Wurst at Universität Mainz | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Wurst an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wurst Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Das Konzept des Hedonismus nimmt Bezug auf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

einen inneren Gleichgewichtszustand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Freud und Empirie  

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der frühen Stufe werden Reize vor der Wahrnehmung abgewehrt und später selektiert und bei der späteren Verarbeitung herausgefiltert (Anderson 1983)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der klinische Ansatz in der Motivationspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist vorwiegend ahistorisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die zentralen Determinanten unseres Verhaltens bei Epikur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Freude und Lust

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Konzept der Homöostase?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das Verhältnis zwischen Gleichgewichts- und Ungleichgewichtszustand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin liegt der Unterschied zwischen „Ursachen“ und „Gründen“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ursachen liegen in der Vergangenheit, Gründe in der Zukunft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Freud sah den Menschen als

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reaktionssystem: Das Verhalten des Menschen entsteht durch das Reagieren auf Reize in der Umwelt; innerpsychische Prozesse spielen dabei keine Rolle.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches der folgenden Konzepte stellt eine strukturelle Komponente der Person dar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Denk- und Handlungsmodelle. Was trifft zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sekundärmodell: Denkmodell --> Es (Trieb) – Ich – Pläne - Triebbefriedigung (Kognitionen helfen bei der Zielerreichung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Elementen besteht motiviertes Verhalten?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dem Erregungsniveau (Arousal)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Freuds psychoanalytische Theorie der Motivation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Aktivierung eines Schemas für hohes Alter hat keinen signifikanten Effekt auf die Gehgeschwindigkeit der VPn beim Verlassen des Experimentallabors (Barg, Chen und Burrows)  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundgedanken von Freuds Motivationstheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Indikatoren unbewusster Motivation sind z.B. Freie Assoziation, Widerstand, Träume

Lösung ausblenden
  • 129089 Karteikarten
  • 2408 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wurst Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Das Konzept des Hedonismus nimmt Bezug auf

A:

einen inneren Gleichgewichtszustand

Q:

Freud und Empirie  

A:

In der frühen Stufe werden Reize vor der Wahrnehmung abgewehrt und später selektiert und bei der späteren Verarbeitung herausgefiltert (Anderson 1983)

Q:

Der klinische Ansatz in der Motivationspsychologie

A:

ist vorwiegend ahistorisch

Q:

Welches sind die zentralen Determinanten unseres Verhaltens bei Epikur?

A:

Freude und Lust

Q:

Was versteht man unter dem Konzept der Homöostase?

A:

das Verhältnis zwischen Gleichgewichts- und Ungleichgewichtszustand

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Worin liegt der Unterschied zwischen „Ursachen“ und „Gründen“?

A:

Ursachen liegen in der Vergangenheit, Gründe in der Zukunft

Q:

Freud sah den Menschen als

A:

Reaktionssystem: Das Verhalten des Menschen entsteht durch das Reagieren auf Reize in der Umwelt; innerpsychische Prozesse spielen dabei keine Rolle.

Q:

Welches der folgenden Konzepte stellt eine strukturelle Komponente der Person dar?

A:

Ich

Q:

Denk- und Handlungsmodelle. Was trifft zu?

A:

Sekundärmodell: Denkmodell --> Es (Trieb) – Ich – Pläne - Triebbefriedigung (Kognitionen helfen bei der Zielerreichung)

Q:

Aus welchen Elementen besteht motiviertes Verhalten?


A:

Dem Erregungsniveau (Arousal)

Q:

Freuds psychoanalytische Theorie der Motivation

A:

Die Aktivierung eines Schemas für hohes Alter hat keinen signifikanten Effekt auf die Gehgeschwindigkeit der VPn beim Verlassen des Experimentallabors (Barg, Chen und Burrows)  

Q:

Grundgedanken von Freuds Motivationstheorie

A:

Indikatoren unbewusster Motivation sind z.B. Freie Assoziation, Widerstand, Träume

Wurst

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wurst an der Universität Mainz

Für deinen Studiengang Wurst an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wurst Kurse im gesamten StudySmarter Universum

WuG

TU Hamburg-Harburg

Zum Kurs
WUU

Universität Münster

Zum Kurs
Wurzel

Universität Halle-Wittenberg

Zum Kurs
Wurzel

Europa-Universität Flensburg

Zum Kurs
wurzel

Universität zu Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wurst
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wurst