Marketing at Universität Potsdam | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Marketing an der Universität Potsdam

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing Kurs an der Universität Potsdam zu.

TESTE DEIN WISSEN

Kunden Bestimmungsfaktor: Ressourcenpotenzial

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Kunde = Ressource 

-> Lead-User (Kunde beeinflusst andere)

-> Informationspotenzial (Kundenbewertung oder -Erfahrung)

-> Kooperationspotenzial (Kooperation über gesamte Wertschöpfungskette)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

​Zeitliche Abgrenzung


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auswahl des zeitlichen Angebots am Markt

e.g. Saisonware 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Branchenanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Triebkräfte aller Anbieter am Markt identifizieren

Branchenposition ist veränderbar


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zielformulierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- präzise Operationalisierung

Inhalt: Was?

Ausmaß: Ausprägung, bei der das Ziel erreicht ist (Maximierung, Punkt, Korridor)

Zeitbezug: Zeitraumziel

Segment: möglichst homogene Nachfrager

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bestimmungsfaktoren KKV


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Bedürfnisse

-Eigenes Problemlösung Know-How

-Problemlösung Know-How der Konkurrenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Preisführerschaft (Preis-Mengen-Strategie)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Netto-Nutzenvorteil auch über den Preis realisierbar

- nicht zwingend absolute Preisvorteile notwendig

- überlegene Kostenposition

- Kosten-Benchmarking

- Analyse aller Marktbeteiligten

- Analyse der Kostenentwicklung

- Kostenmanagement

- Preiskommunikation (Wissen über Preise der Konkurrenz)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nutzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

individuellen Bewertungs- und Entscheidungsprozess

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Marktsegmentierungskriterien 

(Ebenen)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reaktionsebene: Reaktion auf Marketing; analyse relevanter Kunden

Indikatorebene: Demografie, Soziologie, Interaktionen, Psychografische, Physiologische, Zeit

Nutzenebene: Zwischen Reaktion und Indikatorebene; Nutzung aufgrund der Merkmale; Nutzenumfang unterschiedlich

-> Nutzen ist hypothetisch, kann ermittelt werden, aber nicht im Gesamtmarkt wiedererkannt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konkurrenzanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wettbewerber im Einzelnen betrachtet 

- Konkurrenz -> Substitut aus Kundensicht

- Stärken, Schwächen, Strategien und Fähigkeiten analysieren

=> tendenziell subjektiv

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Übergreifende Marktanalyse

(2 Typen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Qualitative 

-> Positionierung

2. Quantitative 

-> Marktvolumen und Potenzial 

-> Absatzmenge, Umsatz- und Nachfragerpotenzials


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Brutto und Netto-Nutzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Brutto

-> alle Nutzenstiftenden Merkmale


Netto

-> Brutto - Nutzenentgang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kaufverhaltensforschung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Analyse der W-Fragen

Wer kauft? (Konsument/Organisation -> Einzelentscheidung/Kollektiventscheidung)

Was?

Wie viel?

Wo?

Wie? (Phasen, Typen)

Warum? (Motive, Modelle, Determinanten)


Lösung ausblenden
  • 132721 Karteikarten
  • 2668 Studierende
  • 133 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing Kurs an der Universität Potsdam - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Kunden Bestimmungsfaktor: Ressourcenpotenzial

A:

-> Kunde = Ressource 

-> Lead-User (Kunde beeinflusst andere)

-> Informationspotenzial (Kundenbewertung oder -Erfahrung)

-> Kooperationspotenzial (Kooperation über gesamte Wertschöpfungskette)

Q:

​Zeitliche Abgrenzung


A:

Auswahl des zeitlichen Angebots am Markt

e.g. Saisonware 

Q:

Branchenanalyse

A:

Triebkräfte aller Anbieter am Markt identifizieren

Branchenposition ist veränderbar


Q:

Zielformulierung

A:

- präzise Operationalisierung

Inhalt: Was?

Ausmaß: Ausprägung, bei der das Ziel erreicht ist (Maximierung, Punkt, Korridor)

Zeitbezug: Zeitraumziel

Segment: möglichst homogene Nachfrager

Q:

Bestimmungsfaktoren KKV


A:

-Bedürfnisse

-Eigenes Problemlösung Know-How

-Problemlösung Know-How der Konkurrenz

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Preisführerschaft (Preis-Mengen-Strategie)

A:

- Netto-Nutzenvorteil auch über den Preis realisierbar

- nicht zwingend absolute Preisvorteile notwendig

- überlegene Kostenposition

- Kosten-Benchmarking

- Analyse aller Marktbeteiligten

- Analyse der Kostenentwicklung

- Kostenmanagement

- Preiskommunikation (Wissen über Preise der Konkurrenz)

Q:

Nutzen

A:

individuellen Bewertungs- und Entscheidungsprozess

Q:

Marktsegmentierungskriterien 

(Ebenen)
A:

Reaktionsebene: Reaktion auf Marketing; analyse relevanter Kunden

Indikatorebene: Demografie, Soziologie, Interaktionen, Psychografische, Physiologische, Zeit

Nutzenebene: Zwischen Reaktion und Indikatorebene; Nutzung aufgrund der Merkmale; Nutzenumfang unterschiedlich

-> Nutzen ist hypothetisch, kann ermittelt werden, aber nicht im Gesamtmarkt wiedererkannt werden

Q:

Konkurrenzanalyse

A:

- Wettbewerber im Einzelnen betrachtet 

- Konkurrenz -> Substitut aus Kundensicht

- Stärken, Schwächen, Strategien und Fähigkeiten analysieren

=> tendenziell subjektiv

Q:

Übergreifende Marktanalyse

(2 Typen)

A:

1. Qualitative 

-> Positionierung

2. Quantitative 

-> Marktvolumen und Potenzial 

-> Absatzmenge, Umsatz- und Nachfragerpotenzials


Q:

Brutto und Netto-Nutzen

A:

Brutto

-> alle Nutzenstiftenden Merkmale


Netto

-> Brutto - Nutzenentgang

Q:

Kaufverhaltensforschung

A:

Analyse der W-Fragen

Wer kauft? (Konsument/Organisation -> Einzelentscheidung/Kollektiventscheidung)

Was?

Wie viel?

Wo?

Wie? (Phasen, Typen)

Warum? (Motive, Modelle, Determinanten)


Marketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing an der Universität Potsdam

Für deinen Studiengang Marketing an der Universität Potsdam gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Marketing Kurse im gesamten StudySmarter Universum

MARKETING |

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
MARKETING

Université Rennes I

Zum Kurs
Marketing

TU Dresden

Zum Kurs
marketing

Bremen

Zum Kurs
marketing

Universidad de Alcalá de Henares

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing