Mikroökonomik I at Universität Regensburg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Mikroökonomik I an der Universität Regensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikroökonomik I Kurs an der Universität Regensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definiere Teilspielperfektheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter teilspielperfekt versteht man den Zustand von Gleichgewichten, welche sequenziell rational sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gibt es für jedes Spiel, unter der Bedingung einer extensiven Form, ein Teilspielperfektes Nash Gleichgewicht? Erläutere.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jedes Spiel in extensiver Form, welches Endlichkeit und vollkommene Informationen impliziert, besitzt in reinen Strategien ein Nash Gleichgewicht.

Mithilfe der Rückwärtsinduktion kann ein eindeutiges Nash Gleichgewicht hergeleitet werden unter der Bedingung, dass keiner der Spieler an je zwei Endknoten diesselbe Auszahlungen hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was impliziert die Preisdiskriminierung 1. Grades?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Preisdiskriminierung 1. Grades implizieren wir eine vollkommene Diskriminierung. Hierbei zahlen alle Konsumenten entsprechend ihrer maximalen Zahlungsbereitschaft den Monopolistenpreis. 

Der Monopolist kann die ganze volkwirtschaftliche Rente abschöpfen und wird gleichzeitig jene Menge absetzen, wie im Falle einer vollkommenen Wettbewerbssituation.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutere, unter Berücksichtigung der Thematik der Marktmacht, in kurzen Grundzügen, wie Märkte funktionieren!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter der Annahme vollkommenen Wettbewerbs, verhalten sich beide Marktseiten als Preisnehmer. 

Diese Bedingung gilt, wenn sowohl eine Vielzahl von Anbietern und Nachfragern gegeben ist bei gleichzeitig geringen Markteintrittsbarrieren. 

Marktmacht wird ersichtlich, wenn bei einer kleinen Preiserhöhung, die Nachfrage nicht völlig verloren geht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet der erste Hauptsatz der Wohlfahrtstheorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei vollkommener Konkurrenz und dem damit einhergehendem Preisnehmerverhalten aller Beteiligten (Konsumenten und Produzenten) führt der Marktprozess zur Realisierung der gesamtwirtschaftlich optimalen Lösung. (dass jedes Wettbewerbsgleichgewicht Pareto-optimal ist)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt die Reaktionsfunktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Reaktionsfunktion signalisiert für jeden erwarteten Output eines Unternehmens 1, die bestmögliche bzw. gewinnmaximale Angebotsmenge der übrigen Firma 2.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Cournot-Nash Gleichgewicht? Erkläre kurz.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Cournot-Nash Gleichgewicht bezeichnet einen optimalen Gleichgewichtszustand bzw. ist der Schnittpunkt von Reaktionsfunktionen. Hierbei wird kein Unternehmen von seiner optimalen Menge abweichen, weil die gewählten Mengen wechselseitig beste Antworten darstellen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne vier wichtige Eigenschaften des von Stackelberg Modells!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • es ist Modell mit sequentiellen Entscheidungen
  • Mengenentscheidung eines Unternehmens wird vor der Entscheidung des anderen Unternehmens getroffen
  • übrigen Annahmen gleich wie im Cournot-Modell
  • backward induction löst sequentielles Spiel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit welchem Konzept kann die gewinnmaximale Menge im Stackelberg Modell festgestellt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hierzu wird das Konzept der Isoprofitlinien herangezogen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer profitiert bzw. verliert in einem Stackelberg Modell im Vergleich zu dem Cournot Modell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Stackelbergführer realisiert einen höheren Gewinn im Vergleich zum Cournot-Nash Gleichgewicht. Der Stackelberg Folger muss hingegen mit einem Gewinnrückgang rechnen. In anderen Worten wird das Gewinnmaximum des Stackelbergführers auf der Reaktionsfunktion des Stackelbergfolgers ermöglicht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne drei wichtige Annahmen des Bertrand Modells!


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zwei identische Unternehmen mit homogenen Produkt y
  • beide Unternehmen wählen den Preis so, in dem die Preiswahl der anderen Firma dabei berücksichtigt wird
  • jene Firma, mit dem niedrigsten Preis, erhält die gesamte Nachfrage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere Nash GG

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Ein Nash Gleichgewicht impliziert eine Kombination von Strategien (eine für jeden Spieler), welche wechselseitig beste Reaktionen darstellen. 

So kann sich kein Spieler besserstellen, wenn er von seiner Strategie abweicht. 

Es ist demnach die beste Wahl für die Strategie aller Spieler.


Lösung ausblenden
  • 77898 Karteikarten
  • 1854 Studierende
  • 167 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikroökonomik I Kurs an der Universität Regensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definiere Teilspielperfektheit

A:

Unter teilspielperfekt versteht man den Zustand von Gleichgewichten, welche sequenziell rational sind.

Q:

Gibt es für jedes Spiel, unter der Bedingung einer extensiven Form, ein Teilspielperfektes Nash Gleichgewicht? Erläutere.

A:

Jedes Spiel in extensiver Form, welches Endlichkeit und vollkommene Informationen impliziert, besitzt in reinen Strategien ein Nash Gleichgewicht.

Mithilfe der Rückwärtsinduktion kann ein eindeutiges Nash Gleichgewicht hergeleitet werden unter der Bedingung, dass keiner der Spieler an je zwei Endknoten diesselbe Auszahlungen hat.

Q:

Was impliziert die Preisdiskriminierung 1. Grades?


A:

Unter Preisdiskriminierung 1. Grades implizieren wir eine vollkommene Diskriminierung. Hierbei zahlen alle Konsumenten entsprechend ihrer maximalen Zahlungsbereitschaft den Monopolistenpreis. 

Der Monopolist kann die ganze volkwirtschaftliche Rente abschöpfen und wird gleichzeitig jene Menge absetzen, wie im Falle einer vollkommenen Wettbewerbssituation.

Q:

Erläutere, unter Berücksichtigung der Thematik der Marktmacht, in kurzen Grundzügen, wie Märkte funktionieren!

A:

Unter der Annahme vollkommenen Wettbewerbs, verhalten sich beide Marktseiten als Preisnehmer. 

Diese Bedingung gilt, wenn sowohl eine Vielzahl von Anbietern und Nachfragern gegeben ist bei gleichzeitig geringen Markteintrittsbarrieren. 

Marktmacht wird ersichtlich, wenn bei einer kleinen Preiserhöhung, die Nachfrage nicht völlig verloren geht

Q:

Wie lautet der erste Hauptsatz der Wohlfahrtstheorie?

A:

Bei vollkommener Konkurrenz und dem damit einhergehendem Preisnehmerverhalten aller Beteiligten (Konsumenten und Produzenten) führt der Marktprozess zur Realisierung der gesamtwirtschaftlich optimalen Lösung. (dass jedes Wettbewerbsgleichgewicht Pareto-optimal ist)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was beschreibt die Reaktionsfunktion?

A:

Die Reaktionsfunktion signalisiert für jeden erwarteten Output eines Unternehmens 1, die bestmögliche bzw. gewinnmaximale Angebotsmenge der übrigen Firma 2.

Q:

Was ist ein Cournot-Nash Gleichgewicht? Erkläre kurz.

A:

Ein Cournot-Nash Gleichgewicht bezeichnet einen optimalen Gleichgewichtszustand bzw. ist der Schnittpunkt von Reaktionsfunktionen. Hierbei wird kein Unternehmen von seiner optimalen Menge abweichen, weil die gewählten Mengen wechselseitig beste Antworten darstellen.

Q:

Nenne vier wichtige Eigenschaften des von Stackelberg Modells!

A:
  • es ist Modell mit sequentiellen Entscheidungen
  • Mengenentscheidung eines Unternehmens wird vor der Entscheidung des anderen Unternehmens getroffen
  • übrigen Annahmen gleich wie im Cournot-Modell
  • backward induction löst sequentielles Spiel
Q:

Mit welchem Konzept kann die gewinnmaximale Menge im Stackelberg Modell festgestellt werden?

A:

Hierzu wird das Konzept der Isoprofitlinien herangezogen.

Q:

Wer profitiert bzw. verliert in einem Stackelberg Modell im Vergleich zu dem Cournot Modell?

A:

Der Stackelbergführer realisiert einen höheren Gewinn im Vergleich zum Cournot-Nash Gleichgewicht. Der Stackelberg Folger muss hingegen mit einem Gewinnrückgang rechnen. In anderen Worten wird das Gewinnmaximum des Stackelbergführers auf der Reaktionsfunktion des Stackelbergfolgers ermöglicht.

Q:

Nenne drei wichtige Annahmen des Bertrand Modells!


A:
  • zwei identische Unternehmen mit homogenen Produkt y
  • beide Unternehmen wählen den Preis so, in dem die Preiswahl der anderen Firma dabei berücksichtigt wird
  • jene Firma, mit dem niedrigsten Preis, erhält die gesamte Nachfrage
Q:

Definiere Nash GG

A:


Ein Nash Gleichgewicht impliziert eine Kombination von Strategien (eine für jeden Spieler), welche wechselseitig beste Reaktionen darstellen. 

So kann sich kein Spieler besserstellen, wenn er von seiner Strategie abweicht. 

Es ist demnach die beste Wahl für die Strategie aller Spieler.


Mikroökonomik I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikroökonomik I an der Universität Regensburg

Für deinen Studiengang Mikroökonomik I an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Mikroökonomik I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mikroökonomik

Universität zu Kiel

Zum Kurs
Mikroökonomik

Universität Konstanz

Zum Kurs
Mikroökonomik

Universität Graz

Zum Kurs
Mikroökonomik

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Mikroökonomik

Hochschule Bochum

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikroökonomik I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikroökonomik I