PERSPSYCH at Universität Mainz | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für PERSPSYCH an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen PERSPSYCH Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Praktische Anwendungen der Persönlichkeitspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Personalauswahl und Personalentwicklung
- zielgruppenorientiertes Marketing
- individualisierte Beratung
- individualisierte Erziehung
- individualisierter Unterricht
- individualisierte Therapie
- Begutachtung der Fahrtauglichkeit
- Kriminalistik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Empirische Persönlichkeitspsychologie: allgemein vs. differentiell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- allgemeine Perspektive: universelle Gesetzmäßigkeiten des Erlebens und Verhaltens von Menschen
→ Welche Gemeinsamkeiten haben Menschen
im Durchschnitt?

- differentielle Perspektive: individuelle Besonderheiten des Erlebens und Verhaltens von Menschen
→ Wie unterscheiden sich Menschen
untereinander?

- Bsp.: allgemeine Perspektive testet, was Stress verursacht, differentielle Perspektive testet die Unterschiede zwischen Menschen in Stresssituationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kontroverse: Einzigartigkeit vs. Generalisierbarkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einzelne „Persönlichkeiten“ verstehen
(idiographischer Ansatz)
versus
Gesetzmäßigkeiten der Unterschiede zwischen
Menschen verstehen ( nomothetischer Ansatz)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kennzeichen von Persönlichkeitsmerkmalen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- interne latente Faktoren: Intelligenz etc. (nicht beobachtbar)

- interindividuelle Unterschiede (Varianz)

- Konsistenz (Menschen zeigen ähnliches Verhalten in ähnlichen bzw. verschiedenen Situationen)

- zeitliche Stabilität

- verhaltensrelevant (determinieren Verhaltensweise)

- nichtpathologisch

- populationsabhängig (- z.B. sind Merkmale abhängig von Alter oder Kultur
- oftmals sind Stichproben WEIRD → Western, Educated, Industrialized, Rich, Democratic)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten von Persönlichkeitsmerkmalen (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Leistungs- und Fähigkeitsmerkmale (- Wie gut kann eine Person etwas?
- z.B. Konzentrationsvermögen, Intelligenz)

- emotionale und motivationale Merkmale (- Wie macht eine Person etwas?
- z.B. Temperament, Handlungseigenschaften, Bewertungsdispositionen, Selbstkonzept)

- körperliche Merkmale (- sind nur wichtig, sofern sie das Erleben/Verhalten beeinflussen oder hiervon beeinflusst werden
- z.B. psychophysiologische Eigenschaften, genetische Eigenschaften)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zentrale Fragestellungen (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Beschreibung (Deskription)
- Wie lässt sich Persönlichkeit beobachten, erfassen, definieren und systematisieren?
b) Erklärung (Explikation)
- Wie kommen Persönlichkeitsunterschiede zustande?
c) Vorhersage (Prädikation)
- Wie beeinflusst Persönlichkeit unser zukünftiges Erleben und Verhalten?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitsmerkmale, Persönlichkeitseigenschaft, Disposition, Trait (Synonym, Definitionen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitsmerkmale sind mittel- oder langfristig stabile interne Faktoren,
die das Erleben und/oder Verhalten eines Menschen konsistent und von dem
anderer Menschen unterscheidbar machen.

Asendorpf: Persönlichkeitsmerkmale sind überdauernde, nichtpathologische,
verhaltensrelevante individuelle Besonderheiten von Menschen innerhalb einer
bestimmten Population
.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kontroverse: Innenperspekitve vs. Außenperspektive

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Persönlichkeit existiert und entsteht in der
Selbstsicht versus in der Wirkung auf andere
• Persönlichkeit als Resultat der Vererbung (Anlage)
versus als Resultat äußerlicher Einflüsse (Umwelt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kontroverse: Person vs. Situation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wird Verhalten durch Eigenschaften der Person
versus Eigenschaften der Situation determiniert?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Latente Variablen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- nicht direkt beobachtbare Konstrukte (latente
Variable) wie z.B. Extraversion sind durch
beobachtbare Indikatoren (manifeste Variablen)
messbar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Variation von Messwerten (wünschenswerte Verteilung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wünschenswerte Verteilung der Merkmalswerte aller
Personen (weil viele Analyseverfahren darauf basieren)
–Normalverteilt
–Mittelwert nahe Skalenmittelpunkt
–Möglichst hohe
Streuung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Persönlichkeitspsychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Persönlichkeitspsychologie ist die empirische Wissenschaft der (mittelfristig)
stabilen Unterschiede zwischen Menschen im Erleben, Denken und Verhalten.

Lösung ausblenden
  • 129089 Karteikarten
  • 2408 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen PERSPSYCH Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Praktische Anwendungen der Persönlichkeitspsychologie

A:

- Personalauswahl und Personalentwicklung
- zielgruppenorientiertes Marketing
- individualisierte Beratung
- individualisierte Erziehung
- individualisierter Unterricht
- individualisierte Therapie
- Begutachtung der Fahrtauglichkeit
- Kriminalistik

Q:

Empirische Persönlichkeitspsychologie: allgemein vs. differentiell

A:

- allgemeine Perspektive: universelle Gesetzmäßigkeiten des Erlebens und Verhaltens von Menschen
→ Welche Gemeinsamkeiten haben Menschen
im Durchschnitt?

- differentielle Perspektive: individuelle Besonderheiten des Erlebens und Verhaltens von Menschen
→ Wie unterscheiden sich Menschen
untereinander?

- Bsp.: allgemeine Perspektive testet, was Stress verursacht, differentielle Perspektive testet die Unterschiede zwischen Menschen in Stresssituationen

Q:

Kontroverse: Einzigartigkeit vs. Generalisierbarkeit

A:

Einzelne „Persönlichkeiten“ verstehen
(idiographischer Ansatz)
versus
Gesetzmäßigkeiten der Unterschiede zwischen
Menschen verstehen ( nomothetischer Ansatz)

Q:

Kennzeichen von Persönlichkeitsmerkmalen

A:

- interne latente Faktoren: Intelligenz etc. (nicht beobachtbar)

- interindividuelle Unterschiede (Varianz)

- Konsistenz (Menschen zeigen ähnliches Verhalten in ähnlichen bzw. verschiedenen Situationen)

- zeitliche Stabilität

- verhaltensrelevant (determinieren Verhaltensweise)

- nichtpathologisch

- populationsabhängig (- z.B. sind Merkmale abhängig von Alter oder Kultur
- oftmals sind Stichproben WEIRD → Western, Educated, Industrialized, Rich, Democratic)

Q:

Arten von Persönlichkeitsmerkmalen (3)

A:

- Leistungs- und Fähigkeitsmerkmale (- Wie gut kann eine Person etwas?
- z.B. Konzentrationsvermögen, Intelligenz)

- emotionale und motivationale Merkmale (- Wie macht eine Person etwas?
- z.B. Temperament, Handlungseigenschaften, Bewertungsdispositionen, Selbstkonzept)

- körperliche Merkmale (- sind nur wichtig, sofern sie das Erleben/Verhalten beeinflussen oder hiervon beeinflusst werden
- z.B. psychophysiologische Eigenschaften, genetische Eigenschaften)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zentrale Fragestellungen (3)

A:

a) Beschreibung (Deskription)
- Wie lässt sich Persönlichkeit beobachten, erfassen, definieren und systematisieren?
b) Erklärung (Explikation)
- Wie kommen Persönlichkeitsunterschiede zustande?
c) Vorhersage (Prädikation)
- Wie beeinflusst Persönlichkeit unser zukünftiges Erleben und Verhalten?

Q:

Persönlichkeitsmerkmale, Persönlichkeitseigenschaft, Disposition, Trait (Synonym, Definitionen)

A:

Persönlichkeitsmerkmale sind mittel- oder langfristig stabile interne Faktoren,
die das Erleben und/oder Verhalten eines Menschen konsistent und von dem
anderer Menschen unterscheidbar machen.

Asendorpf: Persönlichkeitsmerkmale sind überdauernde, nichtpathologische,
verhaltensrelevante individuelle Besonderheiten von Menschen innerhalb einer
bestimmten Population
.

Q:

Kontroverse: Innenperspekitve vs. Außenperspektive

A:

• Persönlichkeit existiert und entsteht in der
Selbstsicht versus in der Wirkung auf andere
• Persönlichkeit als Resultat der Vererbung (Anlage)
versus als Resultat äußerlicher Einflüsse (Umwelt)

Q:

Kontroverse: Person vs. Situation

A:

Wird Verhalten durch Eigenschaften der Person
versus Eigenschaften der Situation determiniert?

Q:

Latente Variablen

A:

- nicht direkt beobachtbare Konstrukte (latente
Variable) wie z.B. Extraversion sind durch
beobachtbare Indikatoren (manifeste Variablen)
messbar

Q:

Variation von Messwerten (wünschenswerte Verteilung)

A:

Wünschenswerte Verteilung der Merkmalswerte aller
Personen (weil viele Analyseverfahren darauf basieren)
–Normalverteilt
–Mittelwert nahe Skalenmittelpunkt
–Möglichst hohe
Streuung

Q:

Was ist Persönlichkeitspsychologie?

A:

Die Persönlichkeitspsychologie ist die empirische Wissenschaft der (mittelfristig)
stabilen Unterschiede zwischen Menschen im Erleben, Denken und Verhalten.

PERSPSYCH

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang PERSPSYCH an der Universität Mainz

Für deinen Studiengang PERSPSYCH an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten PERSPSYCH Kurse im gesamten StudySmarter Universum

PT Psych

HSD Hochschule Döpfer

Zum Kurs
SKL Psych

LMU München

Zum Kurs
PädPsych

Hochschule Rosenheim

Zum Kurs
PT-Psych

Hochschule Bremen

Zum Kurs
PT Psych

Technische Hochschule Deggendorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden PERSPSYCH
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen PERSPSYCH