Emotionen at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Emotionen an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Emotionen Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zusammenhänge zwischen emotionaler Kompetenz u. schulbezogenen Faktoren (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Emotionswissen bei Kindern korreliert mit akademischen Leistungen, Peer-Akzeptanz u. schulischer Anpassung
  • höhere Emotionsdysregulation b. Jugendlichen verbunden mit negativen Bewertungen d. eigenen akademischen Kompetenzen u. negativen Einstellungen gegenüber der Schule
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

indirekte Auswirkungen v. Emotionen auf akademische Leistungen (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • über die Beeinflussung kognitiver Prozesse
  • über die Beeinflussung motivationaler Prozesse
  • über die Beeinflussung interpersonaler Prozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auswirkungen über die Beeinflussung kognitiver Prozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Emotionen verbessern o. verschlechtern Aufmerksamkeits- u. Gedächtnisprozesse, strategisches Denken u. Problemlösen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auswirkungen über die Beeinflussung motivationaler Prozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Emotionen verbessern o. verschlechtern die Lernmotivation o. das Engagement in Bezug auf schulische Mitarbeit, Durchführung v. Hausaufgaben u. Vorbereitung auf Proben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auswirkungen über die Beeinflussung interpersonaler Prozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Emotionen verbessern o. verschlechtern Beziehungen zu Mitschülern u. Lehrern, welche wiederum akademische Leistungen beeinflussen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leistungsemotionen werden nach folgenden Dimensionen unterschieden (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Valenz (positiv vs. negativ)
  • Fokus auf Aktivität vs. Fokus auf Leistungsergebnis
  • zeitlicher Bezug (aktuell vs. prospektiv vs. retrospektiv)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entwicklung v. Leistungsemotionen nach Schuleintritt (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anstieg negativer Emotionen & Abnahme positiver Emotionen über Schulzeit hinweg
  • kontinuierliche Abnahme d. Lernfreude bis zur 8. Klasse, danach Stabilisierung
  • kontinuierliche Abnahme v. Neugier u. Interesse bis 16. Lebensjahr, danach wieder leichte Zunahme
  • starker Anstieg v. Prüfungsangst während d. Grundschulzeit, dann relativ stabil
  • zudem Anstieg bei Ärger u. Langeweile zu beobachten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

notwendige Bedingung für Bezeichnung "Langeweile"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erleben von "Zeitverlangsamung" (Zeitdilatation)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

4 Formen schulischer Langeweile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • indifferente Langeweile
  • kalibrierende Langeweile
  • zielsuchende Langeweile
  • reaktante Langeweile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

indifferente Langeweile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

geringe Aktivation bei neutraler/schwacher negativer Valenz (zB Desinteresse)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

kalibrierende Langeweile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

weitgehend inaktiv, jedoch offen für Neues (zB nicht wissen, was man machen soll)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

zentrale Komponenten von Emotionen (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • neurophysiologische Komponente
  • emotionaler Ausdruck
  • kognitive Verarbeitung
  • motivationale Veränderung
  • affektive Komponente - Gefühl
Lösung ausblenden
  • 130960 Karteikarten
  • 1650 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Emotionen Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zusammenhänge zwischen emotionaler Kompetenz u. schulbezogenen Faktoren (2)

A:
  • Emotionswissen bei Kindern korreliert mit akademischen Leistungen, Peer-Akzeptanz u. schulischer Anpassung
  • höhere Emotionsdysregulation b. Jugendlichen verbunden mit negativen Bewertungen d. eigenen akademischen Kompetenzen u. negativen Einstellungen gegenüber der Schule
Q:

indirekte Auswirkungen v. Emotionen auf akademische Leistungen (3)

A:
  • über die Beeinflussung kognitiver Prozesse
  • über die Beeinflussung motivationaler Prozesse
  • über die Beeinflussung interpersonaler Prozesse
Q:

Auswirkungen über die Beeinflussung kognitiver Prozesse

A:

Emotionen verbessern o. verschlechtern Aufmerksamkeits- u. Gedächtnisprozesse, strategisches Denken u. Problemlösen

Q:

Auswirkungen über die Beeinflussung motivationaler Prozesse

A:

Emotionen verbessern o. verschlechtern die Lernmotivation o. das Engagement in Bezug auf schulische Mitarbeit, Durchführung v. Hausaufgaben u. Vorbereitung auf Proben

Q:

Auswirkungen über die Beeinflussung interpersonaler Prozesse

A:

Emotionen verbessern o. verschlechtern Beziehungen zu Mitschülern u. Lehrern, welche wiederum akademische Leistungen beeinflussen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Leistungsemotionen werden nach folgenden Dimensionen unterschieden (3)

A:
  • Valenz (positiv vs. negativ)
  • Fokus auf Aktivität vs. Fokus auf Leistungsergebnis
  • zeitlicher Bezug (aktuell vs. prospektiv vs. retrospektiv)
Q:

Entwicklung v. Leistungsemotionen nach Schuleintritt (5)

A:
  • Anstieg negativer Emotionen & Abnahme positiver Emotionen über Schulzeit hinweg
  • kontinuierliche Abnahme d. Lernfreude bis zur 8. Klasse, danach Stabilisierung
  • kontinuierliche Abnahme v. Neugier u. Interesse bis 16. Lebensjahr, danach wieder leichte Zunahme
  • starker Anstieg v. Prüfungsangst während d. Grundschulzeit, dann relativ stabil
  • zudem Anstieg bei Ärger u. Langeweile zu beobachten
Q:

notwendige Bedingung für Bezeichnung "Langeweile"

A:

Erleben von "Zeitverlangsamung" (Zeitdilatation)

Q:

4 Formen schulischer Langeweile

A:
  • indifferente Langeweile
  • kalibrierende Langeweile
  • zielsuchende Langeweile
  • reaktante Langeweile
Q:

indifferente Langeweile

A:

geringe Aktivation bei neutraler/schwacher negativer Valenz (zB Desinteresse)

Q:

kalibrierende Langeweile

A:

weitgehend inaktiv, jedoch offen für Neues (zB nicht wissen, was man machen soll)

Q:

zentrale Komponenten von Emotionen (5)

A:
  • neurophysiologische Komponente
  • emotionaler Ausdruck
  • kognitive Verarbeitung
  • motivationale Veränderung
  • affektive Komponente - Gefühl
Emotionen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Emotionen an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Emotionen an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Emotionen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

18: Emotionen

Universität Konstanz

Zum Kurs
Emotionen (VL7)

Universität Halle-Wittenberg

Zum Kurs
Emotionene

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Emotion

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Emotionen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Emotionen