Psychotherapie at Universität Münster | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Psychotherapie an der Universität Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychotherapie Kurs an der Universität Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN

Von welchen Faktoren sollte (im besten Falle) die Klinische Arbeit bestimmt sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Klinisches Wissen & Kompetenzen des Therapeuten 

2. Patienteneigenschaften 

3. Empirisches Wissen (Thema der VL)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche mögliche Arten von Kontrollgruppen gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Keine Behandlung

2. Wartelistenkontrollgruppe 

3. Placebobehandlung

4. Treatment-as-usual / care-as-usual

5. Andere aktive Behandlung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worüber herrscht im Bezug auf Psychotherapieforschung Konsens und welche Diskussionspunkte gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konsens, dass

  • kontrollierte Psychotherapieforschung notwendig ist
  • klinische Praxis sich an den Ergebnissen der Therapieforschung orientieren sollte
  • dies in der evidenzbasierten Praxis jedoch mit klinischer Expertise und Personen- und Kontextmerkmalen abgestimmt werden muss


Diskussionspunkte: methodische Fragen, z.B. 

  • genaue Kriterien für Therapieergebnis
  • genaue Kriterien für Einteilung von Therapien als wirksam
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wechselwirkungen zwischen Theorie, Praxis und Empirie muss man bei der Betrachtung von Psychotherapie beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Theoretische Auffassungen von psychischen Auffälligkeiten beeinflussen unseren privaten / sozialen / beruflichen Umgang damit 


2. Empirische Ergebnisse 

  • beeinflussen die private und gesellschaftliche Weltanschauung
  • beeinflussen die psychotherapeutische Praxis
    • direkt: innerhalb der mental health sciences
    • indirekt: über den Gesetzgeber und Kostenträger (z.B. wie viel Geld in neue Verfahren gesteckt und welche Ressourcen zur Verfügung gestellt werden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum verlieren Langzeittherapien an Popularität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Therapeuten selbst wollen kürzere Verfahren anwenden 
  • Notwendigkeit, vielen Menschen Therapie anbieten zu können 
  • Wirtschaftliche Gründe: Kostenträger an Kurzzeittherapien interessiert
  • Evidence-based Medicine/Psychology: hat ergeben, dass Kurzzeittherapien sehr effektiv sein können 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Definition von Psychotherapie im Psychotherapeutengesetz?


Warum ist diese Definition wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Jede mittels wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert (...), bei denen Psychotherapie indiziert ist."


Die Definition ist wichtig, damit Kosten für Psychotherapie von Kostenträgern übernommen werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Kernmerkmale von Psychotherapie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Geplanter zielorientierter Prozess (Mögliche Ziele: Reduktion von Leiden, z.B. Angst, oder Stärkung von Positivem, z.B. Wohlbefinden)
  • Veränderung psychischer Prozesse mit psychologischen Mitteln auf der Grundlage einer Theorie
  • Interaktiver Charakter und emotionale Komponente
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Wirksamkeits- und Effektivitätsstudien? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirksamkeitsstudien finden unter kontrollierten Bedingungen statt; bei Effektivitätsstudien wird der Effekt im Feld / unter Routinebedingungen untersucht. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was schlussfolgerte Eysenck 1952 in seiner Studie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psychotherapie zeige keine Wirksamkeit jenseits der Spontanremission.


Aus jetziger Sicht war Eysencks Arbeit nicht besonders sorgfältig, aber die Arbeit wird trotzdem als "Heilsamer Schock" für die Psychotherapie bezeichnet. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Verlauf nahm die Psychotherapieforschung in den 50er und 60er Jahren? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Intensivierung der Psychotherapieforschung durch neue Therapieformen, die innerhalb der akademischen Psychologie entwickelt wurden: 

  • Verhaltenstherapie
    • Therapieeffektstudien: Wie effektiv ist die VT insgesamt?
    • Systematische Dismantling-Studien (Zerlegungsstrategie: Betrachtung der einzelnen Bestandteile der VT)
  • Gesprächstherapie (Rogers) 
    • Tonbandaufnahmen zur objektiven und transparenten Erfassung des therapeutischen Geschehens 
    • Analyse der Therapieprozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die EST (Empirically-supported treatments) und was macht sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Initiative der APA: 

  • Entwicklung klarer Kriterien für die Evaluation der empirischen Evidenz für einzelne psychotherapeutische Verfahren: 
    • Welche Therapiekonzepte sind für welche Störungen nachgewiesenermaßen wirksam?
  • Vorgehensweise ähnlich wie bei der Testung von Psychopharmaka


Kostenträger orientieren sich mittlerweile stark an den Empfehlungen der EST/APA und auch einzelne Kliniken entscheiden danach, welche Verfahren sie anbieten. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vor- & Nachteile hat eine Kontrollgruppe "Keine Behandlung"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteil: 

  • Ausschluss von Spontanremission & Regression zur Mitte


Nachteile: 

  • Ethische Probleme der Messung ohne Angebot einer Intervention
  • Nur in aktiver Bedingung Therapieerwartung 
Lösung ausblenden
  • 147388 Karteikarten
  • 3182 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychotherapie Kurs an der Universität Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Von welchen Faktoren sollte (im besten Falle) die Klinische Arbeit bestimmt sein?

A:

1. Klinisches Wissen & Kompetenzen des Therapeuten 

2. Patienteneigenschaften 

3. Empirisches Wissen (Thema der VL)

Q:

Welche mögliche Arten von Kontrollgruppen gibt es?

A:

1. Keine Behandlung

2. Wartelistenkontrollgruppe 

3. Placebobehandlung

4. Treatment-as-usual / care-as-usual

5. Andere aktive Behandlung

Q:

Worüber herrscht im Bezug auf Psychotherapieforschung Konsens und welche Diskussionspunkte gibt es?

A:

Konsens, dass

  • kontrollierte Psychotherapieforschung notwendig ist
  • klinische Praxis sich an den Ergebnissen der Therapieforschung orientieren sollte
  • dies in der evidenzbasierten Praxis jedoch mit klinischer Expertise und Personen- und Kontextmerkmalen abgestimmt werden muss


Diskussionspunkte: methodische Fragen, z.B. 

  • genaue Kriterien für Therapieergebnis
  • genaue Kriterien für Einteilung von Therapien als wirksam
Q:

Welche Wechselwirkungen zwischen Theorie, Praxis und Empirie muss man bei der Betrachtung von Psychotherapie beachten?

A:

1. Theoretische Auffassungen von psychischen Auffälligkeiten beeinflussen unseren privaten / sozialen / beruflichen Umgang damit 


2. Empirische Ergebnisse 

  • beeinflussen die private und gesellschaftliche Weltanschauung
  • beeinflussen die psychotherapeutische Praxis
    • direkt: innerhalb der mental health sciences
    • indirekt: über den Gesetzgeber und Kostenträger (z.B. wie viel Geld in neue Verfahren gesteckt und welche Ressourcen zur Verfügung gestellt werden)
Q:

Warum verlieren Langzeittherapien an Popularität?

A:
  • Die Therapeuten selbst wollen kürzere Verfahren anwenden 
  • Notwendigkeit, vielen Menschen Therapie anbieten zu können 
  • Wirtschaftliche Gründe: Kostenträger an Kurzzeittherapien interessiert
  • Evidence-based Medicine/Psychology: hat ergeben, dass Kurzzeittherapien sehr effektiv sein können 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie lautet die Definition von Psychotherapie im Psychotherapeutengesetz?


Warum ist diese Definition wichtig?

A:

"Jede mittels wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert (...), bei denen Psychotherapie indiziert ist."


Die Definition ist wichtig, damit Kosten für Psychotherapie von Kostenträgern übernommen werden.

Q:

Was sind die Kernmerkmale von Psychotherapie?

A:
  • Geplanter zielorientierter Prozess (Mögliche Ziele: Reduktion von Leiden, z.B. Angst, oder Stärkung von Positivem, z.B. Wohlbefinden)
  • Veränderung psychischer Prozesse mit psychologischen Mitteln auf der Grundlage einer Theorie
  • Interaktiver Charakter und emotionale Komponente
Q:

Was ist der Unterschied zwischen Wirksamkeits- und Effektivitätsstudien? 

A:

Wirksamkeitsstudien finden unter kontrollierten Bedingungen statt; bei Effektivitätsstudien wird der Effekt im Feld / unter Routinebedingungen untersucht. 

Q:

Was schlussfolgerte Eysenck 1952 in seiner Studie? 

A:

Psychotherapie zeige keine Wirksamkeit jenseits der Spontanremission.


Aus jetziger Sicht war Eysencks Arbeit nicht besonders sorgfältig, aber die Arbeit wird trotzdem als "Heilsamer Schock" für die Psychotherapie bezeichnet. 

Q:

Welchen Verlauf nahm die Psychotherapieforschung in den 50er und 60er Jahren? 

A:

Intensivierung der Psychotherapieforschung durch neue Therapieformen, die innerhalb der akademischen Psychologie entwickelt wurden: 

  • Verhaltenstherapie
    • Therapieeffektstudien: Wie effektiv ist die VT insgesamt?
    • Systematische Dismantling-Studien (Zerlegungsstrategie: Betrachtung der einzelnen Bestandteile der VT)
  • Gesprächstherapie (Rogers) 
    • Tonbandaufnahmen zur objektiven und transparenten Erfassung des therapeutischen Geschehens 
    • Analyse der Therapieprozesse
Q:

Was ist die EST (Empirically-supported treatments) und was macht sie?

A:

Eine Initiative der APA: 

  • Entwicklung klarer Kriterien für die Evaluation der empirischen Evidenz für einzelne psychotherapeutische Verfahren: 
    • Welche Therapiekonzepte sind für welche Störungen nachgewiesenermaßen wirksam?
  • Vorgehensweise ähnlich wie bei der Testung von Psychopharmaka


Kostenträger orientieren sich mittlerweile stark an den Empfehlungen der EST/APA und auch einzelne Kliniken entscheiden danach, welche Verfahren sie anbieten. 


Q:

Welche Vor- & Nachteile hat eine Kontrollgruppe "Keine Behandlung"?

A:

Vorteil: 

  • Ausschluss von Spontanremission & Regression zur Mitte


Nachteile: 

  • Ethische Probleme der Messung ohne Angebot einer Intervention
  • Nur in aktiver Bedingung Therapieerwartung 
Psychotherapie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychotherapie an der Universität Münster

Für deinen Studiengang Psychotherapie an der Universität Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Psychotherapie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychotherapie II

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Psychopharmakotherapie

Universität Mainz

Zum Kurs
Psychiatrie und Psychotherapie

TU München

Zum Kurs
Psychotherapy

Radboud University

Zum Kurs
Psychotherapie Altfragen

Universität Salzburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychotherapie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychotherapie