2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at Universität Salzburg

Flashcards and summaries for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was bedeutet Zero Crossings?

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Zero Crossings: Verschiedene Filter -> Was bedeutet eine hohe bzw. niedrige Raumfrequenz?

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Grey Level Presentation: 

- Die Information von Filtern verschiedener Bandbreiten sind _____ ______. Wir können dieser aber...?

Larger Channels = niedrige/hohe Raumfrequenz?

Smaller Channels = niedrige/hohe Raumfrequenz?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Wann nehmen wir die Information der Larger Channels wahr?

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Raw Primal Sketch: Welche Schritte werden durchlaufen? (4)


Wie kann man die verschiedenen Elemente/Tokens des Raw Primal Sketch kombinieren? (3) Was ergibt sich daraus?

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Gruppierungsgesetze: Nach welchen Kriterien kann geclustert werden? (3)


Funktioniert allerdings nur bei sehr ________ Übergängen. (d.h. es gibt Grenzen)

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was bedeutet ein 2 1/2 D Sketch?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was besagt Biedermans "Recognition bei components" Theorie? (4)

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Objekterkennung ist leichter, wenn _________ wieder "hergestellt" werden können.

Das Entfernen der ___________ stört die Wahrnehmung nicht so drastisch wie das Entfernen der _________ und ___________.

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was bedeutet "Detection of non-accidental properties"?

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Non-Accidental properties: Was sind invariante/blickwinkelunabhängige Eigenschaften? (5)

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

Was ist der Hauptkritikpunkt an Biedermans Theorie und was sind Grenzen?

Your peers in the course 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg on StudySmarter:

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Was bedeutet Zero Crossings?

= Helligkeitsübergang; das Erkennen von Helligkeitsunterschieden

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Zero Crossings: Verschiedene Filter -> Was bedeutet eine hohe bzw. niedrige Raumfrequenz?

- bei hoher Raumfrequenz: gut abgebildet

- bei niedriger Raumfrequenz: Details gehen verloren

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Grey Level Presentation: 

- Die Information von Filtern verschiedener Bandbreiten sind _____ ______. Wir können dieser aber...?

Larger Channels = niedrige/hohe Raumfrequenz?

Smaller Channels = niedrige/hohe Raumfrequenz?

- ständig präsent; nicht bewusst wahrnehmen

- niedrige; hohe

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Wann nehmen wir die Information der Larger Channels wahr?

erst, wenn die Information der Smaller Channels nicht mehr präsent ist

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Raw Primal Sketch: Welche Schritte werden durchlaufen? (4)


Wie kann man die verschiedenen Elemente/Tokens des Raw Primal Sketch kombinieren? (3) Was ergibt sich daraus?

- Ausgangsbasis: grey-level representations

(- blue-level-representation)

- Filter: smaller channels (= höhere Raumfrequenzen) -> Details

- Filter: larger channels -> zero-crossings/Helligkeitsübergänge

- basierend auf smaller und larger channels können folgende Elemente erkannt werden: Edge, Bar, Blob und Terminators


- Clustering

- Curvilinear aggregation (krummlinige Anhäufung)

- discontinuities in surfaces (Unregelmäßigkeiten an der Oberfläche)

-> Full Primal Sketch

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Gruppierungsgesetze: Nach welchen Kriterien kann geclustert werden? (3)


Funktioniert allerdings nur bei sehr ________ Übergängen. (d.h. es gibt Grenzen)

- Intensität

- Größe

- Orientierung


- regulären

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Was bedeutet ein 2 1/2 D Sketch?

die ersten räumlichen Orientierungen der Oberfläche werden extrahiert; von dort geht es dann weiter zur 3 D model representation

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Was besagt Biedermans "Recognition bei components" Theorie? (4)

- Objektwahrnehmung anhand elementarer Teilkörper (Geone)

- Objekte werden aufgrund der Zusammensetzung dieser elementaren Teilkörper erkannt

- Biederman postulierte insgesamt 36 Geone

- Objekte können auch dann noch identifiziert werden wenn nur Teile dieser Geone sichtbar sind, solange sie charakteristisch für das zu identifizierende Objekt sind

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Objekterkennung ist leichter, wenn _________ wieder "hergestellt" werden können.

Das Entfernen der ___________ stört die Wahrnehmung nicht so drastisch wie das Entfernen der _________ und ___________.

- Geone

- Liniensegmente

- Wölbungen; Knotenpunkte

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Was bedeutet "Detection of non-accidental properties"?

Blickwinkelinvarianz: es ist egal aus welchem Blickwinkel ich das Objekt betrachte, es bleibt gleich und ich kann es erkennen

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Non-Accidental properties: Was sind invariante/blickwinkelunabhängige Eigenschaften? (5)

- Collinearity (Kollinearität)

- Curvature (Krümmung/Wölbung)

- Symmetry

- Parallelism 

- Cotermination (endet auf gleicher Höhe/Ebene)

2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr

Was ist der Hauptkritikpunkt an Biedermans Theorie und was sind Grenzen?

Die Theorie scheint zu stark vereinfacht


- blickwinkelunabhängige Erkennung: Greeble-Studie -> widerlegt; es wurde keine blickwinkelunabhängige Wahrnehmung gefunden

- unsubtile Diskrimination: keine Diskrimination innerhalb Kategorien (vgl. Gesichtswahrnehmung)

- berücksichtigt nur "bottom-up processing"

Sign up for free to see all flashcards and summaries for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Salzburg overview page

Einführung Psy.

4 Sozialpsychologie - Das Selbst (Einfluss von Kultur und sozialen Gruppen)

2 Sozialpsychologie - Soziale Kognition

8 Kognitive Psychologie - Language II

Persönlichkeitspsychologie

Kognitive Psychologie

7 KPPG - Behavioristische Perspektive

Psychotherapie Altfragen

8 Sozialpsychologie - Intragruppenprozesse

7 Sozialpsychologie - Sozialer Einfluss

klinische Psychologie

2 Kognitive Psy - Wahrnehmung

Geschichte: Entwicklung deutschsprachige Psychologie in der 2. Hälfte d. 20. Jhds. (13)

Social Cognition

Kognitive Psy. (T)

10 Kognitive Psychologie - Attention & Performance

Kognitive Psychologie Uni Salzburg - Altklausur

9 Sozialpsychologie - Intragruppenprozesse, Vorurteile & Stereotype

Emotion und Motivation Altfragen

Persönlichkeiten AP

SLB Sozialpsychologie

9 Kognitive Psychologie - Language

Psychische Störungen: NSSV u. Persönlichkeitsstörungen

Sozialpsychologie

Biologische Psychologie

Geschichte-Klausur wegballern!

Memory and Information (re-) processing during sleep Standardgruppe

SLB Memory and Information Reprocessing during Sleep

SP 10 - Intergruppenprozesse, Vorurteile und Stereotype

2 Sozialpsychologie - Urteilsheuristiken

Sozialpsychologie

8 KPPG - Kognitive Perspektive

4 Kognitive Psychologie - Short Term Memory

4 KPPG - Forschungsstrategien I

SLB Biochemie

5 Sozialpsychologie - Einstellungen

6 Sozialpsychologie - Einstellungen und Persuasion

Sozialpsychologie

5 Sozialpsychologie - Konsistenz v. Einstellungen

Advanced English II

8 Sozialpsychologie - Gruppenleistung

Diagnostik 1

Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheitspsychologie 1

SLB Klinische Psychologie

6 KPPG - Psychodynamische Perspektive

Testtheorie

Gerichtsmedizin

7 & 8 Kognitive Psychologie - Language

3 Sozialpsychologie - Soziale Wahrnehmung

Kognitive Psychlogie Altklausurfragen

Anwendung Altklausur- u. Erstterminfragen

Kognitive Psychologie

Einführung

5 KPPG - Biologische Perspektive

6 Kognitive Psychologie - Cognition & Emotion

Altklausurfrage Geschichte

Diagnostik

Kognitive Psychologie

1 Kognitive Psychologie - Einführung und Two Visual Systems

Laborsicherheit

Diversitäts- und Genderforschung

3 Kognitive Psychologie - Perception, Motion and Action

Zellbiologie

4 Sozialpsychologie - Das Selbst (Selbstkonzept)

2 KPPG - Klinische Psy Klassifikation

Bio 05.11.20-

Bildungspsychologie

Anwendung: Statistik I

Sozialpsychologie

5 Kognitive Psychologie - Long Term Memory

SLB Kognitive Psychologie

Klinische Psychologie I - Altklausurfragen

Tier- und Humanphysiologie

SLB Statistik 1

SLB Emotion und Motivation

SLB Sexueller Missbrauch

5 Sozialpsychologie - Selbstregulation

2 Kognitive Psy - Gestaltspychologie

Psychotherapie

Sozialpsychologie

1 Sozialpsychologie - Einführung

Anwendungsbereiche der Psychologie

Methodenlehre und Statistik

Klinische Psychologie

Kognitive Altklausurfragen

Japanisch Grundstufe II

Geschichte der Psychologie

Entwicklung

Biologische Psychologie Altklausurfragen

Sozialpsychologie

Klinische Psychologie 1

Klinische Psychologie

Kognitive Psychologie

Kognitive Psychologie

Klinische AK Fragen

Anwendungsbereiche

Geschichte & Systeme

Methodenlehre

Anwendung: Rechtspsychologie & Pädagogische Psychologie

Anwendung: Sportpsychologie

Klinische Psychologie II (Psychische Störungen)

Einführung in die Psychologie

Geschichte & Systeme: Philosophische Hintergrundströmungen im 19. Jhd.

Geschichte Fragen selbst erstellt

Entwicklungspsychologie

Geschichte: Romantische Naturphilosophie und Ausdruckspsychologie (4)

Geschichte: naturwissenschaftliche Neubegründung der Psychologie (5)

Geschichte: Aufstieg der experimentellen Psychologie (6)

Anwendung: Psychologie als Wissenschaft

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie

Bio - chemische Sinne

Bio - das somatosensorische System

Psychische Störungen ab Zwangsstörungen

Bio - das visuelle System

Bio - das auditorische System

Geschichte: deutschsprachige Psychologie an der Schwelle zum 20. Jahrhundert (7)

Bio - das rhythmische Gehirn

Geschichte: Anfänge d. Psychologie in den USA (8)

Geschichte: Objektive Psychologie: Reflexologie/Behaviorismus (9)

Geschichte

Bio - Sprachverarbeitung und sensorische Deprivation

Psychische Störungen: Essstörungen

Bio: das motorische System

Methodenlehre - Einführung in die Statistik 2

Bio - Epilepsie

Bio - Mirror Neurons

Biologische Psy. 1

Anwendungsbreiche

Psychische Störungen: ADHS

Biopsy Einführung

Coaching

Bio Psy

Fragenkatalog Anwendungsbereiche

Bio: Emotionen und Aufmerksamkeit

Bio - Sex und das Gehirn

Psychische Störungen: Psychotische Störung/Schizophrenie

Geschichte Altklausurfragen

Altfragen Geschichte

Psychische Störungen selbst erstellte Fragen

Bio - Tinnitus

Geschichte: Dt.sprachige Psychologie im NS und in der unmittelbaren Nachkriegszeit (11)

Geschichte: Psychologie in den USA ab zweitem Drittel d. 20. Jhds. (12)

Geschichte: Forschungsparadigmen II: Tiefenpsychologische Ansätze (1. Teil) (15)

Testtheorie

Kognitive psychologie

Psychische Störungen

Geschichte: "Ära d. Schulen" - deutschsprachige Psy erstes Drittel 20. Jhd. (10)

Kognitive Psychologie at

Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft

kognitive Psychologie at

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Kognitive Psychologie at

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Kognitive Psychologie at

FernUniversität in Hagen

Kognitive Psychologie at

Kunsthochschule für Medien Köln

Similar courses from other universities

Check out courses similar to 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at other universities

Back to Universität Salzburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for 2 Kognitive Psy - Objekterkennung, David Marr at the Universität Salzburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards