Noradrenalin at Universität Mainz | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Noradrenalin an der Universität Mainz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Noradrenalin Kurs an der Universität Mainz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Imidazoline

Rebound-Effekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Medikamentöse Rhinitis:

  1. Wirkstoffe kontrahieren Blutgefäße in der Schleimhaut
  2. verminderte Durchblutung
  3. Abschwellung
  4. Schleimhaut trocknet durch verminderte Durchblutung aus
    UND O2-Versorgung vermindert
  5. dadurch Zunahme der Durchblutung
  6. Schleimhaut schwillt wieder an
  7. zu dieser anschwellenden Wirkung kommt es nach Metabolisierung des Wirkstoffs (nach 4-6h)
  8. Nase fühlt sich stärker verstopft an als vorher (medikamentöse Rhinitis)
  9. Dosierung immer höher / ohne Nasenspray keine freie Nase mehr

Folgen: Flimmerhärchen brechen a.G. der Dauerstimulation durch Arzneistoff ab
==> Atrophie der Nasenschleimhaut


Anwendung: max. 7 Tage u. nicht mehrmals im Jahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Imidazoline

CAVE Dosierung bei Kindern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

==> immer niedrig dosiert u. als Tropfen

Grund:

  • bei höherer Dosierung verstärkte Aufnahme ins ZNS
    --> da BHS noch nicht vollständig ausgebildet
  • bei Spray ist Wirkstoffaufnahme stärker
  • --> Blutdrucksenkung u. Sedierung bis zum Koma
  • --> Clonidin-ähnliche Wirkung (über α2)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Noradrenalin, Adrenalin (Epinephrin)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= α-β-Agonisten

  • Herz: positiv inotrop, chronotrop, dromotrop (beschleunigte Erregungsleitung), bathmotrop (Senkung der Reizschwelle), lusitrop (Steigerung der Relaxationsfäfigketi)
  • Gefäße: Vasokonstriktion (via α1)
  • Bronchien: Bronchodilatation (via β2)


Indikation:

  • Notfallpen bei allergischem Schock
  • Zusatz bei Lokalanästhetika (durch Vasokonstriktion werden diese langsamer abgebaut)


UAW: muss meist in sehr hohen Dosen gegeben werden, deshalb...

  • Palpitationen ("Herzstolperer"), Tachykardie
  • Schwitzen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Atembeschwerden, Hautblässe
  • Schwindel, Schwäche, Tremor
  • Kopfschmerzen
  • Beklommenheit, Nervosität, Angstgefühle
  • Kältegefühl an Extremitäten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

β-Agonisten

Allg.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterteilt in:

  1. gleiche Wirkung auf β1 und β2
  2. verstärkte Wirkung auf β2


Indikation:

  • Bradykardie u. Überleitungsstörung am Herz (β1)
  • Broncholytikum u. Tokolytikum (β2)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Orciprenalin

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= β-Agonist (gleich auf 1 u. 2)

  • via β1 (Herz): positiv chronotrop, inotrop, dromotrop
  • via β2: broncho- u. vasodialtierend


Indikation:

  • bradykarde u./o. atropinresistente Rhythmusstörungen
  • Vorteil gegenüber Adrenalin: a.G. Vasodilatation kein Blutdruckanstieg
  • Antidot bei Beta-Blocker-Intoxikation


UAW:

  • cardiovaskulär: Kammerflimmern; Angina pectoris
  • zentral: Unruhe, Kopfschmerzen, Nervosität
  • Hautreaktionen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

SABA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= short acting β2-Agonist

--> Bronchodilatation u. mukozilliäre Clearance (aktivere Flimmerhärchen) erhöht


Wirkstoffe: Salbutamol ("Salbei-Butter"), Fenoterol ("Fee aus Tirol"), Terbutalin ("Teer-Butter")


Indikation: Asthma bronchiale --> Wirkeintritt 20-60 s; Wirkdauer ca. 4-6 h

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

LABA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= long acting β2-Agonist

--> Bronchodilatation u. mukozilliäre Clearance erhöht


Wirkstoffe: Formoterol ("Kuchen-Form"), Salmeterol ("Salmiak-Bonbon"), Indacaterol ("Inder-Katze") (nur bei COPD)


Indikation: Asthma bronchiale --> Wirkeintritt 10-20 min; Wirkdauer 12-24 h

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ephedrin u. Pseudoephedrin

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> indirekte Freisetzung von NA (+ schwacher adrenerger Agonist)


Indikation:

  • Hypotonie
  • chronische Bronchitis u. Rhinitis
  • Adipositas (erhöht die Fettverbrennung)
  • Narkolepsie
  • missbräuchlich verwendet als Partydroge aufgrund euphorisierenden und aphrodisierenden Wirkung


UAW:

  • Blutdruckanstieg sowie Herzfrequenzanstieg
  • Unruhe, Angst
  • Schlaflosigkeit, Tremor
  • Halluzinationen, Delirium (--> hpsl. bei Intoxikation)


Unterschied Ephedrin/Pseudoephedrin

Ephedrin: BHS-gängig --> Suchtgefahr!

Pseudoephedrin: schlecht BHS-gängig

  • hpsl. periphere Wirkung
  • in Komi-Präp. bei grippalem Infekt
  • schleimhautabschwellende Wirkung

CAVE: beide Substanzen Edukte für Crystalmeth-Synthese

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Amphetamin

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • indirekte Freisetzung von Adrenalin, Noradrenalin u. Dopamin aus intrazellulären Vesikeln
  • dreht Transportrichtung der Reuptake-Transporter um (NAT, DAT)


Indikation:

  • in den USA Standardtherapie bei: Narkolepsie und ADHS (in DE eher Amphetamin-Derivate)
  • Asthma bronchiale
  • Depression
  • Erkältung
  • Adipositas


UAW:

  • Hypertonie
  • Tachykardie
  • Unruhe
  • Angst
  • Schlaflosigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Harnverhalt
  • Psychogene Wirkung → als Droge missbraucht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Methylphenidat

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Amphetamin-Derivat (zb. in Ritalin, Medikinet)

--> Inhibition der Reuptake-Transporter (NAT, DAT)


Indikation:

  • Kinder ab 6 J. gegen ADHS (anheben der NA- u. DA-Spiegel auf Normalniveau)
  • Narkolepsie


UAW:

  • sehr häufig: Anorexie (Appetitlosigkeit) bei Kindern
    --> wichtig für Dosiseinstellung/ Dosistitration
  • häufig:
    • Konzentrationsschwäche, Schwitzen, Geräuschempfindlichkeit
    • Abnormes Verhalten, Aggression, Affektlabilität, Erregung
    • Blutdruckschwankungen, Herzrasen, Übelkeit, Erbrechen


Missbrauch als "Lerndroge" --> erhöht Aufmerksamheit

Problem: NA- u- DA-Spiegel auf erhöhtes Niveau

--> mehr Leistung, Abhängigkeit, psychische Störungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sympatholytika

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Antagonisten des Sympathikus

Wirkstoffe:

α1: Doxazosin, Urapidil

α1A: Tamsulosin, Alfuzosin, Tetrazosin

α2: Yohimbin

β-Blocker:

  • nicht-selektiv: Propanolol, Timolol
  • selektiv: Metoprolol, Bisoprolol, Esmolol, Acebutolol
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beta-Blocker

Allg.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hemmen Wirkung von NA u. Adrenalin an β1-, β2- u. β3-Rez.
  • hemmen zzgl. Renin-Freisetzung (β1)


Blockade β1-Rez.: Herz --> negativ inotrop, chronotrop, dromotrop, bathmotrop, lusitrop

Blockade β2-Rez.: Aufhebung relaxierender Wirkung an glatter Muskulatur (v.a. Bronchien)

==> erwünscht ist Blockade an β1-Rez.


UAW:

  • zu beginn der Therapie: First Dose Effekt
    --> normaler Blutdruck fühlt sich für Körper zuerst zu niedrig an
    • Schwindel und Kopfschmerzen
    • Müdigkeit
    • Abgeschlagenheit
  • erektile Dysfunktion (bei Männern!)
  • Verschleierung der Hypoglykämie Symptome bei Diabetiker:innen
    • Tachykardie wird durch β-Blocker verdeckt
    • Schwitzen bleibt als Symptom erhalten
  • Bradykardie
  • Harnentleerungsstörungen


KI: gleichzeitige Gabe von Antiarrhythmika (v.a. Ca2+-Antagonisten vom Verapamil u. Diltiazem Typ)

--> Gefahr eines AV-Blocks

Lösung ausblenden
  • 252318 Karteikarten
  • 3854 Studierende
  • 134 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Noradrenalin Kurs an der Universität Mainz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Imidazoline

Rebound-Effekt

A:

Medikamentöse Rhinitis:

  1. Wirkstoffe kontrahieren Blutgefäße in der Schleimhaut
  2. verminderte Durchblutung
  3. Abschwellung
  4. Schleimhaut trocknet durch verminderte Durchblutung aus
    UND O2-Versorgung vermindert
  5. dadurch Zunahme der Durchblutung
  6. Schleimhaut schwillt wieder an
  7. zu dieser anschwellenden Wirkung kommt es nach Metabolisierung des Wirkstoffs (nach 4-6h)
  8. Nase fühlt sich stärker verstopft an als vorher (medikamentöse Rhinitis)
  9. Dosierung immer höher / ohne Nasenspray keine freie Nase mehr

Folgen: Flimmerhärchen brechen a.G. der Dauerstimulation durch Arzneistoff ab
==> Atrophie der Nasenschleimhaut


Anwendung: max. 7 Tage u. nicht mehrmals im Jahr

Q:

Imidazoline

CAVE Dosierung bei Kindern

A:

==> immer niedrig dosiert u. als Tropfen

Grund:

  • bei höherer Dosierung verstärkte Aufnahme ins ZNS
    --> da BHS noch nicht vollständig ausgebildet
  • bei Spray ist Wirkstoffaufnahme stärker
  • --> Blutdrucksenkung u. Sedierung bis zum Koma
  • --> Clonidin-ähnliche Wirkung (über α2)
Q:

Noradrenalin, Adrenalin (Epinephrin)

A:

= α-β-Agonisten

  • Herz: positiv inotrop, chronotrop, dromotrop (beschleunigte Erregungsleitung), bathmotrop (Senkung der Reizschwelle), lusitrop (Steigerung der Relaxationsfäfigketi)
  • Gefäße: Vasokonstriktion (via α1)
  • Bronchien: Bronchodilatation (via β2)


Indikation:

  • Notfallpen bei allergischem Schock
  • Zusatz bei Lokalanästhetika (durch Vasokonstriktion werden diese langsamer abgebaut)


UAW: muss meist in sehr hohen Dosen gegeben werden, deshalb...

  • Palpitationen ("Herzstolperer"), Tachykardie
  • Schwitzen
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Atembeschwerden, Hautblässe
  • Schwindel, Schwäche, Tremor
  • Kopfschmerzen
  • Beklommenheit, Nervosität, Angstgefühle
  • Kältegefühl an Extremitäten
Q:

β-Agonisten

Allg.

A:

Unterteilt in:

  1. gleiche Wirkung auf β1 und β2
  2. verstärkte Wirkung auf β2


Indikation:

  • Bradykardie u. Überleitungsstörung am Herz (β1)
  • Broncholytikum u. Tokolytikum (β2)
Q:

Orciprenalin

A:

= β-Agonist (gleich auf 1 u. 2)

  • via β1 (Herz): positiv chronotrop, inotrop, dromotrop
  • via β2: broncho- u. vasodialtierend


Indikation:

  • bradykarde u./o. atropinresistente Rhythmusstörungen
  • Vorteil gegenüber Adrenalin: a.G. Vasodilatation kein Blutdruckanstieg
  • Antidot bei Beta-Blocker-Intoxikation


UAW:

  • cardiovaskulär: Kammerflimmern; Angina pectoris
  • zentral: Unruhe, Kopfschmerzen, Nervosität
  • Hautreaktionen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

SABA

A:

= short acting β2-Agonist

--> Bronchodilatation u. mukozilliäre Clearance (aktivere Flimmerhärchen) erhöht


Wirkstoffe: Salbutamol ("Salbei-Butter"), Fenoterol ("Fee aus Tirol"), Terbutalin ("Teer-Butter")


Indikation: Asthma bronchiale --> Wirkeintritt 20-60 s; Wirkdauer ca. 4-6 h

Q:

LABA

A:

= long acting β2-Agonist

--> Bronchodilatation u. mukozilliäre Clearance erhöht


Wirkstoffe: Formoterol ("Kuchen-Form"), Salmeterol ("Salmiak-Bonbon"), Indacaterol ("Inder-Katze") (nur bei COPD)


Indikation: Asthma bronchiale --> Wirkeintritt 10-20 min; Wirkdauer 12-24 h

Q:

Ephedrin u. Pseudoephedrin

A:

--> indirekte Freisetzung von NA (+ schwacher adrenerger Agonist)


Indikation:

  • Hypotonie
  • chronische Bronchitis u. Rhinitis
  • Adipositas (erhöht die Fettverbrennung)
  • Narkolepsie
  • missbräuchlich verwendet als Partydroge aufgrund euphorisierenden und aphrodisierenden Wirkung


UAW:

  • Blutdruckanstieg sowie Herzfrequenzanstieg
  • Unruhe, Angst
  • Schlaflosigkeit, Tremor
  • Halluzinationen, Delirium (--> hpsl. bei Intoxikation)


Unterschied Ephedrin/Pseudoephedrin

Ephedrin: BHS-gängig --> Suchtgefahr!

Pseudoephedrin: schlecht BHS-gängig

  • hpsl. periphere Wirkung
  • in Komi-Präp. bei grippalem Infekt
  • schleimhautabschwellende Wirkung

CAVE: beide Substanzen Edukte für Crystalmeth-Synthese

Q:

Amphetamin

A:
  • indirekte Freisetzung von Adrenalin, Noradrenalin u. Dopamin aus intrazellulären Vesikeln
  • dreht Transportrichtung der Reuptake-Transporter um (NAT, DAT)


Indikation:

  • in den USA Standardtherapie bei: Narkolepsie und ADHS (in DE eher Amphetamin-Derivate)
  • Asthma bronchiale
  • Depression
  • Erkältung
  • Adipositas


UAW:

  • Hypertonie
  • Tachykardie
  • Unruhe
  • Angst
  • Schlaflosigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Harnverhalt
  • Psychogene Wirkung → als Droge missbraucht
Q:

Methylphenidat

A:

= Amphetamin-Derivat (zb. in Ritalin, Medikinet)

--> Inhibition der Reuptake-Transporter (NAT, DAT)


Indikation:

  • Kinder ab 6 J. gegen ADHS (anheben der NA- u. DA-Spiegel auf Normalniveau)
  • Narkolepsie


UAW:

  • sehr häufig: Anorexie (Appetitlosigkeit) bei Kindern
    --> wichtig für Dosiseinstellung/ Dosistitration
  • häufig:
    • Konzentrationsschwäche, Schwitzen, Geräuschempfindlichkeit
    • Abnormes Verhalten, Aggression, Affektlabilität, Erregung
    • Blutdruckschwankungen, Herzrasen, Übelkeit, Erbrechen


Missbrauch als "Lerndroge" --> erhöht Aufmerksamheit

Problem: NA- u- DA-Spiegel auf erhöhtes Niveau

--> mehr Leistung, Abhängigkeit, psychische Störungen

Q:

Sympatholytika

A:

= Antagonisten des Sympathikus

Wirkstoffe:

α1: Doxazosin, Urapidil

α1A: Tamsulosin, Alfuzosin, Tetrazosin

α2: Yohimbin

β-Blocker:

  • nicht-selektiv: Propanolol, Timolol
  • selektiv: Metoprolol, Bisoprolol, Esmolol, Acebutolol
Q:

Beta-Blocker

Allg.

A:
  • hemmen Wirkung von NA u. Adrenalin an β1-, β2- u. β3-Rez.
  • hemmen zzgl. Renin-Freisetzung (β1)


Blockade β1-Rez.: Herz --> negativ inotrop, chronotrop, dromotrop, bathmotrop, lusitrop

Blockade β2-Rez.: Aufhebung relaxierender Wirkung an glatter Muskulatur (v.a. Bronchien)

==> erwünscht ist Blockade an β1-Rez.


UAW:

  • zu beginn der Therapie: First Dose Effekt
    --> normaler Blutdruck fühlt sich für Körper zuerst zu niedrig an
    • Schwindel und Kopfschmerzen
    • Müdigkeit
    • Abgeschlagenheit
  • erektile Dysfunktion (bei Männern!)
  • Verschleierung der Hypoglykämie Symptome bei Diabetiker:innen
    • Tachykardie wird durch β-Blocker verdeckt
    • Schwitzen bleibt als Symptom erhalten
  • Bradykardie
  • Harnentleerungsstörungen


KI: gleichzeitige Gabe von Antiarrhythmika (v.a. Ca2+-Antagonisten vom Verapamil u. Diltiazem Typ)

--> Gefahr eines AV-Blocks

Noradrenalin

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Noradrenalin an der Universität Mainz

Für deinen Studiengang Noradrenalin an der Universität Mainz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Noradrenalin Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Adrenal Glands

University of the Immaculate Conception

Zum Kurs
Din Normen

Hochschule Bremen

Zum Kurs
Norme

Université du Droit et de la Sante (Lille II)

Zum Kurs
Adrenaline

Victoria University

Zum Kurs
norm

University of Szeged

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Noradrenalin
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Noradrenalin