Differentielle at Universität Münster | Flashcards & Summaries

Differentielle at Universität Münster

Flashcards and summaries for Differentielle at the Universität Münster

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Differentielle at the Universität Münster

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Definition Persönlichkeit

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Eigenschaftsparadigma

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Der Eigenschaftsbegriff

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Zentrale Kennzeichen für eine Eigenschaft am Bsp. Geselligekeit

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Definition Traits

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Definition States

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

individuumszentrierter Ansatz

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

differentieller Ansatz

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

variablenorientiert

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Zwei variablenorientierte Ansätze

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Variationsforschung

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Korrelationsforschung

Your peers in the course Differentielle at the Universität Münster create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Differentielle at the Universität Münster on StudySmarter:

Differentielle

Definition Persönlichkeit

Persönlichkeit ist die dynamische Organisation individueller Besonderheiten im Erleben und Verhalten.

Differentielle

Eigenschaftsparadigma

Individuelle Besonderheiten entstehen laut Eigenschaftsparadigma durch unterschiedliche Eigenschaftsausprägungen. Die Summe aller Unterschiede in den Eigenschaftsausprägungen bildet die Persönlichkeit. Wichtige Vertreter: Stern, Alport, Catell

Differentielle

Der Eigenschaftsbegriff

Eigenschaft=trait, Disposition, Persönlichkeitsmerkmal

1. Definition: mittel- oder langfristige interne stabile Faktoren, die das Erleben und Verhalten von Personen konsistent und von andere unterscheidbar machen. 

2. Definition: Eigenschaften sind überdauernde nicht pathologische verhaltensrelevante individuelle Besonderheiten von Menschen innerhalb einer bestimmten Population. 

Differentielle

Zentrale Kennzeichen für eine Eigenschaft am Bsp. Geselligekeit

1. interindividuelle Unterschiede (es gibt Unterschiede zwischen Personen, wie gesellig sie sind)

2. nicht-pathologisch (es handelt sich um normalpsychologische Variationen in Geselligkeit)

3. populationsabhängig (Unterschiede zwischen Populationen in der Geselligkeit, Afrikaner sind geselliger als Europäer, eigener Wert ändert sich in Abhängigkeit von der Referenzpopulation)

4. interne latente Faktoren (nicht nur beobachtbares Verhalten sondern auch Prädispositionen, wie Präferenz von sozialen Kontexten)

5. verhaltensrelevant (interne latente Faktoren sollten sich äußern -> entsprechende Ausprägung in Extraversion)

6. zeitliche Stabilität (nur eine Eigenschaft wenn sie zeitlich stabil ist, z.B. über ein Jahr hiweg)

7. Transsituative Konsistenz (muss über unterschiedliche Situationen hinweg gleich sein, also ähnlich gesellig bei der Arbeit wie unter Freunden)

Differentielle

Definition Traits

Traits sind stabile latente Tendenzen die eine Person dazu disponieren bestimmte Dinge zu denken fühlen wollen und umzusetzen, d.h. Persönlichkeitseigenschaften bedingen bestimmte Erlebens- und Verhaltensweisen in konkreten Situationen.

Differentielle

Definition States

Das konkrete denken fühlen wollen und handeln in einer bestimmten Situation sind Zustände also States

Differentielle

individuumszentrierter Ansatz

eine einzelne Person ganz genau in all ihren Details verstehen

Beispiele: One boys day, König George der 3., Student und seine Konflikstärken

Problem: Anhand des individuumszentrierten Ansatz kann man zwar Aussagen über Eigenschaften und über die individuelle Organisation des Verhaltens treffen aber nichts über Persönlichkeitseigenschaften oder Persönlichkeit sagen. Dazu ist ein Vergleich mit einer Referenzpopulation möglich, da man ja sonst nicht weiß, ob die gefunden Eigenschaftsausprägungen individuell oder bei allen Gleichaltrigen der gleichen Population gleich sind. 

Differentielle

differentieller Ansatz

Beim differentiellen Ansatz geht es um die Beschreibung von interindividuellen Differenzen, d.h. um die Unterschiede zwischen Personen einer bestimmten Population. Dabei kann man eine Aussage über eine einzelne Eigenschaft erst nach dem Vergleich mit der Referenzpopulation treffen. Kann auf individuumszentrierten Daten beruhen, muss aber von sehr vielen Personen vorliegen sonst kann man keine Aussage über die Traits treffen. Sehr aufwendig geht aber z.B. über experience smapling am Smartphone.

Eigenschafts und Merkmalsausprägungen können als Rangreihenposition dargestellt werden, d.h als Beschreibung der interindividuellen Differenzen einer bestimmten Population. 

Differentielle

variablenorientiert

ein oder mehrere Merkmale an vielen Individuen beschrieben

Differentielle

Zwei variablenorientierte Ansätze

Variationsforschung und Korrelationsforschung

Differentielle

Variationsforschung

variablenorientiert - eine Eigenschaft an vielen Personen beschreiben. Ausprägungen der Personen z-standardisieren ( Mittelwert=0, Standardabweichung=1). Alles was +- eine Standardabweichung ist, ist normal alles andere über- bzw. unterdurchschnittlich. So kann ein Trait einer bestimmten Person bewertet werden. 

Differentielle

Korrelationsforschung

zwei oder mehr Merkmale über Personen hinweg. Kovariieren diese zwei Merkmale über die Personen hinweg, d.h. schwanken sie in die gleiche Richtung?

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Differentielle at the Universität Münster

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Differentielle at the Universität Münster there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Münster overview page

Bio VL 6(Aufbau und Funktion des Nervensystems 2)

Bio Prüfungsfragen gesammelt

Forschungsmethoden 4

Forschungsmethoden 2

Bio VL 3

Bio VL 11 (visuelles System)

Entwicklung VL 10

Bio VL 4 (Zusammenwirken von Nervenzellen)

Statistik 1

Entwicklung VL 1

Entwicklung VL 8

Psychosomatik

Differentielle Psychologie

Geschichte

Differentielle VL 10

Entwicklung VL 7 Teil 2

Geschichte (AOW Psychologie)

Differentielle VL 5

Einführung in die Geschichte, Konzeptionen und Theorien der Psychologie und Psychotherapie

Einführung: Geschichte

Entwicklung VL 11

Differentielle VL 7

Differentielle VL 4

Bio VL9 (Bewegung)

Bio 5 VL (Aufbau und Funktion des Nervensystems Teil 1)

Bio VL 8(Hormonsystem)

Bio VL 12 (auditives System)

Geschichte (Biologische Psychologie)

Testtheorie

Differenzielle 2.0

Statistik I

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie

Bio Psychologie

Bio VL 2

Bio VL 7 (Vegetatives Nervensystem)

Bio VL 10 (allgemeine Sinnesohysiologie)

Forschungsmethoden 1

Forschungsmethoden 5

Differentielle VL 9

Einführung in die Geschichte

Statistik 1

Pädagogische Psychologie 2

J1: Differenzielle at

Universität Mannheim

Differentielle Psychologie at

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

DifferentiellePsycho at

Universität Greifswald

Differentielle 4 at

IUBH Internationale Hochschule

differentielle at

Université Pierre Mendes-France (Grenoble II)

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Differentielle at other universities

Back to Universität Münster overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Differentielle at the Universität Münster or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards