Strafrecht at Universität Münster | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Strafrecht an der Universität Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht Kurs an der Universität Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN
Schema vollendetes vorsätzliches Begehungsdelikt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
A) Strafbarkeit des .. Gem. § X StGB durch xxx
I.Tatbestandsmäßigkeit 
1.Objektiver Tatbestand 
2.Subjektiver Tatbestand
II.Rechtswidrigkeit 
III.Schuld
IV.Ergebnis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schema fahrlässiges Begehungsdelikt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
A) Strafbarkeit des ..gem. § X StGB durch xxx
I.TBM
1. Erfolgseintritt 
2. Kausalität
3. Objektive Sorgfaltspflichtverletzung bei obj. Vorhersehbarkeit 
- Maßgeblich ist, wie sich ein besonnener Dritter in der Rolle des Täters vernünftigerweise verhalten hätte
4.Obj. Zurechnung (im Übrigen)
a) Pflichtwidrigkeitszusammenhang
  • Erforderlich ist ,dass der Erfolg gerade auf dem pflichtwidrige Verhalten beruht
    • Nicht, wenn der Erfolg auch bei pflichtgemäßen, rechtlich erlaubte Verhalten eingetreten wäre 
    • P: Risikoerhöhung 
      • aA: Risikoerhöhungslehre; Arg.: Obj. Pflichtwidrige Verhaltensweisen, die die Wahrscheinlichkeit des Erfolgseintritts erhöhen, können zugerechnet werden 
      • hM: in dubio pro reo, Arg.: aA deutet Verletzungsdelikte in Gefährdungsdelikte um, Grundsatz in dubio pro reo wird umgangen
b) Schutzzweck der Norm
  • Erfordelrich ist, dass die Sorgfaltsnorm, gegen die verstoßen worden ist, gerade auch den eingetretenen Erfolg verhindern soll 
  • Entfällt unter Umständen bei Eingriffen Dritter und bei eigenverantwortlicher Selbstgefährdung 
II.RWK 
III.Schuld  
  • Subj. Sorgfaltspflichtverletzung/Vorhersehbarkeit
  • Grundsatz: indiziert bei obj. Sorgfaltspflichtverletzung 
    • Subj. Korrektiv 
IV.Ergebnis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schema versuchtes Begehungsdelikt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
A) Strafbarkeit des … gem. §§ X, 22, 23 I StGB durch xxx
0. Vorprüfung: fehlende Vollendung und Versuchsstrafbarkeit 
  • Bei Verbrechen Versuch immer strafbar gen. § 12 
  • Bei Vergehen direkt im Gesetz erwähnt 
  • Vorprüfung kurz halten 
    • „Mord ist ein Verbrechen gem. Xxx, der Versuch ist strafbar.“
I.TBM
1. Tatentschluss (=vollst. Subj. TB)
  • Vorsatz hinsichtlich aller obj. Merkmale sowie Innentendenzen
2. Unmittelbares Ansetzen (=„Rest“ eines obj. TB)
II.RWK 
III.Schuld
IV.Kein Rücktritt gem. § 24
V.Ergebnis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zentrale Prüfungspunkte des obj. TB
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erfolgseintritt
  • Kausalität und obj. Zurechnung 
  • Anforderungen an das Tatobjekt 
  • häufig: bes. Anforderungen an Tathandlung/-situation 
  • manchmal: bes. Anforderungen an den Täter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Def. Kausal/Kausalität
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kausal ist eine Handlung, die nicht hinweggedacht werden kannn, ohne dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Def. Obj. zurechenbar
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Objektiv zurechenbar ist ein Erfolgseintritt, wenn (1) der Täter eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen hat, die sich (2) in dem Erfolg realisiert hat.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Häufige Fallgruppen der obj. Zurechnung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Allgemeines Lebensrisiko/erlaubtes Risiko 
  • Risikoverringerung 
    • Handlung sorgte für Gefahrreduzierung einer bereits vorhandenen größeren Gefahrquelle
  • Atypischer Kausalverlauf 
    • Es ist damit zu rechnen, dass ein Mensch eine gesundheitliche Vorbelastung hat.
  • Freiverantwortliches Dazwischentreten eines Dritten 
  • Eigenverantwortliche Selbstschädigung 
  • Pflichtwidrigkeits- und Schutzzweckzusammenhang (v.a. Fahrlässigkeit)
 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Def. körperliche Misshandlung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Jede üble oder unangemessene Behandlung, die das körperliche Wohlbefinden oder die körperliche Unversehrtheit  nicht nur unerheblich beeinträchtigt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Def. Gesundheitsschädigung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hervorrufen oder Steigern eines pathologischen, d.h. eines nachteilig von den normalen körperlichen Funktionen abweichenden Zustandes körperlicher oder seelischer Art
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schema Versuchte Anstiftung, § 30 I StGB
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
I. Vorprüfung
1. keine vollendete Anstiftung
2. Strafbarkeit der versuchten Anstiftung 
II. TB
1. Tatentschluss
a)Vorsatz bzgl. Vorsätzlicher rechtswidriger Haupttat 
b)Vorsatz bzgl. Des Bestimmens 
2. Unmittelbares Ansetzen zur Handlung 
III. RWK 
IV. Schuld
V. Ergebnis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schema versuchte Beteiligung, § 30 II StGB
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
I. TB
1. Tathandlung 
a) Sich Bereiterklären 
b) Annahme des Erbetenen
c) Verbrechensverabredung 
2. Vorsatz 
II. RWK 
III. Schuld 
IV. Ergebnis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Def. Sich Bereiterklären
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ernst gemeinte Kundgabe der Bereitwilligkeit zur Begehung eines Verbrechens ggü einem anderen
Lösung ausblenden
  • 321858 Karteikarten
  • 4945 Studierende
  • 104 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht Kurs an der Universität Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Schema vollendetes vorsätzliches Begehungsdelikt
A:
A) Strafbarkeit des .. Gem. § X StGB durch xxx
I.Tatbestandsmäßigkeit 
1.Objektiver Tatbestand 
2.Subjektiver Tatbestand
II.Rechtswidrigkeit 
III.Schuld
IV.Ergebnis
Q:
Schema fahrlässiges Begehungsdelikt
A:
A) Strafbarkeit des ..gem. § X StGB durch xxx
I.TBM
1. Erfolgseintritt 
2. Kausalität
3. Objektive Sorgfaltspflichtverletzung bei obj. Vorhersehbarkeit 
- Maßgeblich ist, wie sich ein besonnener Dritter in der Rolle des Täters vernünftigerweise verhalten hätte
4.Obj. Zurechnung (im Übrigen)
a) Pflichtwidrigkeitszusammenhang
  • Erforderlich ist ,dass der Erfolg gerade auf dem pflichtwidrige Verhalten beruht
    • Nicht, wenn der Erfolg auch bei pflichtgemäßen, rechtlich erlaubte Verhalten eingetreten wäre 
    • P: Risikoerhöhung 
      • aA: Risikoerhöhungslehre; Arg.: Obj. Pflichtwidrige Verhaltensweisen, die die Wahrscheinlichkeit des Erfolgseintritts erhöhen, können zugerechnet werden 
      • hM: in dubio pro reo, Arg.: aA deutet Verletzungsdelikte in Gefährdungsdelikte um, Grundsatz in dubio pro reo wird umgangen
b) Schutzzweck der Norm
  • Erfordelrich ist, dass die Sorgfaltsnorm, gegen die verstoßen worden ist, gerade auch den eingetretenen Erfolg verhindern soll 
  • Entfällt unter Umständen bei Eingriffen Dritter und bei eigenverantwortlicher Selbstgefährdung 
II.RWK 
III.Schuld  
  • Subj. Sorgfaltspflichtverletzung/Vorhersehbarkeit
  • Grundsatz: indiziert bei obj. Sorgfaltspflichtverletzung 
    • Subj. Korrektiv 
IV.Ergebnis
Q:
Schema versuchtes Begehungsdelikt
A:
A) Strafbarkeit des … gem. §§ X, 22, 23 I StGB durch xxx
0. Vorprüfung: fehlende Vollendung und Versuchsstrafbarkeit 
  • Bei Verbrechen Versuch immer strafbar gen. § 12 
  • Bei Vergehen direkt im Gesetz erwähnt 
  • Vorprüfung kurz halten 
    • „Mord ist ein Verbrechen gem. Xxx, der Versuch ist strafbar.“
I.TBM
1. Tatentschluss (=vollst. Subj. TB)
  • Vorsatz hinsichtlich aller obj. Merkmale sowie Innentendenzen
2. Unmittelbares Ansetzen (=„Rest“ eines obj. TB)
II.RWK 
III.Schuld
IV.Kein Rücktritt gem. § 24
V.Ergebnis
Q:
Zentrale Prüfungspunkte des obj. TB
A:
  • Erfolgseintritt
  • Kausalität und obj. Zurechnung 
  • Anforderungen an das Tatobjekt 
  • häufig: bes. Anforderungen an Tathandlung/-situation 
  • manchmal: bes. Anforderungen an den Täter
Q:
Def. Kausal/Kausalität
A:
Kausal ist eine Handlung, die nicht hinweggedacht werden kannn, ohne dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Def. Obj. zurechenbar
A:
Objektiv zurechenbar ist ein Erfolgseintritt, wenn (1) der Täter eine rechtlich missbilligte Gefahr geschaffen hat, die sich (2) in dem Erfolg realisiert hat.
Q:
Häufige Fallgruppen der obj. Zurechnung
A:
  • Allgemeines Lebensrisiko/erlaubtes Risiko 
  • Risikoverringerung 
    • Handlung sorgte für Gefahrreduzierung einer bereits vorhandenen größeren Gefahrquelle
  • Atypischer Kausalverlauf 
    • Es ist damit zu rechnen, dass ein Mensch eine gesundheitliche Vorbelastung hat.
  • Freiverantwortliches Dazwischentreten eines Dritten 
  • Eigenverantwortliche Selbstschädigung 
  • Pflichtwidrigkeits- und Schutzzweckzusammenhang (v.a. Fahrlässigkeit)
 
Q:
Def. körperliche Misshandlung
A:
Jede üble oder unangemessene Behandlung, die das körperliche Wohlbefinden oder die körperliche Unversehrtheit  nicht nur unerheblich beeinträchtigt.
Q:
Def. Gesundheitsschädigung 
A:
Hervorrufen oder Steigern eines pathologischen, d.h. eines nachteilig von den normalen körperlichen Funktionen abweichenden Zustandes körperlicher oder seelischer Art
Q:
Schema Versuchte Anstiftung, § 30 I StGB
A:
I. Vorprüfung
1. keine vollendete Anstiftung
2. Strafbarkeit der versuchten Anstiftung 
II. TB
1. Tatentschluss
a)Vorsatz bzgl. Vorsätzlicher rechtswidriger Haupttat 
b)Vorsatz bzgl. Des Bestimmens 
2. Unmittelbares Ansetzen zur Handlung 
III. RWK 
IV. Schuld
V. Ergebnis
Q:
Schema versuchte Beteiligung, § 30 II StGB
A:
I. TB
1. Tathandlung 
a) Sich Bereiterklären 
b) Annahme des Erbetenen
c) Verbrechensverabredung 
2. Vorsatz 
II. RWK 
III. Schuld 
IV. Ergebnis
Q:
Def. Sich Bereiterklären
A:
Ernst gemeinte Kundgabe der Bereitwilligkeit zur Begehung eines Verbrechens ggü einem anderen
Strafrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strafrecht an der Universität Münster

Für deinen Studiengang Strafrecht an der Universität Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Strafrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Zum Kurs
Strafrecht

Universität Leipzig

Zum Kurs
Strafrecht

Universität Bochum

Zum Kurs
Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
strafrecht

Universität Trier

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht