Einführung In Die Schulpädagogik at Universität Passau | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Einführung in die Schulpädagogik an der Universität Passau

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Schulpädagogik Kurs an der Universität Passau zu.

TESTE DEIN WISSEN

Motivation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= "aktivierende Ausrichtung des momentanen Lebensvollzuges auf einen positiv bewerteten Zielzustand"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lernen - einige unhintergehbare Fakten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lernen ist eine aktive Tätigkeit, kein Lehrer kann jemandem „was lernen“
  • Lernen vollzieht sich in Phasen: man kann keine auslassen, um den Prozess zu beschleunigen
  • Für die einzelnen Phasen gibt es geeignete und weniger geeignete Methoden der Organisationen der Lernprozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sozialformen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= regeln die Beziehungen im Unterricht; haben eine äußere (z.B. räumlich-personale Ordnung im Klassenzimmer, Sitzordnung) und eine innere Seite (z.B. Kommunikations- und Interaktionsstrukturen)

= die Art und Weise, in der Lehrerkräfte und Lernende im Unterricht interagieren und kommunizieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum müssen sich Lehrkräfte mit Motivation auseinandersetzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lernerfolg steigern durch intensivere Lerntätigkeiten
  • Lernfreude erhöhen
  • Lebenslanges Lernen anbahnen
  • eigene Arbeit als Lehrperson freudvoller erleben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Interesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= die kurz- oder längerfristige Hinwendung einer Person zu einem spezifischen Interessengegenstand. Es hat einen emotionalen und einen wertbezogenen Anteil

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zielvision des neuen Lehrplans

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • solider Bestand an Fachwissen
  • dauerhaft anwenden können
  • Werthaltungen reflektieren sowie verantwortlich einsetzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Meta-Metaanalyse 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenfassung vieler Studien, in denen in Hattis Fall sog. Effektstärken für den Zusammenhang von Unterrichtsmerkmalen und Lernerfolg angegeben werden. Nur Studien werden einbezogen, in denen solche Effekte berechnet worden sind. Effekte werden fehlerbereinigt und gemittelt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1. Lehrplan „befragen“, welche Zielkompetenzen in der Unterrichtseinheit angestrebt werden soll

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fachprofile:

  • Selbstverständnis des Fachs und sein Beitrag zur Bildung
  • Kompetenzorientierung im Fach
  • Kompetenzstrukturmodell
  • Kompetenzbereiche
  • Zusammenarbeit mit anderen Fächern
  • Beitrag zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Frontalunterricht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • werde der individuellen Leistungsfähigkeit nicht gerecht
  • hemme die Selbsttätigkeit
  • verhindere Interaktion zwischen den Schülern
  • begünstige im Unterschied zum Gruppenunterricht rezeptive Verhaltensweisen der Schüler und dominierende der Lehrer
  • sei daher nur bei spezifischen Unterrichtszielen angebracht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Artikulation im Unterricht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= die Abfolge oder Gliederung des Lehr- und Lernprozesses vom Beginn bis zu seinem Abschluss. Der Begriff dient dazu, die Stufen, Phasen, Schritte, Abschnitte einer Unterrichtssequenz zu kennzeichnen.


Man spricht auch von der Choreographie des Unterrichts.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

extrinsisch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Motivation aufgrund außerhalb der Tätigkeit liegender Einflüsse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schulentwicklung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= die Erforschung und Entwicklung pädagogischer Praxis mit dem Ziel, die Qualität des Bildungsangebots und die Professionalisierung von Lehrkräften voranzutreiben; untersucht die Bedingungen und Hemmnisse für die Veränderung von Schulen

Lösung ausblenden
  • 82463 Karteikarten
  • 1582 Studierende
  • 27 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Schulpädagogik Kurs an der Universität Passau - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Motivation

A:

= "aktivierende Ausrichtung des momentanen Lebensvollzuges auf einen positiv bewerteten Zielzustand"

Q:

Lernen - einige unhintergehbare Fakten

A:
  • Lernen ist eine aktive Tätigkeit, kein Lehrer kann jemandem „was lernen“
  • Lernen vollzieht sich in Phasen: man kann keine auslassen, um den Prozess zu beschleunigen
  • Für die einzelnen Phasen gibt es geeignete und weniger geeignete Methoden der Organisationen der Lernprozesse
Q:

Sozialformen

A:

= regeln die Beziehungen im Unterricht; haben eine äußere (z.B. räumlich-personale Ordnung im Klassenzimmer, Sitzordnung) und eine innere Seite (z.B. Kommunikations- und Interaktionsstrukturen)

= die Art und Weise, in der Lehrerkräfte und Lernende im Unterricht interagieren und kommunizieren

Q:

Warum müssen sich Lehrkräfte mit Motivation auseinandersetzen?

A:
  • Lernerfolg steigern durch intensivere Lerntätigkeiten
  • Lernfreude erhöhen
  • Lebenslanges Lernen anbahnen
  • eigene Arbeit als Lehrperson freudvoller erleben
Q:

Interesse

A:

= die kurz- oder längerfristige Hinwendung einer Person zu einem spezifischen Interessengegenstand. Es hat einen emotionalen und einen wertbezogenen Anteil

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zielvision des neuen Lehrplans

A:
  • solider Bestand an Fachwissen
  • dauerhaft anwenden können
  • Werthaltungen reflektieren sowie verantwortlich einsetzen
Q:

Meta-Metaanalyse 

A:

Zusammenfassung vieler Studien, in denen in Hattis Fall sog. Effektstärken für den Zusammenhang von Unterrichtsmerkmalen und Lernerfolg angegeben werden. Nur Studien werden einbezogen, in denen solche Effekte berechnet worden sind. Effekte werden fehlerbereinigt und gemittelt.

Q:

1. Lehrplan „befragen“, welche Zielkompetenzen in der Unterrichtseinheit angestrebt werden soll

A:

Fachprofile:

  • Selbstverständnis des Fachs und sein Beitrag zur Bildung
  • Kompetenzorientierung im Fach
  • Kompetenzstrukturmodell
  • Kompetenzbereiche
  • Zusammenarbeit mit anderen Fächern
  • Beitrag zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen
Q:

Frontalunterricht

A:
  • werde der individuellen Leistungsfähigkeit nicht gerecht
  • hemme die Selbsttätigkeit
  • verhindere Interaktion zwischen den Schülern
  • begünstige im Unterschied zum Gruppenunterricht rezeptive Verhaltensweisen der Schüler und dominierende der Lehrer
  • sei daher nur bei spezifischen Unterrichtszielen angebracht
Q:

Artikulation im Unterricht

A:

= die Abfolge oder Gliederung des Lehr- und Lernprozesses vom Beginn bis zu seinem Abschluss. Der Begriff dient dazu, die Stufen, Phasen, Schritte, Abschnitte einer Unterrichtssequenz zu kennzeichnen.


Man spricht auch von der Choreographie des Unterrichts.

Q:

extrinsisch

A:

= Motivation aufgrund außerhalb der Tätigkeit liegender Einflüsse

Q:

Schulentwicklung

A:

= die Erforschung und Entwicklung pädagogischer Praxis mit dem Ziel, die Qualität des Bildungsangebots und die Professionalisierung von Lehrkräften voranzutreiben; untersucht die Bedingungen und Hemmnisse für die Veränderung von Schulen

Einführung in die Schulpädagogik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die Schulpädagogik an der Universität Passau

Für deinen Studiengang Einführung in die Schulpädagogik an der Universität Passau gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Einführung in die Schulpädagogik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Schulpäd.

LMU München

Zum Kurs
Einführung in die Grundschulpädagogik

Universität Regensburg

Zum Kurs
Einführung in die Schulpädagogik (SoSe 2022)

TU Dortmund

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Schulpädagogik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Schulpädagogik