EEG at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für EEG an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen EEG Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren beeinflussten die Richtung des pyramidalen Dipols?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Lokalisation des Inputs: tief oder oberflächlich

- Typ des Inputs: exzitatorisch oder inhibitorisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche pyramidalen Dipole werden hauptsächlich erfasst?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Senkrecht und an der Oberfläche der Gyri

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie beeinflusst die Synchronizität der PSPs das EEG Signal?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Höhere Synchronizität --> höhere Amplitude
Versetze Inputs --> niedrigere Amplitude und höhere Frequenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Nachteile des EEGs verglichen zum MEG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- schlechtere SNR durch Wiederstände durch Gewebe

- schlechtere räumliche Auflösung

- schlechteres Erfassen von tiefligenden Hirnregionen (?)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt die Abtastrate?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Punkte genommen wurden, um die Kurve eines Signals zu repräsentieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Aliasing?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Phänomen, bei dem durch eine zu niedrige Abtastrate nicht die eigentliche Frequenz abgezeichnet wird, sonder eine niedrigere

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das Nyquist Theorem?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die akkurate Rekonstruktion eines Signals bedarf eine Abtastrate gleich 2x der maximalen Freuquenz (Nyquist Rate). Das bedeutet, dass man mit einer Abtastrate von x maximal ein Signal der Frequenz x/2 abbilden kann (Nyquist Frequenz)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Quantization?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Diskretisierung der Amplitude

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der maximale Quantetisierungsfehler?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1/2 delta s

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu führt eine höhere Anzahl an bits?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zu einer höheren Auflösung auf Grund eines geringeren delta s

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche präsynaptischen Inputs bei Pyramidalneuronen führen zu einer negativen Auslenkung des EEGs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein oberflächlicher exzitatorischer Input (stärker) und tief liegender inhibitorischer (schwächer) Input.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche präsynaptischen Inputs bei Pyramidalneuronen führen zu einer positiven Auslenkung des EEGs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein tief liegender exzitatorischer Input und ein oberflächlicher inhibitorischer Input (beide ähnlich stark).

Lösung ausblenden
  • 133775 Karteikarten
  • 1686 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen EEG Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Faktoren beeinflussten die Richtung des pyramidalen Dipols?

A:

- Lokalisation des Inputs: tief oder oberflächlich

- Typ des Inputs: exzitatorisch oder inhibitorisch

Q:

Welche pyramidalen Dipole werden hauptsächlich erfasst?

A:

Senkrecht und an der Oberfläche der Gyri

Q:

Wie beeinflusst die Synchronizität der PSPs das EEG Signal?

A:

Höhere Synchronizität --> höhere Amplitude
Versetze Inputs --> niedrigere Amplitude und höhere Frequenz

Q:

Was sind die Nachteile des EEGs verglichen zum MEG?

A:

- schlechtere SNR durch Wiederstände durch Gewebe

- schlechtere räumliche Auflösung

- schlechteres Erfassen von tiefligenden Hirnregionen (?)

Q:

Was beschreibt die Abtastrate?

A:

Wie viele Punkte genommen wurden, um die Kurve eines Signals zu repräsentieren

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist Aliasing?

A:

Ein Phänomen, bei dem durch eine zu niedrige Abtastrate nicht die eigentliche Frequenz abgezeichnet wird, sonder eine niedrigere

Q:

Was besagt das Nyquist Theorem?

A:

Die akkurate Rekonstruktion eines Signals bedarf eine Abtastrate gleich 2x der maximalen Freuquenz (Nyquist Rate). Das bedeutet, dass man mit einer Abtastrate von x maximal ein Signal der Frequenz x/2 abbilden kann (Nyquist Frequenz)

Q:

Was versteht man unter Quantization?

A:

Die Diskretisierung der Amplitude

Q:

Was ist der maximale Quantetisierungsfehler?

A:

1/2 delta s

Q:

Wozu führt eine höhere Anzahl an bits?

A:

Zu einer höheren Auflösung auf Grund eines geringeren delta s

Q:

Welche präsynaptischen Inputs bei Pyramidalneuronen führen zu einer negativen Auslenkung des EEGs?

A:

Ein oberflächlicher exzitatorischer Input (stärker) und tief liegender inhibitorischer (schwächer) Input.

Q:

Welche präsynaptischen Inputs bei Pyramidalneuronen führen zu einer positiven Auslenkung des EEGs?

A:

Ein tief liegender exzitatorischer Input und ein oberflächlicher inhibitorischer Input (beide ähnlich stark).

EEG

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang EEG an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang EEG an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten EEG Kurse im gesamten StudySmarter Universum

EEG 1+2+3

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
eeo

Université d'Angers

Zum Kurs
EE

Universidade Autónoma de Lisboa Luís de Camoes

Zum Kurs
eee

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden EEG
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen EEG