BWL at Universität St. Gallen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für BWL an der Universität St. Gallen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Kurs an der Universität St. Gallen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist Management nach Rüegg-Sturm ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reflexive Gestaltungspraxis von Wertschöpfungsketten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Bedürfnis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

«Empfundener Mangel, der nach einer Befriedigung sucht»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Modell ? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vereinfachtes Abbild einer komplexen Realität (Gomez, 1981)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Wertschöpfung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

«Differenz zwischen dem Wert des Inputs und dem Wert des Outputs
der Geschäftsprozesse»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Marke?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Marke = «Symbol,
Name oder ein Zeichen,
das in der Psyche des
Verbrauchers für einen
bestimmten Nutzen
eine Monopolstellung
besitzt»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Wertschöpfungskette 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

«Abbildung von aneinandergereihten Leistungsprozessen,
die unabhängig Mehrwert schaffen»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Definition des Marketingkonzeptes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Marketingkonzeption kann aufgefasst werden als ein schlüssiger, ganzheitlicher Handlungsplan,
der sich an angestrebten Zielen orientiert, für ihre Realisierung geeignete Strategien wählt und auf ihrer
Grundlage die adäquaten Marketinginstrumente festlegt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Prozess? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Prozess kann definiert werden als eine Abfolge von Aktivitäten,
die eine oder mehrere Arten von Input beanspruchen
und einen Output mit einem Wert für einen Kunden generieren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Wert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

«Ausdruck der Wichtigkeit eines Gutes, die es für die Befriedigung
der subjektiven Bedürfnisse besitzt»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Nutzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

«Fähigkeit eines Gutes, ein bestimmtes Bedürfnis des Konsumenten befriedigen zu können»

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bounded Rationality

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- basiernd auf behavioristischen Theorien 

- Akteure haben beschränktes Wissen, vereinfachen Komplexität und treffen ausreichende Entscheide (nicht nutzenmaximierende)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konsortium 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zweckgebundene, oder unbefristete Vereinigung mehrerer Unternehmen in Form einer Gesellschaft zur Durchführung eines bestimmten Geschäftes

Lösung ausblenden
  • 20557 Karteikarten
  • 477 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Kurs an der Universität St. Gallen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist Management nach Rüegg-Sturm ?

A:

Reflexive Gestaltungspraxis von Wertschöpfungsketten

Q:

Definition Bedürfnis

A:

«Empfundener Mangel, der nach einer Befriedigung sucht»

Q:

Was ist ein Modell ? 

A:

Vereinfachtes Abbild einer komplexen Realität (Gomez, 1981)

Q:

Definition Wertschöpfung 

A:

«Differenz zwischen dem Wert des Inputs und dem Wert des Outputs
der Geschäftsprozesse»

Q:

Was versteht man unter Marke?

A:

Marke = «Symbol,
Name oder ein Zeichen,
das in der Psyche des
Verbrauchers für einen
bestimmten Nutzen
eine Monopolstellung
besitzt»

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Wertschöpfungskette 

A:

«Abbildung von aneinandergereihten Leistungsprozessen,
die unabhängig Mehrwert schaffen»

Q:

Was ist die Definition des Marketingkonzeptes?

A:

Eine Marketingkonzeption kann aufgefasst werden als ein schlüssiger, ganzheitlicher Handlungsplan,
der sich an angestrebten Zielen orientiert, für ihre Realisierung geeignete Strategien wählt und auf ihrer
Grundlage die adäquaten Marketinginstrumente festlegt.

Q:

Was ist ein Prozess? 

A:

Ein Prozess kann definiert werden als eine Abfolge von Aktivitäten,
die eine oder mehrere Arten von Input beanspruchen
und einen Output mit einem Wert für einen Kunden generieren.

Q:

Definition Wert

A:

«Ausdruck der Wichtigkeit eines Gutes, die es für die Befriedigung
der subjektiven Bedürfnisse besitzt»

Q:

Definition Nutzen

A:

«Fähigkeit eines Gutes, ein bestimmtes Bedürfnis des Konsumenten befriedigen zu können»

Q:

Bounded Rationality

A:

- basiernd auf behavioristischen Theorien 

- Akteure haben beschränktes Wissen, vereinfachen Komplexität und treffen ausreichende Entscheide (nicht nutzenmaximierende)

Q:

Konsortium 

A:

Zweckgebundene, oder unbefristete Vereinigung mehrerer Unternehmen in Form einer Gesellschaft zur Durchführung eines bestimmten Geschäftes

BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL an der Universität St. Gallen

Für deinen Studiengang BWL an der Universität St. Gallen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bwl

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs
Bwl

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
BWL

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zum Kurs
Bwl

Universität Augsburg

Zum Kurs
Bwl

Westsächsische Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL