Kiju_Altklausur-Fragen at Universität Osnabrück

Flashcards and summaries for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

22. Drei Hauptkriterien/Verhaltensweisen von Trennungsangst nennen

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

41. Behandlungsmöglichkeiten für Tic und Tourette nennen, Vorgehen beschreiben , welche zwei Mechanismen stehen dahinter + empirische Befunde zu Mechanismen

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

45. Komorbiditäten von Zwangsstörungen angeben

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

68. Funktionen von selbstverletzendem Verhalten nennen und beschreiben

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

69. Differenzialdiagnostik Selbstverletzenden Verhaltens

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

70. Welche Merkmale unterscheiden selbstverletzendes Verhalten von indirekt schädlichem Verhalten wie zu wenig Bewegung und Substanzmissbrauch?

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

1. Erläutern Sie das theoretische Konzept primärer und sekundärer Entwicklungsstörungen.

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

2. Wie und was wird bei Uroflowmetrie gemessen?

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

3. Was sind potenzielle organische, psychosoziale und elterliche und kindliche Lernfaktoren, die zur Entstehung von Fütter- und Essstörungen beitragen können? Nennen und erläutern.

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

4. Differenzialdiagnostik Trennungsangst

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

5. Differentialdiagnosen bei Autismus (5 Stück nennen)

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

6. Funktionen von Selbstverletzenden Verhalten + erläutern

Your peers in the course Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück on StudySmarter:

Kiju_Altklausur-Fragen

22. Drei Hauptkriterien/Verhaltensweisen von Trennungsangst nennen

- Besorgnis über mögliches Unheil, das der Hauptbezugsperson zustoßen könnte

- Besorgnis dass ein unglückliches Ereignis das Kind von einer Hauptbezugsperson trennen werde, aus Angst vor Trennung von einer Hauptbezugsperson Abneigung die Schule zu besuchen oder 

- Trennungsschwierigkeiten am Abend

Kiju_Altklausur-Fragen

41. Behandlungsmöglichkeiten für Tic und Tourette nennen, Vorgehen beschreiben , welche zwei Mechanismen stehen dahinter + empirische Befunde zu Mechanismen

- Kognitive Verhaltenstherapie (KVT, s.o.) & Pharmakotherapie mit D2-Blockern (min. über ein Jahr, langsames Ausschleichen spätestens im Jugendalter wegen potenzieller Spontanremission)

Kiju_Altklausur-Fragen

45. Komorbiditäten von Zwangsstörungen angeben

- Angststörungen, Depression, Tic, Aufmerksamkeits- und oppositionelle-dissoziale Störungen, bei zunehmendem Alter: (zwanghafte) PS

Kiju_Altklausur-Fragen

68. Funktionen von selbstverletzendem Verhalten nennen und beschreiben

- Emotionsregulation
- Ausdruck von Gefühlen
- Bewältigung belastender Situationen
- Selbstbestrafung
- Soziale/interpersonelle Funktionen

Kiju_Altklausur-Fragen

69. Differenzialdiagnostik Selbstverletzenden Verhaltens

- Borderline-PS
- suizidale Verhaltensstörung
- Trichotillomanie
- Stereotype Selbstverletzung
- Dermatillomanie
- Onychophagie

Kiju_Altklausur-Fragen

70. Welche Merkmale unterscheiden selbstverletzendes Verhalten von indirekt schädlichem Verhalten wie zu wenig Bewegung und Substanzmissbrauch?

- Direkte Selbstverletzung: oberflächliches Schneiden, leichtes Verbrennen, Brechen eigener Knochen
- Andere Funktionsbereiche (s.o.)
- Das Verhalten ist sozial und kulturell nicht akzeptiert

Kiju_Altklausur-Fragen

1. Erläutern Sie das theoretische Konzept primärer und sekundärer Entwicklungsstörungen.

• Gestörte / unangemessene Kompetenzen addieren sich über den Entwicklungsverlauf.

Psychische Störungen als Entwicklungsabweichung:
Primäre Entwicklungsstörungen sind Störungen, welche die emotional- kognitiven Kompetenzen der ersten zwei Lebensjahre betreffen, z.B. frühkindlicher Autismus.
Primäre Verhaltensstörungen sind Kompetenzen, welche in veränderter Form vorhanden sind, z.B. Kind kann durch Autismus nicht sprechen.

• Beide Störungen können zu sekundären Störungen führen. (z. B. hier: Regulationsstörung der Emotionen/Zwangssymptome --> sekundäre Verhaltensstörungen bzw. soziale Interaktionsfähigkeit ist beeinträchtigt --> sekundäre Entwicklungsstörung )

Kiju_Altklausur-Fragen

2. Wie und was wird bei Uroflowmetrie gemessen?

Bei der Uroflowmetrie wird der Harnfluss des Kindes gemessen, indem das Kind auf einen Stuhl gesetzt wird und dann gemessen wird wie der Urin fließt.
Ein Glockenförmiger verlauf deutet auf eine gesunde Blasenfunktion hin.
Bei einem fraktionierten Verlauf, z.B. bei Betroffenen mit Detrusor-Sphinkter Dyskoordination, arbeiten die Muskeln gegeneinander und der Harn kommt ungleichmäßig. Es kommt zu einem zickzackförmigen, längeren Verlauf, welcher gut auf den Bildern sichtbar ist.

Kiju_Altklausur-Fragen

3. Was sind potenzielle organische, psychosoziale und elterliche und kindliche Lernfaktoren, die zur Entstehung von Fütter- und Essstörungen beitragen können? Nennen und erläutern.

Dynamische Wechselbeziehung zwischen organischen, psychosozialen, kindlichen und elterlichen Faktoren

1. Mangelernährung: durch Essverweigerung und tägliches Erbrechen
2. kindliche Ursachen: Saugprobleme oder Erbrechen
3. elterliche Ursachen: Hektik der Eltern
4. klassische Konditionierung: wenn die Eltern angespannt sind beim Füttern, löst die Esssituation per se schon Angst beim Säugling aus → Eltern müssen lernen sich zu entspannen
5. aversive Konditionierung: frühe Nasensondenernährung oder mit Druck Füttern (mit Gewalt) kann dazu führen das Essen abgelehnt wird.
6. Operante Konditionierung: eine bestimmte beliebte Nahrung wird als Anreiz gegeben, nachdem das Kind feste Nahrung abgelehnt hat.
→ Man sieht also es gibt nicht nur den einen Grund.

Kiju_Altklausur-Fragen

4. Differenzialdiagnostik Trennungsangst

- Schulverweigerung (Schulschwänzen)
- Schulangst
- Soziale Angststörung/ Störung mit sozialer Ängstlichkeit des Kindesalters
- Generalisierte Angststörung des Kindesalters
- Störung des Sozialverhaltens
- Angoraphobie/ Panikstörung
- Andere Emotionale Störungen des Kindesalters (F93.X)

Kiju_Altklausur-Fragen

5. Differentialdiagnosen bei Autismus (5 Stück nennen)

- Bindungsstörung
- Rett-Syndrom
- frühkindliche schizophrene Psychosen
- (selektiver) Mutismus sowie Angst- und Zwangsstörungen
- Intelligenzminderung mit autistischen Symptomen

Kiju_Altklausur-Fragen

6. Funktionen von Selbstverletzenden Verhalten + erläutern

Emotionsregulation:
- Bewältigung von Anspannung
- Bewältigung spezifischer negativer Gefühle wie Angst, Wut, Beschämung, Trauer
- Herstellung positiver Gefühle

Ausdruck von Gefühlen:
- Ausdruck negativer Gefühle
- Versuch, seelischen Schmerz in eine fassbare Form zu bringen

Bewältigung belastender Situationen:

- (Wieder-) Herstellung des Gefühls der Kontrolle
- Ablenkung von Erinnerungen an traumatische Erlebnisse
- Ablenkung von unerwünschten oder sich aufdrängenden Gedanken
- Beendigung unangenehm erlebter dissoziativer Zustände

Selbstbestrafung:
- Bei wahrgenommenem Versagen
- Verminderung von Schuld- und Schamgefühlen

soziale/interpersonelle Funktionen:
- Regelung von Nähe und Distanz
- Gewinnen von Aufmerksamkeit und Zuwendung
- Herstellung von Zugehörigkeit zu einer Gruppe

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Osnabrück overview page

Biopsychologie - Thema 3

3. Der Diagnostische Prozess Teil 2

4. Gütekriterien

8.Testverfahren 1

10. Testverfahren 3

11. Durchführung und Datenintegration

6. Gütekriterien 3

Diagnostik

Differentielle

E-Psychologie 1 Kapitel 2

Kapitel 3 Pränatale Entwicklung, die Geburt & das Neugeborene

Kapitel 4, die körperliche Entwicklung von Säugling und Kleinkind

Kapitel 5: die kognitive Entwicklung beim Säugling und Kleinkind

Testtheorie

Kapitel 6: die emotionale & soziale Entwicklung des Säuglings & Kleinkindes

Kapitel 7: Die körperliche & kognitive Entwicklung in der frühen Kindheit

Kapitel 8: die emotionale und soziale Entwicklung in der frühen Kindheit

JaFr_Ki

JaVaFrJu_So

Intervention

Entwicklung

Kapitel 10: Die emotionale und soziale Entwicklung in der mittleren Kindheit

Entwicklungspsychologie Kapitel 3

Entwicklungspsychologie Kapitel 4

Kapitel 17: die körperliche & kognitive Entwicklung im mittleren Erwachsenenalter

Kapitel 16: die emotionale & soziale Entwicklung im mittleren Erwachsenenalter

Kapitel 15 die körperliche & kognitive Entwicklung im Erwachsenenalter

Kapitel 12

Kapitel 14 die emotionale und soziale Entwicklung beim jungen Erwachsenen

Entwicklungspsychologie Kapitel 5

Entwicklungspsychologie Kapitel 6

Entwicklungspsychologie Kapitel 7

Entwicklungspsychologie Kapitel 8

Entwicklungspsychologie Kapitel 10

Entwicklungspsychologie

Entwicklungspsychologie Kapitel 11

Entwicklungspsychologie Kapitel 12

Entwicklungspsychologie Kapitel 13

Entwicklungspsychologie Kapitel 14

Entwicklungspsychologie Kapitel 15

Entwicklungspsychologie II

Entwicklungspsychologie Kapitel 17

Entwicklungspsychologie Kapitel 18

Arbeitspsychologie

Testtheorie und Testkonstruktion

Testtheorie

Organisationspsychologie

Testtheorie

Allgemeine 1

Diagnostik

Allgemeine Psychologie

Biopsychologie

Biopsychologie

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Kiju_Altklausur-Fragen at the Universität Osnabrück or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards