Gesellschaftsrecht at Universität Münster | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Gesellschaftsrecht an der Universität Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gesellschaftsrecht Kurs an der Universität Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN
Haftet der ausscheidende Gesellschafter für nach seinem Ausscheiden entstandene Verbindlichkeiten
- in einer GbR

- in einer OHG/KG?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Grundsatz: Nein
Ausnahme: bei OHG/KG nach § 15 I HGB, da das Ausscheiden eine im HR eintragungspflichtige Tatsache ist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wann entsteht die KG im Außenverhältnis`?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es gelten über § 161 II HGB die Vorschriften der KG, vgl. § 123 HGB.

§ 123 II HGB = mit Geschäftsbeginn mit Zustimmung aller Gesellschafter
dann ist Eintragung rein deklaratorisch

§ 123 I HGB = mit Eintragung ins HR , wenn noch kein Handelsgewerbe betrieben wird.
- dann hat Eintragung konstitutiven Charakter

=> Bis dahin = GbR!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welcher Grundsatz gilt für die Vertretung der GbR?

Welche Grenze gilt iRv Einzelvertretungsbefugnis?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ohne besondere Regelung deckt sich die Vertretungsmacht mit der Geschäftsführung (§ 714) und es besteht Gesamtvertretungsmacht (§§ 709, 714), dh es bedarf der Zustimmung aller Gesellschafter

Ausnahme der Einzelvertretungsbefugnis – Grundlagengeschäfte: Eine Ausnahme der Einzelvertretungsbefugnis und somit greifen des § 709 I, liegt bei Grundlagengeschäften vor. Grundlagengeschäfte iRd Personengesellschaften stellen Geschäfte außerhalb der laufenden Geschäftsführung dar, beispielsweise bei Änderung des Gesellschaftsvertrags (§ 705), -zwecks oder bei Veräußerung aller Wirtschaftsgüter vor

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist unter der sog. fehlerhaften Gesellschaft zu verstehen?

Wie ist zu prüfen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gefahr: Ist der GV mit einem Mangel von solchem Gewicht behaftet, dass der ganze Vertrag nach allg. Regeln nichtig wäre, wäre jeder bereits vollzogenen Rechtshandlung die Grundlage entzogen.

Konsequenterweise müssten dann allen getätigten rechtlichen Maßnahmen die tragende Grundlage fehlen, da die Gesellschaft nicht ohne vertragliche Grundlage bestehen kann.

H.M. deshalb: Die Gesellschaft ist nur ex nunc nichtig, d.h. für die GbR: nach § 723 BGB vernichtbar, für die OHG/KG: nach § 133 HGB Auflösungsklage.
=> Für die Vergangenheit ist sie als wirksam zu behandeln. [für das Außenverhältnis gelten alle Vorschriften, §§ 124 ff. HGB]
Arg.: es ist kaum möglich, alle Rechtsfolgen rückgängig zu machen

Voraussetzungen:
1) Gesellschaftsvertrag, der nach den allgemeinen Regeln nichtig oder anfechtbar ist
- beachte: sind nur einzelne Klauseln nichtig, muss dies gem. § 139 nur ausnahmsweise zu Gesamtnichtigkeit führen.

2) In Vollzug gesetzte Gesellschaft
  • (P) wann ist die Gesellschaft „in Vollzug gesetzt“?
    • E.A.: Auftreten nach außen
    • H.L.: Bildung von Gesellschaftsvermögen ausreichend.
      • Arg.: Vermögensverschiebungen zwischen Gesellschaftern.

3) Kein Verbot durch Allgemeininteressen/schutzwürdige Belange bestimmter Personengruppen:
- Mängel nicht so schwerwiegend, als dass Nichtbeachtung mit gewichtigen Interessen der Allgemeinheit oder einzelner schutzwürdiger Personen in Widerspruch steht:

Bsp:
  • §§ 134, 138
  • (P) wirksame Stellvertretung eines unwirksam minderjährigen Gesellschafters
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ist die KG rechtsfähig?

Was stellt sie vermögensrechtlich dar?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die KG ist wie die OHG keine juristische Person, aber gemäß §§ 161 Abs. 2, 124 Abs. 1 HGB eine rechtsfähige Personengesellschaft. Sie kann unter ihrer Firma Rechte erwerben und Verbindlichkeiten eingehen sowie vor Gericht klagen und verklagt werden.

  • Ebenso wie die OHG und die GbR ist die KG gemäß §§ 161 Abs. 2, 105 Abs. 3 HGb i.V.m. §§ 718, 719 BGB eine Gesamthandsgemeinschaft. Das Gesellschaftsvermögen ist also Gesamthandsvermögen und rechtlich der KG zugeordnet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche AGL steht der KG bei Verletzung der GF-Pflichten durch den Komplementär zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 280 I.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche sind die 4 zentralen Kennzeichen einer Gesellschaft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) Zusammenschluss mehrerer Personen

2) gemeinsamer Zweck

3) privatrechtlich

4) durch Rechtsgeschäft begründet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche AGL steht der GmbH bei Verletzung der GF-Pflichten durch den GF zu ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
§ 43 II GmbHG
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen Personengesellschaft und Körperschaft = Kapitalgesellschaft, §§ 21 ff. BGB?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) Abhängigkeit von Mitgliederbestand

2) Freie Übertragbarkeit

3) Persönliche Haftung

4) Grundsatz der Selbst-/Fremdorganschaft

5) Einstimmigkeitsprinzip

6) Jur. Person
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Haftet ein neu Eintretender Gfter einer GbR auch für Altverbindlichkeiten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
eA (-) = Doppelverpflichtungslehre: keine Haftung, da handelnder Gesellschafter nicht im Namen des neuen gehandelt hat, der zZ des KV-Abschlusses noch kein Gfter war und bei seinem Eintritt auch keinen Schuldbeitritt erklärt hat.

hM (+): Haftung nach § 130 HGB analog, Nach Akzessorietätslehre: der eintretende Gesellschafter haftet auch für Altverbindlichkeiten
Arg:
  • Planwidrige Regelungslücke: Es gibt keine Vorschriften zur Haftung innerhalb der GbR
  • Vergleichbare Interessenlage: Dafür streitet wiederum die Akzessorietät der Haftung. Vergleichbar ist die GbR zur OHG, dass auch hier Kaiptalerhaltungsvorschriften fehlen. Der § 130 HGB zu Grunde liegende Rechtsgedanke fußt zudem nicht im Handelsrecht, sondern im Personalgesellschaftsrecht
  • Keine Unbilligkeit, weil der Eintretende auch volle Zugriffsmöglichkeit auf das Gesellschaftsvermögen erhält
  • Rechtssicherheit, da OHG und GbR fließend ineinander übergehen
  • Gesetzeskonformität bei den Personengesellschaften
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Besteht ein Direktanspruch der KG gegen den Geschäftsführer der GmbH bei einer GmbH & Co. KG?

Welches Problem stellt sich konkret?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
RSPR: Anwendung der Grundsätze des SV mit Schutzwirkung für Dritte: die KG ist in den Schutzbereich des Anstellungsverhältnisses (Dienstvertrag mit der GmbH) bzw. des Organverhältnisses einbezogen.


A. SV
I. Kein eigenes SV zw. KG und GF
II. VMSD
1. Herleitung (+)
2. Leistungsnähe (+)
3. Gläubigernähe: erkennbares Interesse der GmbH an Einbeziehung?
(+) => partizipiert an Verlusten, § 121 III und Schädigung, § 128 1 + Liquidation

B. PV

C. VM

D. Schaden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Grundsätze gelten für die Haftung der Komplementäre?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=> dieselben wie für die Gfter der OHG, §§ 161 II, 128 ff. HGB! (= mit Privatvermögen akzessorisch und unbeschränkt!)
Lösung ausblenden
  • 321228 Karteikarten
  • 4938 Studierende
  • 104 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gesellschaftsrecht Kurs an der Universität Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Haftet der ausscheidende Gesellschafter für nach seinem Ausscheiden entstandene Verbindlichkeiten
- in einer GbR

- in einer OHG/KG?
A:
Grundsatz: Nein
Ausnahme: bei OHG/KG nach § 15 I HGB, da das Ausscheiden eine im HR eintragungspflichtige Tatsache ist.
Q:
Wann entsteht die KG im Außenverhältnis`?
A:
Es gelten über § 161 II HGB die Vorschriften der KG, vgl. § 123 HGB.

§ 123 II HGB = mit Geschäftsbeginn mit Zustimmung aller Gesellschafter
dann ist Eintragung rein deklaratorisch

§ 123 I HGB = mit Eintragung ins HR , wenn noch kein Handelsgewerbe betrieben wird.
- dann hat Eintragung konstitutiven Charakter

=> Bis dahin = GbR!
Q:
Welcher Grundsatz gilt für die Vertretung der GbR?

Welche Grenze gilt iRv Einzelvertretungsbefugnis?
A:
Ohne besondere Regelung deckt sich die Vertretungsmacht mit der Geschäftsführung (§ 714) und es besteht Gesamtvertretungsmacht (§§ 709, 714), dh es bedarf der Zustimmung aller Gesellschafter

Ausnahme der Einzelvertretungsbefugnis – Grundlagengeschäfte: Eine Ausnahme der Einzelvertretungsbefugnis und somit greifen des § 709 I, liegt bei Grundlagengeschäften vor. Grundlagengeschäfte iRd Personengesellschaften stellen Geschäfte außerhalb der laufenden Geschäftsführung dar, beispielsweise bei Änderung des Gesellschaftsvertrags (§ 705), -zwecks oder bei Veräußerung aller Wirtschaftsgüter vor

Q:
Was ist unter der sog. fehlerhaften Gesellschaft zu verstehen?

Wie ist zu prüfen?
A:
Gefahr: Ist der GV mit einem Mangel von solchem Gewicht behaftet, dass der ganze Vertrag nach allg. Regeln nichtig wäre, wäre jeder bereits vollzogenen Rechtshandlung die Grundlage entzogen.

Konsequenterweise müssten dann allen getätigten rechtlichen Maßnahmen die tragende Grundlage fehlen, da die Gesellschaft nicht ohne vertragliche Grundlage bestehen kann.

H.M. deshalb: Die Gesellschaft ist nur ex nunc nichtig, d.h. für die GbR: nach § 723 BGB vernichtbar, für die OHG/KG: nach § 133 HGB Auflösungsklage.
=> Für die Vergangenheit ist sie als wirksam zu behandeln. [für das Außenverhältnis gelten alle Vorschriften, §§ 124 ff. HGB]
Arg.: es ist kaum möglich, alle Rechtsfolgen rückgängig zu machen

Voraussetzungen:
1) Gesellschaftsvertrag, der nach den allgemeinen Regeln nichtig oder anfechtbar ist
- beachte: sind nur einzelne Klauseln nichtig, muss dies gem. § 139 nur ausnahmsweise zu Gesamtnichtigkeit führen.

2) In Vollzug gesetzte Gesellschaft
  • (P) wann ist die Gesellschaft „in Vollzug gesetzt“?
    • E.A.: Auftreten nach außen
    • H.L.: Bildung von Gesellschaftsvermögen ausreichend.
      • Arg.: Vermögensverschiebungen zwischen Gesellschaftern.

3) Kein Verbot durch Allgemeininteressen/schutzwürdige Belange bestimmter Personengruppen:
- Mängel nicht so schwerwiegend, als dass Nichtbeachtung mit gewichtigen Interessen der Allgemeinheit oder einzelner schutzwürdiger Personen in Widerspruch steht:

Bsp:
  • §§ 134, 138
  • (P) wirksame Stellvertretung eines unwirksam minderjährigen Gesellschafters
Q:
Ist die KG rechtsfähig?

Was stellt sie vermögensrechtlich dar?
A:
  • Die KG ist wie die OHG keine juristische Person, aber gemäß §§ 161 Abs. 2, 124 Abs. 1 HGB eine rechtsfähige Personengesellschaft. Sie kann unter ihrer Firma Rechte erwerben und Verbindlichkeiten eingehen sowie vor Gericht klagen und verklagt werden.

  • Ebenso wie die OHG und die GbR ist die KG gemäß §§ 161 Abs. 2, 105 Abs. 3 HGb i.V.m. §§ 718, 719 BGB eine Gesamthandsgemeinschaft. Das Gesellschaftsvermögen ist also Gesamthandsvermögen und rechtlich der KG zugeordnet.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche AGL steht der KG bei Verletzung der GF-Pflichten durch den Komplementär zu?

A:
§ 280 I.
Q:
Welche sind die 4 zentralen Kennzeichen einer Gesellschaft?
A:
1) Zusammenschluss mehrerer Personen

2) gemeinsamer Zweck

3) privatrechtlich

4) durch Rechtsgeschäft begründet
Q:
Welche AGL steht der GmbH bei Verletzung der GF-Pflichten durch den GF zu ?
A:
§ 43 II GmbHG
Q:
Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen Personengesellschaft und Körperschaft = Kapitalgesellschaft, §§ 21 ff. BGB?
A:
1) Abhängigkeit von Mitgliederbestand

2) Freie Übertragbarkeit

3) Persönliche Haftung

4) Grundsatz der Selbst-/Fremdorganschaft

5) Einstimmigkeitsprinzip

6) Jur. Person
Q:
Haftet ein neu Eintretender Gfter einer GbR auch für Altverbindlichkeiten?
A:
eA (-) = Doppelverpflichtungslehre: keine Haftung, da handelnder Gesellschafter nicht im Namen des neuen gehandelt hat, der zZ des KV-Abschlusses noch kein Gfter war und bei seinem Eintritt auch keinen Schuldbeitritt erklärt hat.

hM (+): Haftung nach § 130 HGB analog, Nach Akzessorietätslehre: der eintretende Gesellschafter haftet auch für Altverbindlichkeiten
Arg:
  • Planwidrige Regelungslücke: Es gibt keine Vorschriften zur Haftung innerhalb der GbR
  • Vergleichbare Interessenlage: Dafür streitet wiederum die Akzessorietät der Haftung. Vergleichbar ist die GbR zur OHG, dass auch hier Kaiptalerhaltungsvorschriften fehlen. Der § 130 HGB zu Grunde liegende Rechtsgedanke fußt zudem nicht im Handelsrecht, sondern im Personalgesellschaftsrecht
  • Keine Unbilligkeit, weil der Eintretende auch volle Zugriffsmöglichkeit auf das Gesellschaftsvermögen erhält
  • Rechtssicherheit, da OHG und GbR fließend ineinander übergehen
  • Gesetzeskonformität bei den Personengesellschaften
Q:
Besteht ein Direktanspruch der KG gegen den Geschäftsführer der GmbH bei einer GmbH & Co. KG?

Welches Problem stellt sich konkret?
A:
RSPR: Anwendung der Grundsätze des SV mit Schutzwirkung für Dritte: die KG ist in den Schutzbereich des Anstellungsverhältnisses (Dienstvertrag mit der GmbH) bzw. des Organverhältnisses einbezogen.


A. SV
I. Kein eigenes SV zw. KG und GF
II. VMSD
1. Herleitung (+)
2. Leistungsnähe (+)
3. Gläubigernähe: erkennbares Interesse der GmbH an Einbeziehung?
(+) => partizipiert an Verlusten, § 121 III und Schädigung, § 128 1 + Liquidation

B. PV

C. VM

D. Schaden
Q:
Welche Grundsätze gelten für die Haftung der Komplementäre?
A:
=> dieselben wie für die Gfter der OHG, §§ 161 II, 128 ff. HGB! (= mit Privatvermögen akzessorisch und unbeschränkt!)
Gesellschaftsrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gesellschaftsrecht an der Universität Münster

Für deinen Studiengang Gesellschaftsrecht an der Universität Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Gesellschaftsrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Gesellschaftsrecht II

Fachhochschule Aachen

Zum Kurs
Gesellschaftsrecht II

Fachhochschule Aachen

Zum Kurs
Gesellschaftsrecht

Westfälische Hochschule

Zum Kurs
gesellschaftsrecht

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gesellschaftsrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gesellschaftsrecht