5 Stress at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 5 Stress an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 5 Stress Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Spielarten von Kommunikation gibt es im Nervensystem ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Räumlich zeitlich spezifische Wirkung - Point to Point 
- Neuromodulatirische Systeme:
  • Neuroendokrines System 
  • Autonome / vegetatives Nervensystem
  • Diffuse Neurotransmittersysteme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Funktion haben die Neuronentypen in der periventrikulären Zone des Hypothalamus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Steuerung zirkadianer Rythmus 
  • Steuerung ANS
  • Hormonausschüttung durch Hypophyse (oberste Instanz des neuroendokrinen Systemes)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie werden Hormone übe Hypophysenhinterlappen abgegeben & welche ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Neurohypophyse = Hinterlappen
Freisetzung von Oxytocin (Kuschelhormon) & Vasopressin (Flüssigkeitsregulation) an die Blutbahn 
Ausgelöst durch magnozelluläre neurosekretorische Zellen in Hypothalamus 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie werden Hormone aus dem Hypophysenvorderlappen abgegeben und welche ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Adenohypophyse = Vorderlappen 
Parvozelluläre neurosekretorische Zellen im Hypothalamus setzen hypophysotrope Hormone (releasing Hormone) frei
Diese Stimulieren oder Inhibieren die Freisetzung von Hypophysenvorderlappenhormonen
Diese wirken auf Zielorgane des Körpers 

- Ereignislaskarde, mehrstufig !
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die allgemeine Stressreaktion ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nach Hans Seile 

3 Phasen
- Alarm Reaction: Ausschüttung NA & Glucocorticoide aus Nebenniere
- Residtance: Aufrechterhaltung adaptive Stressantwort
-Exhaustion: bei anhaltenden Stressor Krankheit / Tod
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wer gilt als Vater der Stressforschung ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hans Seyle 1907-1982
Forschung zu Homoninjektion bei Ratten
Tiere wurden krank unter Stress 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Stress Komponenten  ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anforderungscharakter des Reizumfeldes 
  • Bewältigungsversuche inklusive Zustände
  • Auslenkung aus der optimalen Balance körperlicher und psychischer Funktionen als Ergebnis der Bewältigungsversuche (eigentliche Stressreaktion)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann wird Stress gesundheitsgefährdend ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn Bewältigungsversuche erfolglos bleiben und Stressreaktion über längeren Zeitraum anhält
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist allostasis ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Adaptive körperliche Veränderungen angesichts Stressoren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie läuft allostasis oder Adaptation ab ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Stressoren zB Trauma, Umweltfaktoren
2. Wahrnehmung von Stressoren moderiert durch individuelle Unterschiede 
3. Verhaltens- und physiologische Reaktionen auf Stressoren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist allostatic load  ?  
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zunehmender körperlicher Verschleiss wenn Individuum chronischem Stress ausgesetzt ist 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wofür braucht es Kommunikation  ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • verarbeitete sensorische Reize ans ZNS weiterleiten
  • Aktivitätsmuster im ZNS in Habdlung übersetzen
  • Interne Zustönde ans ZNS leiten
  • Durch Aktivitätsmuster im ZNS interne Zustände beeinflussen
  • -> damit Aktivitätsmuster in einem Teil des ZNS in andere Teile im ZNS beeinflussen 
  • -> adaptives Verhalten
Lösung ausblenden
  • 127551 Karteikarten
  • 1605 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 5 Stress Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Spielarten von Kommunikation gibt es im Nervensystem ? 
A:
- Räumlich zeitlich spezifische Wirkung - Point to Point 
- Neuromodulatirische Systeme:
  • Neuroendokrines System 
  • Autonome / vegetatives Nervensystem
  • Diffuse Neurotransmittersysteme
Q:
Welche Funktion haben die Neuronentypen in der periventrikulären Zone des Hypothalamus?
A:
  • Steuerung zirkadianer Rythmus 
  • Steuerung ANS
  • Hormonausschüttung durch Hypophyse (oberste Instanz des neuroendokrinen Systemes)
Q:
Wie werden Hormone übe Hypophysenhinterlappen abgegeben & welche ? 
A:
Neurohypophyse = Hinterlappen
Freisetzung von Oxytocin (Kuschelhormon) & Vasopressin (Flüssigkeitsregulation) an die Blutbahn 
Ausgelöst durch magnozelluläre neurosekretorische Zellen in Hypothalamus 
Q:
Wie werden Hormone aus dem Hypophysenvorderlappen abgegeben und welche ? 
A:
Adenohypophyse = Vorderlappen 
Parvozelluläre neurosekretorische Zellen im Hypothalamus setzen hypophysotrope Hormone (releasing Hormone) frei
Diese Stimulieren oder Inhibieren die Freisetzung von Hypophysenvorderlappenhormonen
Diese wirken auf Zielorgane des Körpers 

- Ereignislaskarde, mehrstufig !
Q:
Was ist die allgemeine Stressreaktion ? 
A:
Nach Hans Seile 

3 Phasen
- Alarm Reaction: Ausschüttung NA & Glucocorticoide aus Nebenniere
- Residtance: Aufrechterhaltung adaptive Stressantwort
-Exhaustion: bei anhaltenden Stressor Krankheit / Tod
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wer gilt als Vater der Stressforschung ? 
A:
Hans Seyle 1907-1982
Forschung zu Homoninjektion bei Ratten
Tiere wurden krank unter Stress 
Q:
Was sind Stress Komponenten  ? 
A:
  • Anforderungscharakter des Reizumfeldes 
  • Bewältigungsversuche inklusive Zustände
  • Auslenkung aus der optimalen Balance körperlicher und psychischer Funktionen als Ergebnis der Bewältigungsversuche (eigentliche Stressreaktion)
Q:
Wann wird Stress gesundheitsgefährdend ? 
A:
Wenn Bewältigungsversuche erfolglos bleiben und Stressreaktion über längeren Zeitraum anhält
Q:
Was ist allostasis ? 
A:
Adaptive körperliche Veränderungen angesichts Stressoren
Q:
Wie läuft allostasis oder Adaptation ab ? 
A:
1. Stressoren zB Trauma, Umweltfaktoren
2. Wahrnehmung von Stressoren moderiert durch individuelle Unterschiede 
3. Verhaltens- und physiologische Reaktionen auf Stressoren 
Q:
Was ist allostatic load  ?  
A:
Zunehmender körperlicher Verschleiss wenn Individuum chronischem Stress ausgesetzt ist 
Q:
Wofür braucht es Kommunikation  ? 
A:
  • verarbeitete sensorische Reize ans ZNS weiterleiten
  • Aktivitätsmuster im ZNS in Habdlung übersetzen
  • Interne Zustönde ans ZNS leiten
  • Durch Aktivitätsmuster im ZNS interne Zustände beeinflussen
  • -> damit Aktivitätsmuster in einem Teil des ZNS in andere Teile im ZNS beeinflussen 
  • -> adaptives Verhalten
5 Stress

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 5 Stress an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang 5 Stress an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 5 Stress Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Stress

Business School Berlin

Zum Kurs
Stress

Universität Bochum

Zum Kurs
Stress

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Stress

University of Fribourg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 5 Stress
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 5 Stress