Humanistische Ansätze at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Humanistische Ansätze an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Humanistische Ansätze Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

wichtige Vertreter der Humanistischen Psychologie (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Charlotte Bühler
  • Carl Rogers
  • Abraham Maslow
  • Virginia Satir
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kernannahmen humanistisch orientierter Persönlichkeitstheorien (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • jeder nimmt die Realität auf seine ganz persönliche Art und Weise wahr
  • diese subjektive Art und Interpretation der Realität beeinflusst das Denken und Handeln
  • das Erleben und Verhalten eines anderen kann man nur verstehen, wenn man die Welt durch seine "Brille" sieht
  • -> daher kann jeglicher Zugang zur Realität nur über subjektive Wahrnehmungen erfolgen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Strömungen, die die humanistische Psychologie beeinflusst haben (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • (neo-)phänomenologische Strömungen
  • existentialistische Strömungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Phänomenologie (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • knüpft an die Alltagspsychologie an
  • Übergangsfeld zwischen Philosophie u. Psychologie
  • will den Menschen beschreiben und verstehen (nicht erklären!) -> deskriptive Psychologie
  • leitet abstrahierte Beschreibungen aus Erfahrungen/Erlebnissen ab
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Phänomenologie fragt nach (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Entstehung und Form der Erscheinungen im Bewusstsein
  • -> Ziel ist eine vorurteilsfreie Beschreibung dessen, was sich im Bewusstsein zeigt
  • "vorurteilsfrei" bedeutet dabei, sich von Sichtweisen zu lösen, die zB die Anwendung einer Theorie mit sich bringt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"phänomenologische Modelle" (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • weichen deutlich von der phänomenologischen Methode Husserls ab
  • -> ihr Berührungspunkt mit der Phänomenologie beschränkt sich zumeist auf die unmittelbare subjektive Erfahrung als Ausgangspunkt
  • -> daher sollte eher von "subjektzentrierten Modellen" als von "phänomenologischen Theorien" gesprochen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vertreter (neo-)phänomenologischer Ansätze (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • William Stern
  • Eduard Spranger
  • Gordon Allport
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

William Stern (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • "Persönlichkeitsphilosophie"
  • Begründer der deutschen Persönlichkeitspsychologie
  • Vision einer differentiellen Psychologie (Menschen sind einzigartig; Wie kann Einzigartigkeit am besten beschrieben werden?)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sterns Forschungsschema (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Variation
  • Korrelation
  • Psychografie
  • Komparation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Variation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vergleich einer Variablen zwischen Personen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Korrelation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenhang mehrerer Variablen über viele Personen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"humanistische Wende" in der amerikanischen Psychologie (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Humanistische Psychologie formierte sich in den 1960er Jahren als "dritte Kraft" neben Psychoanalyse u. Behaviorismus
  • -> betonte die Eigenverantwortlichkeit der Persönlichkeit
Lösung ausblenden
  • 133962 Karteikarten
  • 1688 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Humanistische Ansätze Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

wichtige Vertreter der Humanistischen Psychologie (4)

A:
  • Charlotte Bühler
  • Carl Rogers
  • Abraham Maslow
  • Virginia Satir
Q:

Kernannahmen humanistisch orientierter Persönlichkeitstheorien (4)

A:
  • jeder nimmt die Realität auf seine ganz persönliche Art und Weise wahr
  • diese subjektive Art und Interpretation der Realität beeinflusst das Denken und Handeln
  • das Erleben und Verhalten eines anderen kann man nur verstehen, wenn man die Welt durch seine "Brille" sieht
  • -> daher kann jeglicher Zugang zur Realität nur über subjektive Wahrnehmungen erfolgen
Q:

Strömungen, die die humanistische Psychologie beeinflusst haben (2)

A:
  • (neo-)phänomenologische Strömungen
  • existentialistische Strömungen
Q:

Phänomenologie (4)

A:
  • knüpft an die Alltagspsychologie an
  • Übergangsfeld zwischen Philosophie u. Psychologie
  • will den Menschen beschreiben und verstehen (nicht erklären!) -> deskriptive Psychologie
  • leitet abstrahierte Beschreibungen aus Erfahrungen/Erlebnissen ab
Q:

Phänomenologie fragt nach (3)

A:
  • Entstehung und Form der Erscheinungen im Bewusstsein
  • -> Ziel ist eine vorurteilsfreie Beschreibung dessen, was sich im Bewusstsein zeigt
  • "vorurteilsfrei" bedeutet dabei, sich von Sichtweisen zu lösen, die zB die Anwendung einer Theorie mit sich bringt
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

"phänomenologische Modelle" (3)

A:
  • weichen deutlich von der phänomenologischen Methode Husserls ab
  • -> ihr Berührungspunkt mit der Phänomenologie beschränkt sich zumeist auf die unmittelbare subjektive Erfahrung als Ausgangspunkt
  • -> daher sollte eher von "subjektzentrierten Modellen" als von "phänomenologischen Theorien" gesprochen werden
Q:

Vertreter (neo-)phänomenologischer Ansätze (3)

A:
  • William Stern
  • Eduard Spranger
  • Gordon Allport
Q:

William Stern (3)

A:
  • "Persönlichkeitsphilosophie"
  • Begründer der deutschen Persönlichkeitspsychologie
  • Vision einer differentiellen Psychologie (Menschen sind einzigartig; Wie kann Einzigartigkeit am besten beschrieben werden?)
Q:

Sterns Forschungsschema (4)

A:
  • Variation
  • Korrelation
  • Psychografie
  • Komparation
Q:

Variation

A:

Vergleich einer Variablen zwischen Personen

Q:

Korrelation

A:

Zusammenhang mehrerer Variablen über viele Personen

Q:

"humanistische Wende" in der amerikanischen Psychologie (2)

A:
  • Humanistische Psychologie formierte sich in den 1960er Jahren als "dritte Kraft" neben Psychoanalyse u. Behaviorismus
  • -> betonte die Eigenverantwortlichkeit der Persönlichkeit
Humanistische Ansätze

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Humanistische Ansätze an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Humanistische Ansätze an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Humanistische Ansätze Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Systemische Ansätze

Universität Bern

Zum Kurs
PS1-2 Systemische Ansätze

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Humanistische Therapie

Medical School Hamburg

Zum Kurs
VL03: humanistische Ansätze u. Motivierende Gesprächsführung

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
MED HUMANISTICA

Universidad Autonoma de Durango

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Humanistische Ansätze
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Humanistische Ansätze