Gruber Vorlesung at Universität Regensburg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Gruber Vorlesung an der Universität Regensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gruber Vorlesung Kurs an der Universität Regensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Frühes Christentum - Neue Ideen in der
Spätantike

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Entstehung des Christentums in die römische Welt
hinein
• Rasante Veränderungen im römischen Reich
(Expansion, Cäsarenkult, Humanitätsidee,
Proletariate) begünstigen Offenheit für das
Christentum
• Idee der Erlösung in Christo – eschatologische
Erwartung vom (nahen) Weltende
• Sinn des Lebens im Jenseits
• Völlig neue Sicht auf den Menschen – von der
Sünde und von der Gnade her gesehen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tertullian (ca. 160-nach 220)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Bildung als Vermittlung des „Wortes Gottes“
• Bildung als Entwicklung des Glaubens statt des
Verstandes
• Antagonismus von Philosophie und Theologie
• Griechische Bildung als verdammenswürdiges
Heidentum
• Andere Vertreter wandeln antike Bildungssysteme
in christliche um (z.B. Klemens von Alexandria)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erziehungsverständnis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Unklare Rolle der Kindheit: keine klare
Ausklammerung aus dem
Lebenszusammenhang der Erwachsenen
• Andererseits eminente Rolle des Christuskindes
• Kaum Institutionalisierung
• Differenzierung in schriftliche und
nichtschriftliche Bildung
• Bildungsprobleme: Alphabetisierung,
  Schriftlichkeit
  Im Vergleich zur Antike Verfall der allgemeinen
  Lese- und Schreibfähigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hrabanus Maurus (780-856) Sieben freie Künste:
Lehrkanon für die Bildung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Trivium (lingua) und Quadrivium (artes reales)
• Latein als Gelehrtensprache
• Konstant über annähernd 1000 Jahre hinweg
• Statisches Welt- und Wissenschaftsverständnis
• Was der Mensch überhaupt wissen kann, ist
prinzipiell bekannt
• Prinzip von Erziehung und Unterrichtung:
Einübung und Nachfolge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quadrivium (artes reales)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Arithmetik
Zahlenlehre
• Geometrie
Formenlehre
• Musik
Tonlehre (als Meditationslehre)
• Astronomie
Lehre der kosmischen Ordnung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Mittelalter: Christliche Weltordnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Politisch
  Ende des Weströmischen Reiches (476) bis zum Fall
  Konstantinopels (1453)
  Vereinheitlichung des großen Frankenreiches durch
  Karl den Großen (25. Dezember 800)
• Kirchlich
  Etablierung der Vormachtstellung der Kirche in
  Europa
• Weltlich
  Ausbildung der europäischen Staatsgebilde
• Humanistisch
  Aetas obscura
• Pädagogisch
  Problem der Alphabetisierung und der Schriftlichkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Augustinus (354-430)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Der Mensch als Person
- Gedächtnis, Vernunft, Freiheit
- Sein, Wissen, Wollen
• Zeitauffassung
- Gegenwart als Fenster zur Außenwelt
- Vergangenheit existiert nur im Geist
- Zukunft als Erlösung im Jenseits
• Pädagogische Idee
- Personale Selbstwahl
- Lernen als aktives Fürwahrhalten

- Verstehen ist selbst gewonnene Erkenntnis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Erziehung im Mittelalter:
Pädagogik des Glaubens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Kaum nennenswerte Vertreter pädagogischer Ideen
• Entdeckung des deutschen Bildungsbegriffs bei
  Meister Eckhart (1260-1328): Bildung als Sich-
  Freimachen und Neu-Bilden
• Selbstverwirklichung als Sünde
• Erziehung als Erlösungswerk und Erneuerung
• Verzicht auf allgemeine Bildung und
  erfahrungskritische Bewertung von Wissen
• Stufenordnung der Herrschaftsverhältnisse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bildungskarrieren in der Ständegesellschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Adel
Klerus
Ritter
Handwerker, Kaufleute, Landvolk

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ständegesellschaft (2)
Gelehrtenbildung
(Kleriker)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Schulische Bildung als schriftliche Bildung für nur kleine
Minorität der Jugendlichen (Kloster, Dom-, Stiftsschulen)
• Unterricht in Lesen, Rechnen, Latein, Religion
• Ab 13. Jh.: Stadtschulen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ständegesellschaft (3)
Laienbildung: Ritter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Spott über Klerikerbildung: „Pfäffische Künste“
• Septem probitates: Reiten, Schwimmen,
Bogenschießen, Fechten, Jagen, Schachspiel,
Verskunst
• Ausbildungsstufen: Junker → Knappe → Ritter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Frühes Christentum - Neue Ideen in der
Spätantike

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Mensch als Ebenbild Gottes
• Glaube als Grundlage von Erkenntnis: crede, ut
intelligas („glaube, damit du erkennst“)
• Wertschätzung der Arbeit
• Gleichheit: „Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft
seid, habt Christus angezogen. Hier ist nicht Jude noch
Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht
Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in
Christus Jesus.“ (Galater 3,27-28)
• Ursprung des Personalismus (Menschenwürde)
• Zentrale Idee: Erlösung des einzelnen Menschen
• Entwicklungshorizont über die Grenze des Lebens
hinaus

Lösung ausblenden
  • 78447 Karteikarten
  • 1870 Studierende
  • 167 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gruber Vorlesung Kurs an der Universität Regensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Frühes Christentum - Neue Ideen in der
Spätantike

A:

• Entstehung des Christentums in die römische Welt
hinein
• Rasante Veränderungen im römischen Reich
(Expansion, Cäsarenkult, Humanitätsidee,
Proletariate) begünstigen Offenheit für das
Christentum
• Idee der Erlösung in Christo – eschatologische
Erwartung vom (nahen) Weltende
• Sinn des Lebens im Jenseits
• Völlig neue Sicht auf den Menschen – von der
Sünde und von der Gnade her gesehen

Q:

Tertullian (ca. 160-nach 220)

A:

• Bildung als Vermittlung des „Wortes Gottes“
• Bildung als Entwicklung des Glaubens statt des
Verstandes
• Antagonismus von Philosophie und Theologie
• Griechische Bildung als verdammenswürdiges
Heidentum
• Andere Vertreter wandeln antike Bildungssysteme
in christliche um (z.B. Klemens von Alexandria)

Q:

Erziehungsverständnis

A:

• Unklare Rolle der Kindheit: keine klare
Ausklammerung aus dem
Lebenszusammenhang der Erwachsenen
• Andererseits eminente Rolle des Christuskindes
• Kaum Institutionalisierung
• Differenzierung in schriftliche und
nichtschriftliche Bildung
• Bildungsprobleme: Alphabetisierung,
  Schriftlichkeit
  Im Vergleich zur Antike Verfall der allgemeinen
  Lese- und Schreibfähigkeit

Q:

Hrabanus Maurus (780-856) Sieben freie Künste:
Lehrkanon für die Bildung

A:

• Trivium (lingua) und Quadrivium (artes reales)
• Latein als Gelehrtensprache
• Konstant über annähernd 1000 Jahre hinweg
• Statisches Welt- und Wissenschaftsverständnis
• Was der Mensch überhaupt wissen kann, ist
prinzipiell bekannt
• Prinzip von Erziehung und Unterrichtung:
Einübung und Nachfolge

Q:

Quadrivium (artes reales)

A:

• Arithmetik
Zahlenlehre
• Geometrie
Formenlehre
• Musik
Tonlehre (als Meditationslehre)
• Astronomie
Lehre der kosmischen Ordnung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Das Mittelalter: Christliche Weltordnung

A:

• Politisch
  Ende des Weströmischen Reiches (476) bis zum Fall
  Konstantinopels (1453)
  Vereinheitlichung des großen Frankenreiches durch
  Karl den Großen (25. Dezember 800)
• Kirchlich
  Etablierung der Vormachtstellung der Kirche in
  Europa
• Weltlich
  Ausbildung der europäischen Staatsgebilde
• Humanistisch
  Aetas obscura
• Pädagogisch
  Problem der Alphabetisierung und der Schriftlichkeit

Q:

Augustinus (354-430)

A:

• Der Mensch als Person
- Gedächtnis, Vernunft, Freiheit
- Sein, Wissen, Wollen
• Zeitauffassung
- Gegenwart als Fenster zur Außenwelt
- Vergangenheit existiert nur im Geist
- Zukunft als Erlösung im Jenseits
• Pädagogische Idee
- Personale Selbstwahl
- Lernen als aktives Fürwahrhalten

- Verstehen ist selbst gewonnene Erkenntnis

Q:

Die Erziehung im Mittelalter:
Pädagogik des Glaubens

A:

• Kaum nennenswerte Vertreter pädagogischer Ideen
• Entdeckung des deutschen Bildungsbegriffs bei
  Meister Eckhart (1260-1328): Bildung als Sich-
  Freimachen und Neu-Bilden
• Selbstverwirklichung als Sünde
• Erziehung als Erlösungswerk und Erneuerung
• Verzicht auf allgemeine Bildung und
  erfahrungskritische Bewertung von Wissen
• Stufenordnung der Herrschaftsverhältnisse

Q:

Bildungskarrieren in der Ständegesellschaft

A:

Adel
Klerus
Ritter
Handwerker, Kaufleute, Landvolk

Q:

Ständegesellschaft (2)
Gelehrtenbildung
(Kleriker)

A:

• Schulische Bildung als schriftliche Bildung für nur kleine
Minorität der Jugendlichen (Kloster, Dom-, Stiftsschulen)
• Unterricht in Lesen, Rechnen, Latein, Religion
• Ab 13. Jh.: Stadtschulen

Q:

Ständegesellschaft (3)
Laienbildung: Ritter

A:

• Spott über Klerikerbildung: „Pfäffische Künste“
• Septem probitates: Reiten, Schwimmen,
Bogenschießen, Fechten, Jagen, Schachspiel,
Verskunst
• Ausbildungsstufen: Junker → Knappe → Ritter

Q:

Frühes Christentum - Neue Ideen in der
Spätantike

A:

• Mensch als Ebenbild Gottes
• Glaube als Grundlage von Erkenntnis: crede, ut
intelligas („glaube, damit du erkennst“)
• Wertschätzung der Arbeit
• Gleichheit: „Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft
seid, habt Christus angezogen. Hier ist nicht Jude noch
Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht
Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in
Christus Jesus.“ (Galater 3,27-28)
• Ursprung des Personalismus (Menschenwürde)
• Zentrale Idee: Erlösung des einzelnen Menschen
• Entwicklungshorizont über die Grenze des Lebens
hinaus

Gruber Vorlesung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gruber Vorlesung an der Universität Regensburg

Für deinen Studiengang Gruber Vorlesung an der Universität Regensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gruber Vorlesung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gruber Vorlesung