B-Zellen at Universität Marburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für B-Zellen an der Universität Marburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen B-Zellen Kurs an der Universität Marburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

ITAM-Kinasen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fyn, Blk, Lyn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

B-Zell-Corezeptor

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Vereinigung der Funktionen von Corezeptor und  costimulierendem  Rezeptor  in  Oberflächenkomplex aus CD19, CD21, CD81 -> Verstärkung des Signals

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

CD21/CR2

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Komplementrezeptor für C3dg -> Quervernetzung von BCR mit Corezeptorkomplex durch C3dg gebundene Antigene ->  Phosphorylierung  des CD19 cytoplasmatischen Schwanzes  ->  Signalverstärkung und Rekrutierung von PI3-Kinase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Syk

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Tyrosinkinase in B-Zellen

- Bindung an phosphorylierte ITAM mit SH2-Domäne -> Aktivierung

- Phosphorylierung von BLNK (vereinigt Fkt von LAT & SLP76): Rekrutierung von Multiproteinsignalkomplexen

-> Phospholipase Cgamma wird mittels Bruton-Tyrosinkinase(Btk) aktiviert: PIP2 wird zu DAG und IP3 hydrolysiert

--> Ca2+-Einstrom und DAG: Aktivierung von TFs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

AK - Struktur (IgG)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 3 globuläre Bereich bilden y-förmige Struktur

- 2 schwere und zwei leichte Ketten bilden insgesamt 2 AG-Bindestellen; bestehen aus variabler und konstanter Region

- schwere Kette: VH, CH1/2/3

- leichte Kette: VL, CL

- Gelenkregion verbindet CH1 mit CH2; beide schweren Ketten sind dort durch 2 Disulfidbrücken miteinander verbunden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Affinität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stärke der Wechselwirkung zwischen einzelner AK-Antigenbindestelle und Antigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

L-Ketten - Typen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kappa

Lambda

- Ein Immunglobulin hat nur eins von beiden

- Verhältnis beim Menschen 2:1 (k:l)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ak-Isotypen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IgG: IgG1,2,3,4 (am Häufigsten)

IgA

IgM (erster AK)

IgD

IgE

- funktionelle charakteristische Eigenschaften werden durch Fc-Region bestimmt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ig-Domänen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca 110 AS

- L-Kette -> 2

- H-Kette -> 4

- Variabilität beschränkt sich auf aminoterminale Ig-Domäne (V) -> V-Domänen der L- und H-Kette bilden variable Region und bestimmt AG-Spezifität


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ig-Domäne - Aufbau

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 2 Beta-Faltblätter aus je mehreren beta-Strängen (laterale Stränge durch HBB verbunden) -> beta-Sandwich

--> Durch Disulfidbrücke zwischen Cys zusammengehalten 

= Immunglobulinfaltung

- V-Domäne besitzt zusätzliche beta-Stränge die zur AG-Bindestelle beitragen (flexibel)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

immunglobulin ähnliche Domänen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 bspw in KIR-Rezeptoren der NK-Zellen

- Zell-Zell-Erkennungsprozesse und Adhäsionsphänomene

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

B-Zellsignalweg

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-BCR besteht aus antigenspezifischen Proteinketten; assoziiert mit ITAM-haltigen Signalproteinen (Igalpha & Igbeta) -> Phosphorylierung der ITAM durch Fyn, Blk od. Lyn, die mit Rezeptoren assoziiert sind -> Syk interagiert mit SH2-Domänen mit pITAM  

Lösung ausblenden
  • 233138 Karteikarten
  • 3049 Studierende
  • 60 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen B-Zellen Kurs an der Universität Marburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

ITAM-Kinasen 

A:

Fyn, Blk, Lyn

Q:

B-Zell-Corezeptor

A:

- Vereinigung der Funktionen von Corezeptor und  costimulierendem  Rezeptor  in  Oberflächenkomplex aus CD19, CD21, CD81 -> Verstärkung des Signals

Q:

CD21/CR2

A:

Komplementrezeptor für C3dg -> Quervernetzung von BCR mit Corezeptorkomplex durch C3dg gebundene Antigene ->  Phosphorylierung  des CD19 cytoplasmatischen Schwanzes  ->  Signalverstärkung und Rekrutierung von PI3-Kinase

Q:

Syk

A:

Tyrosinkinase in B-Zellen

- Bindung an phosphorylierte ITAM mit SH2-Domäne -> Aktivierung

- Phosphorylierung von BLNK (vereinigt Fkt von LAT & SLP76): Rekrutierung von Multiproteinsignalkomplexen

-> Phospholipase Cgamma wird mittels Bruton-Tyrosinkinase(Btk) aktiviert: PIP2 wird zu DAG und IP3 hydrolysiert

--> Ca2+-Einstrom und DAG: Aktivierung von TFs

Q:

AK - Struktur (IgG)

A:

- 3 globuläre Bereich bilden y-förmige Struktur

- 2 schwere und zwei leichte Ketten bilden insgesamt 2 AG-Bindestellen; bestehen aus variabler und konstanter Region

- schwere Kette: VH, CH1/2/3

- leichte Kette: VL, CL

- Gelenkregion verbindet CH1 mit CH2; beide schweren Ketten sind dort durch 2 Disulfidbrücken miteinander verbunden 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Affinität

A:

Stärke der Wechselwirkung zwischen einzelner AK-Antigenbindestelle und Antigen

Q:

L-Ketten - Typen

A:

Kappa

Lambda

- Ein Immunglobulin hat nur eins von beiden

- Verhältnis beim Menschen 2:1 (k:l)

Q:

Ak-Isotypen

A:

IgG: IgG1,2,3,4 (am Häufigsten)

IgA

IgM (erster AK)

IgD

IgE

- funktionelle charakteristische Eigenschaften werden durch Fc-Region bestimmt

Q:

Ig-Domänen

A:

ca 110 AS

- L-Kette -> 2

- H-Kette -> 4

- Variabilität beschränkt sich auf aminoterminale Ig-Domäne (V) -> V-Domänen der L- und H-Kette bilden variable Region und bestimmt AG-Spezifität


Q:

Ig-Domäne - Aufbau

A:

- 2 Beta-Faltblätter aus je mehreren beta-Strängen (laterale Stränge durch HBB verbunden) -> beta-Sandwich

--> Durch Disulfidbrücke zwischen Cys zusammengehalten 

= Immunglobulinfaltung

- V-Domäne besitzt zusätzliche beta-Stränge die zur AG-Bindestelle beitragen (flexibel)

Q:

immunglobulin ähnliche Domänen

A:

 bspw in KIR-Rezeptoren der NK-Zellen

- Zell-Zell-Erkennungsprozesse und Adhäsionsphänomene

Q:

B-Zellsignalweg

A:

-BCR besteht aus antigenspezifischen Proteinketten; assoziiert mit ITAM-haltigen Signalproteinen (Igalpha & Igbeta) -> Phosphorylierung der ITAM durch Fyn, Blk od. Lyn, die mit Rezeptoren assoziiert sind -> Syk interagiert mit SH2-Domänen mit pITAM  

B-Zellen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang B-Zellen an der Universität Marburg

Für deinen Studiengang B-Zellen an der Universität Marburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten B-Zellen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zellen

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Zelle

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
Zelle

Medizinische Universität Graz

Zum Kurs
Zelle

Universität Marburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden B-Zellen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen B-Zellen