Sportdidaktik at Universität Rostock | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Sportdidaktik an der Universität Rostock

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sportdidaktik Kurs an der Universität Rostock zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Merkmale des problemorientierten SU?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Selbstständige Auseinandersetzung mit dem Problem und sich selbst
- Bewältigung motorischer Umweltprobleme (traditionell Ja/Nein -Lsgn. (Ich schaffe das oder nicht))
- Erfahrungen subjektbezogener Lösungsmöglichkeiten, welche an individuelle Voraussetzungen angepasst sind
- Entproblematisierung motorischer Probleme
- SuS sollen selbst Handlungsstrategien überlegen und diese ausprobieren, bewerten und zielgerichtet anwenden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Kompetenzen benötigen Sportlehrer?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sachkompetenz
Selbstkompetenz
Sozialkompetenz 
Schulkompetenz 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mit was beschäftigt sich die Didaktik? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zielen
Inhalten
Methoden und 
Institutionellen Rahmenbedingungen
des LEHRENS und LERNENS
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Anforderungen werden an Lehrer im Beruf gestellt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterrichten —> Mittelpunkt der Berufstätigkeit 
Erziehen —> SuS in Selbstbestimmung zu entlassen
Beraten —> fachlich und lebensweltlich 
Beurteilen —> Abschlüssen und Berechtigungsnachweise ausstellen 
Evaluieren —> Qualitätssicherung und Weiterentwicklung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 5 Vermittlungsprinzipien. (Nach Funke-Wieneke, 1999)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prinzip der 
- Reflexion
- Verständigung 
- Erfahrungs- und Handlungsorientierung
- Mehrperspektivität
- Wertorientierung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Bedingungen des Schulsports. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Verplichtende Teilnahme 
2. Pädagogisierung der Ziele
3. Unterricht nach Stoffplänen
4. Zensuren für Leistung
5. Leitung durch professionelle Lehrkräfte 
6. Unterricht nach Jahrgangsklassen
7. Sport im 45 min. Takt
8. Sport auf dem Schulgelände 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Instanzen spielen bei der Gestaltung von Sportunterricht eine Rolle? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schule 
Sport 
SuS

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne 3 Konzepte für die kritisch-emanzipatorische Strömung der Sportdidaktik!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Handlungsfähigkeit (Ehni, 1977) 
(Mehrperspektivität) klärt erst den Sinn sportlichen Handelns
Körpererfahrungskonzept (Funke, 1987)
SuS und Lehrer gestalten gemeinsam SU
Konzept der Entpädagogisierung (Volkamer)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was beschreibt die pragmatisch-qualifikatorische Strömung der Sachkultur Sport? (Nenne 3 Konzepte nach Hummel (1995), Söll (1996) und Kurz (1990))
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sportunterricht dient der gesellschaftlichen Qualifikation der SuS

Söll - Sportartenkonzept 
- Optimierung der Leistung 
- Training ausgew. Fähig- und Fertigkeiten 

Hummel - Könnenskonzept
- Körperlich-Sportliche Grundlagenbildung

Kurz - pragmatische Sportdidaktik 
- Elemente des Schulsports
- 6 Sinnesrichtungen des Sporttreibens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die 6 sportlichen Sinnesperspektiven und die dazugehörigen pädagogischen Aufgaben.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ausdruck - Ästhetische Erziehung 
Eindruck - Wahrnehmungsfähigkeit ausbilden
Wagnis - erlebnispädagogische Aspekte bilden
Gesundheit - Gesundheitserziehung
Miteinander - Sozialerziehung
Leistung - Selbstwirksamkeitserwartung steigern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Funktionen haben Lehrpläne? Erkläre die Funktionen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Orientierungsfunktion
—> Vorgaben regeln was, wann, wo, mit wem in Schulen im Unterricht zu geschehen hat

2. Schaffung von Freiräumen 
—> Entscheidungsoptionen müssen offen gehalten werden (+Interpretationsmöglichkeiten)

3. Innovationsfunktion
—> neue Konzepte und Ideen zur Verbesserung des SU (Lehrpläne müssen handlungsleitend angelegt sein 

4. Legitimationsfunktion
—> Lehrkörper = Adressat —> Regelung von Schulkonflikten und Unterrichtsproblemen
Lehrentscheidungen müssen gerechtfertigt und begründet werden

5. Steuerungsfunktion
—> Absicherung für eine gemeinsame Lehrerfahrung aller SuS durch: 
- Formulierung von Mindeststandards
- Ansteigender Leistungsanforderungen 
- Anzustrebender Abschlussniveaus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreibe das Verhältnis zwischen Lehren(den) und Lernen(den).
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gutes Lehren bewirkt gutes Lernen
Kontingent
Wissen kann nicht übertragen werden 
Diskursives Verhältnis 
Lösung ausblenden
  • 35659 Karteikarten
  • 1118 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sportdidaktik Kurs an der Universität Rostock - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was sind die Merkmale des problemorientierten SU?
A:
- Selbstständige Auseinandersetzung mit dem Problem und sich selbst
- Bewältigung motorischer Umweltprobleme (traditionell Ja/Nein -Lsgn. (Ich schaffe das oder nicht))
- Erfahrungen subjektbezogener Lösungsmöglichkeiten, welche an individuelle Voraussetzungen angepasst sind
- Entproblematisierung motorischer Probleme
- SuS sollen selbst Handlungsstrategien überlegen und diese ausprobieren, bewerten und zielgerichtet anwenden
Q:
Welche Kompetenzen benötigen Sportlehrer?
A:
Sachkompetenz
Selbstkompetenz
Sozialkompetenz 
Schulkompetenz 
Q:
Mit was beschäftigt sich die Didaktik? 
A:
Zielen
Inhalten
Methoden und 
Institutionellen Rahmenbedingungen
des LEHRENS und LERNENS
Q:
Welche Anforderungen werden an Lehrer im Beruf gestellt? 
A:
Unterrichten —> Mittelpunkt der Berufstätigkeit 
Erziehen —> SuS in Selbstbestimmung zu entlassen
Beraten —> fachlich und lebensweltlich 
Beurteilen —> Abschlüssen und Berechtigungsnachweise ausstellen 
Evaluieren —> Qualitätssicherung und Weiterentwicklung 
Q:
Nenne die 5 Vermittlungsprinzipien. (Nach Funke-Wieneke, 1999)
A:
Prinzip der 
- Reflexion
- Verständigung 
- Erfahrungs- und Handlungsorientierung
- Mehrperspektivität
- Wertorientierung 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nenne Bedingungen des Schulsports. 
A:
1. Verplichtende Teilnahme 
2. Pädagogisierung der Ziele
3. Unterricht nach Stoffplänen
4. Zensuren für Leistung
5. Leitung durch professionelle Lehrkräfte 
6. Unterricht nach Jahrgangsklassen
7. Sport im 45 min. Takt
8. Sport auf dem Schulgelände 

Q:
Welche Instanzen spielen bei der Gestaltung von Sportunterricht eine Rolle? 
A:
Schule 
Sport 
SuS

Q:
Nenne 3 Konzepte für die kritisch-emanzipatorische Strömung der Sportdidaktik!
A:
Handlungsfähigkeit (Ehni, 1977) 
(Mehrperspektivität) klärt erst den Sinn sportlichen Handelns
Körpererfahrungskonzept (Funke, 1987)
SuS und Lehrer gestalten gemeinsam SU
Konzept der Entpädagogisierung (Volkamer)
Q:
Was beschreibt die pragmatisch-qualifikatorische Strömung der Sachkultur Sport? (Nenne 3 Konzepte nach Hummel (1995), Söll (1996) und Kurz (1990))
A:
Sportunterricht dient der gesellschaftlichen Qualifikation der SuS

Söll - Sportartenkonzept 
- Optimierung der Leistung 
- Training ausgew. Fähig- und Fertigkeiten 

Hummel - Könnenskonzept
- Körperlich-Sportliche Grundlagenbildung

Kurz - pragmatische Sportdidaktik 
- Elemente des Schulsports
- 6 Sinnesrichtungen des Sporttreibens
Q:
Nenne die 6 sportlichen Sinnesperspektiven und die dazugehörigen pädagogischen Aufgaben.
A:
Ausdruck - Ästhetische Erziehung 
Eindruck - Wahrnehmungsfähigkeit ausbilden
Wagnis - erlebnispädagogische Aspekte bilden
Gesundheit - Gesundheitserziehung
Miteinander - Sozialerziehung
Leistung - Selbstwirksamkeitserwartung steigern
Q:
Welche Funktionen haben Lehrpläne? Erkläre die Funktionen.
A:
1. Orientierungsfunktion
—> Vorgaben regeln was, wann, wo, mit wem in Schulen im Unterricht zu geschehen hat

2. Schaffung von Freiräumen 
—> Entscheidungsoptionen müssen offen gehalten werden (+Interpretationsmöglichkeiten)

3. Innovationsfunktion
—> neue Konzepte und Ideen zur Verbesserung des SU (Lehrpläne müssen handlungsleitend angelegt sein 

4. Legitimationsfunktion
—> Lehrkörper = Adressat —> Regelung von Schulkonflikten und Unterrichtsproblemen
Lehrentscheidungen müssen gerechtfertigt und begründet werden

5. Steuerungsfunktion
—> Absicherung für eine gemeinsame Lehrerfahrung aller SuS durch: 
- Formulierung von Mindeststandards
- Ansteigender Leistungsanforderungen 
- Anzustrebender Abschlussniveaus
Q:
Beschreibe das Verhältnis zwischen Lehren(den) und Lernen(den).
A:
Gutes Lehren bewirkt gutes Lernen
Kontingent
Wissen kann nicht übertragen werden 
Diskursives Verhältnis 
Sportdidaktik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Sportdidaktik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Didaktik

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Didaktik

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Didaktik

Universität Würzburg

Zum Kurs
Sprachdidaktik

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Sprachdidaktik

Universität Rostock

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sportdidaktik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sportdidaktik