Deutsch und Kommunikation at Universität Regensburg

Flashcards and summaries for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Welche 8 Merkmale weißt aktives Zuhören auf?

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Welche Grundhaltungen sind bei Aktiven Zuhören zu beachten?

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Welche Ziele hat ein Kritikgespräch?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Wie ist der Ablauf eines Kritikgesprächs?

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Kritikannahme welche Überlegungen und Grundgedanken sind zu tun?

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Ablauf der Kritikannahme

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Erläutere den Ablauf des Beratungsgesprächs

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Was ist die Grundüberlegung der Gewaltfreien Kommunikation?

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Von wem ist der Prozess der Gewaltfreien Kommunikation?

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Beschreibe den Prozess der Gewaltfreien Kommunikation 

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Nenne Vorteile und Beispiele von ICH-Botschaften

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Was ist eine Ethische Fallbesprechung?

Your peers in the course Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg on StudySmarter:

Deutsch und Kommunikation

Welche 8 Merkmale weißt aktives Zuhören auf?

o Blickkontakt
o Weglassen eigener Kommentare
o Senden von Signalen des Zuhörens
o Ansprechen von Gefühlen des anderen (For-
mulierung als Frage)

o Rückfragen
o Wiederholungen (Paraphrasieren)
o Nachfragen
o Ansprechen der eigenen Gefühle (Gefahr
des Erzählens)

Deutsch und Kommunikation

Welche Grundhaltungen sind bei Aktiven Zuhören zu beachten?

o Wertschätzung: Den Gesprächspartner ernst nehmen, nicht be- und verurteilen, nicht manipulieren.
o Empathie (Einfühlungsvermögen): Sich in den Gesprächspartner und seine Sicht der Welt einfühlen können, ihn in seinen Gedanken und Gefühlen verstehen.
o Echtheit: Ehrlich mit dem Gesprächspartner umgehen, nicht einfach nur eine Technik einsetzen, um seine Ziele zu erreichen, dem Gesprächspartner keine Gefühle vorspielen (Kongruenz)
➔ Aktives Zuhören wird auch als „Personenzentrierte Gesprächsführung“ bezeichnet (nach Carl Rogers).

Deutsch und Kommunikation

Welche Ziele hat ein Kritikgespräch?

1. Veränderung des Verhaltens
2. Verbesserung der Zusammenarbeit

Deutsch und Kommunikation

Wie ist der Ablauf eines Kritikgesprächs?

1. Kritikgespräch positiv beginnen

  • Kein ABER

2. Sachverhalt zweifelsfrei darstellen

  • Trennung von Person und Verhalten
  • Mehrere Sätze, nicht unterbrechen lassen
  • Zahlen, Daten, Fakten (ZDF)
  • Wahrnehmung-Wirkung-Wunsch (WWW)
  • Gewaltfreie Kommunikation (GFK)

3. Gesprächspartner um Stellungnahme
bitten

4. Diskussion

  • Aktives Zuhören

5. Künftiges Verhalten vereinbaren/vorgeben

  • realistische Forderung 
  • Kennzahlen!

6. Gespräch positiv, motivierend beenden


Deutsch und Kommunikation

Kritikannahme welche Überlegungen und Grundgedanken sind zu tun?

o Wir können umso schlechter mit Kritik umgehen, je weniger wir uns selbst Fehler verzeihen können und umso geringer unser Selbstwertgefühl ist.
o Wenn wir uns minderwertig fühlen, dann schmerzt uns Kritik ehr viel mehr, als wenn wir über ein gesundes Selbstwertgefühl verfügen.
o Kritik ist die Meinung der anderen Personen, die Bedeutung erhält die Kritik durch mich.
o Versuchen Sie es mal damit: Der Kritiker ist mein Trainer …?
o Gekränkt sein, schmollen, nichts mehr sagen, deprimiert sein .. zerstört vor allem mich selber.
o Bereiten Sie sich auf Kritik vor! … Und bereiten Sie Kritik nach! (Auch Tage später ist eine Rückmeldung möglich.)

Deutsch und Kommunikation

Ablauf der Kritikannahme

1. Zuhören

  • Ohne Unterbrechung oder Entschuldigung

2.Zustimmen - da wo der Gesprächspartner Recht hat

3. Nachfragen

  • Kritisierende wird gebeten, seine
    Kritik ausführlicher zu erläutern

4. Stellungnahme abgeben

  • Ob die Kritik berechtigt oder unberechtigt bzw. unfair ist

Deutsch und Kommunikation

Erläutere den Ablauf des Beratungsgesprächs

1. Kontakt aufnehmen

  • Schlüssel zum Einstieg
  • Berater muss Vertrauen aufbauen 
  • positive Gesprächsatmosphäre
  • Berater zugewandte, offene, interessierte, wertschätzende und authentische Haltung
  • konstruktiver Einstieg > Beratung kann nicht gelingen

2. Beratungsbedarf ermitteln

  • kognitiv
  • psychomotorische
  • emotional
  • psychosozial

3. Beratungsinterventionen planen

  • kognitiv 
    • Fachberatung = Wissen
    • Schulung = Fachberatung+Anleitung
  • psychomotorische
    • Anleitung = Fertigkeiten
    • Schulung
  • emotional
    • Psychoemotionale Begleitung = Gefühle und Einstellung
  • psychosozial
    • psychoemotionale Begleitung

4. Beratungsinterventionen durchführen

  • Fachberatung
    • Über Ablauf und Inhalt informieren
    • Wissen strukturiert und visualisiert vermitteln
    • Wissen durch Rückfragen überprüfen
  • Anleitung
    • Über Ablauf und Inhalt informieren
    • (Teil-) Handlung vormachen, erklären, begründen
    • Übungszeit einräumen und beobachten
    • Positiv bestärken und ggf. korrigieren
  • Psychoemotionale Begleitung
    • Redeanlass schaffen (aktiv zuhören, offene Fragen)
    • Klärung initiieren (Problem beschreiben lassen)
    • Emotionen und Gedanken
      „einfrieren“ (Gefühle zulassen)
    • Hilfestellungen anbieten (Ziele)
    • Umsetzung begleiten

5. Beratungsinterventionen evaluieren

  • Erfolg der Beratung definieren
  • Handlungsalternativen und Verbesserungsmöglichkeiten 
  • Klient in Vorhaben bestärken
  • Dokumentation nötig

6. Beratungsgespräch beenden

  • bewusst und transparent abgeschlossen werden 
  • offene Fragen klären und ggf. Folgetermine vereinbaren 

Deutsch und Kommunikation

Was ist die Grundüberlegung der Gewaltfreien Kommunikation?

Grundenergie ist die Liebe (Wertschätzung)
o Ich drücke meine Gefühle aus.
o Ich zeige mich, wie ich jetzt bin.
o Ich bewerte nicht gleich.
o Ich vertraue darauf, dass du ein guter Mensch bist!

Deutsch und Kommunikation

Von wem ist der Prozess der Gewaltfreien Kommunikation?

Prozess nach M. Rosenberg

Deutsch und Kommunikation

Beschreibe den Prozess der Gewaltfreien Kommunikation 

1. Beobachtung

  • Was beobachte ich ohne Beurteilung?
    • Zahlen, Daten, Fakten
    • Ich-Botschaften

2. Gefühle

  • Was fühle ich (sie/er) in Verbindung mit dem, was ich (sie/er) beobachte

3. Bedürfnisse

  • Welche Bedürfnisse stehen hinter den Gefühlen?

4. Bitten

  • Worum möchte ich (sie/er) bitten, damit mein (ihr/sein) Leben reicher wird?

Deutsch und Kommunikation

Nenne Vorteile und Beispiele von ICH-Botschaften

Vorteile
o Auseinandersetzungen laufen in der Regel ohne Beschuldigungen ab.
o Verhalten kann leichter beeinflusst werden, Verhalten wird behutsam korrigiert, weniger Widerstand.
o Kommunikation wird angenehmer, Beziehungen werden verbessert (z.B. Betriebsklima).
o Ich-Botschaften ermöglichen zu bitten, statt zu befehlen.
o Ich-Botschaften sorgen für Aufrichtigkeit und Offenheit.
o Verantwortung bleibt bei dem, der ein Gefühl zum Ausdruck bringen will.
o Verantwortung für Verhaltensänderung bleibt bei der angesprochenen Person.



Beispiele
o Du musst das Radio leiser drehen. → Mir ist das zu laut.
o Du darfst hier nicht rauchen. → Ich möchte, dass hier nicht geraucht wird.
o Du musst schneller arbeiten. → Mir ist das zu langsam.
o Du redest vielleicht einen Unsinn. → Ich finde das unsinnig.
o Du redest zu viel. → Mir ist das zu viel.

Deutsch und Kommunikation

Was ist eine Ethische Fallbesprechung?

… eine Fallbesprechung, die sich um die richtige und gute Entscheidung bemüht.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg

Singup Image Singup Image

Kommunikation at

Universität Regensburg

Kommunikation at

University of Switzerland

Kommunikation at

Rheinische Fachhochschule

Kommunikation at

Staatliche Studienakademie Riesa

Kommunikation und PR at

IUBH Internationale Hochschule

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Deutsch und Kommunikation at other universities

Back to Universität Regensburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Deutsch und Kommunikation at the Universität Regensburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login