Gewahrsamsenklave?

A:

= wenn eine neue Gewahrsamssphäre vorliegt, die dem ursprünglichen Inhaber der Zugriff entzogen wird

Q:

Liegt eine neue Gewahrsamsbegründung vor, wenn der Inhaber den Gewahrsamsübergang will?

A:

=Gewahrsamsbegründung +,

... ABER  dann liegt ein tatbestandsausschließendes Einverständnis vor, hier wäre die Prüfung dann beendet

Q:

Wie kann Sachsubstanz und Sachwert abgegrenzt werden?

A:

- Sachsubstanz = Täter will Sache an sich gewinnen


- Sachwert = Täter will nur den wirtschaftlichen Wert, nicht aber die Sache selbst gewinnen

Q:

Wie wird die Aufgabe des Eigentums bezeichnet und wo finde ich die Norm?

A:

= §959 BGB, Dereliktion

Strafrecht Besonderer Teil

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht Besonderer Teil
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht Besonderer Teil