Mikroökonomie I at Universität Marburg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Mikroökonomie I an der Universität Marburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikroökonomie I Kurs an der Universität Marburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Gleichgewichtspreis / markträumender Preis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Liegt in dem Punkt in dem sich Angebots- und Nachfragekurve schneiden, bzw. der Preis, in dem das Angebot der Nachfrage entspricht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vollkommene Substitutionsgüter 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zwei Güter bei denen die GRS des einen durch das andere Gut konstant ist
  • Der Konsument ist also stets indifferent zwischen Gut A und Gut B 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konsumentenrente

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Konsumentenrente ist die Differenz zwischen dem Preis, den ein Konsument zu zahlen bereit ist und dem tatsächlichen Preis.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fixe und Variable Kosten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fixe Kosten: ändern sich nicht mit dem Produktionsniveau
  • Variable Kosten: Kosten, die sich mit dem Produktionsniveau ändern 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Opportunitätskosten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verzichtskosten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warenkörbe 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenstellung bestimmter Mengen eines oder mehrerer Güter. 

Ein Warenkorb kann gegenüber einem anderen, der eine andere Kombination von Gütern enthält bevorzugt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Individuelle Nachfragekurve 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Kurve, die die von einem einzelnen Konsumenten gekaufte Menge eines Gutes, in Beziehung zu dessen Preis setzt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundannahmen Präferenzen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Präferenzen sind vollständig, d.h. der Konsument kann alle Gütebündel vergleichen und bewerten 
  • Präferenzen sind transitiv, d.h. wenn der Konsument Warenkorb X dem Warenkorb Y bevorzugt und er Warenkorb Y dem Warenkorb Z bevorzugt wird er auch Warenkorb X dem Warenkorb Z bevorzugen 
  • Präferenzen sind monoton, d.h. Warenkörbe mit einer Größeren Menge an Gütern werden immer bevorzugt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kreuzpreiselastizität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Misst die prozentuale Änderung der nachgefragten Menge von Gut 1 in Folge der Änderung des Preises von Gut 2 um ein Prozent.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inferiores Gut 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Der Einkommenseffekt ist negativ, d.h. bei steigendem Einkommen fällt der Konsum
  • Die Einkommenselastizität der Nachfrage ist negativ 
  • Die Einkommens-Konsumkurve hat eine negative Steigung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Preiselastizität des Angebots 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Misst die prozentuale Änderung der angebotenen Menge in Folge einer Änderung des Preises um ein Prozent.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vollkommene Komplementärgüter 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zwei Güter, bei denen die GRS unendlich oder gleich Null ist
  • Die Indifferenzkurven der beiden Güter bildet einen rechten Winkel
Lösung ausblenden
  • 126057 Karteikarten
  • 1889 Studierende
  • 49 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikroökonomie I Kurs an der Universität Marburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Gleichgewichtspreis / markträumender Preis

A:

Liegt in dem Punkt in dem sich Angebots- und Nachfragekurve schneiden, bzw. der Preis, in dem das Angebot der Nachfrage entspricht.

Q:

Vollkommene Substitutionsgüter 

A:
  • Zwei Güter bei denen die GRS des einen durch das andere Gut konstant ist
  • Der Konsument ist also stets indifferent zwischen Gut A und Gut B 
Q:

Konsumentenrente

A:

Die Konsumentenrente ist die Differenz zwischen dem Preis, den ein Konsument zu zahlen bereit ist und dem tatsächlichen Preis.

Q:

Fixe und Variable Kosten

A:
  • Fixe Kosten: ändern sich nicht mit dem Produktionsniveau
  • Variable Kosten: Kosten, die sich mit dem Produktionsniveau ändern 
Q:

Opportunitätskosten

A:

Verzichtskosten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Warenkörbe 

A:

Zusammenstellung bestimmter Mengen eines oder mehrerer Güter. 

Ein Warenkorb kann gegenüber einem anderen, der eine andere Kombination von Gütern enthält bevorzugt werden.

Q:

Individuelle Nachfragekurve 

A:

Eine Kurve, die die von einem einzelnen Konsumenten gekaufte Menge eines Gutes, in Beziehung zu dessen Preis setzt.

Q:

Grundannahmen Präferenzen 

A:
  • Präferenzen sind vollständig, d.h. der Konsument kann alle Gütebündel vergleichen und bewerten 
  • Präferenzen sind transitiv, d.h. wenn der Konsument Warenkorb X dem Warenkorb Y bevorzugt und er Warenkorb Y dem Warenkorb Z bevorzugt wird er auch Warenkorb X dem Warenkorb Z bevorzugen 
  • Präferenzen sind monoton, d.h. Warenkörbe mit einer Größeren Menge an Gütern werden immer bevorzugt 
Q:

Kreuzpreiselastizität

A:

Misst die prozentuale Änderung der nachgefragten Menge von Gut 1 in Folge der Änderung des Preises von Gut 2 um ein Prozent.

Q:

Inferiores Gut 

A:
  • Der Einkommenseffekt ist negativ, d.h. bei steigendem Einkommen fällt der Konsum
  • Die Einkommenselastizität der Nachfrage ist negativ 
  • Die Einkommens-Konsumkurve hat eine negative Steigung 
Q:

Preiselastizität des Angebots 

A:

Misst die prozentuale Änderung der angebotenen Menge in Folge einer Änderung des Preises um ein Prozent.

Q:

Vollkommene Komplementärgüter 

A:
  • Zwei Güter, bei denen die GRS unendlich oder gleich Null ist
  • Die Indifferenzkurven der beiden Güter bildet einen rechten Winkel
Mikroökonomie I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Mikroökonomie I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Mikroökonomie

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikroökonomie I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikroökonomie I