Methodenlehre at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Methodenlehre an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Methodenlehre Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Gründe, warum Alltagspsychologie oft als gültig angesehen wird (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wenn eine Annahme falsch ist, kann diese trotzdem eintreten
  • Annahmen beeinflussen unser Handeln
  • Wahrnehmung u. Erinnerung werden durch Annahmen (Erwartungen) verzerrt
  • Irrelevanz falscher Annahmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiede wissenschaftliche Psychologie zur Alltagspsychologie (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • systematische Untersuchung, ob Behauptung wahr o. falsch
  • neutralisiert Fehlerquellen
  • verwendet gezielte Strategien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele d. wissenschaftlichen Psychologie (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sammlung v. Tatsachenwissen
  • Erforschung v. Gesetzmäßigkeiten
  • Hypothesenbildung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ursprung v. Hypothesen (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • intensive Beschäftigung mit dem Thema
  • gute Beschreibung d. Problems
  • Diskussion v. Fragestellungen
  • Explorationsstudien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

zwei interessante Aspekte d. Entstehung v. Hypothesen (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ursprung
  • Prüfung auf Richtigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

nicht akzeptable Überprüfung von Hypothesen (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • subjektive Überzeugung
  • Berufung auf anerkannte Autoritäten
  • Nachweis durch Beispiele
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bericht über Experiment soll beinhalten (7)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einleitung
  • Methoden
  • Ergebnisse
  • Diskussion
  • Literaturverzeichnis
  • Zusammenfassung
  • Ausblick
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

je abstrakter u. theoretischer ein Begriff

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

desto indirekter seine Operationalisierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Überprüfung v. Hypothesen (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • nicht akzeptabel
  • akzeptabel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterteilung bzgl. Variablenanzahl (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • UV: einfaktoriell (unifaktoriell) o. mehrfaktoriell (multifaktoriell)
  • AV: univariat o. multivariat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Umgang mit VP (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • VP (o. Tiere) sind in den meisten Experimenten Datenquelle
  • -> saubere Daten Grundlage f. ordentliche Ergebnisse
  • -> entsprechende Behandlung notwendig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

meiste Hypothesen in der Psychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

universelle Hypothesen, bei denen die Zahl der Fälle zu groß ist

Lösung ausblenden
  • 125648 Karteikarten
  • 1586 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Methodenlehre Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Gründe, warum Alltagspsychologie oft als gültig angesehen wird (4)

A:
  • wenn eine Annahme falsch ist, kann diese trotzdem eintreten
  • Annahmen beeinflussen unser Handeln
  • Wahrnehmung u. Erinnerung werden durch Annahmen (Erwartungen) verzerrt
  • Irrelevanz falscher Annahmen
Q:

Unterschiede wissenschaftliche Psychologie zur Alltagspsychologie (3)

A:
  • systematische Untersuchung, ob Behauptung wahr o. falsch
  • neutralisiert Fehlerquellen
  • verwendet gezielte Strategien
Q:

Ziele d. wissenschaftlichen Psychologie (3)

A:
  • Sammlung v. Tatsachenwissen
  • Erforschung v. Gesetzmäßigkeiten
  • Hypothesenbildung
Q:

Ursprung v. Hypothesen (4)

A:
  • intensive Beschäftigung mit dem Thema
  • gute Beschreibung d. Problems
  • Diskussion v. Fragestellungen
  • Explorationsstudien
Q:

zwei interessante Aspekte d. Entstehung v. Hypothesen (2)

A:
  • Ursprung
  • Prüfung auf Richtigkeit
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

nicht akzeptable Überprüfung von Hypothesen (3)

A:
  • subjektive Überzeugung
  • Berufung auf anerkannte Autoritäten
  • Nachweis durch Beispiele
Q:

Bericht über Experiment soll beinhalten (7)

A:
  • Einleitung
  • Methoden
  • Ergebnisse
  • Diskussion
  • Literaturverzeichnis
  • Zusammenfassung
  • Ausblick
Q:

je abstrakter u. theoretischer ein Begriff

A:

desto indirekter seine Operationalisierung

Q:

Überprüfung v. Hypothesen (2)

A:
  • nicht akzeptabel
  • akzeptabel
Q:

Unterteilung bzgl. Variablenanzahl (2)

A:
  • UV: einfaktoriell (unifaktoriell) o. mehrfaktoriell (multifaktoriell)
  • AV: univariat o. multivariat
Q:

Umgang mit VP (3)

A:
  • VP (o. Tiere) sind in den meisten Experimenten Datenquelle
  • -> saubere Daten Grundlage f. ordentliche Ergebnisse
  • -> entsprechende Behandlung notwendig
Q:

meiste Hypothesen in der Psychologie

A:

universelle Hypothesen, bei denen die Zahl der Fälle zu groß ist

Methodenlehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Methodenlehre an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Methodenlehre an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Methodenlehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Methodenlehre 2

Universität des Saarlandes

Zum Kurs
Methodenlehre 1

TU Braunschweig

Zum Kurs
Methodenlehre 1

TU Braunschweig

Zum Kurs
Methodenlehre

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Methodenlehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Methodenlehre