SSE at Universität Regensburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für SSE an der Universität Regensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SSE Kurs an der Universität Regensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Symbolverständnis (Topsch)
Doppelter Übersetzungsprozess?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Realität durch Sprache ausdrücken
2. Realität durch Schrift ausdrücken
-> early Literacy
-> Vorteil: Vorlesen im Vorschulalter
-> Umgang mit Schriftsprache erleichtern SSE
-> Anregung Elternhaus
-> Literate Fähigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Phonologische Infoverarbeitung (Wagner, Torgesen)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Lesen des Erstlesenden 
-> Grapheme entschlüsseln
-> in Laute übersetzen
-> verschmelzen zum Ganzwort
(Bei fremden Wörtern)

1. Phonologisches Rekodieren im Arbeitsgedächtnis
In Lautfolge speichern, Erkennen aufgrund Phonemfolge
2. Phonolgisches Rekodieren aus dem Wortlexikon
Wort wird aufgrund der Phonemfolge erkannt und kann aus dem inneren semantischen Lexikon abgerufen werden
3.Phonologische Bewusstheit
Sprache betrachten unabhängig von semantischem Gehalt, Einzelelemente der Sprache erkennen (Laute,Silben,Wörter)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gemeinsamkeiten aller Modelle
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Identifizierenden dominante Strategien, die sich überformen und ablösen
->Am Übergang zur Schule sind erste Phasen des SSE bereits durchlaufen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Koch und Österreicher: Kontinuum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sprache der Nähe (konzeptionell mündlich) plus Sprache der Distanz (konzeptionell schriftlich)
Sprache der Nähe ist mündlich, direkte Interaktion und Kommunikation keine Öffentlichkeit (unmittelbare Situation)
Sprache der Distanz konzeptionell schriftlich, Raum zeitlich getrennt, monologische Situation in der Öffentlichkeit, Situationsentbunden, Termin fixiert
Konzeptionelle Schriftlichkeit nicht an Medium Schrift gebunden (Vorträge medial mündlich, konzeptionell schriftlich)
Konzeptionelle Mündigkeit kann schriftlich sein (SMS Media schriftlich, konzeptionell mündlich)
Im Vorschulalter Kommunikation meist konzeptionell mündlich, erste Berührung mit Schriftlichkeit: Hörbücher etc.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erwerb der Bildungssprache, Cummins
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
BICS Alltagssprache, Laufen automatisiert ab
CALP Bildungssprache
Seltenes Vokabular, komplexe Grammatik, höre Anforderungen an Gedächtnis Leistungen

-Voraussetzung für ihr wirkte Bildung Sprache: gut entwickelte erst Sprache (Nachteil für mehrsprachige Kinder)
–Für Kinder mit wenig Literalität: Bildungssprache = Fremdsprache
-Verwendung der Bildungssprache durch Traditionen, Auftrag und Intentionen der Bildungseinrichtung selbst geprägt (GOGOLIN) in der Schule vorausgesetzt aber nicht explizit vermittelt
-Unterrichtsprinzipien zur Förderung von Bildungssprache: Konzept der durchgängigen sprach Bildung plus SCAFFOLDING (GIBBONS)
=Kind soll nächste Sprachentwicklungsstufe der  erreichen: Gelegenheit wird geschaffen, in bestimmte Situation muss passendes Sprachregister angewendet und verinnerlicht werden (Mitschüler und Lehrkraft wirken unterstützend)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Diagnostik von Sprache, welche Zwecke?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Politisch: Erfassung von Entwicklungsverzögerungen und Störungen
Pädagogisch: Infos über Entwicklungsstand der Kinder
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Diagnoseverfahren zur Fassung früher Basis Qualifikation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
BISC
Volle Fähigkeit der phonologischen Bewusstheit wird überprüft, Vorschulkinder
SISMIK SELDAK
Sprachverhalten und Interesse an Sprache bei Migranten Kindern in Kindertageseinrichtungen
Sprache Entwicklung und Literat sie bei deutschsprachig auf wachsenden Kindern,
Beobachtung von Sprachverhalten in Alltagssituationen, sprach Fähigkeiten wie Grammatik etc.
HAVAS 5
Erfassung des mündlichen Sprachstandes in der erst und Zweitsprache von fünf bis sieben jährigen
LiSe DaZ
Linguistische Sprachstandserhebung, Deutsch als Zweitsprache
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schulanfangsbeobachtung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rundgang durch HöhrHausen
LernBeobachtung in Klasse eins
ELFE 1
KNUSPEL
HAMBURGER SCHREIBPROBE
DRT 1
Profianalyse nach Grießhaber
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welches Prinzip gilt in Deutschland?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Phonologisches Prinzip (verschiedene Schriftzeichen beziehen sich auf Aspekte der Lautung von Wörtern = laut orientierte Alphabetschrift)
Keine eins zu eins zu Ordnung von lauten und Buchstaben
Keine Bedeutungsunterschied beim Mund sprachlich oder regionalbedingten lautRealisierungen (R, Oh verschiedene Faune haben aber alle das selbe Phonem R)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Phon
Phonem
Graphem
Graph
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-sprach laut
-Kleinste Bedeutungsunterscheidende Einheit der gesprochenen Sprache
-Buchstaben Gruppen, die mit einem Phonem korrespondieren
-Buchstabe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Orthographem
Basisgraphem
Morphem 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grapheme die nicht so oft vorkommen und auf rechtschriftliche Besonderheiten hinweisen i ih ieh oh oo 
Grapheme die das entsprechende Phonem statistisch am häufigsten repräsentieren
Ie o 
Kleinste bedeutungstragende Einheit im Sprachsystem. Wortbausteine
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wygotski: Stufen der Wortbedeutungsentwicklung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. ein Wort für mehrere Objekte; fehlende Beziehung zwischen Bezeichnetem und Bezeichnendes, Zusammenhanglosigkeit
2. Denken in Komplexen; Beziehung zwischen Gegenständen; 3.-6. LJ, objektive Merkmale, Zuordnung zu Gruppen, Verallgemeinerung
3. Begriffe aufgrund Logik; rapide Steigerung des Wortschatzes; hohe korrelatiozwischen Wortschatzgröße und Satzkomplexität, Zusammenhang zwischen Gesprächsstil und kindlichen Sprachentwicklungen
Lösung ausblenden
  • 180446 Karteikarten
  • 3242 Studierende
  • 180 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SSE Kurs an der Universität Regensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Symbolverständnis (Topsch)
Doppelter Übersetzungsprozess?
A:
1. Realität durch Sprache ausdrücken
2. Realität durch Schrift ausdrücken
-> early Literacy
-> Vorteil: Vorlesen im Vorschulalter
-> Umgang mit Schriftsprache erleichtern SSE
-> Anregung Elternhaus
-> Literate Fähigkeit

Q:
Phonologische Infoverarbeitung (Wagner, Torgesen)
A:
Lesen des Erstlesenden 
-> Grapheme entschlüsseln
-> in Laute übersetzen
-> verschmelzen zum Ganzwort
(Bei fremden Wörtern)

1. Phonologisches Rekodieren im Arbeitsgedächtnis
In Lautfolge speichern, Erkennen aufgrund Phonemfolge
2. Phonolgisches Rekodieren aus dem Wortlexikon
Wort wird aufgrund der Phonemfolge erkannt und kann aus dem inneren semantischen Lexikon abgerufen werden
3.Phonologische Bewusstheit
Sprache betrachten unabhängig von semantischem Gehalt, Einzelelemente der Sprache erkennen (Laute,Silben,Wörter)

Q:
Gemeinsamkeiten aller Modelle
A:
Identifizierenden dominante Strategien, die sich überformen und ablösen
->Am Übergang zur Schule sind erste Phasen des SSE bereits durchlaufen
Q:
Koch und Österreicher: Kontinuum
A:
Sprache der Nähe (konzeptionell mündlich) plus Sprache der Distanz (konzeptionell schriftlich)
Sprache der Nähe ist mündlich, direkte Interaktion und Kommunikation keine Öffentlichkeit (unmittelbare Situation)
Sprache der Distanz konzeptionell schriftlich, Raum zeitlich getrennt, monologische Situation in der Öffentlichkeit, Situationsentbunden, Termin fixiert
Konzeptionelle Schriftlichkeit nicht an Medium Schrift gebunden (Vorträge medial mündlich, konzeptionell schriftlich)
Konzeptionelle Mündigkeit kann schriftlich sein (SMS Media schriftlich, konzeptionell mündlich)
Im Vorschulalter Kommunikation meist konzeptionell mündlich, erste Berührung mit Schriftlichkeit: Hörbücher etc.
Q:
Erwerb der Bildungssprache, Cummins
A:
BICS Alltagssprache, Laufen automatisiert ab
CALP Bildungssprache
Seltenes Vokabular, komplexe Grammatik, höre Anforderungen an Gedächtnis Leistungen

-Voraussetzung für ihr wirkte Bildung Sprache: gut entwickelte erst Sprache (Nachteil für mehrsprachige Kinder)
–Für Kinder mit wenig Literalität: Bildungssprache = Fremdsprache
-Verwendung der Bildungssprache durch Traditionen, Auftrag und Intentionen der Bildungseinrichtung selbst geprägt (GOGOLIN) in der Schule vorausgesetzt aber nicht explizit vermittelt
-Unterrichtsprinzipien zur Förderung von Bildungssprache: Konzept der durchgängigen sprach Bildung plus SCAFFOLDING (GIBBONS)
=Kind soll nächste Sprachentwicklungsstufe der  erreichen: Gelegenheit wird geschaffen, in bestimmte Situation muss passendes Sprachregister angewendet und verinnerlicht werden (Mitschüler und Lehrkraft wirken unterstützend)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Diagnostik von Sprache, welche Zwecke?
A:
Politisch: Erfassung von Entwicklungsverzögerungen und Störungen
Pädagogisch: Infos über Entwicklungsstand der Kinder
Q:
Diagnoseverfahren zur Fassung früher Basis Qualifikation
A:
BISC
Volle Fähigkeit der phonologischen Bewusstheit wird überprüft, Vorschulkinder
SISMIK SELDAK
Sprachverhalten und Interesse an Sprache bei Migranten Kindern in Kindertageseinrichtungen
Sprache Entwicklung und Literat sie bei deutschsprachig auf wachsenden Kindern,
Beobachtung von Sprachverhalten in Alltagssituationen, sprach Fähigkeiten wie Grammatik etc.
HAVAS 5
Erfassung des mündlichen Sprachstandes in der erst und Zweitsprache von fünf bis sieben jährigen
LiSe DaZ
Linguistische Sprachstandserhebung, Deutsch als Zweitsprache
Q:
Schulanfangsbeobachtung
A:
Rundgang durch HöhrHausen
LernBeobachtung in Klasse eins
ELFE 1
KNUSPEL
HAMBURGER SCHREIBPROBE
DRT 1
Profianalyse nach Grießhaber
Q:
Welches Prinzip gilt in Deutschland?
A:
Phonologisches Prinzip (verschiedene Schriftzeichen beziehen sich auf Aspekte der Lautung von Wörtern = laut orientierte Alphabetschrift)
Keine eins zu eins zu Ordnung von lauten und Buchstaben
Keine Bedeutungsunterschied beim Mund sprachlich oder regionalbedingten lautRealisierungen (R, Oh verschiedene Faune haben aber alle das selbe Phonem R)
Q:
Phon
Phonem
Graphem
Graph
A:
-sprach laut
-Kleinste Bedeutungsunterscheidende Einheit der gesprochenen Sprache
-Buchstaben Gruppen, die mit einem Phonem korrespondieren
-Buchstabe
Q:
Orthographem
Basisgraphem
Morphem 
A:
Grapheme die nicht so oft vorkommen und auf rechtschriftliche Besonderheiten hinweisen i ih ieh oh oo 
Grapheme die das entsprechende Phonem statistisch am häufigsten repräsentieren
Ie o 
Kleinste bedeutungstragende Einheit im Sprachsystem. Wortbausteine
Q:
Wygotski: Stufen der Wortbedeutungsentwicklung

A:
1. ein Wort für mehrere Objekte; fehlende Beziehung zwischen Bezeichnetem und Bezeichnendes, Zusammenhanglosigkeit
2. Denken in Komplexen; Beziehung zwischen Gegenständen; 3.-6. LJ, objektive Merkmale, Zuordnung zu Gruppen, Verallgemeinerung
3. Begriffe aufgrund Logik; rapide Steigerung des Wortschatzes; hohe korrelatiozwischen Wortschatzgröße und Satzkomplexität, Zusammenhang zwischen Gesprächsstil und kindlichen Sprachentwicklungen
SSE

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang SSE an der Universität Regensburg

Für deinen Studiengang SSE an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten SSE Kurse im gesamten StudySmarter Universum

SE

Universität Greifswald

Zum Kurs
SE

Hochschule Hannover

Zum Kurs
Sse

Universität Paderborn

Zum Kurs
SE

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SSE
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SSE