3. Foliensatz Familie & Erziehung at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 3. Foliensatz Familie & Erziehung an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 3. Foliensatz Familie & Erziehung Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

was wird in der meta emotions Philosophie nach gottmann 1996 unterschieden ?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Emotion coaching

emotion dismissing

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Formen des Hyper Parenting kann man differenzieren ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Helicopter parents: Eltern versichern alle Probleme des Kindes zu lösen und sie zu schützen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der elterlichen Kognition kann man unterscheiden ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- wichtige stabile schema basierte elterliche Kognition zB Entwicklungserwartung, Überzeugungen

- dynamische ereignisabhängige Kognitionen zB situationsbezogene Überzeugungen

- auf eigene Elternrolle bezogene Kognition zB elterliche Selbstwirksamkeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet den autoritären Erziehungsstil ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kontrolle des Verhaltens und der Einstellungen der Kinder

- Betonung der Bedeutung von traditionellen Werten, Respekt undGehorsam

- Anwendung kontrollierender und strafender Erziehungsmaßnahmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet den permissiven Erziehungsstil ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aktzeptierende, liebevolle und unterstützende Haltung

- Verzicht auf Strafen und diverse Durchsetzungspraktiken

- Stellen geringe Anforderungen und vermeiden Konfrontationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gilt als Risikofaktor / Schutzfaktor für die Selbstregulation ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Risikofaktoren:

- kurze Allele 

- unsichere Bindung


Schutzfaktor: sichere Bindung, kompensiert kurzes Allel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was charakterisiert Kinder mit Bindungsverhalten Gruppe D (desorganisiert und desorientiert) ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kein organisiertes Bindungsverhalten und entsprechend keine Bewältigungsstrategien 

- Stereotype Bewegungen, Unterbrechung von Kontaktversuchen, zeigen dann starre Verhaltensweisen (freezing), wirken abwesend oder zeigen Angst gegenüberder Bindungsperson

- Meist zurückzuführen auf Traumatisierungen, Misshandlung oder Vernachlässigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die neuen Entwicklungen bei Erziehungsstilen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Einbeziehung anderer Kulturen

​- Betrachtung von Moderatoren wie zB elterlichen Autoritätslegitimität

- Verstärkt dimensionale statt kategoriale Betrachtung

- Domänspezifität, also Forschung situationsabhängiger Determinanten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Erziehungsstile gibt es nach Diana Baumrind 1966 ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- autoritärer Erziehungsstil

- autoritativer 

- permissiver

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist zur zeitlichen Stabilität von Bindungsmustern zu sagen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stabilität hoch bei bis zu 2 Jahren

keine signifikante Stabilität bei Zeitintervallen von mehr als 15 Jahren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was charakterisiert Kinder mit Bindungsqualität Gruppe A (unsicher vermeidend) ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aktive Vermeidung von Kontakt und Nähe nach der Trennung, spielen alleine weiter. 

- Kein offener Ausdruck von Gefühlen, sondern Unterdrückung

- Schutzmaßnahme, um einer mögliche Zurückweisung durch die Bindungsperson ausdem Weg zu gehen

- Geringe Feinfühligkeit bei Eltern zu beobachten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was charakterisiert Kinder mit Bindungsqualität Gruppe B (sicher gebunden ?)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Offener Ausdruck von Gefühlen in der Trennungssituation (Kummer, Freude etc.) 

- Schnelle Beruhigung

- Ausgewogene Balance zwischen Bindungsverhalten und Exploration

- Hohe Feinfühligkeit bei Eltern zu beobachten


Lösung ausblenden
  • 130960 Karteikarten
  • 1650 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 3. Foliensatz Familie & Erziehung Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

was wird in der meta emotions Philosophie nach gottmann 1996 unterschieden ?


A:

Emotion coaching

emotion dismissing

Q:

Welche Formen des Hyper Parenting kann man differenzieren ?

A:

Helicopter parents: Eltern versichern alle Probleme des Kindes zu lösen und sie zu schützen

Q:

Welche Arten der elterlichen Kognition kann man unterscheiden ?

A:

- wichtige stabile schema basierte elterliche Kognition zB Entwicklungserwartung, Überzeugungen

- dynamische ereignisabhängige Kognitionen zB situationsbezogene Überzeugungen

- auf eigene Elternrolle bezogene Kognition zB elterliche Selbstwirksamkeit 

Q:

Was kennzeichnet den autoritären Erziehungsstil ?

A:

- Kontrolle des Verhaltens und der Einstellungen der Kinder

- Betonung der Bedeutung von traditionellen Werten, Respekt undGehorsam

- Anwendung kontrollierender und strafender Erziehungsmaßnahmen

Q:

Was kennzeichnet den permissiven Erziehungsstil ?

A:

- Aktzeptierende, liebevolle und unterstützende Haltung

- Verzicht auf Strafen und diverse Durchsetzungspraktiken

- Stellen geringe Anforderungen und vermeiden Konfrontationen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was gilt als Risikofaktor / Schutzfaktor für die Selbstregulation ?

A:

Risikofaktoren:

- kurze Allele 

- unsichere Bindung


Schutzfaktor: sichere Bindung, kompensiert kurzes Allel

Q:

Was charakterisiert Kinder mit Bindungsverhalten Gruppe D (desorganisiert und desorientiert) ?

A:

- Kein organisiertes Bindungsverhalten und entsprechend keine Bewältigungsstrategien 

- Stereotype Bewegungen, Unterbrechung von Kontaktversuchen, zeigen dann starre Verhaltensweisen (freezing), wirken abwesend oder zeigen Angst gegenüberder Bindungsperson

- Meist zurückzuführen auf Traumatisierungen, Misshandlung oder Vernachlässigung

Q:

Was sind die neuen Entwicklungen bei Erziehungsstilen 

A:

- Einbeziehung anderer Kulturen

​- Betrachtung von Moderatoren wie zB elterlichen Autoritätslegitimität

- Verstärkt dimensionale statt kategoriale Betrachtung

- Domänspezifität, also Forschung situationsabhängiger Determinanten

Q:

Welche Erziehungsstile gibt es nach Diana Baumrind 1966 ?

A:

- autoritärer Erziehungsstil

- autoritativer 

- permissiver

Q:

Was ist zur zeitlichen Stabilität von Bindungsmustern zu sagen ?

A:

Stabilität hoch bei bis zu 2 Jahren

keine signifikante Stabilität bei Zeitintervallen von mehr als 15 Jahren

Q:

Was charakterisiert Kinder mit Bindungsqualität Gruppe A (unsicher vermeidend) ?

A:

- Aktive Vermeidung von Kontakt und Nähe nach der Trennung, spielen alleine weiter. 

- Kein offener Ausdruck von Gefühlen, sondern Unterdrückung

- Schutzmaßnahme, um einer mögliche Zurückweisung durch die Bindungsperson ausdem Weg zu gehen

- Geringe Feinfühligkeit bei Eltern zu beobachten

Q:

Was charakterisiert Kinder mit Bindungsqualität Gruppe B (sicher gebunden ?)

A:

- Offener Ausdruck von Gefühlen in der Trennungssituation (Kummer, Freude etc.) 

- Schnelle Beruhigung

- Ausgewogene Balance zwischen Bindungsverhalten und Exploration

- Hohe Feinfühligkeit bei Eltern zu beobachten


3. Foliensatz Familie & Erziehung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 3. Foliensatz Familie & Erziehung an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang 3. Foliensatz Familie & Erziehung an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 3. Foliensatz Familie & Erziehung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

1.3: 1. VL: Erziehung & Bildung

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
MB Jäger Foliensatz 1/3

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
MB Jäger Foliensatz 2/3

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Foliensatz LV PM

Fachhochschulstudiengänge Krems IMC

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 3. Foliensatz Familie & Erziehung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 3. Foliensatz Familie & Erziehung