MLS3 at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für MLS3 an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen MLS3 Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Begriff Regressor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prädiktor bzw. UV in einer Regression

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeuten die Kennwerte b, β , R² und Bi einer MR?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • b: unstandardisierter Regressionskoeffizient (erhöht man den entsprechenden Prädiktor (Bi) um eine Einheit, so erhöht sich der Wert des Kriteriums um den Bi, sofern alle anderen Prädiktoren (Bj) konstant gehalten werden)
  • β: Standardisierter Koeffizient (erhöht man den entsprechenden Prädiktor (Bi) um eine Einheit, so erhöht sich der Wert des  Kriteriums um eine Standardabweichung, sofern alle anderen Prädiktoren (Bj ) konstant gehalten werden
  • R²: multipler Determinationskoeffizient
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Voraussetzungen müssen für ein sinnvolles MR-Modell erfüllt sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Linearität
  • Additivität
  • keine Ausreißer
  • Unabhängigkeit der Residuen
  • Multikollinearität
  • Homoskedastizität
  • Normalverteilung der Residuen
  • Skalenniveaus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann die Linearitätsvoraussetzung geprüft werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Partielles Regressionsdiagramm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann die Homogenität der Fehler überprüft werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Streudiagramm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann die Normalverteilung der Fehler überprüft werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Histogramm der standardisierten Residuen mit eingezeichneter NV-Kurve
  • P-P-Plot
  • Shapiro-Wilk-Test
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inwieweit kann ein unvollständig spezifiziertes Modell die Ergebnisse einer MLR beeinflussen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verzerrung/Unterschätzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

V. a. bei Längsschnittdaten ist zu prüfen, ob die Vorhersagefehler voneinander unabhängig sind (keine Autokorrelation vorliegt). Mit welchem Verfahren kann man diese Eigenschaft überprüfen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Autokorrelationen 1. Ordnung überprüft man mit der Durbin-Watson-Statistik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wirkt sich eine hohe Korrelation zweier Regressoren auf das MLR-Modell aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Standardfehler der b-Koeffizienten erhöht sich maßgeblich
  • Beschränkung der Größe des R: die eindeutige Zuordnung der erklärten Varianz zu einem Prädiktor ist nicht mehr möglich
  • Wichtigkeit (usefulness) der Prädiktoren ist nicht mehr feststellbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kennwerte zur Überprüfung der Multikollinearität gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • VIF
  • Tolerance
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Toleranz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Maß für die Stärke der Multikollinearität 
  • Kehrwert des VIF 
  • kann auch als prozentueller Anteil der Varianzaufklärung interpretiert werden
  • sollte <.20 sein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Begriff Kriteriumsvalidität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Test korreliert hoch mit einem anderen konstruktvaliden Test

Lösung ausblenden
  • 130920 Karteikarten
  • 1650 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen MLS3 Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter dem Begriff Regressor?

A:

Prädiktor bzw. UV in einer Regression

Q:

Was bedeuten die Kennwerte b, β , R² und Bi einer MR?

A:
  • b: unstandardisierter Regressionskoeffizient (erhöht man den entsprechenden Prädiktor (Bi) um eine Einheit, so erhöht sich der Wert des Kriteriums um den Bi, sofern alle anderen Prädiktoren (Bj) konstant gehalten werden)
  • β: Standardisierter Koeffizient (erhöht man den entsprechenden Prädiktor (Bi) um eine Einheit, so erhöht sich der Wert des  Kriteriums um eine Standardabweichung, sofern alle anderen Prädiktoren (Bj ) konstant gehalten werden
  • R²: multipler Determinationskoeffizient
Q:

Welche Voraussetzungen müssen für ein sinnvolles MR-Modell erfüllt sein?

A:
  • Linearität
  • Additivität
  • keine Ausreißer
  • Unabhängigkeit der Residuen
  • Multikollinearität
  • Homoskedastizität
  • Normalverteilung der Residuen
  • Skalenniveaus
Q:

Wie kann die Linearitätsvoraussetzung geprüft werden?

A:

Partielles Regressionsdiagramm

Q:

Wie kann die Homogenität der Fehler überprüft werden?

A:

Streudiagramm

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie kann die Normalverteilung der Fehler überprüft werden?

A:
  • Histogramm der standardisierten Residuen mit eingezeichneter NV-Kurve
  • P-P-Plot
  • Shapiro-Wilk-Test
Q:

Inwieweit kann ein unvollständig spezifiziertes Modell die Ergebnisse einer MLR beeinflussen?

A:

Verzerrung/Unterschätzung

Q:

V. a. bei Längsschnittdaten ist zu prüfen, ob die Vorhersagefehler voneinander unabhängig sind (keine Autokorrelation vorliegt). Mit welchem Verfahren kann man diese Eigenschaft überprüfen?

A:

Autokorrelationen 1. Ordnung überprüft man mit der Durbin-Watson-Statistik

Q:

Wie wirkt sich eine hohe Korrelation zweier Regressoren auf das MLR-Modell aus?

A:
  • Standardfehler der b-Koeffizienten erhöht sich maßgeblich
  • Beschränkung der Größe des R: die eindeutige Zuordnung der erklärten Varianz zu einem Prädiktor ist nicht mehr möglich
  • Wichtigkeit (usefulness) der Prädiktoren ist nicht mehr feststellbar
Q:

Welche Kennwerte zur Überprüfung der Multikollinearität gibt es?

A:
  • VIF
  • Tolerance
Q:

Was ist die Toleranz?

A:
  • Maß für die Stärke der Multikollinearität 
  • Kehrwert des VIF 
  • kann auch als prozentueller Anteil der Varianzaufklärung interpretiert werden
  • sollte <.20 sein
Q:

Was versteht man unter dem Begriff Kriteriumsvalidität?

A:

Test korreliert hoch mit einem anderen konstruktvaliden Test

MLS3

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang MLS3 an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang MLS3 an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten MLS3 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ML

LMU München

Zum Kurs
MLSP 1

Our Lady of Fatima University

Zum Kurs
MLS 2

Misamis University

Zum Kurs
MLS 2.1

Silliman University

Zum Kurs
mls2 2.2

Silliman University

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden MLS3
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen MLS3