Allgemeine 2 at Universität Trier

Flashcards and summaries for Allgemeine 2 at the Universität Trier

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Allgemeine 2 at the Universität Trier

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Bei welchem Gedächtnistest gibt es eine Erinnerungsinstruktion?

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Was sind die zwei Positionen im Bezug auf Hinzuziehen von Gedächtnisexperten im Rechtssystem?

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Semantische Illusionen

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Wie lassen sich Umgebungskontexteffekte vermeiden?

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Was wird an kognitiven Interviews kritisiert?

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Aus welchen Gründen ist die Skepsis gegenüber Augenzeugenberichten angebracht?

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Ein-Speicher-Konzeptionen:

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Einige Befunde für die Unterscheidung zwischen Semantischem und episodischem Gedächtnis

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Was sagt die Konsolidierungstheorie?

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Was ist eine mögliche Erklärung für Kindheitsamnesie?

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Was sind voluntary recollection und involuntary recollection (Ebbinghaus) ?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Atkinson & Shiffrin (1968, 1971): Modales Modell

4 Komponenten

Your peers in the course Allgemeine 2 at the Universität Trier create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Allgemeine 2 at the Universität Trier on StudySmarter:

Allgemeine 2

Bei welchem Gedächtnistest gibt es eine Erinnerungsinstruktion?

• Entscheidender Unterschied: Instruktion in der Testphase

 • Studier- und Speicherphase unterscheiden sich im Idealfall nicht! 

• Expliziter Gedächtnistest: Erinnerungsinstruktion 

• Impliziter Gedächtnistest: keine Erinnerungsinstruktion (häufig wird versucht, den Zusammenhang mit der Studierphase zu verschleiern); eine Aufgabe (z.B. Wortstämme ergänzen) so gut bzw. so schnell wie möglich ausführen

Allgemeine 2

Was sind die zwei Positionen im Bezug auf Hinzuziehen von Gedächtnisexperten im Rechtssystem?

Position 1: Laborbefunde sind nicht relevant weil:

- Großer Unterschied zwischen Laborbedingung und tatsächlichem Verbrechen

Unterschiede: 

-Ausmaß an Stress und Angst

-Konsequenzen falscher Identifikation im Labor nicht zu befürchten

- Weniger Zeit im Labor


Position 2: Laborbefunde sind relevant weil:

- Befunde aus Polizeiaufzeichnungen und Forschung stimmen im wesentlichen mit Laborbefunden überein 

- dabei Laborstudien eher Unterschätzungen der Gedächtnisdefizite von AugenzeugInnen bei realen Ereignissen

durch Expert- Innen über Forschungsergebnisse informierte Personen sind: 

• sensitiver für das Augenzeugengedächtnis beeinflussende Faktoren

• sowie skeptischer der Genauigkeit von Augenzeugenaussagen gegenüber

Allgemeine 2

Semantische Illusionen

Auch das semantische Gedächtnis ist fehleranfällig
• Berühmtes Beispiel: die Moses Täuschung (81%
studentischer Vpn in einer Studie)
• Wie viele Tiere von jeder Art nahm Moses mit
auf seine Arche?

kognitive Fehler. Wie viele Tiere jeder Art nahm Moses mit auf die Arche?», fällt  nicht auf, dass als Akteur «Noah» genannt werden müsste. Die Insensitivität für den fehlerhaften Namen wird auf assoziative Kohärenz zurück geführt. «Noah» und «Moses» entstammen demselben historischen bzw. semantischen Bezugssystem (Altes Testament). Zudem sind die Namen syntaktisch ähnlich (Vokal «o», zweisilbig).


- semantische Verarbeitung eher sehr allgemein,
nicht sehr überlegt und sorgfältig (oberflächlicher
Zugang)


- ähnliche Sprachkomponenten (z. B. ähnlicher
Name) können unangemessene Informationen im
semantischen Gedächtnis aktivieren

Allgemeine 2

Wie lassen sich Umgebungskontexteffekte vermeiden?

• Beim Abruf den ursprünglichen Kontext zu erinnern
versuchen (mentale Wiederherstellung)
• An vielen verschiedenen Orten lernen -> Informationen
werden kontextunabhängiger
• In der Lernphase stark semantisch-elaboriert (konzeptuell)
verarbeiten
• Überlernen

Allgemeine 2

Was wird an kognitiven Interviews kritisiert?

unklar, welcher Aspekt für Effektivität verantwortlich, da als „Paket“ verwendet; außerdem geringe Tendenz zu mehr Fehlern (s.o.) 

Ergebnisse der Prüfung einzelner Komponenten: 

• Mentale Kontextwiederherstellung und alle Details berichten effektiv (Abrufprozesse 1 und 2) 

• Perspektivenänderung und Änderung der Reproduktionsabfolge (Abrufprozesse 3 und 4) ineffektiv

Allgemeine 2

Aus welchen Gründen ist die Skepsis gegenüber Augenzeugenberichten angebracht?

• begrenzte Aufmerksamkeitskapazität 

• Effekte von Erwartungen / Schemata 

• Informationen vor und nach dem Ereignis 

• ungerechtfertigte Konfidenz 

• unbewusste Übertragung

• Waffen-Fokus Effekt

Allgemeine 2

Ein-Speicher-Konzeptionen:

• Ein-Speicher-Konzeptionen in den letzten 25 Jahren zunehmend populär 

• Annahme: unmittelbares Gedächtnis als momentan aktivierter Teil des LZG

Allgemeine 2

Einige Befunde für die Unterscheidung zwischen Semantischem und episodischem Gedächtnis

- Anterograde Amnesie: starke Beeinträchtigung des episodischen, meist nur geringe des semantischen Gedächtnisses (z.B. H.M.)

• Semantische Demenz: Beeinträchtigung des semantischen Gedächtnisses ohne Beeinträchtigung des episodischen Gedächtnisses

• Befunde mittels bildgebender Verfahren: • linker präfrontaler Cortex aktiver bei episodischer Enkodierung als bei semantischer • rechter präfrontaler Cortex aktiver beim Abruf aus dem episodischen als aus dem semantischen Gedächtnis

Allgemeine 2

Was sagt die Konsolidierungstheorie?

Zentrale Annahme: “New memories are clear but fragile and old ones are faded but robust” (Wixted, 2004, p. 265)
• Jost’s Gesetz: Wenn zu einem bestimmten Zeitpunkt zwei Gedächtnisspuren gleich stark sind, dann wird die jüngere schneller vergessen, da neue Gedächtnisspuren erst konsolidiert (Bestand festigen) werden müssen

Allgemeine 2

Was ist eine mögliche Erklärung für Kindheitsamnesie?
Neurogenese in den ersten Lebensjahren besonders ausgeprägt weil durch zB lernen neuer Dinge viele neue Neuronen wachsen

Allgemeine 2

Was sind voluntary recollection und involuntary recollection (Ebbinghaus) ?

• “Voluntary recollection” (willentlich ins Bewusstsein zurückrufen) 

• “Involuntary recollection” (spontan ins Bewusstsein treten und als Erinnerung erkennen)

Dritte Gruppe:  Ersparnis beim Wiederlernen auch ohne dass man sich an das erste Lernen erinnern muss

Allgemeine 2

Atkinson & Shiffrin (1968, 1971): Modales Modell

4 Komponenten

4 Komponenten
• Sensorische Register

konisches Gedächtnis, Echogedächtnis
• extrem kurze Speicherdauer: ca. 250 ms
• sehr große Kapazität
• Speicherung sensorischer Merkmale
• prä-attentiv, d.h. erfordert keine Aufmerksamkeit
 Kurzzeitspeicher (KZS)

• begrenzte Speicherdauer
(< 1 Min.)
• begrenzte Kapazität
• Langzeitspeicher (LZS)

• begrenzte Speicherdauer
(< 1 Min.)
• begrenzte Kapazität
• Kontrollprozesse

u.a. Memorieren/Wiederholen (Rehearsal) von
Informationen im KZS; Abrufen von Informationen aus dem
LZS

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Allgemeine 2 at the Universität Trier

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Allgemeine 2 at the Universität Trier there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Trier overview page

Grundlagen der psychologischen Diagnostik

Endokrinologie

klinische Psychologie

Entwicklungspsychologie

EntwicklungsPsychologie

Forschungsmethoden

Verhaltensbeobachtung

Allgemeine Psychologie I

Biologische Psychologie

Pädagogische Psychologie

Klinische Psychologie

Machste eh nicht - Entwicklungspsychologie

Allg. 2: Emotion und Motivation

Gedächtnis Vorlesungen

Lernen: Fragen

EmotionMotivation Übersichten

Allgemeine Psychologie II

Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie

Methodenlehre II: Wissenschaftliches empirisches Arbeiten

Allg. 1: Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Allg. 1: Sprache und Denken

Biopsychologie

Biopsychologie

Biopsychologie Klausurfragen

Statistik 1&2

Sozialpsychologie

Neuronale Signaltransmission

Biopsychologie 1&2

Methodenlehre III

Allgemeine Psychologie I Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Differentielle Psychologie

Allgemeine Psychologie I - Bewegungswahrnehmung

Auditive Wahrnehmung 2 + chemische Sinne

All. 2: Lernen und Gedächtnis

Biologische Psychologie I

Kulturanthropologie

Methodenlehre I Statistik I

Päda Altklausuren

allgemeine 2 at

Hochschule Fresenius

allgemeine at

IUBH Internationale Hochschule

Allgemeine at

Fachhochschule Erfurt

Allgemeine 2.1 at

Universität des Saarlandes

Allgemeine at

TU Darmstadt

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Allgemeine 2 at other universities

Back to Universität Trier overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Allgemeine 2 at the Universität Trier or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards