Social Cognition at Universität Salzburg

Flashcards and summaries for Social Cognition at the Universität Salzburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Social Cognition at the Universität Salzburg

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was betonen Ansätze der Sozialpsychologie wie wir Infos aus der Umwelt wahrnehmen? Welche Aspekte sind Entscheidend?

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Aus welcher psychiologishchen Niesche hat die Sozialpsychologie 

ihren Einfluss? Was wird dabei betohnt

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was gibt es für Menschenbilder zur subjektiven Konstruktion der sozialen Wirklichkeit?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Mit was beschäftigt sich Social Cognition?

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was bedeutet es, dass bei Social Cognition der Gegenstand des Denkens sozial ist?

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was bedeutet bei Social Cognition der "Prozess ist sozial?"

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was sind die 2 Grundprinzipien der Sozialpsychologie?


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was bedeutet der Correspondence Bias?

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was sind Hauptbestandteile der subjektiven Konstruktion der sozialen Wirklichkeit?

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Welche Analogie wird bei Sozialpsychologie häufig verwendet?

Was darf man dennoch nicht schlussfolgern?

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was sind zentrale Prinzipien der menschlichen Informationsverarbeitung? Wie verarbeiten wir Informationen?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was bedeutet "power of the situation"?

Your peers in the course Social Cognition at the Universität Salzburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Social Cognition at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Social Cognition

Was betonen Ansätze der Sozialpsychologie wie wir Infos aus der Umwelt wahrnehmen? Welche Aspekte sind Entscheidend?

Kontext & Vorwissen entscheident


NICHT der objektive Stimulus entscheidend, sondern dessen Interpretation

- Betonung interner Prozesse

Social Cognition

Aus welcher psychiologishchen Niesche hat die Sozialpsychologie 

ihren Einfluss? Was wird dabei betohnt

Gestaltpsychologie


- subjektive Konstruktion bestimmt unsere Wahrnehmung

Social Cognition

Was gibt es für Menschenbilder zur subjektiven Konstruktion der sozialen Wirklichkeit?

  • Streben nach Genauigkeit (naiver Wissenschaftler, laienwissenschaftler)
    • schaut auf Kausalzusammenhänge - Gefahr des Attributionsfehlers
  • Streben nach Effizienz (kognitiver Geizhals)
    • (Heuristiken, Schemata, Skripts)
  • Streben nach Konsistenz (Wunschdenker)
    • (Dissonanztheorie)
  • Motivierte Taktiker 
    • duale Modelle
      • Personenwahrnehmung
      • Einstellungsänderungen

Social Cognition

Mit was beschäftigt sich Social Cognition?

Wie objektive Situation in subjektive Realität transformiert wird 

Social Cognition

Was bedeutet es, dass bei Social Cognition der Gegenstand des Denkens sozial ist?

  1. Ehrlichkeit, Zuneigung selten direkt beobachtbar
  2. mehr Schlussfolgerungen/ Interpretationen notwendig als bei physischer Umwelt

(going beyond the information given)

  1. gibt keine „richtige Lösung“
  2. Konzepte unterschiedlich aufgefasst (oft keine klare Definition z.B von Ehrlichkeit, Zuneigung)
  3. Gegenstand der Wahrnehmung verändert sich (Personen verändern sich insb.Interaktionen)

Social Cognition

Was bedeutet bei Social Cognition der "Prozess ist sozial?"

wechselseitige Beeinflussung von Personen

  1. Häufig Beteiligung der Selbst (Selbstkonzept/Gefühle)
    • Folgen:  mehr Nachdenken, mehr biased processing

Durch soziale Situation häufig unter Zeitdruck 

Social Cognition

Was sind die 2 Grundprinzipien der Sozialpsychologie?


  1. The power of the Situation
    1. Situation meist größeren Einfluss auf Denken & Verhalten
      1. correspondence bias
  2. Konstruktion der sozialen Wirklichkeit
    1. gelicher Stimulus-Imput - unterschiedliche Interpretation

Social Cognition

Was bedeutet der Correspondence Bias?

Situationseinflüsse meist unterschätzt

Social Cognition

Was sind Hauptbestandteile der subjektiven Konstruktion der sozialen Wirklichkeit?

  1. Information aus Situation
  2. Vorwissen
  3. Prozess (Kombi aus 1&2)

Social Cognition

Welche Analogie wird bei Sozialpsychologie häufig verwendet?

Was darf man dennoch nicht schlussfolgern?

Computeranalogie - 

Arbeitsspeicher = Working Memory

Langzeitspeicher = Gedächtnis


Nicht das wir so wie Computer denekn, ahben stets Gefühle, Emotionen etc.

Social Cognition

Was sind zentrale Prinzipien der menschlichen Informationsverarbeitung? Wie verarbeiten wir Informationen?

  •  Verarbeitungskapazität & Verarbeitungsressourcen
  •  Stimulus-Info & Vorwissen
  • automatische & kontrollierte Prozesse
  • weitere Verarbeitung / Schlussfolgerungen 
    • (Interferenzen, Urteile, Entscheidungen, Verhalten, Heuristiken)




Social Cognition

Was bedeutet "power of the situation"?

Situation meist mehr Einfluss auf Handeln als wir annhemen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Social Cognition at the Universität Salzburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Social Cognition at the Universität Salzburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Salzburg overview page

9 Kognitive Psychologie - Language

Kognitive Psychologie

Biologische Psychologie

8 Sozialpsychologie - Intragruppenprozesse

Geschichte-Klausur wegballern!

klinische Psychologie

Emotion und Motivation Altfragen

2 Kognitive Psy - Wahrnehmung

8 Kognitive Psychologie - Language II

Psychotherapie Altfragen

SP 10 - Intergruppenprozesse, Vorurteile und Stereotype

Geschichte: Entwicklung deutschsprachige Psychologie in der 2. Hälfte d. 20. Jhds. (13)

2 Sozialpsychologie - Soziale Kognition

4 Kognitive Psychologie - Short Term Memory

Kognitive Psy. (T)

10 Kognitive Psychologie - Attention & Performance

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

4 KPPG - Forschungsstrategien I

Einführung Psy.

4 Sozialpsychologie - Das Selbst (Einfluss von Kultur und sozialen Gruppen)

Kognitive Psychologie Uni Salzburg - Altklausur

5 Sozialpsychologie - Einstellungen

9 Sozialpsychologie - Intragruppenprozesse, Vorurteile & Stereotype

7 KPPG - Behavioristische Perspektive

Sozialpsychologie

SLB Memory and Information Reprocessing during Sleep

SLB Sozialpsychologie

8 Sozialpsychologie - Gruppenleistung

Psychische Störungen: NSSV u. Persönlichkeitsstörungen

Sozialpsychologie

Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheitspsychologie 1

7 Sozialpsychologie - Sozialer Einfluss

Testtheorie

Memory and Information (re-) processing during sleep Standardgruppe

2 Sozialpsychologie - Urteilsheuristiken

Sozialpsychologie

Gerichtsmedizin

6 KPPG - Psychodynamische Perspektive

8 KPPG - Kognitive Perspektive

Persönlichkeiten AP

7 & 8 Kognitive Psychologie - Language

3 Sozialpsychologie - Soziale Wahrnehmung

SLB Biochemie

Kognitive Psychlogie Altklausurfragen

Anwendung Altklausur- u. Erstterminfragen

6 Sozialpsychologie - Einstellungen und Persuasion

Advanced English II

5 Sozialpsychologie - Konsistenz v. Einstellungen

Diagnostik 1

SLB Klinische Psychologie

Kognitive Psychologie

Einführung

5 KPPG - Biologische Perspektive

1 Kognitive Psychologie - Einführung und Two Visual Systems

6 Kognitive Psychologie - Cognition & Emotion

Diagnostik

Kognitive Psychologie

Laborsicherheit

Diversitäts- und Genderforschung

4 Sozialpsychologie - Das Selbst (Selbstkonzept)

Anwendung: Statistik I

Sozialpsychologie

SLB Kognitive Psychologie

Altklausurfrage Geschichte

Tier- und Humanphysiologie

SLB Statistik 1

SLB Emotion und Motivation

SLB Sexueller Missbrauch

2 Kognitive Psy - Gestaltspychologie

Psychotherapie

Zellbiologie

2 KPPG - Klinische Psy Klassifikation

Anwendungsbereiche der Psychologie

Klinische Psychologie I - Altklausurfragen

Persönlichkeitspsychologie

Bildungspsychologie

5 Kognitive Psychologie - Long Term Memory

Methodenlehre und Statistik

5 Sozialpsychologie - Selbstregulation

Sozialpsychologie

1 Sozialpsychologie - Einführung

3 Kognitive Psychologie - Perception, Motion and Action

Bio 05.11.20-

Klinische Psychologie

Kognitive Altklausurfragen

Japanisch Grundstufe II

Geschichte der Psychologie

Entwicklung

Biologische Psychologie Altklausurfragen

Sozialpsychologie

Klinische Psychologie 1

Klinische Psychologie

Kognitive Psychologie

Kognitive Psychologie

Klinische AK Fragen

Anwendungsbereiche

Geschichte & Systeme

Methodenlehre

Anwendung: Rechtspsychologie & Pädagogische Psychologie

Anwendung: Sportpsychologie

Klinische Psychologie II (Psychische Störungen)

Einführung in die Psychologie

Geschichte & Systeme: Philosophische Hintergrundströmungen im 19. Jhd.

Geschichte Fragen selbst erstellt

Entwicklungspsychologie

Geschichte: Romantische Naturphilosophie und Ausdruckspsychologie (4)

Geschichte: naturwissenschaftliche Neubegründung der Psychologie (5)

Geschichte: Aufstieg der experimentellen Psychologie (6)

Anwendung: Psychologie als Wissenschaft

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie

Bio - chemische Sinne

Bio - das somatosensorische System

Psychische Störungen ab Zwangsstörungen

Bio - das visuelle System

Bio - das auditorische System

Geschichte: deutschsprachige Psychologie an der Schwelle zum 20. Jahrhundert (7)

Bio - das rhythmische Gehirn

Geschichte: Anfänge d. Psychologie in den USA (8)

Geschichte: Objektive Psychologie: Reflexologie/Behaviorismus (9)

Geschichte

Bio - Sprachverarbeitung und sensorische Deprivation

Psychische Störungen: Essstörungen

Bio: das motorische System

Methodenlehre - Einführung in die Statistik 2

Bio - Epilepsie

Bio - Mirror Neurons

Biologische Psy. 1

Anwendungsbreiche

Psychische Störungen: ADHS

Biopsy Einführung

Coaching

Bio Psy

Fragenkatalog Anwendungsbereiche

Bio: Emotionen und Aufmerksamkeit

Bio - Sex und das Gehirn

Psychische Störungen: Psychotische Störung/Schizophrenie

Geschichte Altklausurfragen

Altfragen Geschichte

Psychische Störungen selbst erstellte Fragen

Bio - Tinnitus

Geschichte: Dt.sprachige Psychologie im NS und in der unmittelbaren Nachkriegszeit (11)

Geschichte: Psychologie in den USA ab zweitem Drittel d. 20. Jhds. (12)

Geschichte: Forschungsparadigmen II: Tiefenpsychologische Ansätze (1. Teil) (15)

Testtheorie

Kognitive psychologie

Psychische Störungen

Geschichte: "Ära d. Schulen" - deutschsprachige Psy erstes Drittel 20. Jhd. (10)

Brain & Cognition at

Radboud University

Action and Cognition at

Universität Osnabrück

Kognition at

Universität Konstanz

Soziale Kognition at

Bergische Universität Wuppertal

Cognitive at

University of Hertfordshire

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Social Cognition at other universities

Back to Universität Salzburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Social Cognition at the Universität Salzburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards