Pharmtox at Universität Marburg | Flashcards & Summaries

Pharmtox at Universität Marburg

Flashcards and summaries for Pharmtox at the Universität Marburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Pharmtox at the Universität Marburg

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Behandlung neudiagnostizierter Bluthochdruck

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Herzwirksame Arzneistoffgruppen zur präventiven Behandlung von einem Angina pectoris Anfall bei stabiler Angina Pectoris
Welche zusätzlichen Arzneistoffgruppen

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Nicht mehr erste Wahl In der Hypertonie Therapie 
(WS 19/20)
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Wirkmechanismus von SERMs + Substanz nennen

Immer bei Brustkrebs einsetzbar? 

Dauer der Therapie 

2 weitere Indikationen nennen

SS 19 1.Wdh

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Vier Arzneistoffklassen erste Wahl essentielle Hypertonie  WS 19/20

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Was sind die beiden wichtigsten medikamentösen Therapien zu Behandlung der Hormonkomponente eines estrogenrezeptor-positiven Brustkrebses?

Beschreiben sie jeweils kurz den Wirkmechanismus
Nennen sie zu jeder Therapieform zwei spezifische UAW 

WS 19/20

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Nennen sie den Wirkmechanismus von Cyclophosphamid 

Nennen sie jeweils ein Indikationsgebiert für eine Hochdosis und eine Niedrigdosis-Therapie 

Woher kennen sie Cyclophosphamid normalerweise?

SS 16 
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Kupieren eines Angina pectoris-Anfalls; Beispielsubstanzen und WW (besonders bei Männern)

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Zu welcher Klasse der Chemotherapeutika gehört Epirubicin. Wie funktioniert der WM? In welcher Phase wirken sie am besten ?

Welche spetifische Nebenwirkung tritt bei der Anwendung dieser Chemotherapeutika auf und ist deshalb auch auf Lebenszeit dosislimitierend?

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

3 Typen von Cytostatika induziertem Erbrechen nennen 

Angriffspunkte mit Beispielen 
+ pflanzliches Beispiel 

SS 19 2.Wdh

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Nennen sie den Wirkmechanismus von 5-Fluorouracil 

Mit welchen Cytostatikum tritt eine starke welchselwirkung auf? 
+ Beschreiben sie den WW-Mechanismus 

SS 20 1.Wdh 
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

A) zwei SERMS mit unterschiedlichen Indikationen nennen. 
B) Gewebsspezifität erklären 

SS 20

Your peers in the course Pharmtox at the Universität Marburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Pharmtox at the Universität Marburg on StudySmarter:

Pharmtox

Behandlung neudiagnostizierter Bluthochdruck
direkt Dualtherapie, und keine Monotherapie mehr

Pharmtox

Herzwirksame Arzneistoffgruppen zur präventiven Behandlung von einem Angina pectoris Anfall bei stabiler Angina Pectoris
Welche zusätzlichen Arzneistoffgruppen
Nitrate; Calciumkanalblocker und Beta-Blocker

Zusätzliche Arzneistoffe: ThrombozytenaggregationsHemmer; Statine

Pharmtox

Nicht mehr erste Wahl In der Hypertonie Therapie 
(WS 19/20)
Beta-Blocker

Pharmtox

Wirkmechanismus von SERMs + Substanz nennen

Immer bei Brustkrebs einsetzbar? 

Dauer der Therapie 

2 weitere Indikationen nennen

SS 19 1.Wdh
Wirkmechanismus: 
Verändern die Konformation des Östrogenrezeptors (sind partielle Agonisten) und verhindern so die Bindung an die DNA und damit die Transkription. 

Wirkstoff: 
  • Tamoxifen

Immer bei Brustkrebs einsetzbar?
Nur wenn Hormonerzeptor postives Mamma Karzinom ?

Dauer der Therapie: 5 Jahre 

weitere Indikationen
Clomifen: Kinderwunsch
Ospemifen: vaginale Atrophie nach Menopause 

auch: Reduktion der Brustdichte um vor Röntgenaufnahme besseres Bild zu bekommen 

Pharmtox

Vier Arzneistoffklassen erste Wahl essentielle Hypertonie  WS 19/20
ACE-Hemmer, AT1-Blocker, Calciumkanalblocker, Diuretika

Pharmtox

Was sind die beiden wichtigsten medikamentösen Therapien zu Behandlung der Hormonkomponente eines estrogenrezeptor-positiven Brustkrebses?

Beschreiben sie jeweils kurz den Wirkmechanismus
Nennen sie zu jeder Therapieform zwei spezifische UAW 

WS 19/20
1. SERMS
  • blockieren die Bindung. Von Estrogen an den Estrogenrezeptor, haben selbst gewebsabhängig agonistische Wirkung 
  • UAW: Hitzewallungen, Thromboembolien, Endometriumhyperplasie 

2. Aromatasehemmer
  • hemmen die Synthese von Estrogen aus Testosteron 
  • UAW: Hitzewallungen, Ödeme, Arthralgien, Myalgien, Osteoporose, Thromboembolien 

Zusatzinfo: 
Aromatasehemmer werden nur postmenopausal eingesetzt, da prämenopausal die körpereigene Estrogenproduktion zu hoch ist. Falls doch prämenopausal dann zusätzliche Gabe von GnRH Agonisten notwendig !


Pharmtox

Nennen sie den Wirkmechanismus von Cyclophosphamid 

Nennen sie jeweils ein Indikationsgebiert für eine Hochdosis und eine Niedrigdosis-Therapie 

Woher kennen sie Cyclophosphamid normalerweise?

SS 16 
Wirkmechanismus 
  • Alkylans: Alkylierung vor allem an N-7-Guanin
  • Da es bifunktionell ist (Stickstoff-Lost-Verbindung) führt es zum Crosslinking der DNA 

Hochdosis-Therapie
  • Therapie der Knochenmarkstransplantation
    • man versucht die vorhandenen Zellen zu zerstören und führt dann Stammzelltransplantation 

Niedrigdosis-Therapie
  • Bei Autoimmunerkrankungen

Normalerweise: als Zytostatikum

Pharmtox

Kupieren eines Angina pectoris-Anfalls; Beispielsubstanzen und WW (besonders bei Männern)
Nitrate, z.B. GTN (Glyceroltrinitrat), ISDN (Isosorbid-2,5-dinitrat), ISMN (Isosorbid-5-mononitrat), PETN (Pentaerythryl-tetranitrat) 
WW: PDE5-Hemmer (Wirkverstärkung)

Pharmtox

Zu welcher Klasse der Chemotherapeutika gehört Epirubicin. Wie funktioniert der WM? In welcher Phase wirken sie am besten ?

Welche spetifische Nebenwirkung tritt bei der Anwendung dieser Chemotherapeutika auf und ist deshalb auch auf Lebenszeit dosislimitierend?
Epirubicin gehört zu den Anthracyclinen. Und ist ein semisynthetisches Derivat

weitere Arzneistoffe
  • Doxorubicin = auch Brustkrebs 
  • Daunorubicin
  • Idarubicin 

Wirkmechanismus
  • hemmen die Topoisomerase 2
  • hemmen durch Interkalation die DNA und RNA Synthese 
  • Bilden Radikale 
= wirken am besten in der S-Phase 

Problem: KARDIOTOXIZITÄT (kummulative irreversible Kardiomyopathie)
Kardiocyten besitzen keine protektiven Enzyme , wodurch es zur Schädigung dieser kommt = Herzinsuffiziens 

Pharmtox

3 Typen von Cytostatika induziertem Erbrechen nennen 

Angriffspunkte mit Beispielen 
+ pflanzliches Beispiel 

SS 19 2.Wdh
Aus Kli. Pharm: 
  • akute Emesis = wird durch Serotonin ausgelöst = 5 HT3 Antagonisten 
    • Ondansetron 
  • verzögerte Emesis =  wird v. a. durch Substanz P getriggert = Neurokinin-Antagonisten 
    • Aprepitant 
  • angtinduzierte Emesis = Benzodiazepine 

  • bei Therapieresistenz
    • Metoclopramid, Olanzapin
    • auch Dexametason möglich (wird häufig schon mit Ondansetron usw. gegeben)

Hinweis: Die Substanzen sollten alle prophylaktisch gegeben werden und nicht erst wenn Übelkeit auftritt.

Pharmtox

Nennen sie den Wirkmechanismus von 5-Fluorouracil 

Mit welchen Cytostatikum tritt eine starke welchselwirkung auf? 
+ Beschreiben sie den WW-Mechanismus 

SS 20 1.Wdh 
Wirkmechanismus
  • ist ein Antimetabolit 
  • wird zu den entsprechenden Desoxyribosyl- und Ribosylnucleotiden aktiviert 
  • hemmt als Selbstmordsubtrat die Thymidylat-Synthase

Wechselwirkung: Brivudin (Zytostatikum bei Herpes Infektionen)
  • führt zu einer massiven Erhöhung des Plasmaanstiegs von 5FU, was tödliche Nebenwirkungen haben kann  

Pharmtox

A) zwei SERMS mit unterschiedlichen Indikationen nennen. 
B) Gewebsspezifität erklären 

SS 20
Tamoxifen: Mamma-Carzinom 

Clomifen: unerfüllter Kinderwunsch

Toremifen: metastasierten Mamma-Karzinom nach Menopause

Gewebspezifität:
SERMS führen zu einer Veränderung der Konformation des Östroenrezeptors wodurch dieser nicht mehr an die DNA binden kann und diese nicht mehr transkribiert wird. Man geht davon aus, dass in einigen Geweben Proteine (Coaktivatoren) vorliegen, die so mit der neuen Konformation des Östrogen-Rezeptors Wechselwirken können, Sodass trotzdem eine Bindung an den DNA-Abschnitt möglich ist. Daher Gewebsabhängig Agonismus statt Antagonismus. 
Tamoxifen hat zum Beispiel Agonismus in Gebärmutter = daher UAW Hyperplasie der Gebärmutter

Muster: 
Der Östrogen-Rezeptor benötigt zur Induktion der Transkription Coaktivatoren. Diese Coaaktivatoren sind Gewebe-spezifisch. SERMs sind partielle Agonisten am Estrogenrezeptor und bringen den RezepTor in eine Konformation, in der nicht alle Coaktivatoren gleich gut binden. 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Pharmtox at the Universität Marburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Pharmtox at the Universität Marburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Marburg overview page

Grundlagen der Biotechnologie

Systematik

Physiologie

Pflanzemorphologie

Physio/Anatomie

Stex Analytik

Stex Chemie

Pflanzenphysiologie

Pharmakologie

AFL Abschlussklausur

Pharmazeutische Geschichte

Mikrobiologie

BioMedAt

Pharmakologische Toxikologie

Organische Chemie

AFL Altklausur

Arzneimittelgruppen

Pharmazeutische Terminologie

Arzneiformenlehre

Chemie

Bio Karteikarten

AFL Abschlussklausur

Pharmazeutische Biologie II (Pflanzliche Drogen)

Teedrogen

Pharmako

Griechisch

Altlatein

Neulatein

Latein Beispiele

Terminologie

Trivialnamen

Arzneimittelgruppen

Pharmatox 7 at

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Pharma Tox at

Hochschule Coburg

PharmaTox at

Universität des Saarlandes

PharmTox at

Universität des Saarlandes

Pharm-Tox at

Universität des Saarlandes

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Pharmtox at other universities

Back to Universität Marburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Pharmtox at the Universität Marburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards