A&Ob at Universität Marburg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für A&Ob an der Universität Marburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen A&Ob Kurs an der Universität Marburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

zwei Bedeutungsdimensionen der Arbeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

positiv: Erfolgserlebnisse, Freude, Selbstbestätigung

Negativ: Mühe, Plage, Last


Arbeit hat zwei Gesichter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der moderne Arbeitsbegriff

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• In der Industrialisierung löst sich Arbeit von seiner Verknüpfung mit Armut und wird zu einer spezifisch menschlichen Potenz, die gewinnbringend genutzt werden kann. 

• Es entstehen Probleme, mit denen auch die heutige Arbeitspsychologie befasst ist…


Auf der einen Seite steht die Steigerung der Effizienz, auf der anderen die Vorstellung vom menschlichen Bestreben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Dritt-Personen-Kriterium?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unbezahlte Arbeit zählt trotzdem als Arbeit, wenn sie von einer dritten Person auf dem Arbeitsmarkt auch gegen Bezahlung gemacht werden würde (z.B. Kinderbetreuung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was waren zwei Hauptannahmen von TAYLOR?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Er geht davon aus, dass der Mensch faul ist und zur Arbeit motiviert werden muss

2. Menschen erledigen die selbe Arbeit auf unterschiedliche Weise

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektpsychotechnik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wie sind Arbeitsmittel und Arbeitsbedingungen zu gestalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Subjektpsychotechnik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anpassung des Menschen an die Arbeit. Wer ist für welche Arbeit am besten geeignet? (Personalauswahl)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was waren Kernpunkte der Manuellen Produktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Arbeitsmittel in Größe und Umfang beschränkt 

•Handwerker konnten Eigentümer ihrer Geräte sein 

•Gestaltungsspielräume bei der Arbeit (wie viele Stunden, wo, wann, mit welcher Qualität)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was für Folgen hatte die Trennung von Besitz und Bedienung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Bedingt durch technologische Entwicklung und Industrialisierung: 

– Große, teure, standortgebundene Maschinen 

– Möglichst gute Auslastung der Maschinen gefragt 

•Folgen:

– Abhängige Beschäftigung statt Handwerkertum 

– Einschränkung von Entscheidungsspielräumen 

– Intensivierung von Arbeit: 

• Nacht- und Schichtarbeit 

• Anpassung an Maschinentakt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Trennung von Erwerbs- und Reproduktionsarbeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Reproduktionsarbeit: 

– Regenerationsphase nach der Arbeit 

– Reproduktion der Arbeitskraft → Kindererziehung, Familienarbeit (Nach Tod stand jemand neues zu Verfügung)

•Früher: Handwerksbetriebe meist in den heimischen Hof integriert → Kombination von Erwerbs- und Reproduktionsarbeit 

•Diese Möglichkeit entfällt durch Auslagerung der Arbeit in Fabriken 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Trennung Hand- und Kopfarbeit + Folgen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hin zur Spezialisierung

  • Der Arbeitsprozess ist aufgeteilt in Planungs- und Entscheidungsaufgaben (Kopf) und solche, die vor allem der Ausführung (Hand) dienen.

•Folgen: 

– Weniger abwechslungsreiche Arbeit → begünstigt Monotonie und einseitige Belastung 

– „Disuse“-Hypothese: ungenutzte Fähigkeiten verkümmern bzw. entwickeln sich nicht weiter 

– Entstehung von Arbeitsplätzen mit einem geringen Anforderungs- und Qualifizierungsniveau

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fazit zu psych. Folgen von Arbeitsteilung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Beschränkung der Entscheidungsspielräume über das Was, Wie, Wann und Wo der Erwerbsarbeit; 

• Intensivierung der Arbeit durch Technologie; 

• Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Familie; 

• Dehumanisierung der Arbeit durch Reduzierung der Denkanforderungen (bei reiner Handarbeit)

• weniger abwechslungsreiche Tätigkeit; 

• die Gefahr des Verlustes geistiger Fähigkeiten; 

• geringere Qualifizierungsanforderungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition und Einordnung der Arbeitspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Die Hauptaufgaben arbeitspsychologischer Tätigkeit sind: Analyse, Bewertung und Gestaltung von Arbeitstätigkeiten und Arbeitssystemen nach definierten Humankriterien“ (Ulich,)


Mensch steht im Mittelpunkt (nicht etwa Effizienz oder Gewinn) 

➢Verantwortung der Arbeitspsychologie: Was ist human?

Lösung ausblenden
  • 125176 Karteikarten
  • 1873 Studierende
  • 46 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen A&Ob Kurs an der Universität Marburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

zwei Bedeutungsdimensionen der Arbeit

A:

positiv: Erfolgserlebnisse, Freude, Selbstbestätigung

Negativ: Mühe, Plage, Last


Arbeit hat zwei Gesichter

Q:

Der moderne Arbeitsbegriff

A:

• In der Industrialisierung löst sich Arbeit von seiner Verknüpfung mit Armut und wird zu einer spezifisch menschlichen Potenz, die gewinnbringend genutzt werden kann. 

• Es entstehen Probleme, mit denen auch die heutige Arbeitspsychologie befasst ist…


Auf der einen Seite steht die Steigerung der Effizienz, auf der anderen die Vorstellung vom menschlichen Bestreben

Q:

Was ist das Dritt-Personen-Kriterium?

A:

Unbezahlte Arbeit zählt trotzdem als Arbeit, wenn sie von einer dritten Person auf dem Arbeitsmarkt auch gegen Bezahlung gemacht werden würde (z.B. Kinderbetreuung)

Q:

Was waren zwei Hauptannahmen von TAYLOR?

A:

1. Er geht davon aus, dass der Mensch faul ist und zur Arbeit motiviert werden muss

2. Menschen erledigen die selbe Arbeit auf unterschiedliche Weise

Q:

Objektpsychotechnik

A:

Wie sind Arbeitsmittel und Arbeitsbedingungen zu gestalten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Subjektpsychotechnik

A:

Anpassung des Menschen an die Arbeit. Wer ist für welche Arbeit am besten geeignet? (Personalauswahl)

Q:

Was waren Kernpunkte der Manuellen Produktion?

A:

•Arbeitsmittel in Größe und Umfang beschränkt 

•Handwerker konnten Eigentümer ihrer Geräte sein 

•Gestaltungsspielräume bei der Arbeit (wie viele Stunden, wo, wann, mit welcher Qualität)

Q:

Was für Folgen hatte die Trennung von Besitz und Bedienung?

A:

•Bedingt durch technologische Entwicklung und Industrialisierung: 

– Große, teure, standortgebundene Maschinen 

– Möglichst gute Auslastung der Maschinen gefragt 

•Folgen:

– Abhängige Beschäftigung statt Handwerkertum 

– Einschränkung von Entscheidungsspielräumen 

– Intensivierung von Arbeit: 

• Nacht- und Schichtarbeit 

• Anpassung an Maschinentakt

Q:

Trennung von Erwerbs- und Reproduktionsarbeit

A:

•Reproduktionsarbeit: 

– Regenerationsphase nach der Arbeit 

– Reproduktion der Arbeitskraft → Kindererziehung, Familienarbeit (Nach Tod stand jemand neues zu Verfügung)

•Früher: Handwerksbetriebe meist in den heimischen Hof integriert → Kombination von Erwerbs- und Reproduktionsarbeit 

•Diese Möglichkeit entfällt durch Auslagerung der Arbeit in Fabriken 

Q:

Trennung Hand- und Kopfarbeit + Folgen

A:
  • hin zur Spezialisierung

  • Der Arbeitsprozess ist aufgeteilt in Planungs- und Entscheidungsaufgaben (Kopf) und solche, die vor allem der Ausführung (Hand) dienen.

•Folgen: 

– Weniger abwechslungsreiche Arbeit → begünstigt Monotonie und einseitige Belastung 

– „Disuse“-Hypothese: ungenutzte Fähigkeiten verkümmern bzw. entwickeln sich nicht weiter 

– Entstehung von Arbeitsplätzen mit einem geringen Anforderungs- und Qualifizierungsniveau

Q:

Fazit zu psych. Folgen von Arbeitsteilung

A:

• Beschränkung der Entscheidungsspielräume über das Was, Wie, Wann und Wo der Erwerbsarbeit; 

• Intensivierung der Arbeit durch Technologie; 

• Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Familie; 

• Dehumanisierung der Arbeit durch Reduzierung der Denkanforderungen (bei reiner Handarbeit)

• weniger abwechslungsreiche Tätigkeit; 

• die Gefahr des Verlustes geistiger Fähigkeiten; 

• geringere Qualifizierungsanforderungen

Q:

Definition und Einordnung der Arbeitspsychologie

A:

„Die Hauptaufgaben arbeitspsychologischer Tätigkeit sind: Analyse, Bewertung und Gestaltung von Arbeitstätigkeiten und Arbeitssystemen nach definierten Humankriterien“ (Ulich,)


Mensch steht im Mittelpunkt (nicht etwa Effizienz oder Gewinn) 

➢Verantwortung der Arbeitspsychologie: Was ist human?

A&Ob

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang A&Ob an der Universität Marburg

Für deinen Studiengang A&Ob an der Universität Marburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten A&Ob Kurse im gesamten StudySmarter Universum

A&O

Universität Magdeburg

Zum Kurs
A & O

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
A&O

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
A&O

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
A&O

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden A&Ob
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen A&Ob