Organische Chemie at Universität Mainz | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Organische Chemie an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Organische Chemie Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Isomerie liegt in der Peptidbindung vor und welche Stellung wird bevorzugt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
cis-/trans-Isomerie

trans: alpha-C-Atome auf verschiedenen Seiten der CN-Bindung -> bevorzugte Stellung 
cis: alpha-C-Atome auf derselben Seite der CN-Bindung 
-> sterische Hinderung = selten (Ausnahme: Prolin) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Solvatisierung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
durch die Anziehung zwischen Lösungsmittel und dem gelösten Stoff entsteht eine Solvathülle, die das Molekül stabilisiert 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zu was können beta-Ketocarbonsäuren decarboxyliert werden? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zu Ketonen 
Bsp.: Acetessigsäure zu Aceton 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Oxalessigsäure und was entsteht bei der Decarboxylierung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ketodicarbonsäure 

Decarboxylierung der rechten Carboxygruppe zu Brenztraubensäure im Citratzyklus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Kriterien können als Reinheitskriterien dienen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
stimmen die folgenden Eigenschaften mit Reinstoff überein: 
  • Schmelz- und Siedetemperatur 
  • Dichte 
  • Brechungsindex 
  • spezifische Drehung (optisch aktive Stoffe) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist Isomerie definiert? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verbindungen, die die gleiche Summenformel haben, aber einen unterschiedlichen Bau und daraus resultierend unterschiedliche Eigenschaften haben 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche unterschiedlichen Formen der Isomerie gibt es? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konstitutionsisomerie
  • Stereoisomerie 
    • Konfigurationsisomerie 
    • Konformationsisomerie 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Molekülzentren reaktiv/Konzept von funktionellen Gruppen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zentren werden durch Mehrfachbindungen oder polare Bindungen (Elektronegativitätsunterschiede) reaktiv


- Konzept: Durch Einführung von Mehrfachbindungen, Heteroatome, usw -> entstehen gleiches reaktives Verhalten -> solche Strukturelemente als funktionelle Gruppen benannt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was zeichnet den Kohlenstoff als Element aus? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vierbindigkeit 
  • mittlere Elektronegativität
  • verschiedene Hybridisierungsstufen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was behandelt die Organische Chemie? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Chemie der Kohlenstoffverbindungen 
-> C mit H,N,O,S,P und Halogenen
Ausnahmen: CO, CO2, CO3 2-, HCN, CN- 

Grundbausteine des Lebens 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche unterschiedlichen Trennmethoden gibt es? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zentrifugation: Rotation, Feststoff sinkt zu Boden 
Dekantieren: obere Phase abgießen 
Filtration: feste Phase bleibt im Filter 
Destillation: ausnutzen unterschiedlicher Siedepunkte 
Sublimation (Gefriertrocknung): ausnutzen unterschiedlicher Sublimationspunkte 
Kristallisation: unterschiedliche Löslichkeit, einengen und abkühlen, Feststoff fällt aus 
Extraktion: Schütteln mit 2 nicht mischbaren Phasen 
Chromatographie: durch Trennmaterial laufen lassen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Eigenschaften von Cyclopropan?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- ist eine Ausnahme

- sehr hohe Ringspannung

- Sehr exothermer Prozess

- Ring leicht zu öffnen

- hochenergetische Verbindung

Lösung ausblenden
  • 131220 Karteikarten
  • 2432 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Organische Chemie Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Isomerie liegt in der Peptidbindung vor und welche Stellung wird bevorzugt? 
A:
cis-/trans-Isomerie

trans: alpha-C-Atome auf verschiedenen Seiten der CN-Bindung -> bevorzugte Stellung 
cis: alpha-C-Atome auf derselben Seite der CN-Bindung 
-> sterische Hinderung = selten (Ausnahme: Prolin) 
Q:
Was bedeutet Solvatisierung? 
A:
durch die Anziehung zwischen Lösungsmittel und dem gelösten Stoff entsteht eine Solvathülle, die das Molekül stabilisiert 
Q:
Zu was können beta-Ketocarbonsäuren decarboxyliert werden? 
A:
zu Ketonen 
Bsp.: Acetessigsäure zu Aceton 
Q:
Was ist Oxalessigsäure und was entsteht bei der Decarboxylierung? 
A:
Ketodicarbonsäure 

Decarboxylierung der rechten Carboxygruppe zu Brenztraubensäure im Citratzyklus
Q:
Welche Kriterien können als Reinheitskriterien dienen? 
A:
stimmen die folgenden Eigenschaften mit Reinstoff überein: 
  • Schmelz- und Siedetemperatur 
  • Dichte 
  • Brechungsindex 
  • spezifische Drehung (optisch aktive Stoffe) 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie ist Isomerie definiert? 
A:
Verbindungen, die die gleiche Summenformel haben, aber einen unterschiedlichen Bau und daraus resultierend unterschiedliche Eigenschaften haben 
Q:
Welche unterschiedlichen Formen der Isomerie gibt es? 
A:
  • Konstitutionsisomerie
  • Stereoisomerie 
    • Konfigurationsisomerie 
    • Konformationsisomerie 
Q:

Wie werden Molekülzentren reaktiv/Konzept von funktionellen Gruppen?

A:

- Zentren werden durch Mehrfachbindungen oder polare Bindungen (Elektronegativitätsunterschiede) reaktiv


- Konzept: Durch Einführung von Mehrfachbindungen, Heteroatome, usw -> entstehen gleiches reaktives Verhalten -> solche Strukturelemente als funktionelle Gruppen benannt

Q:
Was zeichnet den Kohlenstoff als Element aus? 
A:
  • Vierbindigkeit 
  • mittlere Elektronegativität
  • verschiedene Hybridisierungsstufen 
Q:
Was behandelt die Organische Chemie? 
A:
Chemie der Kohlenstoffverbindungen 
-> C mit H,N,O,S,P und Halogenen
Ausnahmen: CO, CO2, CO3 2-, HCN, CN- 

Grundbausteine des Lebens 
Q:
Welche unterschiedlichen Trennmethoden gibt es? 
A:
Zentrifugation: Rotation, Feststoff sinkt zu Boden 
Dekantieren: obere Phase abgießen 
Filtration: feste Phase bleibt im Filter 
Destillation: ausnutzen unterschiedlicher Siedepunkte 
Sublimation (Gefriertrocknung): ausnutzen unterschiedlicher Sublimationspunkte 
Kristallisation: unterschiedliche Löslichkeit, einengen und abkühlen, Feststoff fällt aus 
Extraktion: Schütteln mit 2 nicht mischbaren Phasen 
Chromatographie: durch Trennmaterial laufen lassen
Q:

Was sind die Eigenschaften von Cyclopropan?


A:

- ist eine Ausnahme

- sehr hohe Ringspannung

- Sehr exothermer Prozess

- Ring leicht zu öffnen

- hochenergetische Verbindung

Organische Chemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Organische Chemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Organische Chemie