Immobilien Und Finanzierung at Universität Regensburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Immobilien und Finanzierung an der Universität Regensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Immobilien und Finanzierung Kurs an der Universität Regensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Gründe sprechen für eine Kreditaufnahme, auch wenn Geld vorhanden ist (Stichworte Leverage Effekt und Brandmauer) (Folien 6 - 10)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Leverage Effekt ist die Hebelwirkung der Finanzierungskosten des Fremdkapitals auf die Eigenkapitalverzinsung. Durch den Einsatz von Fremdkapital (Kreditaufnahme) wird die Eigenkapitalrendite gesteigert. Bedingung: Das Fremdkapital muss günstiger sein als die Gesamtkapitalrentabilität der Investition. Außerdem kann so Eigenkapital "befreit" werden und unter der Aufnahme von weiterm Fremkapital investiert werden.


Brandmauer“ schützt eigene Vermögenswerte. Die Grundlage für die Errichtung einer solchen Brandmauer ist die Finanzierung der Immobilie/Projekt/Investment durch eine sogenannte „Non-Recourse Finanzierung“.  Die Non-Recourse Finanzierung ist ein Finanzierungskonzept, bei dem ein oder mehrere Investoren ein Investitionsvorhaben verfolgen und die Kreditgeber nur auf das von den Investoren eingebrachte Eigenkapital zurückgreifen können und nicht auf weitere Vermögenwerte, die die Investoren besitzen. Zu diesem Zweck wird ein Special Purpose Vehicle (SPV), beispielsweise in Form einer GmbH gegründet, in dass das Kapital für das Investment eingebracht wird. Das für das Investment notwendige weitere Kapital wird vom Kreditgeber zur Verfügung gestellt. Der Kreditgeber kann dann im Insolvenzfall nur auf das Kapital zurückgreifen, welches in das SPV von den Investoren eingebracht wurde und nicht auf weitere Vermögenswerte der Investoren. Das Risiko wird also in einem solchen Fall reduziert und dementsprechend auf die Bank, bzw. den Kreditgeben übertragen.  Es wird quasi eine Brandmauer zwischen dem Investment und dem restlichen Vermögen der Investoren errichtet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann ein Darlehen getilgt (3) werden (Folien 20 - 22)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Endfälliges Darlehen: Gesamte Laufzeit nur Zinszahlungen. Darlehensbetrag erst zum Ende der Darlehenslaufzeit fällig
  • Ratentilgung: Über die gesamte Darlehenslaufzeit gleicher Tilgungsbetrag bei sinkenden Zinszahlungen. Zinszahlungen zu Beginn der Laufzeit hoch und zum Ende niedrig. Konsequenz: Sich über die Laufzeit veringernde monatliche Zahlungen (Belastungen).
  • Annuitätendarlehen: Über gesamte Darlehenslaufzeit gleiche monatliche Zahlung. Kontinuierliche Verschiebung von Zins- und Tilgungsanteil der Zahlungen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vorteile eines Annuitätendarlehens (Folien 22 - 26)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der größte Vorteil des Annuitätendarlehens ist die immer gleichbleibende Ratenhöhe, die so eine genaue Budgetplanung möglich macht. Es besteht eine genaue Transparenz, wann die Schuld getilgt ist, bzw. welche Restschuld zum Ende der Darlehenslaufzeit besteht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Covenants und warum werden diese angewendet (Folien 38 – 41)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Covenants sind vertraglich bindende Zusicherungen des Kreditnehmers während der Laufzeit eines Kredits.

  1. Vertragliche Zusatzbedingungen
  2. Zukünftig und während der Laufzeit des Kredits
  3. Beinhalten Konsequenzen bei Verletzung (Breach)
  4. Werden bei „Limitierungen“ des Kreditnehmers eingesetzt
  5. Können folgende Ausrichtung haben:
    • Affirmativ:„Der Kreditnehmer wird…“
      • Finanzberichte, Zahlen, etc. beibringen
      • Objekte versichern, regelmäßig inspizieren und warten
      • Laufende Verfahren offenlegen
    • Negativ: „Der Kreditnehmer wird nicht…“
      • Vermögenswerte an Dritte verpfänden
      • Die Eigentümerstruktur ändern
      • Weitere Verbindlichkeiten aufnehmen
    •  Finanzparameter:„Es ist erforderlich, dass…“
      • Ein Externes Rating von mindestens Y eingehalten wird
      • Eine Debt Service Coverage Ratio von X eingehalten wird

 

Covenants werden eingesetzt, damit der Kreditnehmer eine festgelegte Qualität einhält und somit auch die Rückzahlung des Kredits gewährleistet wird. Des Weiteren erhält der Kreditgeber Handlungsmöglichkeiten, wenn die Covenants nicht eingehalten werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Debt Service Coverage Ratio (Folie 41)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mieteinahmen (Net Operating Income, d.h. nach Berücksichtigung der Kosten), geteilt durch die Darlehenskosten (Debt Service, d.h. beinhaltet Tilgung und Zinsen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann kann ein Darlehen außerordentlich gekündigt werden und ist bei einer außerordentlichen Kündigung zu beachten (Folie 35)? Steht im BGB 490

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Der Darlehensgeber kann den Kreditvertrag außerordentlich kündigen, wenn sich die Vermögensverhältnisse des Darlehensnehmers oder die Werthaltigkeit der gestellten Sicherheiten wesentlich verschlechtern und damit die Rückzahlung des Darlehens, auch unter Berücksichtigung der Sicherheiten, gefährdet wird.
  • Der Darlehensnehmer kann den Kreditvertrag kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse (z.B. anderweitige Verwertung der hinterlegten Sicherheit – z.B. Verkauf) daran hat und seit der vollständigen Kreditauszahlung mindestens 6 Monate vergangen sind. In diesem Fall muss der Darlehensnehmer dem Darlehensgeber allerdings eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie setzt sich eine Vorfälligkeitsentschädigung zusammen und was muss der Kunde bezahlen (Folie 36)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Darlehensgeber berechnet dem Kunden für das Darlehen einen Zinssatz, der sowohl die Kosten als auch die Gewinne des Darlehensgebers abbildet. Durch vorzeitige Rückzahlung des Darlehens spart der Darlehensgeber auf der einen Seite Kosten, auch anderen Seite entgehen ihm aber auch Gewinne. Im Rahmen der Vorfälligkeitsentschädigung stellt der Darlehensgeber dem Kunden die Differenz zwischen entgangenem Gewinn und gesparten Kosten in Rechnung:

  1. Marge gleich entgangener Gewinn, Belastung des Kunden
  2. Risikokosten gleich gesparte Kosten, Entschädigung des Kunden
  3. Verwaltungskosten gleich gesparte Kosten, Entschädigung des Kunden
  4. Refinanzierungskosten gleich verbleibende Kosten, die nur zum Teil eingespart werden können, daher Belastung des Kunden mit dem Delta, was nicht eingespart werden kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Mezzanine Finanzierung und welche Möglichkeiten (5) gibt es im Mezzanine Bereich ein Projekt zu finanzieren (Folien 12 – 15)?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätzlich zeichnen sich Mezzanine Finanzierungen durch sehr hohe Zinsen aus, da hier ein hohes Risiko besteht das zur Verfügung gestellt Kapital zu verlieren. Das Risiko entsteht dadurch, dass das entsprechende Kapital nur nachrangig gesichert ist, das heißt, das erst Senior und Junior Lender ihre Ansprüche geltend machen können. Sollte dann noch Kapital vorhanden sein, kann der Mezzanine Lender seine Ansprüche geltend machen. Beispiele für eine Mezzanine Finanzierung wären:

  1. Kreditinstitute
  2. Crowdfundig Plattformen wie bspw. „Bergfürst“
  3. Debt Funds, das sind Funds, die Finanzierungen aufkaufen, keine Immobilien Funds
  4. Direct Placement, sprich institutionelle oder große Investoren
  5. Anleihen auf dem Kapitalmarkt, sogenannte Bonds
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Zinsswap (Folien 54 – 61)? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Zinsswap ist ein Swapgeschäft, bei dem die Kontrahenten unterschiedliche Zinssätze austauschen, weil sie offensichtlich unterschiedliche Zinserwartungen über die Entwicklung des künftigen Zinsniveaus hegen. Getauscht werden zinsvariable Forderungen/Verbindlichkeiten gegen zinsfixe Forderungen/Verbindlichkeiten, wobei lediglich die Zinserträge oder der Zinsaufwand, nicht aber die Forderung/Verbindlichkeit, getauscht werden.

  1. Kundenmeinung: Die Zinsen werden steigen und es besteht der Wunsch nach einer Festschreibung bei gleichzeitiger Flexibilität.
  2. Kombination eines variablen Kredits mit einem Zinsswap – Es handelt sich dabei um zwei völlig separate Geschäfte, die wirtschaftlich zusammengeführt werden.
  3. Der Swap bildet den Kredit spiegelbildlich ab und es wird so ein synthetischer Zinssatz kreiert s. nachfolgendes Beispiel:

Bank vergibt Darlehen mit variablem Zinssatz 4% → Kunde zahlt einer Gegenpartei „fest“ 2% und erhält „variabel“ 4 % (Tausch fester und variabler Zinssatz) → netto „erhält“ der Kunde so 2% von der Gegenpartei → die „erhaltenen“ 2% werden dann mit den an die Bank zu zahlenden 4% verrechnet und der Kunde bezahlt so effektiv 2% für sein variables Darlehen. Jetzt ändert sich der variable Zinssatz:

Bank vergibt Darlehen mit variablem Zinssatz 8% →Kunde zahlt einer Gegenpartei „fest“ 2% und erhält „variabel“ 8 % (Tausch fester und variabler Zinssatz) → netto „erhält“ der Kunde so 6% → die „erhaltenen“ 6% werden dann mit den an die Bank zu zahlenden 8% verrechnet und der Kunde bezahlt so effektiv immer noch nur 2% für sein variables Darlehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche generellen Zinsstrategien gibt es (Folie 43)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Generell gibt es zwei mögliche Arten von Zinsstrategien:

  1. Fester Zinssatz: Ein Zinssatz für eine bestimmte Laufzeit festgelegt (z.B. 3% für 10 Jahre). Die Kalkulation ist für den Kunden nicht ersichtlich und enthält z.B. Refinanzierungskosten und die Marge.
  2. Variabler Zinssatz: Ein nachvollziehbarer Referenzzinssatz (z.B. 3 Monate Euribor*) wird mit einer festen und transparenten Kreditmarge (z.B. 2 %) verbunden. Nach Ablauf des gewählten Referenzzinssatz muss sich der Kunde wieder neu entscheiden, sogenannte Rollover Period.
    • Beim Referenzzinssatz gibt es ein kurzes Ende: Euribor overnight, 1,3,6,9,12 month(s) (Folie 44)
    • …und ein langes Ende: Zinsswaps 1 bis 30 years (Folie 45)

* Euribor = Euro Interbank Offered Rate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Festsatzkredits (Folien 48 und 49) ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Festsatzkredit (z.B. 10 Jahre):
    1. Vorteil: Sicherheit, da kein Zinsänderungsrisiko während der Festschreibung
    2. Nachteil: keine Partizipation an sinkenden Zinsen während der Festschreibung
    3. Nachteil: keine vorzeitige Rückzahlungs- bzw. Kündigungsmöglichkeit, (BGB §489 – ordentliche Kündigung - greift nicht, jedoch BGB §490 – außerordentliche Kündigung – dann jedoch mit entsprechender Vorfälligkeitsentschädigung
    4. Kundenmeinung: Zinsen werden steigen, daher jetzt die niedrigen Zinsen einloggen
    5. Darlehensnehmer ist eher konservativ und sucht Sicherheit und Planbarkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Zinscap inklusive Risiken und Nachteile (Folien 50 - 53)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Kunde ist der Meinung, dass die Zinsen nicht steigen werden, möchte sich jedoch gegen einen möglichen Anstieg der Zinsen absichern. Daher kauft er sich eine Versicherung und im Fall, dass eine definierte Zinsobergrenze überschritten wird, erhält der Kunde eine Ausgleichszahlung. Beispiel Folie 52:

Der Strike beträgt 1%, d.h. dass sobald der Zinssatz des 3M Euribor über 1% steigt, wird eine Ausgleichszahlung in dem Maße fällig, indem die 1% überstiegen wurden.

Risiken und Nachteile:

  1. Kredit und Cap passen nicht immer genau zusammen (Laufzeiten, Beträge, Zahlungstermine, Referenzzinsen
  2. Ausfall/Insolvenzrisiko, welches den Cap, das Versicherungsprodukt ausgibt
  3. Cap wird nie genutzt, daher Versicherung umsonst abgeschlossen

Cap bleibt bestehen, auch wenn das zugrundeliegende Geschäft nicht mehr existiert 

Lösung ausblenden
  • 180388 Karteikarten
  • 3237 Studierende
  • 180 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Immobilien und Finanzierung Kurs an der Universität Regensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Gründe sprechen für eine Kreditaufnahme, auch wenn Geld vorhanden ist (Stichworte Leverage Effekt und Brandmauer) (Folien 6 - 10)?

A:

Leverage Effekt ist die Hebelwirkung der Finanzierungskosten des Fremdkapitals auf die Eigenkapitalverzinsung. Durch den Einsatz von Fremdkapital (Kreditaufnahme) wird die Eigenkapitalrendite gesteigert. Bedingung: Das Fremdkapital muss günstiger sein als die Gesamtkapitalrentabilität der Investition. Außerdem kann so Eigenkapital "befreit" werden und unter der Aufnahme von weiterm Fremkapital investiert werden.


Brandmauer“ schützt eigene Vermögenswerte. Die Grundlage für die Errichtung einer solchen Brandmauer ist die Finanzierung der Immobilie/Projekt/Investment durch eine sogenannte „Non-Recourse Finanzierung“.  Die Non-Recourse Finanzierung ist ein Finanzierungskonzept, bei dem ein oder mehrere Investoren ein Investitionsvorhaben verfolgen und die Kreditgeber nur auf das von den Investoren eingebrachte Eigenkapital zurückgreifen können und nicht auf weitere Vermögenwerte, die die Investoren besitzen. Zu diesem Zweck wird ein Special Purpose Vehicle (SPV), beispielsweise in Form einer GmbH gegründet, in dass das Kapital für das Investment eingebracht wird. Das für das Investment notwendige weitere Kapital wird vom Kreditgeber zur Verfügung gestellt. Der Kreditgeber kann dann im Insolvenzfall nur auf das Kapital zurückgreifen, welches in das SPV von den Investoren eingebracht wurde und nicht auf weitere Vermögenswerte der Investoren. Das Risiko wird also in einem solchen Fall reduziert und dementsprechend auf die Bank, bzw. den Kreditgeben übertragen.  Es wird quasi eine Brandmauer zwischen dem Investment und dem restlichen Vermögen der Investoren errichtet.

Q:

Wie kann ein Darlehen getilgt (3) werden (Folien 20 - 22)?

A:
  • Endfälliges Darlehen: Gesamte Laufzeit nur Zinszahlungen. Darlehensbetrag erst zum Ende der Darlehenslaufzeit fällig
  • Ratentilgung: Über die gesamte Darlehenslaufzeit gleicher Tilgungsbetrag bei sinkenden Zinszahlungen. Zinszahlungen zu Beginn der Laufzeit hoch und zum Ende niedrig. Konsequenz: Sich über die Laufzeit veringernde monatliche Zahlungen (Belastungen).
  • Annuitätendarlehen: Über gesamte Darlehenslaufzeit gleiche monatliche Zahlung. Kontinuierliche Verschiebung von Zins- und Tilgungsanteil der Zahlungen. 
Q:

Was sind die Vorteile eines Annuitätendarlehens (Folien 22 - 26)?

A:

Der größte Vorteil des Annuitätendarlehens ist die immer gleichbleibende Ratenhöhe, die so eine genaue Budgetplanung möglich macht. Es besteht eine genaue Transparenz, wann die Schuld getilgt ist, bzw. welche Restschuld zum Ende der Darlehenslaufzeit besteht.

Q:

Was sind Covenants und warum werden diese angewendet (Folien 38 – 41)?


A:

Covenants sind vertraglich bindende Zusicherungen des Kreditnehmers während der Laufzeit eines Kredits.

  1. Vertragliche Zusatzbedingungen
  2. Zukünftig und während der Laufzeit des Kredits
  3. Beinhalten Konsequenzen bei Verletzung (Breach)
  4. Werden bei „Limitierungen“ des Kreditnehmers eingesetzt
  5. Können folgende Ausrichtung haben:
    • Affirmativ:„Der Kreditnehmer wird…“
      • Finanzberichte, Zahlen, etc. beibringen
      • Objekte versichern, regelmäßig inspizieren und warten
      • Laufende Verfahren offenlegen
    • Negativ: „Der Kreditnehmer wird nicht…“
      • Vermögenswerte an Dritte verpfänden
      • Die Eigentümerstruktur ändern
      • Weitere Verbindlichkeiten aufnehmen
    •  Finanzparameter:„Es ist erforderlich, dass…“
      • Ein Externes Rating von mindestens Y eingehalten wird
      • Eine Debt Service Coverage Ratio von X eingehalten wird

 

Covenants werden eingesetzt, damit der Kreditnehmer eine festgelegte Qualität einhält und somit auch die Rückzahlung des Kredits gewährleistet wird. Des Weiteren erhält der Kreditgeber Handlungsmöglichkeiten, wenn die Covenants nicht eingehalten werden.

Q:

Was ist die Debt Service Coverage Ratio (Folie 41)?

A:

Mieteinahmen (Net Operating Income, d.h. nach Berücksichtigung der Kosten), geteilt durch die Darlehenskosten (Debt Service, d.h. beinhaltet Tilgung und Zinsen)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wann kann ein Darlehen außerordentlich gekündigt werden und ist bei einer außerordentlichen Kündigung zu beachten (Folie 35)? Steht im BGB 490

A:
  • Der Darlehensgeber kann den Kreditvertrag außerordentlich kündigen, wenn sich die Vermögensverhältnisse des Darlehensnehmers oder die Werthaltigkeit der gestellten Sicherheiten wesentlich verschlechtern und damit die Rückzahlung des Darlehens, auch unter Berücksichtigung der Sicherheiten, gefährdet wird.
  • Der Darlehensnehmer kann den Kreditvertrag kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse (z.B. anderweitige Verwertung der hinterlegten Sicherheit – z.B. Verkauf) daran hat und seit der vollständigen Kreditauszahlung mindestens 6 Monate vergangen sind. In diesem Fall muss der Darlehensnehmer dem Darlehensgeber allerdings eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen.
Q:

Wie setzt sich eine Vorfälligkeitsentschädigung zusammen und was muss der Kunde bezahlen (Folie 36)?


A:

Der Darlehensgeber berechnet dem Kunden für das Darlehen einen Zinssatz, der sowohl die Kosten als auch die Gewinne des Darlehensgebers abbildet. Durch vorzeitige Rückzahlung des Darlehens spart der Darlehensgeber auf der einen Seite Kosten, auch anderen Seite entgehen ihm aber auch Gewinne. Im Rahmen der Vorfälligkeitsentschädigung stellt der Darlehensgeber dem Kunden die Differenz zwischen entgangenem Gewinn und gesparten Kosten in Rechnung:

  1. Marge gleich entgangener Gewinn, Belastung des Kunden
  2. Risikokosten gleich gesparte Kosten, Entschädigung des Kunden
  3. Verwaltungskosten gleich gesparte Kosten, Entschädigung des Kunden
  4. Refinanzierungskosten gleich verbleibende Kosten, die nur zum Teil eingespart werden können, daher Belastung des Kunden mit dem Delta, was nicht eingespart werden kann
Q:

Was ist eine Mezzanine Finanzierung und welche Möglichkeiten (5) gibt es im Mezzanine Bereich ein Projekt zu finanzieren (Folien 12 – 15)?


A:

Grundsätzlich zeichnen sich Mezzanine Finanzierungen durch sehr hohe Zinsen aus, da hier ein hohes Risiko besteht das zur Verfügung gestellt Kapital zu verlieren. Das Risiko entsteht dadurch, dass das entsprechende Kapital nur nachrangig gesichert ist, das heißt, das erst Senior und Junior Lender ihre Ansprüche geltend machen können. Sollte dann noch Kapital vorhanden sein, kann der Mezzanine Lender seine Ansprüche geltend machen. Beispiele für eine Mezzanine Finanzierung wären:

  1. Kreditinstitute
  2. Crowdfundig Plattformen wie bspw. „Bergfürst“
  3. Debt Funds, das sind Funds, die Finanzierungen aufkaufen, keine Immobilien Funds
  4. Direct Placement, sprich institutionelle oder große Investoren
  5. Anleihen auf dem Kapitalmarkt, sogenannte Bonds
Q:

Was ist ein Zinsswap (Folien 54 – 61)? 

A:

Der Zinsswap ist ein Swapgeschäft, bei dem die Kontrahenten unterschiedliche Zinssätze austauschen, weil sie offensichtlich unterschiedliche Zinserwartungen über die Entwicklung des künftigen Zinsniveaus hegen. Getauscht werden zinsvariable Forderungen/Verbindlichkeiten gegen zinsfixe Forderungen/Verbindlichkeiten, wobei lediglich die Zinserträge oder der Zinsaufwand, nicht aber die Forderung/Verbindlichkeit, getauscht werden.

  1. Kundenmeinung: Die Zinsen werden steigen und es besteht der Wunsch nach einer Festschreibung bei gleichzeitiger Flexibilität.
  2. Kombination eines variablen Kredits mit einem Zinsswap – Es handelt sich dabei um zwei völlig separate Geschäfte, die wirtschaftlich zusammengeführt werden.
  3. Der Swap bildet den Kredit spiegelbildlich ab und es wird so ein synthetischer Zinssatz kreiert s. nachfolgendes Beispiel:

Bank vergibt Darlehen mit variablem Zinssatz 4% → Kunde zahlt einer Gegenpartei „fest“ 2% und erhält „variabel“ 4 % (Tausch fester und variabler Zinssatz) → netto „erhält“ der Kunde so 2% von der Gegenpartei → die „erhaltenen“ 2% werden dann mit den an die Bank zu zahlenden 4% verrechnet und der Kunde bezahlt so effektiv 2% für sein variables Darlehen. Jetzt ändert sich der variable Zinssatz:

Bank vergibt Darlehen mit variablem Zinssatz 8% →Kunde zahlt einer Gegenpartei „fest“ 2% und erhält „variabel“ 8 % (Tausch fester und variabler Zinssatz) → netto „erhält“ der Kunde so 6% → die „erhaltenen“ 6% werden dann mit den an die Bank zu zahlenden 8% verrechnet und der Kunde bezahlt so effektiv immer noch nur 2% für sein variables Darlehen.

Q:

Welche generellen Zinsstrategien gibt es (Folie 43)?

A:

Generell gibt es zwei mögliche Arten von Zinsstrategien:

  1. Fester Zinssatz: Ein Zinssatz für eine bestimmte Laufzeit festgelegt (z.B. 3% für 10 Jahre). Die Kalkulation ist für den Kunden nicht ersichtlich und enthält z.B. Refinanzierungskosten und die Marge.
  2. Variabler Zinssatz: Ein nachvollziehbarer Referenzzinssatz (z.B. 3 Monate Euribor*) wird mit einer festen und transparenten Kreditmarge (z.B. 2 %) verbunden. Nach Ablauf des gewählten Referenzzinssatz muss sich der Kunde wieder neu entscheiden, sogenannte Rollover Period.
    • Beim Referenzzinssatz gibt es ein kurzes Ende: Euribor overnight, 1,3,6,9,12 month(s) (Folie 44)
    • …und ein langes Ende: Zinsswaps 1 bis 30 years (Folie 45)

* Euribor = Euro Interbank Offered Rate

Q:

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Festsatzkredits (Folien 48 und 49) ?

A:
  • Festsatzkredit (z.B. 10 Jahre):
    1. Vorteil: Sicherheit, da kein Zinsänderungsrisiko während der Festschreibung
    2. Nachteil: keine Partizipation an sinkenden Zinsen während der Festschreibung
    3. Nachteil: keine vorzeitige Rückzahlungs- bzw. Kündigungsmöglichkeit, (BGB §489 – ordentliche Kündigung - greift nicht, jedoch BGB §490 – außerordentliche Kündigung – dann jedoch mit entsprechender Vorfälligkeitsentschädigung
    4. Kundenmeinung: Zinsen werden steigen, daher jetzt die niedrigen Zinsen einloggen
    5. Darlehensnehmer ist eher konservativ und sucht Sicherheit und Planbarkeit
Q:

Was ist ein Zinscap inklusive Risiken und Nachteile (Folien 50 - 53)?

A:

Der Kunde ist der Meinung, dass die Zinsen nicht steigen werden, möchte sich jedoch gegen einen möglichen Anstieg der Zinsen absichern. Daher kauft er sich eine Versicherung und im Fall, dass eine definierte Zinsobergrenze überschritten wird, erhält der Kunde eine Ausgleichszahlung. Beispiel Folie 52:

Der Strike beträgt 1%, d.h. dass sobald der Zinssatz des 3M Euribor über 1% steigt, wird eine Ausgleichszahlung in dem Maße fällig, indem die 1% überstiegen wurden.

Risiken und Nachteile:

  1. Kredit und Cap passen nicht immer genau zusammen (Laufzeiten, Beträge, Zahlungstermine, Referenzzinsen
  2. Ausfall/Insolvenzrisiko, welches den Cap, das Versicherungsprodukt ausgibt
  3. Cap wird nie genutzt, daher Versicherung umsonst abgeschlossen

Cap bleibt bestehen, auch wenn das zugrundeliegende Geschäft nicht mehr existiert 

Immobilien und Finanzierung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Immobilien und Finanzierung an der Universität Regensburg

Für deinen Studiengang Immobilien und Finanzierung an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Immobilien und Finanzierung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Immobilienfinanzierung

Hochschule Anhalt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Immobilien und Finanzierung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Immobilien und Finanzierung